Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Niagara-UFO: Was kann das sein?


Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Ufologie und Aliens
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
greyhunter
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 789
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 21.03.2010, 15:47    Titel: Niagara-UFO: Was kann das sein? Antworten mit Zitat
wer kann das erklären: http://www.youtube.com/watch?v=bayB6QgMSFc

mehr: http://greyhunter.blog.de/2010/03/21/niagara-ufo-8216576/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
TriffiD
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 06.04.2010
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 06.04.2010, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat
Die Skybeamer leuchten den Kondensstreifen eines Flugzeugs an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
greyhunter
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 789
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 06.04.2010, 23:32    Titel: Antworten mit Zitat
das ist doch kein kondensstreifen. man erkennt ein massives objekt und lichter an diesem. hast Du Dir die videos angesehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
TriffiD
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 06.04.2010
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 07.04.2010, 00:00    Titel: Antworten mit Zitat
Doch, und es gibt davon auch noch mehr. Hier:

http://www.youtube.com/watch?v=gv2MpBm319o

Diese Aufnahme erfolgte allerdings von einer anderen Position aus. Wenn man den gleichen Vorgang aus einem wesentlich spitzeren Blickwinkel sieht, und eine schlechte Handykamera schräg aus einem fahrenden Auto hält, hat man exakt das, was man auf dem von dir geposteten Video sieht.
In den Closeups kann man auch ganz gut sehen, dass es sich eigentlich um dasselbe Phänomen handelt.
Hochinterresant dabei ist, dass der verblüffende Effekt hier zwei mal auf ganz und gar unterschiedliche Weise hervorgerufen wird. In deinem Video ist es der ungewöhnliche Blickwinkel (und die mäßige Qualität des Gerätes) und in meinem Video ist die Kamera zwar wesentlich besser, aber es fehlt der Dunst, der die Scheinwerfer sichtbar werden lässt.

Edit: Grad noch gefunden:

http://www.youtube.com/watch?v=ej079FJiiCs

Genau der gleiche Vorgang - nochmal etwas anderer Winkel aber immer noch ein Kondensstreifen. Wieder sieht man die Skybeamer nicht - und wieder wundern sich die Leute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
greyhunter
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 789
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 07.04.2010, 00:12    Titel: Antworten mit Zitat
die von Dir verlinkte aufnahme habe ich mir angesehen, kann aber keine kondensstreifen erkennen. die reflektierte fläche macht auf mich einen materiellen eindruck.

außerdem kann ich mir nicht vorstellen das kondensstreifen so tief am himmel hängen bzw. selbsttätig leuchten - siehe die videos die aus einem anderen winkel heraus gemacht wurden.

im rahmen meiner fallermittlungen habe ich "skywatch"-aktionen durchgeführt um skytracker "bei der arbeit" zu beobachten und die effekte zu studieren, sowas ist dabei aber nie aufgetaucht.

es muß ja kein ufo [i.e.s.] sein, ich tendiere eher zu einem ballon oder ähnlichem, doch kondensstreifen sind das sicher nicht.

p.s.: zweites video gerade gesehen. sieht für mich aber auch nicht nach kondensstreifen aus. ist doch merkwürdig das kondensstreifen sich nur dort so verhalten. ich kenne sonst keine aufnahmen von anderen orten.

p.s.²: warum laufen die angestrahlten "kondensstreifen" eigentlich immer v-förmig zu?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
TriffiD
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 06.04.2010
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 07.04.2010, 00:45    Titel: Antworten mit Zitat
Ja, gut, du hast halt nach einer Erklärung gefragt und mir scheint das irgendwie ziemlich eindeutig zu sein. Ich habe zwar keine Untersuchungen auf dem Gebiet angestellt, aber irgenwie kann ich mir die Szenerie gut vorstellen. Die anderen leuchtenden "Objekte" sind etwas höher gelegene Kondensstreifen, die gerade noch von der Sonne erfasst werden. Der aufleuchtende Bursche wird von den beweglichen Scheinwerfern immer wieder zum Aufleuchten gebracht.
Ich kann nichts V-Förmiges sehen und Lichter an dem Objekt sehe ich auch nicht.
Kondensstreifen können doch ziemlich tief auftreten, wenn das Wetter (bzw. die Temperatur) entsprechend ist und ein Flughafen angeflogen wird. Darauf deuten auch die anderen Streifen hin, die etwa in die gleiche Richtung zeigen.
Also ich find die Aufnahmen sehr schön und interessant, aber ins Grübeln bringen die mich nicht, sorry sorry.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
greyhunter
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 789
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 07.04.2010, 00:57    Titel: Antworten mit Zitat
ich habe im ersten posting zum thema einen link zu meinem blog, dort ist ein video | screenshot wo die lichter und die struktur des objektes zu sehen sind.

