Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Hörer machen Vorschläge für Sendungsgäste und -Themen


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 23, 24, 25, 26, 27  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1169
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 11.03.2016, 18:06    Titel: Antworten mit Zitat
Eine explizite "Bigfoot" Sendung gibt es zwar (noch) nicht, aber ich habe diese Thematik mit den von Dir erwähnten Andreas Müller (>> http://cropfm.at/cropfm/jsp/past_shows.jsp?showid=grenzwissenschaft2) und Illobrand von Ludwiger (>> http://cropfm.at/cropfm/jsp/past_shows.jsp?showid=ufoheim) u.A. angesprochen.

Kann mir aber durchaus vorstellen, auch mal was ausführlicheres zum thema zu machen. Das "Unglück am Djatlow Pass" sagt mir allerdings gar nix...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
smoove1986
Neuling
Neuling


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 11.03.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 11.03.2016, 19:18    Titel: Antworten mit Zitat
Hi Tarek,
ich erinnere mich, dass die Bigfootthematik zumindest mit Andreas Müller angeschnitten wurde. Ich selbst habe erst vor einem Jahr damit begonnen, mich zu Bigfoot einzulesen und war total überrascht, dass das alles viel komplexer aber auch in sich konsistenter ist, als ich dachte. Vom Patterson-Gimlin-Film dachte ich zuvor noch, der sei längst als Hoax enttarnt. Von den paranormalen Aspekten hatte ich bis dato überhaupt keine Ahnung.
Für einen gut zugänglichen Einstieg in das Thema kann ich das Buch "Der Amerikanische Yeti" von Janet und Colin Bord empfehlen. Es ist eine (kritische) Fallsammlungen der Bigfootsichtungen von ca. 18XX bis 2000 und extrem kurzweilig und super spannend. Es gibt sogar ein eigenes Kapitel zu der Bigfoot-Ufo-Thematik. Bei amazon kostet es gebraucht aktuell gerade mal 1,30 euro. Auf Deutsch gibt es wohl kein besseres Buch. Wer des Englischen mächtig und bereit ist, tiefer in die Tasche zu greifen, sollte sich "Know the Sasquatch" von Christopher Murphy kaufen. Da wird wirklich alles Mögliche zu Bigfoot abgehandelt, dazu ist alles wunderbar graphisch illustriert, wie ein "Was-ist-Was-Buch" für Erwachsene.

Auf Youtube ist der Kanal des Users "ThinkerThunker" noch recht spannend. Darin analysiert er Bigfoot-Videos und macht einige originelle Beobachtungen, auch wenn ich nicht mit jeder Behauptung einverstanden bin.



Zu dem Unglück am Djatlow-Pass hatte ich im österreichischen wahrexakten-Forum mal einen Thread verfasst. Ich zitiere mal aus meinem Eingangspost:

Zitat:
Neun Ski-Wanderer brachen 1959 zu einer Tour durch den nördlichen Ural auf. Die Gruppe wurde von Igor Djatlow angeführt, nach dem dieses Unglück später benannt wurde. Es war vereinbart, dass sich die Gruppe während der Reise per Telegramm bei ihrem Sportverein meldete. Das Telegramm blieb aus und mit einiger Verzögerung wurde ein Suchtrupp entsandt.
Die Umstände, unter denen die Wanderer schließlich nach und nach gefunden wurden, machen diesen Fall für mich persönlich zu einem der interessantesten, von dem ich in den letzten Jahren gehört habe.
Den ausführlichen Wikipedia-Eintrag, der sich tatsächlich wie die Vorlage zu einem Horrorfilm liest, sowie weiterführende Links findet ihr hier:
***

Die weiterführenden Links sind größtenteils in englischer Sprache und sehr lesenswert. Wär des Russischen mächtig ist, kann noch einige weitere Links durchstöbern.

Die Thesen zu dem Vorfall reichen von Lawine, Drogenkonsum, Tierangriff, militärische Übung bis hin zu Außerirdischen. Vor allem letzteren Punkt finde ich sehr diskussionswert. Eine andere Wanderergruppe bemerkte kurz vor dem Unglück orangefarbene Lichter am Himmel. Der Zustand der Leichen verweist zudem auf sehr rätselhafte Todesumstände. Aber lest selbst.


*** https://de.wikipedia.org/wiki/Ungl%C3%BCck_am_Djatlow-Pass


Vor einiger Zeit wurde der Stoff auch von Hollywood zu einem (grauenhaftschlechten) Horrofilm names "Devil's Pass" verarbeitet.

