Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Eigene Ufo Sichtungen


Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Ufologie und Aliens
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ramses
Vielfachposter
Vielfachposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 10.10.2008
Beiträge: 47
Wohnort: Erde(noch?) Region Thüringen

BeitragVerfasst am: 04.06.2009, 18:17    Titel: Eigene Ufo Sichtungen Antworten mit Zitat
Eigene UFO Sichtung

Da ich in letzter Zeit immer öfter von persönlichen Ufo-Sichtungen gehört habe - u.a. hier im Chat - habe ich mal meine Sichtungen versucht zu dokumentieren. Vielleicht gibt es ja Parallelen usw. Beschreibt doch mal Eure Erfahrungen.........

Erste Sichtung vom: 16.05.09

Ca. 1 Uhr Nachts, unterwegs im Auto. Die Lichter sind über einer Stadt zu sehen gewesen. Farbe: Orange-Rot. Geschätzte Entfernung: Ca. 3 bis 4 Kilometer - da bin ich mir aber nicht sicher, kann auch mehr oder weniger gewesen sein. Größe: Bei ausgestrecktem Arm: Nicht ganz ein halber Daumennagel (in etwa). Wetter: Sehr stürmisch und recht starker Regen.
Die folgende Grafik zeigt die Ausgangssituation und eine Bewegung von 3 Lichtern.





Zweite Sichtung vom 20.05.09:

Ca. 22.30 Uhr. Recht dunkel. Dauer: Ca. 10 Minuten. Entfernung: Ca. 2 Kilometer. (Ggf. etwas weniger). Größe: Bei ausgestrecktem Arm: Locker Daumennagel groß (ggf. etwas größer). Farbe: Orange-Rot. Das Ding hat sich dann recht schnell "aufgelöst".
Die folgende Grafik zeigt meine Perspektive und ungefähr die Größe bei Tageslicht.






Bei der ersten Sichtung dachte ich spontan an diese Party-Laternen. Was mich etwas verwundert ist eben die Tatsache, dass es regnete, sehr stürmisch war und sich dann nur drei Objekte bewegt haben. Was das war: Keine Ahnung.

Bei der zweiten Sichtung kann ich die Party-Laternen ausschließen. (Jedenfalls für mich - in meiner Welt). Das Ding war halt sehr, sehr groß.
Subjektiver Erklärungsversuch: Ich wusste "irgendwie": Das Ding ist für mich jetzt da. Hier kann ich es ja erwähnen: Ich war vorher mir dem Maya-Kalender beschäftigt. Hatte einige Infos und auch gesehene Vorträge interpretiert, div. Schlussfolgerungen gezogen und bin so auf die ein oder andere interessante Idee gekommen( Wer sich mit dem Kalender auskennt: Ckeck doch mal die Tagesqualität des Datums! Z.B. maya.at - ein Feedback wäre nett).

Auf jeden Fall: Auf Wow cool, dachte ich mir, setze mich entspannt hin, blickte aus dem Fenster und: Das war das Ding! Als ob es sagen wollte: Junge - gut gemacht - recht hast! Ich interpretiere die Sichtung daher als "Bestätigung". Das Teil war auch für mich irgendwie intelligent. Das Ding wusste, dass ich es sehe. Hat mich emotional sehr bewegt. Was für ein Gefühl! Verbundenheit auf einer "speziellen Ebene".

Klar, lässt sich schwer nachvollziehen. Halluzination könnte man das wohl auch nennen. Ein Delirium kann ich aber ausschließen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1108
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 04.06.2009, 18:53    Titel: Antworten mit Zitat
Sehr interessanter Thread, danke!
Da bin ich ja mal gespannt was noch so kommt...Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 896
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 05.06.2009, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat
Ich hab da zwei eher unspektakuläre Sachen...


Sichtungserlebnis 1 (ca. Sommer 1994):

Ich fuhr früher oft in den Ferien mit zu einem Boot von Verwandten (kleine Motoryacht). Eines späten Sommerabends im Hafen, war ich für einige Stunden allein auf dem Boot. Da es eine tolle sternenklare Nacht war, nahm ich unseren Feldstecher (sehr lichtstarkes Fernglas) und legte mich auf das Vorderdeck.

