Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Hanf - 02.02.2018



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
.:unaRmed:.
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 02.02.2018, 10:20    Titel: Hanf - 02.02.2018 Antworten mit Zitat
Die nächste live Ausgabe von CROPfm ist am 02.02.2018 um 19:00 online zu hören.
Für Fragen und Kommentare während der Sendung steht Ihnen CROPcom zur Verfügung - der liveChat.
Über den Skype account "cropfm" ist es möglich, sich live am Gespräch zu beteiligen.


Hanf


CROPfm Open End

Hanf, insbesondere dessen Inhaltsstoff Tetrahydrocannabinol (THC) gilt (im Westen) gemeinhin als gefährliche Einstiegsdroge, die im schlimmsten Fall sogar Schizophrenie auslösen kann. Auf der anderen Seite gibt es immer mehr Stimmen, die darauf hinweisen, dass es sich um eine der ältesten Kulturpflanzen handelt, die den Menschen bereits seit ca. 30.000 Jahren begleiten soll und dessen Anwendungsmöglichkeiten von der Heilpflanze über einen klimaneutralen Energieträger bis zur hochwertigen Naturfaser reichen. Mein Gast Toni Straka setzt sich seit vielen Jahren für die Legalisierung von Cannabis ein - im live Interview erzählt er warum.




Illustration: Matthias Töpfer >> atelier-toepfer.de



Hanf unterliegt seit den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts einem praktisch international geltenden Verbot, das in den letzten Jahren mehr und mehr aufgeweicht wurde. So hat unlängst auch der US-Bundesstaat Kalifornien Cannabis für den privaten Konsum (auch ohne medizinische Indikation) freigegeben. Ende 2017 forderte die UN ihre Mitgliedstaaten auf, deren Drogengesetze auf Widersprüche zu untersuchen und diese gegebenenfalls zu revidieren. Ca. 17.000 Studien zur positiven Wirkung von Cannabis und CBD sollen bereits existieren, und unzählige Krankheitsbilder lassen sich offenbar erfolgreich mit Cannabis behandeln - Zeit sich diesem Thema auch auf CROPfm zu widmen.


Website des Hanfinstituts

Video: Diskussion zu "Cannabis als Arzneimittel"

Themengebiete: (Sub-)Kultur, unbekannt

Moderator: Tarek Al-Ubaidi

Sendungsgast:

Toni Straka (Journalist, Cannabis-Aktivist)


> Link zur Sendung <


Zuletzt bearbeitet von .:unaRmed:. am 15.02.2018, 13:52, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
San
Superposter
Superposter



Anmeldungsdatum: 05.07.2009
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 05.02.2018, 18:11    Titel: Antworten mit Zitat
Die CropFM Sendungen, die ich nicht zu Ende gehört habe, kann man wohl an einer Hand abzählen. Diese gehört dazu.

Das erste Mal wollte ich aufhören als er meinte, die Wirkung von Cannabis wäre mit einem Achtel Wein zu vergleichen und würde sich bei höherer Dosis nicht verändern sondern nur verlängern. Geschockt

Dann als er unerwünschte Nebenwirkungen geleugnet hat, allen voran die THC induzierten Psychosen (Depression und Angststörungen übrigens auch genauso wie kognitive Beeinträchtigungen) und dass keine Studie etwas Negatives gefunden hätte. Geschockt

Das hätte ja schon reichen sollen, aber den Rest hat mir nach ca einer halben Stunde die Aussage gegeben, dass 95% der Chemotherapiepatienten nach 5 Jahren tot sind. Geschockt

Alles nachweislich Falsch Ausrufezeichen

z.B.: https://www.drugcom.de/?id=topthema&sub=132 Idee
_________________
"It's just data." ~ Tom Campbell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 970
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 05.02.2018, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat
Die Wirkung ist sicher sehr subjektiv, mit einem 8'erl Wein würde ich es zwar auch nicht vergleichen...aber keine Ahnung, wie es auf ihn wirkt. Von der Schädlichkeit her ist es denke ich schon mit einem 8'erl zu vergleichen...aber das kommt letztlich natürlich alles auf die (absolute) Menge an...

Über die Schädlichkeit gehen die Meinungen jedenfalls SEHR weit auseinender und der Artikel den Du verlinkt hast, erscheint mir nach Überfliegen recht negativ eingestellt...was die (zugegebener Maßen) sehr positiven Interpretationen von Toni Straka natürlich ausgleicht...Winken

Letztlich geht es aber vor allem (und in dem Volksbegehren mal ausschließlich) um Patienten, die mit Cannabis Produkten ein sehr viel besseres Leben führen könnten. Und die gibt es, davon bin ich überzeugt! Wie vergesslich einen das Kraut jetzt macht, erscheint da eher nebensächlich...

