Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Polnischer Präsident zwang Pilot zur Landung



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Politik und Weltgeschehen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bratak
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.08.2009
Beiträge: 242
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 11.04.2010, 09:50    Titel: Polnischer Präsident zwang Pilot zur Landung Antworten mit Zitat
Hier ein guter Artikel von Alles Schall und Rauch zum Flugzeugabsturtz des polnischen Präsidenten:

Zitat:
Trotz starken Nebel und dem Rat des Flughafens in Smolensk nicht zu landen und einen anderen Ort anzufliegen, bestand der polnische Präsident Lech Kaczynski darauf und zwang den Piloten dazu.


LG Bratak


http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/04/polnischer-prasident-zwang-pilot-zur.html
_________________
Mensch wach auf, Zeit zu sehen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
2xs
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.09.2009
Beiträge: 282
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 11.04.2010, 12:03    Titel: Antworten mit Zitat
Klingt alles sehr plausibel, was der Freeman zusammengefasst hat !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Xevillus
Superposter
Superposter



Anmeldungsdatum: 06.11.2008
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: 12.04.2010, 14:53    Titel: Antworten mit Zitat
Hmm ich finds merkwürdig. Jeder Pilot wird sich während der ausbildung bewußt das von ihm und seinem können das leben der passagiere abhängt.

Es 3 mal zu versuchen und beim 4ten mal abzustürzen zeigt das der pilot unfähig war wenn es sich tatsächlich so abgespielt hat.

Ein pilot entscheidet nach lage wo er landet oder nicht das akzeptiert auch ein amerikanscher präsident in der airforce one.

Wenn er versucht hat dort bei nebel zu landen und alle abgeraten haben ist dort anscheinend kein IFR system installiert das piloten eine reine instrumenten landungt ermöglicht.
Was bedeutet das diese landung von anfang an absoluter schwachsinn ist und der pilot einfach nur hätte abdrehen müssen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blattlaus
Vielfachposter
Vielfachposter


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 37
Wohnort: hier im jetzt

BeitragVerfasst am: 13.04.2010, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat
Merkwürdigkeiten bei Aussagen des georgischen Präsident Saakaschwili?

Zitat:
Nach dem Crash von Polen-Präsident Kaczynski am 10. April 2010 erging sich der georgische Staatschef und Russen-Feind Saakaschwili in dunklen Andeutungen über die »Symbolik« der Katastrophe. Nun stellte sich heraus: Bereits am 13. März 2010, einen Monat vor dem Absturz, strahlte das regierungsnahe Fernsehen »imedi« eine fiktive Reportage aus, in der das Flugzeug des polnischen Präsidenten einem Bombenattentat zum Opfer fiel …


Auch ne interessante Denkrichtung? War es vielleicht ein Attentat?
Bei so eiligen Ermittlungen und schnellen Ergebnissen steigt in mir immer so ein merkwürdiges Gefühl auf, das da was nicht stimmt.

Der Artikel hier beim Koop-Verlag:
http://info.kopp-verlag.de/news/kaczynski-absturz-was-weiss-der-georgische-praesident-saakaschwili.html
_________________
Licht wirft keinen Schatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bratak
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.08.2009
Beiträge: 242
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 14.04.2010, 08:29    Titel: Antworten mit Zitat
Ich halte Saakaschwilli für ziemlich durchgeknallt. Wenn ich an die Aktion mit der fiktiven Invasion der Russen im letzten Monat denke, wird mir übel. Der Typ macht knallharte Propaganda und polarisiert. Was will der eigentlich? Wenn so ein "Irrer" dann was zu dem Absturtz in die Medien bläst, wird man da nicht stutzig?

Das da im Hintergrund alle möglichen "Spielchen" laufen ist klar, aber wer zieht da wirklich an den Fäden. Der ist viel zu unbedeutend, als das der wirklich wüsste was abgeht.

Zudem währe es nicht wünschenswert, wenn die Russen und die Polen sich aussöhnen könnten? So wie es mir den Anschein hat, will der Saakaschwilli genau das mit solchen "denkwürdigen" Aussagen verhinder. Wer weiß das schon?