Durch den Feldstecher betrachtete ich nun lange Zeit fasziniert die Sterne (man konnte sogar sehr gut das galaktische Zentrum erkennen, was in Mitteleuropa durch die "Lichtverschmutzung" eher seltener vorkommt). Neben einigen hochfliegenden Flugzeugen und sogar stark reflektierenden Satelliten (kennt man ja als helle Punkte, welche sehr schnell vorüberziehen), erkannte ich plötzlich einen winzigen, vorbeifliegenden Punkt, welcher das Licht nicht oder kaum zu reflektieren schien. Das Objekt war offenbar extrem weit oben und schien aus dunkelm, nicht-reflektierendem Material zu bestehen. Es flog mit mittelmäßiger Geschwindigkeit geradeaus über dem Nachthimmel (aus meiner Sicht von Norden nach Süden).

Das Objekt war in der Tat so winzig, das ich es im Feldstecher nach längerer Betrachtung nur mit großer Anstrengung der Augen fokussiert halten konnte (Details waren ohnehin nicht zu erkennen). Man könnte sagen, es war ein sehr dunkelgrauer bis schwarzer Punkt auf dem hauptsächlich schwarzen Hintergrund des Sternenhimmels. Mit bloßem Auge konnte ich es übrigens nicht ausmachen (viel zu klein). Nach etwa einer Minute habe ich es aus der Sicht verloren. Ein Partikel im Auge oder einen Vogel schließe ich aufgrund der fixierten Flugbewegung und dem markanten Höheneindruck aus.




Sichtungserlebnis 2 (Spätsommer 2007):

Hier sah ich bei abendlichen Spaziergängen auf einem nahegelegenen Feld (weitläufige Feldlanschaft am Stadtrand) mehrmals irgendwelche gelb-orangenen Objekte am Horizont (manchmal 3-4 zugleich). Zuerst dachte ich, es könnten tiefstehende Sterne oder anfliegende Flugzeuge sein (dort ist ein AWACS-Fliegerhorst der NATO in der Nähe). Aber die Lichtpunkte schienen manchmal aufzutauchen und wieder zu verschwinden, weshalb ich das mal genauer beobachtete.

Sie bewegten sich eindeutig, jedoch sehr sehr langsam. Um auszuschließen, das die Bewegung eine optische Täuschung war, nahm ich ein Haus davor als Bezugspunkt. Für AWACS-Flugzeuge bewegten sich die Lichtpunkte viel zu langsam, und für Himmelslaternen (die von weitem durchaus Ähnlichkeit damit haben), leuchteten sie zu lange. Einmal beobachtete ich fast eine Stunde lang einen Punkt, bis er sich auflöste. Bei einer Gelegenheit ging ich sogar ca. 1-1,5 km auf einen Punkt zu (bis zum Ende des Feldweges), und er schien dadurch näherzurücken. Aber irgendwann verschwand er wieder. Später hatte ich ein Fernglas und eine Digicam dabei, jedoch zeigte sich an dem Abend nur ein kleiner, scheinbar weit entfernter Lichtpunkt.

Im Fernglas erkannte ich auch keine weiteren Details, und die Cam bekam es nicht aufs Bild (kein Stativ für Langzeitbelichtung dabei). Die darauffolgenden Wochen versuchte ich es noch mehrmals, aber die Lichtpunkte ließen sich nicht mehr blicken. Ca. ein Jahr später habe ich nochmal etwas ähnliches bei einer abendlichen Busfahrt zwischen mehreren Dörfern gesichtet (ca. 10km von der anderen Stelle entfernt). Dort schwebte wieder so ein dicker oranger Lichtpunkt nah über dem Feld-Horizont, aber ich verlor ihn natürlich aus bustechnischen Gründen schnell aus den Augen. Seitdem habe ich sowas leider nicht mehr gesehen, aber ich versuche dennoch immer darauf zu achten, wenn ich in irgendwelchen ländlichen Ecken unterwegs bin.


_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1108
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 05.06.2009, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat
Ist zwar keine eigene Sichtung, aber auf jeden Fall sehr spannend. Das Erlebnis von Gerhard, samt Nachspiel >> http://www.globe-spirit.net/Ger_News_23052009.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ramses
Vielfachposter
Vielfachposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 10.10.2008
Beiträge: 47
Wohnort: Erde(noch?) Region Thüringen

BeitragVerfasst am: 06.06.2009, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat
CROPfm - Wer Schmetterlinge lachen hört (Teil1)

Herr Broers erzählt sehr kurz von seiner Sichtung. Die Art der Erscheinung und die Interpretation ist vergleichbar mit meiner zweiten Sichtung.