wie tief kondensstreifen herabsinken können weiß ich nicht. auf den aufnahmen jedoch sind sie augenscheinlich extrem tief, nur wenige meter über dem boden bzw. dem haus, und das schließe ich für kondensstreifen eigentlich aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Laurance L.
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.03.2010
Beiträge: 111

BeitragVerfasst am: 09.04.2010, 01:34    Titel: Antworten mit Zitat
Ich glaube nicht das das Objekt so niedrig ist wie es scheint. Die Strahler die die das "Objekt" anleucht sind doch ziemlich lang, haben also einen ziemlich langen Weg nach oben. Da kann wirklich täuschen, ich erinnere mich wie ich als Kind mit meinem Bruder im Garten unseres Elternhauses mit Taschenlampen zu den Wolken hochgestrahlte haben. Tatsächlich konnte man das Licht der Taschenlampen an den Wolken sehen und es wirkte ziemlich "groß", muss wohl mit der Lichtstreuung zu tun gehabt haben. Damals allerdings hatten wir den Eindruck als seien die Wolken sehr niedrig weil das Licht eben ziemlich groß an den Wolken erschien.
Das hatte mir sogar ein bischen klaustophobisches Gefühl beschert weil ich dachte das die Wolken zu weit unten wären.
Deshalb scheint es mir eher als sei das "Objekt" sehr riesig, könnte also im Prinzip auch eine riesige Wolke sein.

Wie jetzt allerding die scheinbare dreieckige Form und die beiden Lichter an der Seite zustande kommen weiß ich auch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
greyhunter
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 789
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 10.04.2010, 00:20    Titel: Antworten mit Zitat
ich kann zur höhe leider nichts sagen, bisher habe ich noch keinen bericht dazu entdecken können. ich weiß nicht ob mufon schon mit dem fall beschäftigt ist und die zeugenaussagen sammelt. rein optisch habe ich den eindruck das es recht tief hängt, relativ gesehen natürlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
TriffiD
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 06.04.2010
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 11.04.2010, 11:18    Titel: Antworten mit Zitat
Also ich habe jetzt nochmal genauer nachgesehen. Das Gebäude, das man kurz in dem Video sieht, ist der Skylon-Tower in Niagara Falls und keine zehn Kilometer weiter liegt der Niagara Falls International Airport.
Das bedeutet also, dass die Flugzeuge an dieser Stelle relativ niedrig auf den Flughafen an- oder von ihm abfliegen.
Auch die kreuzenden Linien sind damit geklärt. Sie stammen von Flugzeugen, die sich in die Anflugkorridore auf die anderen Startbahnen begeben.
Google Maps zeigt außerdem, dass der Haupt-Runway in seiner Verlängerung knapp neben den Skylon-Tower zeigt. Der aufleuchtende Kondensstreifen liegt also deswegen besonders tief, weil die Flugzeuge hier direkt an- oder abfliegen und daher noch/schon sehr niedrig fliegen. Die noch von der Sonne angestrahlten Kondensstreifen liegen deswegen weiter oben, weil die erzeugenden Flugzeuge noch einen weiteren Weg bis zum direkten Landeanflug haben.
Also das ist doch alles recht eindeutig. Mag sein, dass es kein reiner Kondensstreifen ist, vielleicht handelte es sich um ein Flugzeug mit rauchender Turbine, das eine Notlandung machen musste oder irgend sowas. Aber zusammen mit den anderen Videos ist es echt eindeutig, auch wenn die Aufnahmen sehr ungewöhnlich aussehen.
Über einen Ballon (Wetter- oder sonstwas-Ballon) muss man sich so nah bei einem Flughafen keine Gedanken machen. Die dürfen da ganz sicher nicht aufsteigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
greyhunter
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 789
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 11.04.2010, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat
ich habe mir die diversen videos noch mal angesehen, kann aber nirgendwo etwas erkennen das auch nur annähernd wie ein kondensstreifen aussieht. ich erkenne da eine schwarze masse die an ihrer unterseite beleuchtung aufweist - besonders gut zu erkennen wenn der bereich von dem strahler illuminiert wird. das sehen die zeugen die das gebilde aufgenommen haben übrigens auch so, wenn man sich mal die kommentare in einigen videos anhört.

