Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Endzeitfieber - 12.02.2010


Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1283
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 13.02.2010, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
90 % der pflanzlichen nahrungsmittelproduktion gehen direkt in die Fleischproduktion


...und schon allein von daher ist auch klar, dass pflanzliches und tierisches Leben in einem bestimmten Verhältnis stehen müssen... Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Swift
Vielfachposter
Vielfachposter



Anmeldungsdatum: 16.05.2009
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 13.02.2010, 15:21    Titel: Re: Endzeitfieber - 12.02.2010 Antworten mit Zitat
Omit hat folgendes geschrieben:
Swift hat folgendes geschrieben:
Was hält er von der These, dass 2012 als ein Versprechen von einem automatisierten Gratis-Bewusstseinssprung, welcher keine eigene Denkarbeit und aktives Zutun abverlangt, in Wahrheit ein Instrument geheimer Schattenmächte ist, um spirituelle Menschen einzulullen und sie im Dauerschlaf zu halten?

swift, du grenzt dich also aus, in dem sinne von: "ich" hier, und spirituelle (unbewusste *gähn) menschen (die sich einnullen lassen) "dort"?

(sprichwort: hochmut kommt vor dem fall)




In der von mir gestellten Frage finde ich keinen Ansatz für die Berechtigung Deiner Suggestion, welche in ihrer Unterstellung, nicht auf meine Worte Bezug nimmt, sondern auf meine Person abweicht.



Als spiritueller Mensch bin ich ein Suchender, und als solcher strebe ich nach Wahrheit. Wer nach Wahrheit strebt, der macht keinen Halt bei Glaubensinhalten, welche sich in das Gewand des Wissens hüllen, um dann die Hingabe an ein bloßes Versprechen einzufordern, welches die Suche nach Wahrheit für Beendet erklären will.

Ein Suchender wird nicht stehen bleiben, wenn ein Versprechen seinen Weg kreuzt, welches ihn binden will, indem es seine Suche für beendet erklärt, sein Ziel aber unerreicht lässt. Auf seiner Reise wird sich der Suchende nicht aufhalten lassen, weder von Versprechen noch von anderen Versuchungen, so lange sein Ziel noch vor ihm liegt: Die Gewissheit.



Unsere Welt befindet sich tatsächlich in einem Wandel, und jene Zeit hat auch ihre Zeichen, so subtil und unscheinbar diese noch sein mögen.

Wer diese Zeichen zu erkennen vermag, der wird sich auf einem Weg wiederfinden. Wer diesen Weg aber beschreitet, der wird sich von Meilensteinen begleitet wissen, denn wer sich auf eine Wanderschaft begeben hat, der wird auch den Sinn seiner Mühen erschließen können.

Etwas muss der Suchende dabei aber beachten: Weder darf er stehen bleiben, noch darf er einschlafen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lexomat
Vielfachposter
Vielfachposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.04.2007
Beiträge: 45
Wohnort: Allgäu

BeitragVerfasst am: 13.02.2010, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat
Ja das sind alles sehr schön formulierte Worte.
Auch versuchen einige andere zu widerlegen und zerreißen einzelne Passagen um - ja wozu eigentlich?
----------
Jeder hat seine eigene Meinung und seinen eigenen Standpunkt zu bestimmten Themen und Denkansätzen, weil jeder ist ein ganz bestimmter Mensch und deswegen einzigartig, geprägt durch seine einzigartige Erfahrungs--- und Ergebniswelt.
----------
Es gibt da also verschiedene Standpunkte die zusammenkommen können auch hier in einem solchen Forum und sich somit gegenseitig bereichern.
----------
Ansonsten sehe ich es schon auch so, das sich über Fakten streiten lässt.
----------
Ein solcher Fakt ist, das z.B. der sogenannte Klimawandel, ob er nun stimmt oder nicht, weltweit zu mehr Gewahr sein einzelner Menschen in Bezug auf ihre Umwelt geführt hat. Finde ich positiv.
---
Des-weiteren hat diese 2012 Manie auch ihre Aufgabe aus meiner Sicht, das Bewusstsein zu schärfen und zu verändern.
Jedoch glaube ich nicht, dass irgendetwas von allein passieren wird, und plötzlich alle unbewussten oberflächlichen Lebemenschen zu bewussten spirituellen Wesenheiten mutieren werden, ohne ihren eigenen langsamen privaten Bewusstseinsprozess zu durchlaufen.
---
Es treten notwendigerweise auch andere Themen aus dem Hintergrund hervor. Paradigmenwechsel in verschiedenen Gebieten brechen sich bahn. Damit meine die Diskussion um die Einführung des bedingungslose Grundeinkommen und die "neue (germanische) Medizin" als 2 Beispiele.
Weitere werden kommen und sich ihren Weg bahnen.
Alles hängt miteinander zusammen aber niemand weiß genau inwieweit welche Prozesse sich gegenseitig bedingen, was Ursachen, Wirkungen oder Begleiterscheinungen sind.
---
Einige sehen in allem etwas von dem was sie selbst sind oder sein möchten bzw. wünschen und herbeisehnen. Aber wie es wirklich ist weiß letzten Endes keiner vorher oder mittendrin und hinterher ist es eh egal.
---
Aber es passiert... da was oder/und mit jedem einzelnen --- was es immer auch sein mag.
---
Und die Kornkreise haben nun wohl ausgedient und, wie aus den stetigen Rückgang ersichtlich ist, ihre Aufgabe erfüllt. Wie immer diese lauten mag.
---
Es gibt keine spirituellen Themen, Menschen, Bücher, Artefakte, Geschehnisse etc.
sondern nur Menschen die sich damit befassen und Bücher über spirituelle Themen sind so etwas ähnliches wie Reiseführer.
Aber den Weg der Spiritualität kann jeder selbst gehen, wenn er es dann auch will. Ansonsten bleibt er halt da wo er ist oder treibt dahin in den Winden der Meinungen und Gerüchte. Und dann ist jedes Thema wiedermal nur eine Glaubensfrage. Das ist meine Meinung dazu.