Auch mit dieser Thematik hat sich Greyhunter beschäftigt:
http://superspektrum.blogspot.de/2015/08/djatlow-pass-berg-der-toten.html
Zudem weiß ich nicht, in wie weit Wladislaw mit Russischkenntnissen vielleicht auch russische Berichterstattung darlegen könnte.



Beide Thematiken finde ich super spannend und im deutschsprachigen Raum noch absolut ungenügend aufbereitet. Gerade die Paranormalität bei Sasquatch scheint einfach zu strange zu sein, als dass sich da jemand rantraut. Im oben angesprochenen wahrexaktenforum wurde ich für das Ansprechen auch eher belächelt.

Liebe Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rainer22
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 21.05.2009
Beiträge: 479

BeitragVerfasst am: 11.03.2016, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat
Eine Sendung über Bigfoot würde mich ebenfalls interessieren. Es gibt ja über die Welt verstreut sehr viele Berichte über "Affenmenschen". Z. B. die Almas (ich glaube aus dem Kaukasus), den australischen Yowie, den Orang Pendek aus Indonesien, und es gibt sogar Sagen von der Insel Flores (ebenfalls Indonesien), wo vor einigen Jahren Knochen einer neuen Menschenform gefunden wurde, genannt der "Hobbit", wegen seiner geringen Körpergröße. Zu letzteren gibt es die Sage von dem "Ebu Gogo", der ebenfalls kleinwüchsig, beharrt und ein Allesfresser gewesen sein soll. Berichte über ihn sind bis in die Neuzeit, kurz vor der Ankunft der Holländer auf den Inseln, bekannt.

Mich würde vor allem interessieren, welche unter diesen Berichten auf tatsächliche Kryptide hinweisen und welche in Verbindung mit paranormalen Phänomenen stehen, wie der Bigfoot.

Edit: Hier ein Link zu einem Blogbeitrag über Affenmenschen:

http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/2014/10/kryptiden-der-welt-8-affenmenschen-i/

Unten auf der Seite ist ein Link zu der Fortsetzung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
greyhunter
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 795
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 02.04.2016, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat
zu bigfoot empfehle ich diesen sendungsgast:
http://www.der-kryptozoologie-report.de/

die thematik ist ziemlich verworren, es gibt unzählige haarproben, spurenfälle etc. und unterschiedliche laborergebnisse um die gestritten wird, da geht es noch bunter zu als in der ufologie, was für sich schon eine leistung ist...* Sehr glücklich

@ smoove1986

bezüglich der djatlow-pass geschichte gibt es tatsächlich ein kleines update, quelle ist meine frau mama Sehr glücklich die russisches fernsehen schaut, ich selber habe kein tv. ich zitiere mal mich selber im o-ton:

Heute Morgen hat mich meine Mutter am Telefon darüber informiert, dass im Rahmen einer „Mystery“-Sendung im russischen Fernsehen auch zu diesem Thema berichtet wurde.
Zu Wort kam u.a. ein Toxikologe der sich mit Schamanen der Mansen (jenem Volk auf dessen Land die Morde stattfanden) unterhalten hat. Diese verwenden eine ganze Reihe von psychoaktiven Substanzen (Baumrinde, Pilze, Früchte, Wurzeln usw. die in einen Sud verkocht werden) um sich in veränderte Bewusstseinszustände zu versetzen.
Bei diesem Prozess käme es öfters vor, dass die „Psychonauten“ „austicken“ können und so gewalttätig werden, dass sie kaum zu halten sind. Der Toxikologe vermutet, dass der massive Gewaltausbruch (siehe die aufgezählten Verletzungen an den Studenten im verlinkten Text oben) dadurch bedingt sein könnte, dass die jungen Leute mit solchen Substanzen experimentiert haben ggf. haben die Mansen ihnen diese zum Selbstversuch angeboten.
http://superspektrum.blogspot.de/2016/03/djatlow-pass-update.html

da ich mich mit drogen und "substanzen" nicht auskenne, weiß ich nicht was davon zu halten ist. auf russischen seiten finden sich übrigens auch nicht viel mehr informationen als auf angelsächsischen, hier noch ein anderes update aus einem us-buch:
http://superspektrum.blogspot.de/2015/10/djatlow-pass-massaker-die-yury-yakimov.html