ich denke das eine erklärung sich zumindest ansatzweise an erscheinungsbild und dynamik des objektes orientieren sollte. sonst können wir den fall auch gleich als "skylaterne" deuten und zu den akten legen. vielleicht ist es Dir ja möglich an einem standbild aufzuzeigen was deiner meinung nach ein kondensstreifen sein soll, ich sehe nämlich keine.

der umstand das ein flughafen in der nähe ist bedeutet übrigens nicht das militärischer - oder sonstiger - flugverkehr ausgeschlossen ist. es kann sich dabei sehr wohl um im einsatz befindliche maschinen oder anderes gerät [etwa uav] handeln.

im januar 2009 hatten wir im umfeld des stuttgarter flughafens ein objekt auf radar das nicht identifiziert werden konnte und über keinen transponder verfügte und dann weiter in die tschechei geflogen ist. größe und flugdynamik wiesen auf ein kleines objekt hin, drohne | uav.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
TriffiD
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 06.04.2010
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 11.04.2010, 14:29    Titel: Antworten mit Zitat
Da braucht es kein Standbild. Das erst von mir gepostete Video ( http://www.youtube.com/watch?v=gv2MpBm319o ) zeigt eindeutig, dass das "Objekt" lang und weiß ist. Eben ein Kondensstreifen, der von den Skybeamern eines Casinos angestrahlt wird. Es ist ein gutes, klares Video, weswegen man auch erkennen kann, worum es sich handelt.
Ich meine mal ehrlich. Als ich dein Video das erste Mal gesehen habe, hatte ich gleich den Verdacht eines Kondensstreifens, oder einer Wolke. Dann habe ich weitere Videos gepostet, die eine deutlich bessere Qualität aufwiesen, auf denen man den Streifen recht gut erkennen kann. Das wolltest du auch nicht glauben, weil du sagtest, das Leuchten sähe doch ganz schön tief aus. Dann habe ich nachgesehen und siehe da: Ein großer internationaler Flughafen direkt nebenan. Ich meine, was braucht es denn noch? Soll ich dir den Piloten raussuchen?
Auf keinem Bild oder Video ist irgendeine "schwarze Masse" zu erkennen. Nicht im Ansatz. Ich meine, klar - Wenn ich mir ein völlig verwaschenes Handykameravideo hernehme, dann fabriziere ich dir in jedes Bild einer Wolke die Deckenbemalung der Sixtinischen Kapelle - und zwar mit Stoiber als Adam.
Es ist auch keine Bewegung zu erkennen, dass man mit dem Finger draufzeigen und schreien möchte "Oh mein Gott da, sieh mal das Ding, dass da über den Himmel fliegt". Nichts. Da sind nur höhere und tiefere Streifen, wie das so dicht bei einem Flughafen auch zu erwarten ist. Einer wird modisch schick von den beweglichen Skybeamern eines Casinos angestrahlt. Und wer je einen Sonnenuntergang beobachtet hat, der weiß auch, dass höhere Wolken noch von der Sonne beleuchtet werden können, während tiefere schon im Schatten liegen. Daher das apparte Arrangement von Linien kreuz und quer zu dem Aufleuchtenden. Sieht in Hamburg ganz oft genau so aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
greyhunter
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 789
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 11.04.2010, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat
ich sehe eine v-förmig zulaufende, in der bzw. den längen begrenzte struktur die an der außenseite licht reflektiert und - wie erwähnt - auf anderen aufnahmen auch licht abstrahlt - von der unterseite aus. die kondensstreifen die ich kenne sind lang, durchgehend, hoch am himmel und laufen nicht in dem winkel zu.

