Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Zähne putzen ohne Zahnpasta (Fluor)


Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lavalampe
Superposter
Superposter



Anmeldungsdatum: 09.01.2008
Beiträge: 168

BeitragVerfasst am: 24.09.2009, 22:30    Titel: Zähne putzen ohne Zahnpasta (Fluor) Antworten mit Zitat
Man hört immer wieder von der toxischen Wirkung von Fluor bzw. Fluoridverbindungen. Fluorid schädigt viele Teile des Körpers, unter anderem die Zirbeldrüse, die Nieren, usw. (Quelle englisch: http://www.fluoridealert.org/health/pineal/)

Fluor kommt auch in der Zahnpasta vor, oder in vielen Ländern auch im Trinkwasser. Ich habe mich dabei gefragt, wie ich ohne Zahnpasta putzen sollte. Schliesslich benutzen Tiere auch keine Zahnpasta, sondern ernähren sich entsprechend ihren Bedürfnissen. Ganz anders sieht es aus mit uns Menschen, mit den raffinierten Lebensmitteln, dem Zucker und Zusatzstoffen.

Aber seit ich weiss dass Fluoride absichtlich (durch Eugeniker) mit uns in Kontakt kommen, wollte ich einen Ausweg finden. Und siehe da, dank Dr. Yoshinori Nakagawa aus Japan konnte man eine entsprechende Zahnbürste herstellen.

Das Plaque hat eine negative, die Zähne eine positive elektrische Ladung. Dadurch, dass die Zahnbürste auch positiv aufgeladen ist, haftet die Plaque weniger am Zahn aber mehr hin zur Bürste. Danach soll man sogar gesundes Zahnfleisch und keinen Mundgeruch haben, da die Bakterien und Plaque verschwinden. Hat jemand sowas schon getestet?

Funktionsweise und Produkt der Firma Soladey:
http://www.soladey.at/pages/produkt/erfinder.php

Artikel der Zeitung "GoodHealth" (englisch):
http://soladey.com/pressphotos/DailyMail10Jan06_UK%20PRESS_Soladey%202.pdf

Und hier die Firma Protonbrush (englisch):
http://www.protonbrush.com/


Zuletzt bearbeitet von lavalampe am 22.08.2010, 11:27, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wHyTong
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.02.2008
Beiträge: 367

BeitragVerfasst am: 25.09.2009, 00:35    Titel: Antworten mit Zitat
also das habe ich noch nich getestet... hört sich aber interessant an... die araber, die eigentlich früher sehr bekannt für ihre hellen und gesunden zähne waren, oder noch sind, putz(t)en traditionellerweise ihre zähne mit einem bestimmten, sehr fasrigen holzstengel, welcher von der wirkungsweise bestimmt ähnlich denen, der o.g. ist. habs mal getestet, funktioníerte auch gut, war aber etwas ungewohnt und ausserdem musste man den stengel nach jedem putzen neu anschnitzen und die spitze 8 std. einweichen.
ich persönlich nutze eine normale 08/15-zahnbürste mit folgender zahncreme: http://www.weleda.de/Koerperpflege/KopfbisFuss/ZahnundMundpflege/SoleZahncreme.html#
bin mehr als zufrieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fant
Stammposter
Stammposter



Anmeldungsdatum: 15.12.2008
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 26.09.2009, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat
Die Creme von Weleda nutze ich auch seit einiger Zeit. Ist zuerst etwas ungewohnt, weil sie nicht so süß schmeckt und nicht schäumt wie Standardpasta. Mitlerweile finde ich Sie aber viel angenehmer.

Zuerst war ich auf Ajona umgestiegen,
http://www.ajona.de/ajona.php
die ist auch flouridfrei, doch leider ist Saccharin (künstlicher Süßstoff) drin, den ich mir auch nicht jeden Tag mehrmals zuführen möchte.
_________________
Ende der Welt - Das Ende ist nur der Neubeginn, mit Dir ein guter...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Omit
Forenmeister
Forenmeister



Anmeldungsdatum: 21.02.2008
Beiträge: 1006

BeitragVerfasst am: 26.09.2009, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat
ich habs mal mit kristallsalz-sole versucht, und eine zeitlang auch durchgezogen! ist ebenfalls gewöhnungsbedürftig, weil kein schaum etc., aber dass damit die zähne weißer werden, kann ich bestätigen:

http://narasan.de/de/salz/sole.html

einfach ein kleines glas mit gesättigter sole abfüllen, und in diese sole zahnbürste eintauchen und damit zähne putzen! Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Unter Ulmen
Postingmaschine
Postingmaschine



Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 4883
Wohnort: ERDE

BeitragVerfasst am: 23.02.2010, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Link



Link

_________________

"Gelingt es uns, unsere Intelligenz mit unserem Verstand zu beherrschen, um so zur Vernunft zu kommen?" - MEIN YOUTUBE CHANNEL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Unter Ulmen
Postingmaschine
Postingmaschine



Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 4883
Wohnort: ERDE

BeitragVerfasst am: 02.08.2012, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat
Dr. Paul Connett über die Auswirkungen der Fluoridierung


Link

_________________

"Gelingt es uns, unsere Intelligenz mit unserem Verstand zu beherrschen, um so zur Vernunft zu kommen?" - MEIN YOUTUBE CHANNEL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 07.08.2012, 12:18    Titel: Antworten mit Zitat
In den Ländern der Karibik, beispielsweise in der domenikanischen Republik, "putzen" sich die Menschen größtenteils die Zähne mit Zuckerrohr, was es dort im Überfluss gibt. Das habe ich erfahren, als ich vor über 10 Jahren in der Domenikanischen Republik war. Damals war ich 16 Jahre und zusammen mit meiner Mutter im Urlaub.

Das gute am Zuckerrohr ist: Für die einheimischen Kinder ist es ein guter Ersatz für Süßigkeiten. Durch das Kauen werden die Zähne aber eben auch sehr gut gepflegt.

Tja, aber natürlich gibt es in den ärmeren Ländern nunmal auch keine solche Produktvielfalt wo überall Zucker und andere Giftstoffe drin sind, und man hat als Europäer ja leider gar keine andere Wahl mehr, als täglich seinen Körper mit unzähligen Mitteln zu vergiften. Das hat die verdammte Industrie schon wirklich gut hingekriegt... Mit den Augen rollen

Die afrikanische Bevölkerung hat generell immer sehr helle, ja, leuchtend weisse Zähne. Das ist sicher auch genetisch bedingt. In meiner Familie haben seit je her alle Leute gelbe Zähne, auch ich, da können sie putzen wie sie wollen. Ob da eine andere Art des Zähneputzens helfen würde? Vielleicht sollte ich das wirklich einfach mal ausprobieren...
Nach oben
Nachtaktiv
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.09.2011
Beiträge: 265
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 09.08.2012, 14:06    Titel: Zähne putzen mit Zuckerrohr Antworten mit Zitat
zu den obrigen Beitrag:

wäre eine ganz nette Option. Aber der Zucker macht den Zahnschmelz kaputt. Salz wäre da besser früher haben sich die Leute mit Salz die Zähne geputzt.

die Säuren wenn man nachts geschlafen hat sind ja am nächsten Tag spürbar und man hat so nen... naja komischen Geschmack im Mund. Das würde sich nicht gut machen wenn man dann mit Zuckerrohr putzt.
_________________
Das Leben ist manchmal wie ein Adventure-Spiel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 09.08.2012, 14:16    Titel: Antworten mit Zitat
Die Leute in der Karibik putzen sich die Zähne ja auch nicht wirklich mit Zuckerrohr, sondern sie kauen einfach nur darauf herum! Winken Und Zuckerrohr ist sicher bei weitem ungefährlicher, als das ganze süsse Zuckerzeug, dass sich Europäer so täglich reinstopfen. Man weiß ja auch garnicht mehr, in welchen Produkten überhaupt Zucker drin ist, und falls doch, wieviel. Wollte man sich komplett zuckerfrei ernähren, was sicher zu empfehlen wäre, dann müsste man sicher einige Abstriche bei Getränken und Essen machen. Denn genau diese ganzen künstlichen Süßstoffe und Co. sind es ja nunmal, die die Zähne kaputt machen, deswegen bringt es auch nicht so viel, sich mit neumodischen japanischen Zahnbürsten die Zähne zu putzen, wenn man nicht gleichzeitig bereit ist, seine gesamte Ernährung radikal umzustellen.
Nach oben
Nachtaktiv
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.09.2011
Beiträge: 265
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 09.08.2012, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat
kenne einige, die putzen sich nur 1x am Tag die Zähne. Für mich persönlich wäre das nix aber jeden Tierchen sein Plesierchen.