Zitat:
*Die Sache mit den Laboruntersuchungen ist wirklich bizarr. Da untersuchen etwa drei verschiedene Labore Haarproben und kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen. Wenn die sich bei Bigfoot so anstellen, wie sieht es dann in der Kriminalistik aus, wenn die Ergebnisse eines Labores etwa völlig ausreichen um jemanden in den Knast zu schicken! In Sasquatch: Legend Meets Science von Jeff Meldrum kann man einige solcher Beispiele finden. Ich fand das Buch sonst nicht so erhellend, aber die „Schlamperei“ in der Wissenschaft ist schon erstaunlich…

_________________
Ufoscriptorium - Home of Full-Spectrum-High-Strangeness 🖖👽
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
San
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.07.2009
Beiträge: 252

BeitragVerfasst am: 08.05.2016, 10:43    Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe in der Zeitschrift Pulsar ein Interview zum Thema Polyamorie gelesen, das mir beim Lesen sehr gut gefallen hat. Am Ende las ich, dass der Interviewte Bernhard Reicher war.

Also vielleicht macht ihr zu dem Thema eine Sendung? Smilie
_________________
"It's just data." ~ Tom Campbell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bernhard
Stammposter
Stammposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 88
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 08.05.2016, 11:19    Titel: Antworten mit Zitat
Vielen Dank, freut mich, daß es Dir gefallen hat! Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
snoopye1970
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 06.06.2015
Beiträge: 23
Wohnort: UK

BeitragVerfasst am: 19.05.2016, 20:38    Titel: Antworten mit Zitat
Gerne hätte ich gewußt, ob ihr auch Geschichtsthemen behandelt?

Ich lesen viel mit einem anderen "Wahrheitssucher" in alten Quellen, Büchern der verschiedenen Digitalisate der Universitäten, wie BSB, Uni Münster, Uni Hamburg.
Wir lesen oft Bücher gemeinsam über Skype. Und so ist uns schon länger aufgefallen, daß die Geschichte falsch gelehrt wird und auch das die angebliche Zeitskala, die uns in der Schule gelehrt wird, hinten und vorne nicht stimmt.
Der Kollege und ich, wir würden uns dazu interviewen lassen oder auch gerne eine Leseprobe abgeben.

Was zum Beispiel in Hamburg passiert ist während der Belagerung durch die Franzosen 1812, wie sie dort die Leute behandelt haben, spottet jeder Beschreibung.
Oder auch der deutsch-dänische Krieg, dazu haben wir Berichte gefunden, die auf die Dänen ein ganz anderes Licht werfen.

Oder auch die Hanse. Die Hanse spielte einst eine große Rolle. Doch ihre Geschichte soll ja anscheinend vergessen gemacht werden.

Falls der Moderator von Cropfm mutig genug ist und ein ernsthaftes Interesse hat, uns zu interviewen, will ich mit dem Kollegen gerne sprechen, der möglicherweise etwas skeptisch und zurückhaltend reagieren wird. Aber wenn ich gut zurede, klappt es vielleicht.
Wir haben genug Stoff um eine Open-Endsendung zu füllen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
silentgrowing
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 31.08.2010
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 26.06.2016, 14:26    Titel: Stephan Berndt als Sendungsgast Antworten mit Zitat
Ein sehr interessanter (brisanter!) Gast den ich mir wünschen würde
ist Stephan Berndt.

Er hat mehrere ernsthafte und fundierte Bücher zum Thema europäische
Prophetie veröffentlicht. Kurz gesagt:
Sein aus zahlreichen glaubhaften Quellen skizziertes mögliches Szenario ist in den vergangenen Jahren,
vor allem seit der neuen Situation in der Ukraine etc. auf beunruhigende Weise der Manifestation immer näher gekommen.

https://www.exlibris.ch/de/suche/?q=stephan+berndt&category=Book&searchtype=cs&size=20&p=1
https://www.youtube.com/results?search_query=STEPHAN+BERNDT
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Juri
Superposter
Superposter



Anmeldungsdatum: 28.02.2009
Beiträge: 115
Wohnort: Milchstraße

BeitragVerfasst am: 11.08.2016, 05:36    Titel: Quantenmusik Antworten mit Zitat

Link

contact@akashaproject.de
Ich glaube, ein Gespräch mit ihm wäre sehr toll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dischlak
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 29.06.2009
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 21.11.2016, 12:24    Titel: Energetische Psychologie/EFT Antworten mit Zitat
Servus allerseits, servus Tarek,

wie wär's mit einer Sendung zum Thema EFT bzw. "Energetische Psychologie"?
Ich persönlich finde das Thema absolout faszinierend und habe damit selbst gute Erfahrungen gemacht. Es gibt mittlerweile zahlreiche Therapeuten, die mit EFT arbeiten und ausserdem ist die Wirksamkeit bei verschiedenen psychischen Störungen, Angst, Fibromyalgia, etc. durch Studien belegt.

