Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Esa-Sonde so nah wie nie am Marsmond Phobos



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
.:unaRmed:.
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 1969

BeitragVerfasst am: 04.03.2010, 18:16    Titel: Esa-Sonde so nah wie nie am Marsmond Phobos Antworten mit Zitat
Zitat:
Die Raumsonde "Mars Express" hat erneut den Marsmond Phobos überflogen. Dieses Mal kam sie dem Trabanten jedoch so nah wie noch nie zuvor. Die Forscher wollen neue Erkenntnisse über seine Entstehung gewinnen. Kurz vorher war das Bangen groß, denn das Signal zur Erde hätte auch abbrechen können.



http://www.welt.de/wissenschaft/article6644829/Esa-Sonde-so-nah-wie-nie-am-Marsmond-Phobos.html

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,681666,00.html


Noch nicht abgeschossen? Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rainer22
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 21.05.2009
Beiträge: 470

BeitragVerfasst am: 02.02.2013, 17:45    Titel: Antworten mit Zitat
Das mit Phobos wird immer mysteriöser. Eine Zusammenfassung einer ESA Studie, die laut beforeitsnews in den "Geophysical Research Letters" erschienen ist, beinhaltet angeblich die Aussage, das Phobos hohl und künstlich sei. Die Studie hat demnach die Bahndaten von Phobos noch einmal genau überprüft und kam wie schon frühere Arbeiten zu dem Schluß, das Phobos nicht natürlich sein kann.

Irgendwie seltsam. Wenn das mit der Studie stimmt, weshalb gab es da kein größeres Echo? ich bin nur durch "Filers Files" zufällig darauf gestoßen.

Link: http://beforeitsnews.com/space/2012/12/space-agency-phobos-is-artificial-2451408.html

Auf jedem Fall ist es offenbar gefährlich, sich Phobos zu nähern. Es sind ja schon einige russische Missionen gescheitert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 03.02.2013, 02:47    Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe bis grad eben noch nie davon gehört, dass Phobos künstlich ist. Und von Phobos selbst habe ich auch nur hier im Forum vor einiger Zeit einmal etwas gelesen, nämlich eben den Startbeitrag dieses Threades, sonst wüsste ich nichtmal, was Phobos ist. Ich schätze, der Mehrheit der normalen Bevölkerung geht es eben genau so, daher wird es auch kein großes Echo geben. Die meisten Menschen haben wie bereits geschrieben wahrscheinlich noch nie von Phobos gehört. Zumindest in Deutschland hört man in den regulären Medien auch nichts darüber, daher ist das leider kein Wunder...

Aber danke für den Link. Winken
Nach oben
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 573
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 03.02.2013, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat
hier der abstract des papers:
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1029/2009GL041829/abstract

Zumindest deuten die letzten Sätze des Abstracts darauf hin, dass der Phobos etwas seltsam ist. Für den kompletten Artikel, muss man zahlen oder in eine Bibliothek gehen.

" ... We conclude that the interior of Phobos likely contains large voids. When applied to various hypotheses bearing on the origin of Phobos, these results are inconsistent with the proposition that Phobos is a captured asteroid."
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 04.02.2013, 02:54    Titel: Antworten mit Zitat
In meiner Heimatstadt gibt es ja eine sehr große Bibliothek. Falls du mir sagen kannst, wonach man da genau schauen bzw. fragen muss, kann ich ja mal versuchen zu recherchieren. Wobei ich mir irgendwie nur schwer vorstellen kann, dass in Bibliotheken derartige Informationen einfach so für jeden frei zugänglich sind. Oder habe ich etwas verpasst? Schließlich besitzt dieses Thema ja doch einiges an Brisanz...

Aber es spricht für sich, dass man für den vollständigen Artikel zahlen muss. Ist eben nunmal doch vieles Abzocke und Geldmacherei, selbst bei verschwörungstheoretischen Themen an denen etwas dran sein könnte...
Nach oben
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 573
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 04.02.2013, 22:21    Titel: Antworten mit Zitat
Lichtarbeiter hat folgendes geschrieben:
In meiner Heimatstadt gibt es ja eine sehr große Bibliothek. Falls du mir sagen kannst, wonach man da genau schauen bzw. fragen muss, kann ich ja mal versuchen zu recherchieren. Wobei ich mir irgendwie nur schwer vorstellen kann, dass in Bibliotheken derartige Informationen einfach so für jeden frei zugänglich sind. Oder habe ich etwas verpasst? Schließlich besitzt dieses Thema ja doch einiges an Brisanz...

Aber es spricht für sich, dass man für den vollständigen Artikel zahlen muss. Ist eben nunmal doch vieles Abzocke und Geldmacherei, selbst bei verschwörungstheoretischen Themen an denen etwas dran sein könnte...


Du musst da schon in eine Universitätsbibliothek gehen, aber dort legst du das vor:
Andert, T. P., P. Rosenblatt, M. Pätzold, B. Häusler, V. Dehant, G. L. Tyler, and J. C. Marty (2010), Precise mass determination and the nature of Phobos, Geophys. Res. Lett., 37, L09202, doi:10.1029/2009GL041829

Wenn die Universität ein Institut oder Abteilung für Geophysik hat, besteht zumindest die Chance, dass sie das Journal haben.

Das man dafür zahlt ist normal, alle wissenschaftliche Verlage, verlangen Geld für ihre Verlagstätigkeit (vom Leser und oft auch vom Author). Aber bei den wissenschaftlichen Journals kann man wenigstens in den Universitätsbibliotheken die Artikel gratis lesen und kopieren. Zumindest war das zu meiner Studentenzeit so.

Aber es gibt seit längerer Zeit, das Bestreben in der Wissenschaft in Richtung Open Access Journals zu gehen und da gibt es auch schon einige:
http://www.doaj.org/
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 06.02.2013, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat
Danke, ich werde mal schauen. Obwohl die Chance wohl dann doch eher gering ist, etwas zu finden...
Nach oben
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 573
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 07.02.2013, 22:30    Titel: Antworten mit Zitat
Ich merke grade, dass die Geophysical Research Letters scheinbar nur online verlegt werden, aber die Universität Wien und die TU Wien scheinen Zugriff zu haben.
Bin da selber nicht mehr auf dem Laufenden, da hat sich ja seit den 90ern einiges im wiss. Verlags- und Bibliothekswesen getan.
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 08.02.2013, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat
Tja, Wien ist leider etwas entfernt von meiner sächsischen Großstadt! Winken Aber nun gut, da bleibt dann wohl eben doch nur online zu lesen, auch okay.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge NASA-Sonde New Horizons Phoenix Wissenschaft und Forschung 0 06.07.2015, 11:06
Keine neuen Beiträge Buzz Aldrin über Monolit auf Phobos/Mars .:unaRmed:. Ufologie und Aliens 2 27.07.2009, 14:33





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003