Ab Minute 117 beschreibt Herr Broers, übrigens mit sehr geschickten Fragen von Tarek, dieses Phänomen sehr gut.


Als Ergänzung zu meiner zweiten Sichtung und im Kontext von zu den Aussagen von Herrn Broers, kann ich sagen, dass es sehr wahrscheinlich in der Tat mit der "Auflösung" und "Neustrukturierung" von Denkstrukturen zusammenhängt. Mit der Art und Weise der Wahrnehmung.

Denkstrukturen, Wahrnehmung, Dinge aus einem anderen Blickwinkel betrachten, Naturgesetze, Zusammenhänge. Kann man nicht auch so die Aussagen von Herrn Brores (Sonne etc.) und auch die Aussagen der Mayas bzgl. 2012 interpretieren?

Es wird jeweils ein Phänomen und eine Entwicklung, hin zu einer Transformation, beschrieben.

Ein kleines Experiment: Ich habe wenig Erfahrung im Erklären meiner Gedanken zu diesen abstrakten Theorien - ich hoffe es ist verständlich - eigentlich müsste ich erst mein Gedankenmodell zu diesen Theorien darstellen - egal - ein kleiner Auszug aus meinen Überlegungen:

Bei dem 2012 Phänomen, wovon bereits jetzt erste, sanfte Auswirkungen zu erfahren sind und ein gewisses "Durchbrechen der Matrix" hin und wieder zu erahnen ist, kann es sich um einen Evolutionsschritt handeln. Dies hat Zwangsläufig mit neuen Denkstrukturen zu tun. Mein "Gefühl" sagt mir, dass es wohl immer mehr darum geht: „Einfach zu sein“, weniger Denken, mehr im Jetzt, mehr im Augenblick zu sein, mehr in Resonanz mit dem was gerade ist. Synchronisation mit der Wirklichkeit. Auslösung der Zeit.

Muss dies nicht auch so sein, um über die oft erwähnte "3D Wirklichkeit" hinaus gehen zu können?

Auszug aus meinen Notizen zu der aktuellen Zeitqualität:

Klar und entspannt
voll Geschwindigkeit der Veränderung
Magie und Leichtigkeit

Information nimmt zu
Synchronisation des Augenblicks
Ursache und Wirkung

Schwingung präzisierend
wird schneller
Verknüpfung des Gleichen
in Geist und Materie zum Licht

Geschwindigkeit der Liebe
das Leuchten des Seins
jede Augenblicksscheibe
wandert vorbei
wird schnell heller
gibt Kraft

leichter und schneller wird die Energie des Augenblicks

jeder Tag eine andere Blüte (Lebensthema oder Herausforderung)
entfaltet sich
kommt schneller zur wahren Pracht des Seins
der Zauber wird deutlich
und zeigt sein Gesicht
der Perfektion des Augenblicks



Vielleicht sollte ich diesen Text mit: „Weißer Elektrischer Magier“ unterschreiben – der Energie meines Geburtsdatums nach dem Mayakalender. Heute geht es übrigens um diese Energie: „Ich erfasse heute die Möglichkeit, über meine Magierkräfte in die Balance zu kommen. Schätze der Zeitlosigkeit werden in Raum und Zeit gefunden.“ (Quelle: maya.at)

Ist dieser Beitrag ein Hinweis auf eine Synchronisation mit Zeitqualität? Passt die Aussage der Zeitqualität irgendwie zu diesem Text? Die „lustigen Zufälle“ nehmen bei mir in letzter Zeit zu. Ich habe fast den Eindruck, dass diese „Synchronisationen“, „Zufälle“, „Zeichen“ eigentlich schon immer für jeden da waren. Das Erkennen wird nun lediglich leichter.

Ich erwähne dies um die Ausdrucksweise meiner Notizen – also das Denkmodell zu verdeutlichen.

Naja, für Hinweise auf aktuelle Ereignisse bzgl. der Zeitqualität bin ich immer dankbar. (Opel, das „Salam Aleikum“ von Obama, was ist mit Gordon Brown los und hat das alles was mit dem „Jahr der Entscheidung“ zu tun?)


jiiiiihaaaaa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
.:unaRmed:.
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 1969

BeitragVerfasst am: 06.06.2009, 17:08    Titel: Antworten mit Zitat
Mal kurz zu meinen Sichtungen.