http://neue-mediz.in/

http://www.youtube.com/view_play_list?p=D3D261C01047154F&search_query=Grundeinkommen+Film

hier zum bge wie es funktioniert
http://www.youtube.com/watch?v=uJGd9HFc-lQ

http://www.youtube.com/watch?v=WNx9BK8w4dI
_________________
Über Gott reden is unbestritten ne schöne Sache , aber ihn im Inneren erleben ist awesame...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
IndridCold
Stammposter
Stammposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.02.2009
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 15.02.2010, 13:17    Titel: um himmels willen Antworten mit Zitat
lange nicht mehr so einen blühenden und wohl aus persönlichem frust geborenen unsinn wie die aussagen von farkas gehört.

er sollte sich am besten der övp oder gleich der fpö anschließen, die leute dort haben ähnlich konservativ-resignative ansichten wie herr farkas. nicht "die spaßgesellschaft" ist das große problem der menschheit, es sind vereinfacherInnen wie ein herr farkas.

zum thema bevölkerungszuwachs: NATÜRLICH ist es bewiesen, dass, je mehr wohlstand (nicht REICHTUM!!) in einem staat herrscht, das bevölkerungswachstum verlangsamt wird, da soziale systeme inkl. altersversorgung eben weniger nachkommenschaft notwendig machen. und: wer akzeptiert, dass es soziale gleichstellung von mann und frau gibt (und ich hoffe doch, das tun hier alle), der muss auch akzeptieren, dass in einer effizienzgesellschaft, die herr farkas laut seiner wirklich entbehrlichen aussage zu den studentendemonstrationen so liebt (und die im übrigen auch ursache für die vernichtung von überproduzierten nahrungsmitteln ist), eben weniger zeit für kinder"aufzucht" verwendet werden KANN, vor allem, wenn zwar frauen arbeiten dürfen(!), aber männer immer noch nicht bei kindererziehung gleichgezogen haben.

und: das welt-energieproblem wird durch den einsatz von zum teil hypothetischer teslageräte allein heute nicht mehr zu lösen sein.

es ist alles viel komplizierter als man glauben MÖCHTE. leider. da helfen einfache antworten nicht wirklich.

aber offenbar ist farkas ein wenig zu tief in der welt von donald duck gefangen, die ja auf den ideen des ku-klux-klan-unterstützers disney beruht.
allein die bemerkungen zu dagobert duck sind dermaßen infantil, dass mir die worte fehlen; wenn schon der "gute kaptalismus" ins feld geführt wird, der almosen an arme und bedürftige zu verteilen hätte, muss ich speiben.

lieber herr farkas: entenhausen ist fiktion.
_________________
". . . there are periods of history when the visions of madmen and dope fiends are a better guide to reality than the common-sense interpretation of data available to the so-called normal mind. This is one such period, if you haven't noticed already." (robert anton wilson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Vegetarier
Vielfachposter
Vielfachposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.02.2010
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 16.02.2010, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat
thomas hat folgendes geschrieben:
90 % der pflanzlichen nahrungsmittelproduktion gehen direkt in die Fleischproduktion


Genau das ist die Perspektive, die bei Herrn Farkas zu kurz kommt. Er räumt ja ein, daß es ein Verteilungsproblem gibt, auch spricht er die Grundnahrungsmittelverschwendung an, jedoch die Perspektive der fleischlosen Ernährung fehlte. Daß man mit dem Getreide, welches in Nordamerika angebaut wird, locker 2 milliarden Menschen ernähren könnte, zum Beispiel.


Deswegen auch die geistige Fixierung auf die Schlachtfelder, die immer eine Folge der Schlachthöfe sind.