http://www.eft-info.com/text-bibliothek/eft--forschung/feinstein-studie.php

Damit könnte es eine Selbsthilfetechnik, die mit den feinstofflichen Energien(Chi,Prana) im Menschen arbeitet endlich in den medizinischen/psychotherapeutischen Mainstream schaffen(mal abgesehen von Akupunktur) und ein Bewusstsein für ein vollständigeres Menschen- und Weltbild schaffen, jenseits des "Maschinenmensch-Materialismus".
_________________
"Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen." -Mahatma Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1169
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 24.01.2017, 21:59    Titel: Antworten mit Zitat
Ich lese den Begriff jetzt zum ersten Mal und die Seite"www.EngergyPsychologyIntro.com" scheint grad nicht erreichbar oder nicht mehr existent zu sein. Hab den Artikel mal überflogen, aber geht es da auch um weitere Therapieformen, außer der Akkupunktur?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Phoenix
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 15.01.2012
Beiträge: 509

BeitragVerfasst am: 27.01.2017, 20:11    Titel: Antworten mit Zitat
Moin dischlak,

eigentlich ist dies doch schon ein etwas angestaubtes Thema, denn die Energetische Psychologie wird schon in vielen Praxen angewandt.

Problematisch ist es eher für den Patienten.
Wie mit vielen anderen alternativen Methoden werden diese hauptsächlich von Naturheilpraxen praktiziert.
Das darf man sich dann leisten, oder auch nicht; denn die Honorare sind nicht gerade niedrig angesetzt (80,-€ /pro Std. ist da schon ein Schnäppchen).

Mehr Infos zur Energetischen Psychologie findet man z. B. hier.
www.dr-michael-bohne.de/fileadmin/user_upload/pdf/Suggestionen_Bohne.pdf

Der original Artikel ist wenigstens in den Internet Archiven noch zu finden.
http://wayback.archive.org/web/20090225104842/http://innersource.net/energy_psych/epi_research.htm
Was den Link im übersetzten Artikel angeht, so muß ich sagen, daß es in keinem der mir bekannte Archiven ein Backup gibt. Ich bezweifle, daß diese Seite jemals online war oder es handelt sich um einen Tippfehler.

Also ich lese in dem Artikel auch "nur" Akupunktur heraus, zu den angesprochen Methoden "Anwendung der Bewusstseins- und Visualisierungsmethoden der Energiepsychologie" , hüllt sich der Text in schweigen.

Allerdings darf man da gerne unterscheiden, denn es geht im Grunde wohl nur um die richtigen Akupunkturpunkte.
Wie man Akupunkturpunkte letztendlich stimuliert, ist die andere Sache.
Nadeln haben zum einen einen psychologischen Effekt und bringen den Patienten dazu, sich still zu halten; was anfangs sogar zu einer Verkrampfung des Körpers führen kann; bis er sich schließlich vor Ermüdung vollkommen entspannt.
Diese Methode ist dadurch wohl am effektivsten, aber das ist meine eigene Erfahrung und Ansicht.

Ob Nadeln, Akupressur, Klopfen (wie in dem Artikel beschrieben) oder mit Magneten welche ich seit einiger Zeit zur Schmerztherapie selbst verwende (wobei ich keine Akupunkturpunkte verwende, zumindest nicht bewußt) ist vermutlich egal.
Ausschlaggebend sind die richtigen Punkte, vermutlich kann man auch Kieselsteine zur Stimulation verwenden.

Interessanter wäre hier viel mehr, was die Traditionelle Chinesische Medizin im Zusammenhang von Psychologie und Akupunktur zu bieten und zu sagen hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Waldschrat
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.02.2016
Beiträge: 11
Wohnort: Spessart

BeitragVerfasst am: 22.02.2017, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat
Für meinem Geschmack könnte man ruhig wieder etwas mehr zu den "klassischen" CropFM-Themen zurückkehren. Die Sendung mit Mark Pilkington war mal wieder eine solche und sehr hörenswert, wenn auch etwas mühsam aufgrund der Sprache.