Die Puppenspieler im Hintergrund haben bestimmt ihre eigenen Ziele, die wir gar nicht blicken können, noch nicht.......

Lieben Gruss, Bratak
_________________
Mensch wach auf, Zeit zu sehen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 14.04.2010, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat
Also ich persönlich glaube nicht dass es ein Unfall oder ein Versagen des Piloten war. Man muß ja vorsichtig mit solchen Äußerungen sein wenn man nicht von entsprechenden Stellen oder gar einer Regierung verklagt werden will, selbst in einem Forum für Verschwörungstheorien. Deswegen werde ich es mal anders ausdrücken was ich denke: Für mich ist es sehr verdächtig dass Herr Putin plötzlich sozusagen auf Schmusekurs mit Polen geht. Also ich weiß ja nicht...
Für uns alle ist bekannt was sich schreckliches in Katyn zugetragen hat als der Kriegsverbrecher Stalin in Russland an der Macht war.
Und dass ausgerechnet vor einem Jahrestag des Massakers von Katyn, bei einer Reise des Polnischen Präsidenten und anderer wichtiger Politiker Polens nach Katyn, so ein "Unfall" passiert ist, das ist für mich mehr als verdächtig! Wiegesagt, ich äußere lieber nicht laut was ich vermute denn ich habe keine Lust von der russischen Regierung verklagt zu werden (falls das möglich ist, mit der Rechtslage bei kritischen Äußerungen und Mutmaßungen kenne ich mich nicht aus aber ich riskiere lieber nichts)...
Der Flugschreiber, das einzigste was genaue Gewissheit geben könnte, wird (oder wurde bereits) von Russland untersucht, was ja ansich auch richtig ist da das Flugzeug nunmal auf russischem Boden abgestürzt ist! Andererseits ist das wieder ein Punkt der mich misstrauisch werden lässt.

Im Endeffekt werden wir ohnehin niemals 100 %ig wissen was genau passiert ist, wie es ja so oft der Fall ist...

Natürlich wäre es schön wenn Russland und Polen sich aussöhnen könnten, da gebe ich dir Recht, Bratak. Es würde mich sogar sehr freuen aber ich traue Putin einfach nicht. Schon allein deswegen weil Putin vor noch nicht so langer Zeit gegen Polen gewettert hat da USA ja den Raketenschild in Polen stationieren wollte. Also ob das alles Ernst gemeint ist? Zu wünschen wäre es definitiv! Warten wir am besten ab wie es weitergeht...
Mfg
Nach oben
Blattlaus
Vielfachposter
Vielfachposter


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 37
Wohnort: hier im jetzt

BeitragVerfasst am: 14.04.2010, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat
Und schon tröten die Mainstream-Schmierenjournalisten in die "Welt"-(online)
Zitat:
Erst der Absturz, jetzt die Verschwörungstheorien


Erstaunlich, dass inzwischen auch die Medien immer schneller "Verschwörungstheorie" schreien. Will man sich doch möglichst nicht wegen seiner erbärmlichen Hofberichterstattung kritisieren lassen.

Zitat:
Natürlich stören sich die Anhänger solcher Theorien nicht daran, dass Expertenkommissionen keine Indizien finden und dass ihre Unterstellungen alles andere als plausibel sind. Im Gegenteil wird gerade das zum „Beweis“, dass angeblich ein besonders ausgefeiltes Komplott am Werke sei – und nur die „Enthüller“ von Konspirationen könnten es durchschauen.


Wenn ich schon "Experten" lese, weiß ich, dass die Journalistenzunft ausgedient hat. Heutzutage wird nicht mehr recherchiert, man zitiert nur noch: "Experten" jeglicher Colour (schreibt man das so Geschockt ), aus "Regierungskreisen", aus der EU-"Machtzentrale, "allwissende" Wissenschaftler (Klimaexperten, Nuklearexperten etc.)