Was er allerdings über den angeblich naturzerstörerischen Wanderfeldbau gesagt hat, ist ungerecht. Die größte Naturzerstörung geht von der Massentierhaltung aus, vom Vieh der Reichen.
Traditioneller Wanderfeldbau ist vielleicht nicht die optimale Methode der Landwirtschaft, aber weitaus weniger destruktiv als die Agrarindustrielle Bodenausplünderung.
Im Amazonasregenwald gab es Jahrtausendelang den Brandrodungsfeldbau, ohne daß es den Wald dauerhaft schädigen konnte. Im Gegenteil: die Asche düngt den mageren tropischen Boden, so daß dort für einige Jahre überhaupt Feldfrüchte gedeihen können.
Dort, wo immer nur Wald wuchs, sind die Böden magerer, denn der Tropenwald nutzt die Böden immer bis zur Neige aus. Die Mineralien gegen fast zu hundert Prozent in die Biomasse, denn die Vegetationsphase kennt im Regenwaldklima keine Pause.
Beutet man jedoch die gerodeten Flächen für Viehweiden oder für industriell oder als Viehfutter verwertete Feldfrüchte aus, so können sich die Böden nicht mehr regenerieren und auch der Wald hat Mühe, die Gegend irgendwann wieder zurückzuerobern, denn die Flächenausbeutung zwecks Schuldentilgung hat zu große Dimensionen angenommen.
Das hat mit Bevölkerungswachstum fast nichts zu tun, sondern in erster Linie mit Dritte-Welt-Schulden und Großgrundbesitz.

Auch gefällt mir nicht, daß Herr Farkas die Menschheit nach dem Verhalten der Mächtigen beurteilt. Das ist keine gerechte Perspektive. Es gibt sehr wohl höhere Intelligenzen, die einen Großteil der Menschheit mit wohlwollen betrachten und sie eines Tages von der Herrschaft der Wenigen, die den ganzen Schlamassel angerichtet haben, befreien werden.
Die pläne der Mächtigen in Sachen Bevölkerungsreduktion, um den Rest besser kontrollieren zu können, wird enweder spektakulär scheitern, was für alle zu hoffen ist.

Oder, und das ist auch möglich, wird es für diejenigen, die das durchziehen, strengste Strafen nach sich ziehen. Wer sich zum Scharfrichter eines großen Teils der Menschheit aufschwingt, unterzeichnet sein eigenes Verdammnisurteil, halst sich einen sehr langen Inkarnationszyklus auf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1283
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 04.04.2010, 14:18    Titel: Vortrag von Viktor Farkas Antworten mit Zitat
Vortrag von Viktor Farkas: Sicherheit durch Wehrlosigkeit? - Aspekte, die in der öffentlichen Waffendiskussion ausgeblendet werden

am Mittwoch, den 28. April 2010 im Cafe BENNO, 1080 Wien, Alserstraße 67 (Ecke Bennogasse - Eingang in Bennogasse) U6 (Station Alserstr.) 44er (Station Hernalser Gürtel) 43er (Station Feldgasse).

Vortragsdauer inklusive Diskussion 20.00 bis 22.00 Uhr, Beginn 19.30 wegen Essensmöglichkeit

Begrenzte Sitzplatzanzahl
Vortragsbeitrag: Gäste: 2.- Mitglieder und Studenten: frei

--------------------------------------------------------

Persönlich möchte ich hier auch die Frage stellen, ob sich die Sicherheitssituation sehr verbessert, wenn jeder bis an die Zähne bewaffnet ist...diese Diskussion wird ja vor allem in den USA heftig geführt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Vegetarier
Vielfachposter
Vielfachposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.02.2010
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 25.05.2010, 17:01    Titel: Re: Vortrag von Viktor Farkas Antworten mit Zitat
Zitat:

Persönlich möchte ich hier auch die Frage stellen, ob sich die Sicherheitssituation sehr verbessert, wenn jeder bis an die Zähne bewaffnet ist...diese Diskussion wird ja vor allem in den USA heftig geführt...


Also, von Gewaltmonopol irgendeiner Institution halte ich nichts, denn das führt früher oder später zu verschiedenen Spielarten des Totalitarismus.
Allerdings würde mir ein Gewaltmonopol Gottes gefallen
-nicht zu verwechseln mit einem bewaffneten Gottestaat...
Angesichts der verschiedenen Tendenzen Richtung Weltregierung und undemokratischer Strukturen scheint mir das Recht auf Waffenbesitz zwar nicht unbedingt notwendig, aber sehr gut verständlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Exopolitik 2010 - 22.10.2010 .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 26 19.10.2010, 16:42
Keine neuen Beiträge Hexentalk 2010 - 04.06.2010 .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 9 02.06.2010, 15:56

Tags
Chat, Mode, PC, Politik, Wirtschaft





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003