Zu meinen absoluten Lieblingssendungen gehört generell alles, was mit Greyhunter, Doc Nachtstrom, Buttlar, Warnke, Ludwiger, Risi, Kusch und Reicher gelaufen ist. Politikthemen höre ich mir aber lieber woanders an, und mit Sendungen zu alternativen Heilmethoden ist das Netz ohnehin geflutet - zudem bin ich gottseidank nicht von diesem Gesundheitsfetisch befallen, wie ihn viele Leute aus der alternativen Szene zu haben scheinen. Aber das ist natürlich nur mein persönlicher Geschmack und soll keine Programmempfehlung für CropFM darstellen.

Ich würde mich freuen, wenn es mal wieder eine Sendung über High-Strangeness-Phänomene gäbe und generell über alles, was einem diese "Wah, so habe ich das ja noch nie betrachtet"-Momente beschert, wie es besonders die Sendungen mit oben genannten Gästen bei mir häufig getan haben. Ich vermisse das ein bißchen, aber ich bin natürlich auch von vergangenen Sendungen verwöhnt Winken

Eine weitere Anregung wäre mal anknüpfend an Pilkington eine Sendung über aktuelle Entwicklungen in der Ufo-Forscher-Szene, womöglich einmal nicht mit dem eher drögen und auf mich uninspirierend wirkenden Robert Fleischer, sondern lieber mit Walter "Greyhunter" Raab, der immer so herrlich in seinen Themen aufgeht.

Abschließend möchte ich Tarek noch ausdrücklich für seine Arbeit danken. Deine Sendung ist ein absolutes Highlight im Bereich der alternativen Medien. Weiter so!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1169
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 22.02.2017, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für dein feedback, ich habe in der Tat vor, wieder eher "klassische" Themen zu behandeln....Sendungen mit Greyhunter, Kusch, Risi sind auf jeden Fall mal anvisiert, ist aber (derzeit) noch nix fixiert...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
smoove1986
Neuling
Neuling


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 11.03.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 15.05.2017, 05:41    Titel: Antworten mit Zitat
hi, möchte hier auf den zug der "klassischen themen" aufspringen und noch einmal meinen bereits geäußerten wunsch bzgl. bestimmter themen wiederholen:


"BIGFOOT" als eines DER klassischen paranormalen themen sollte unbedingt mal eine eigene sendung bekommen. wladislaw raab/greyhunter ist einfach prädestiniert dafür... ich weiß, dass er einen anderen menschen empfohlen hat, aber als zuhörer sind für mich die sendungen interessant, bei denen ich merke, dass der sprecher wirklich für sein thema brennt, euphorisch erzählen kann und viel wissen besitzt. und das wäre bei greyhunter zweifelsfrei gegeben. der mann hat schon so viel über diverse sasquatchtheorien auf seinem blogg gepostet.

ansonsten kann ich nur meine anderen themenvorschläge wiederholen. eine sendung über das unglück am dyatlov-pass wäre SEHR reizvoll, vielleict mit dem deutschen youtuber mythenmetzger, der ja mehrere zehntausend abonennten auf youtube hat und mehrere beiträge zu dem thema publizierte. aber auch hier wäre greyhunter sicher ein guter ansprechpartner.
auch spannend wären die themen tunguska-explosion, weitere sendungen über nahtoderfahrungen/transkommunikation (ich weiß, es gibt bereits senundungen darüber). und insbesondere sendungen über kryptozoologische themen.

wieso nicht mal eine komplette sendung über den chupacabra, über den mothman, den wolfman oder wie gesagt den bigfoot.
ich träume von einer 3,5 stunden open-end-sendung mit greyhunter Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 23, 24, 25, 26, 27  Weiter
Seite 24 von 27

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Kanäle mit paranormalen Themen in You... rainer22 Allgemeines und Lustiges 4 14.04.2017, 21:37
Keine neuen Beiträge Remote Viewing Vorschläge Tao Mysteriöses und Astrales 5 02.09.2013, 00:12
Keine neuen Beiträge Themen-Vorschlag : Mouches Volantes Buggl Über das Forum/Sendungen 0 25.04.2011, 03:02
Keine neuen Beiträge Interessante Themen mit einem herausf... Spirit Über das Forum/Sendungen 2 28.07.2010, 07:33
Keine neuen Beiträge Mit dem Handy Popcorn machen: Omit Allgemeines und Lustiges 3 11.07.2008, 21:37

Tags
Forum, Mode, Österreich





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003