Ich bin schon einmal ziemlich auf Leuchtlaternen reingefallen, ich hoffe das passiert mir nichtmehr. Den Fall konnte ich aufklären, da in der Nacht der Sichtung eine Hochzeit stattfand und ich die verantwortlichen Pyrotechniker direkt befragen konnte. Gab davor natürlich auch ein Feurwerk.
Optisch sind Leuchtlaternen sehr gut im Nachthimmel sichtbar, im meinem Falle wie ein sich schnell bewegender oranger Stern, der sehr hell ist.


Ich hatte 3 Sichtungen, von denen ich mit ziemlicher Sicherheit behaupten könnte, nicht "natürlichen" Ursprungs zu sein.

Einmal beim Meditieren draußen und einmal bei einem Spaziergang; beides in der Nacht, sah ich im Sternenhimmel für die jeweilige Dauer von 4-5 Sekunden ein extrem helles, weißes Objekt wie ein Stern, nur heller, welches in einer Kurvenbahn beschleunigte und dabei immer heller wurde. Mit Sicherheit kann ich auschließen, daß es ein Komet oder ein sogenannter Iridiumflare gewesen sein könnte, da diese nicht in Kurvenbahnen fliegen und von der Erde weg beschleunigen.

Bei der dritten Sichtung war wärend der Nacht auch ein sehr helles Objekt zu sehen, welches in geschätzter Höhe von 100 Meter in 200 Metern Luftlinie Entferung über meine Nachbarschaft flog, um dann an Höhe zu gewinnen und übern Berg zu verschwinden, völlig geräuschlos. Ein Hubschrauber ist auszuschließen, ebenso ein Satellit, die waren in jener Nacht nämlich
auch sichtbar. Ein Bekannter von mir hat das Objekt auch gesehen. Wir waren beide sehr verblüfft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rainer22
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 21.05.2009
Beiträge: 425

BeitragVerfasst am: 13.06.2009, 00:23    Titel: Antworten mit Zitat
Also ich habe nichts spectakuläres beizutragen, es ist auch schon fast 20 Jahre her. Ich machte eines Abends einen Spaziergang und bemerkte am Nachthimmel einen "Stern" während der Dämmerung der langsam immer heller wurde. Dabei behielt er seine Position allerdings bei und bewegte sich nicht, wie mir schien. Dies geschah in einem Zeitraum von höchstens einer Minute. Schließlich überstrahlte dieser "Stern" alle anderen Sterne. Plötzlich, ebenfalls in einem sehr kurzen Zeitraum, wurde dieser "Stern" wieder lichtschwächer und verschwand. Damals dachte ich an Weltraumschrott, der von der untergehenden Sonne angestrahlt wurde - aber wer weiss?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Juri
Superposter
Superposter



Anmeldungsdatum: 28.02.2009
Beiträge: 114
Wohnort: Milchstraße

BeitragVerfasst am: 15.06.2009, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Sie haben ein UFO gesehen oder kennen jemanden der eines gesehen hat ?
Dann bitten wir Sie den hier erhältlichen, dreiseitigen Fragenkatalog nach bestem Wissen auszufüllen, um den Ablauf der Sichtung so genau wie möglich nachvollziehen und mit anderen Sichtungen vergleichen zu können...Der Fragenkatalog liegt als Acrobat Reader Datei (PDF) vor.
http://degufo.alien.de/sightings/form/p1.php
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ramses
Vielfachposter
Vielfachposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 10.10.2008
Beiträge: 47
Wohnort: Erde(noch?) Region Thüringen

BeitragVerfasst am: 27.07.2009, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat
So - mittlerweile ist ja etwas Zeit vergangen und ein kleines Update macht Sinn:

1. Ich habe die Story in meinem Bekanntenkreis hier und da erwähnt.
Ein Bekannter von mir hatte vor ca. 10 Jahren eine ähnliche Sichtung. Als weiteren Zeugen konnte er mir einen Förster benennen. Eine erhellende Erklärung gibt es auch dort nicht.