Zähne haben ja auch nur eine gewisse Lebensdauer

aber wer hat das mit den Flourid rausgehauen daß es schlecht sei? Gibt ja sogar extra Gel für die Zähne was ich Jahrelang nutzte, ich frag mal so naiv nach...

und warum sollte Jod schlecht sein? Gut, ich hab Probleme mit der Schilddrüse aber das ist hormonell...
_________________
Das Leben ist manchmal wie ein Adventure-Spiel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nachtaktiv
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.09.2011
Beiträge: 265
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 09.08.2012, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat
Rhataniawurzel fällt mir jetzt spontan ein

bei den Weledazeigs ist nur ein Haken: die Tuben sind aus Aluminium... Weinen
_________________
Das Leben ist manchmal wie ein Adventure-Spiel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Phoenix
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 15.01.2012
Beiträge: 515

BeitragVerfasst am: 29.09.2012, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat
Florid und Jod sind Spurenelemente und deshalb benötigt der Körper
auch nur sehr wenig davon.
@Nachtaktiv
Geh mal in Gockel und such nach Jodlüge.
Deine Schilddrüse funktioniert nur deshalb nicht mehr, weil du vermutlich zuviel Jod zu dir genommen hast.
Habe da selber Probleme bzw. meine ist Operiert worden.
Ich zitiere hier nur was früher in der Packungsbeilage meiner Schilddrüsen Tabletten stand.
"Jodmangel oder zu viel Jod kann zu Schiddrüsenerkrankungen führen"
Dieser Satz wurde schon vor jahren aus der Packungsbeilage gestrichen.
Ich vermute, du wirfst dir Täglich eine Euthyrox rein, guck nach der Zusammensetzung, die haben im Normalfall 200µg Jod.
Ich bin umgestiegen auf Novothyral, die haben kein Jod und ich habe jodiertes aus der Küche verbannt, soweit es eben geht.

Aber eigentlich ging es ja ums Zähne putzen.
Ich putze meine Zähne vorsichtig mit einer weichen Zahnbürste und Heilerde (Ultrafein).

Gruß Phoenix
_________________
Und Tschüß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tao
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.07.2012
Beiträge: 174
Wohnort: Mein Kopf

BeitragVerfasst am: 08.11.2012, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat
Also ich kann den Tip empfehlen mit einem kaltgepressten Öl den Musn eine weile zu shacken, denn dieses löööst auch seeehr viel unerwünschte bakterien. Desweiteren ist es eine sehr gute Pflege für das Zahnfleisch.



lg
_________________
YT Channel:
https://www.youtube.com/user/Slangsta01?feature=mhee
______________________________________
Wenn du den Charakter eines Menschen erkennen willst, so gib ihm Macht
______________________________________

Es zu tun ist die kürzeste Antwort
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chiquetet
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.04.2012
Beiträge: 26
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 08.11.2012, 22:46    Titel: Antworten mit Zitat
Ich putz mir die Zähne mit organischer Pfefferminzseife. Ist ganz hervorragend und hält ewig, so ein Seifenblock.

http://www.amazon.de/Dr-Bronners-Magic-St%C3%BCckseife-Pfefferminze/dp/B007454X6G
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Xevillus
Superposter
Superposter



Anmeldungsdatum: 06.11.2008
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: 09.11.2012, 23:42    Titel: Antworten mit Zitat
Wirklich Effektiver schutz gegen Karies ist es die Vermehrung von
Streptoccocus Mutans im Mund zu verhindern.
Das geht sehr gut mit Xylit Zucker.
Infos hier:

http://www.healingteethnaturally.com/xylit-zahnpflege-haeufig-gestellte-fragen-faq-3.html

http://www.xucker.de/cms/xucker-xylit/xylitol.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Luftdruck-Auto fährt ohne Benzin und ... Phoenix Wissenschaft und Forschung 2 20.09.2014, 12:41
Keine neuen Beiträge "Die USA haben ohne Not auf die ... .:unaRmed:. Politik und Weltgeschehen 0 30.12.2012, 23:10
Keine neuen Beiträge Physiker: Wurmlöcher auch ohne exotis... rainer22 Wissenschaft und Forschung 0 29.03.2012, 23:50
Keine neuen Beiträge Elektroauto vom mittelständischen Zul... .:unaRmed:. Wissenschaft und Forschung 0 05.12.2011, 14:34
Keine neuen Beiträge Organe und Zähne nachwachsen lassen k-pax Religion und Spiritualität 21 28.05.2010, 09:56

Tags
Putzen, USA, Yoshi





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003