Dass es für Jugendliche (wie auch in dem Artikel hervorgehoben) generell ungeeignet ist, ist natürlich (allen Beteiligten) auch völlig klar. Und auch nicht jeder Erwachsene verträgt das Zeug. Aber es geht hier ja vor allem um die Aufhebung eines Verbots und nicht den Erlass eines neuen Gebots, oder anders gesagt: wer es nicht mag/verträgt/will soll es bitte einfach lassen...

p.s.: das Gesagte bezieht sich natürlich nur auf den Inhaltsstoff THC, der in kontrollierten, medizinischen Anwendungen oft isoliert verabreicht wird...wahrscheinlich auch nur mäßig sinnvoll, wie Herr Straka ausführte...von den vielen Anwendungsmöglichkeiten der Pflanze an sich (Pflanzenfasern,...) mal ganz zu schweigen......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
San
Superposter
Superposter



Anmeldungsdatum: 05.07.2009
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 06.02.2018, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Letztlich geht es aber vor allem (und in dem Volksbegehren mal ausschließlich) um Patienten, die mit Cannabis Produkten ein sehr viel besseres Leben führen könnten. Und die gibt es, davon bin ich überzeugt! Wie vergesslich einen das Kraut jetzt macht, erscheint da eher nebensächlich...


Da bin ich ganz bei dir, meine Kritik richtet sich ja nicht gegen die sinnvollen Anwendungsmöglichkeiten von Cannabis (auch nicht gegen das Berauschen damit), sondern gegen die fahrlässige und nachweislich falsche Darstellung durch den Sendungsgast.

Zitat:
Dass es für Jugendliche (wie auch in dem Artikel hervorgehoben) generell ungeeignet ist, ist natürlich (allen Beteiligten) auch völlig klar. Und auch nicht jeder Erwachsene verträgt das Zeug. Aber es geht hier ja vor allem um die Aufhebung eines Verbots und nicht den Erlass eines neuen Gebots, oder anders gesagt: wer es nicht mag/verträgt/will soll es bitte einfach lassen...


Dass das allen Beteiligten so klar ist konnte ich in der ersten halben Stunde nicht erkennen. Aber denken wir doch mal praktisch, jemand preist Cannabis als Wundermittel für so ziemlich alles an und sagt es sei ohne schädliche Nebenwirkungen und dann sagst du einem Jugendlichen er soll es nicht konsumieren? Hmm Mit den Augen rollen ?

Ein wichtiger Aspekt, ich weiß nicht ob das in der Diskussion noch behandelt wurde, wäre ja z.B. die Tatsache, dass seit vielen Jahren, immer weiter Richtung höherem THC gehallt gezüchtet wird und damit die Gefährlichkeit des Konsums steigt (die Dosis spielt natürlich eine Rolle).

Naja von jemandem, der den Umgang mit einer Substanz (sowohl politisch als auch gesundheitlich) verbessern will, erwarte ich mir ausgewogene und faktenbasierte Argumente, das hat auf diesen Aktivisten leider nicht zugetroffen.
_________________
"It's just data." ~ Tom Campbell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
room10
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 07.09.2014
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: 10.02.2018, 21:59    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Gemeinde

Es wird erst freigegeben wenn nachweisslich nichts gutes dabei mehr rauskommt.
Das Ursprüngliche Hanf was wirklich so gut ist wie es berichtet wird kannst du nur, mit viel Glück, selbst anbauen.
Der Scheiss der freigegeben wird ...
Die Macht ist der grösste Dialer.

room10
_________________
Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. (Galileo Galilei)

Logik ist wie ein Treppengeländer.
Es hilft einem, trotz Dunkelheit nach oben zu kommen.
(Christian Kjellerup)
Was und Wo ist oben denn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Knorki
Neuling
Neuling



Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 13.02.2018, 10:44    Titel: Antworten mit Zitat
Cannabis kann durchaus Psychosen auslösen. Im meinem Bekanntenkreis gab es solche Fälle. Andere Drogen, auch Alkohol, können das aber auch. Leute die alles durcheinander nehmen, spielen definitiv mit ihrer Gesundheit. Dennoch sollte man Cannabis freigeben, schon alleine um die Qualität zu regulieren. Erst dann, kann man es wirklich zu therapeutischen Zwecken heranziehen. Bei den freien CBD-Produkten kocht auch jeder sein eigenes Süppchen. Solange es als Nahrungsergänzung gehandelt wird, mag das ok sein. Als Medikament muss man es im Handel aber verlässlicher gestalten. Ob es je soweit kommt ist fragwürdig. In Deutschland kann ich mir das kaum vorstellen. Vorher wird dafür gesorgt, das CBD unter das BTMG fällt. Mit viel Rückenwind der Pharmaindustrie....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Die dezentrale Revolution - 16.02.2018 .:unaRmed:. Kommende Sendungen bei CROPfm 5 15.02.2018, 13:59
Keine neuen Beiträge Grenzwissenschaft 2017 - 21.01.2018 .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 0 21.01.2018, 00:35
Keine neuen Beiträge mostzuz Verschwörungstheorie 2018 matrose Geheimgesellschaften und Verschwörungen 2 24.10.2013, 21:03
Keine neuen Beiträge hanf.."mehr als ein kraut zum ra... blauer stern Politik und Weltgeschehen 4 01.10.2007, 20:45





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum

Boyz theme by Zarron Media 2003