2. Ich habe mein Erlebnis mit einem Medium besprochen. Klar ist, dass ich mir die Sache nicht eingebildet habe. Weiterhin klar ist, dass es was mit mir und meiner persönlichen Entwicklung zu tun hat. Mehr konkretes war nicht heraus zu bekommen. Ich muss - wenn ich es denn will - selbst diese Erscheinung erforschen. Wie ich das machen kann, weiß ich jetzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rainer22
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 21.05.2009
Beiträge: 425

BeitragVerfasst am: 20.08.2009, 23:18    Titel: Antworten mit Zitat
Weiss einer von euch zufällig, ob in Bayern noch Himmelslaternen erlaubt sind? Habe nämlich in der Nacht zum Montag über Nürnberg eine seltsames rotes Licht gesehen, dass nicht weit von meiner Wohnung umherflog und zeitweilig auch stillstand. Dann entfernte es sich. Zumindest wurde es langsam schwächer, so dass auch die Illusion entstanden sein könnte, es entfernt sich. Einen Helikopter hätte ich gehört, und es blinkte auch nicht, wie die Positionslichter von Flugzeugen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stier
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 12.05.2009
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 07.09.2009, 21:43    Titel: Antworten mit Zitat
Dieses Objekt habe ich vor ca. 2 Wochen fotografiert. Die Aufnahme ist schon stärker vergrößert.

Ich habe es mit einer Eos + Teleobjektiv fotografiert und komplett rangezoomed. Diese Aufnahme ist dann noch mal mit photoshop auf 200% vergrößert.

Von weitem sah es aus wie ein schwarzer Punkt, ich dachte das es ein Luftballon sei. Nachdem sich dieser aber nicht bewegt hat, habe ich die Kamera genommen.

Eine Minute später hat es dann seine Form etwas verändert und war dann einfach weg.

[img=http://img33.imageshack.us/img33/4249/ufoj.jpg]

[img=http://img2.imageshack.us/img2/1347/ufo2y.jpg]

[img=http://img2.imageshack.us/img2/1214/ufo3.jpg]




[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fant
Stammposter
Stammposter



Anmeldungsdatum: 15.12.2008
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 08.09.2009, 11:27    Titel: Antworten mit Zitat
stier hat folgendes geschrieben:
Dieses Objekt habe ich vor ca. 2 Wochen fotografiert.


WOW!
Wo war das denn ungefähr?
Hat was von einem Kraken oder einer Qualle, jedenfalls kein Luftballon
_________________
Ende der Welt - Das Ende ist nur der Neubeginn, mit Dir ein guter...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gondwana
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 20.02.2009
Beiträge: 183
Wohnort: Over the rainbow

BeitragVerfasst am: 08.09.2009, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat
Fant hat folgendes geschrieben:
stier hat folgendes geschrieben:
Dieses Objekt habe ich vor ca. 2 Wochen fotografiert.


WOW!
Wo war das denn ungefähr?
Hat was von einem Kraken oder einer Qualle, jedenfalls kein Luftballon



Irre! Weiß einer, was das sein könnte? Sieht aus, als wären unten Beine dran. Geschockt
_________________
Lasst uns das Glück erfinden!
(Also sprach Zarathustra)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1108
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 08.09.2009, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat
Sieht sehr...ungewöhnlich aus! Fast erinnert es mich ein wenig an diese "fliegenden Humanoiden"

öhm, es gibt da ja auch die Aktion "Trau deinen Augen nicht!" >> http://cropfm.bboard.de/board/ftopic-44248441nx23935-1622.html

Das wäre schon eine interessante Sichtung für ein kurzes Interview...Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Otacun
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 19.05.2009
Beiträge: 437

BeitragVerfasst am: 08.09.2009, 21:22    Titel: Antworten mit Zitat
Scheint mir eine Drohne zu sein?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Ufologie und Aliens Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge USA: UFO-Sichtungen seit 2001 ver4facht! greyhunter Ufologie und Aliens 0 05.04.2017, 11:45
Keine neuen Beiträge Ufo-Sichtungen in Dulce, New Mexico rainer22 Ufologie und Aliens 0 26.10.2015, 20:59
Keine neuen Beiträge Autisten als Softwareentwickler?Eigen... matrose Allgemeines und Lustiges 0 28.09.2013, 01:09
Keine neuen Beiträge Staatsaffäre: Ufo-Sichtungen in Indien rainer22 Ufologie und Aliens 1 04.11.2012, 00:26
Keine neuen Beiträge Hacker wollen eigene Satelliten starten rainer22 Politik und Weltgeschehen 2 13.01.2012, 05:23

Tags
Auto, Chat, Party, Wetter





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003