ich denke wir werden uns da nicht einigen können. ich habe den topic an meinen kollegen peter kleinschmidt geschickt und ihn gebeten sich das mal anzusehen. er erkennt dort ebenfalls keine kondensstreifen.

wie gesagt, im rahmen von skywatchaktionen weiß ich wie der nächliche himmel aussieht wenn er von skytrackern beleuchtet wird und solche effekte sind bisher weder aufgetaucht, noch wurden sie uns von zeugen beschrieben noch haben wir sie selber beobachtet.

kondensstreifen sind ständig am himmel und müßten folglich auch immer einen ähnlichen oder den gleichen effekt erzielen, was aber nicht der fall ist. ich kenne auch keinen vergleichsfall aus der literatur.

ich kann natürlich nicht ausschließen, das es sich dabei um einen einmaligen vorfall handelt der zuvor nie beobachtet und gefilmt worden ist. aber diese deutung reicht mir nicht aus da wir bei fallrecherchen immer sehr gewissenhaft vorgehen und nicht gleich die erstbeste deutung übernehmen die irgendwie schon passen könnte, sonst brauchen wir uns um das thema nicht mehr zu bemühen.

vor allem kann man hier erst dann ein urteil ablegen wenn man entweder mit den zeugen gesprochen und die aussagen analysiert hat oder aber der effekt schon bekannt und "reproduzierbar" ist bzw. bereits einmal gefilmt | beobachtet worden ist.

die struktur sieht so strange aus das man sie sicher aufgenommen oder beschrieben hätte wenn sie bereits irgendwo in erscheinung getreten wäre.

aber es ist natürlich schön das du für dich eine erklärung gefunden hast.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Deck_Alpha
Vielfachposter
Vielfachposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.04.2011
Beiträge: 51
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 15.04.2011, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat
Greyhaunt, du mit der krassen Lache (hab dein interview mit Tarik gehört und war krass schockiert *g*)...

Also ich bin derselben meinung wie Du, ein TR-3B wahrscheinlich, man made, von Chemtrails sehe ich nix Smilie

Nur - schon seltsam dass es stillsteht und sich filmen lässt, ODER ?? ...

Gehört wohl zum PROJECT BLUEBEAM Programm, die Leute schockierend immer mehr an die Präsenz von UFOs zu gewöhnen - mit ihren eigenen Vehikeln, die sie sowohl den Nazis geklaut (und weiterentwickelt), als auch durch von UFO-Crashs geborgene Flugscheiben reengineered haben.
_________________
Wir sind nicht auf die Welt gekommen, um zu leiden, nach der Pfeife von Möchtegern-Volksvertretern zu tanzen, und auch nicht um von einer bestimmten Alienart benutzt zu werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
greyhunter
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 789
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 23.04.2011, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat
derzeit lese ich gerade "ufos over new york" von preston dennett und bin erstaunt das die niagara-fälle ein ausgesprochener hotspot zu sein scheinen, da werden "objekte" immer wieder beobachtet...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Ufologie und Aliens Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Kann grenzwissenschaft-aktuell nicht ... rainer22 Allgemeines und Lustiges 3 15.10.2019, 22:32
Keine neuen Beiträge Kann man auf die E card verzichten ?? Tao Politik und Weltgeschehen 1 02.09.2013, 00:17
Keine neuen Beiträge Schein und Sein einer Revolution chiquetet Politik und Weltgeschehen 0 09.07.2012, 13:32
Keine neuen Beiträge Das kann teuer werden... Wingman Allgemeines und Lustiges 3 04.06.2012, 23:12
Keine neuen Beiträge Wie kann ich mein Konto hier löschen ? Pfirsichbaum Über das Forum/Sendungen 2 09.05.2012, 09:52

Tags
Blog, Youtube





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003