Da wundert man sich noch, dass immer mehr Menschen die offizielle Darstellung anzweifeln. Aber es ist ja leichter, alles mit dem Totschlagargument "Verschwörungstheorie" abzuwatschen. So braucht man nicht über eigene Unzulänglichkeit bei der Berichterstattung nachdenken.

Artikel hier: http://www.welt.de/kultur/article7150902/Erst-der-Absturz-jetzt-die-Verschwoerungstheorien.html

Interessant sind hier auch oder vor allem die Leserkommentare.
_________________
Licht wirft keinen Schatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 15.04.2010, 00:16    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für den Artikel, Blattlaus. In der Tat sind die Leserkommentare sehr interessant, man sieht dass es einige Menschen gibt die nicht einfach blind alles glauben was sogenannte "Experten" in all ihrer Weisheit gern behaupten. Winken
Dass die Journalistenzunft ausgedient hat, da stimme ich dir zu, den meisten ist es lieber das zu schreiben was die breite Masse hören will und was für die Öffentlichkeit am angenehmsten ist. Sicher gibt es auch gute Journalisten die durchaus recherchieren und welche die Wahrheit ans Licht bringen wollen, doch leider gehört dazu viel Mut und den hat nunmal nicht jeder.
Nach oben
Blattlaus
Vielfachposter
Vielfachposter


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 37
Wohnort: hier im jetzt

BeitragVerfasst am: 17.04.2010, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Lichtarbeiter. Sag mal, ich hab hier im Forum einiger deiner älteren Kommentare gelesen. Die hörten sich ganz anders an.
Du scheinst ja ne richtige Bewusstseinsveränderung durchgemacht zu haben! Respekt!
_________________
Licht wirft keinen Schatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lavalampe
Superposter
Superposter



Anmeldungsdatum: 09.01.2008
Beiträge: 168

BeitragVerfasst am: 17.04.2010, 23:09    Titel: Antworten mit Zitat
Das Video ist etwas älter, also ich ich weiss nicht, ich bin etwas skeptisch was das Video angeht. Aber der Vollständigkeit halber habe ich es doch eingefügt. Einen Foren-Thread in englisch gibt es hier http://www.abovetopsecret.com/forum/thread561680/pg1 . Falls das Video Fake sein soll, woher kommen alle diese Trümmerteile? Und die Szenerie ist sehr ähnlich zu den Bildern in den Massenmedien. Die 3 hinteren Reifen sehen dem der Tupolew Tu-154 sehr ähnlich. Die grüne Farbe soll nicht stören, weil die Träger vom Rumpf-Inneren stammen. Ob die Knallgeräusche tatsächlich Schüsse waren oder Explosionen kann ich auch nicht beurteilen. Allerdings gibt es verschiedene Arten von Explosionen, und diese Knallgeräusche klingen wirklich sehr nach Schüssen. Vor allem die Amis wissen wie Waffenschüsse klingen. Theoretisch könnte man diese Schüsse im Video auch einbauen.

Zitat:
Wurden Überlebende im Wald von Smolensk nach dem Absturz erschossen? Auf einem Video von der Absturzstelle knallen Schüsse. Kurz nach dem Crash von Präsident Kaczynski am 10. April 2010 in Smolensk hieß es noch, einige Insassen der polnischen Präsidentenmaschine hätten überlebt. Schon bald darauf wurde erklärt, niemand habe überlebt. Wo die ursprünglichen Überlebenden hinkamen, wie sie starben, weiß kein Mensch.

http://info.kopp-verlag.de/news/katyn-20-schuesse-im-wald-von-smolensk.html


Link


http://www.youtube.com/watch?v=_CsnKLUx7ns (Zoom)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 20.04.2010, 02:31    Titel: Antworten mit Zitat
Blattlaus hat folgendes geschrieben:
Hallo Lichtarbeiter. Sag mal, ich hab hier im Forum einiger deiner älteren Kommentare gelesen. Die hörten sich ganz anders an.
Du scheinst ja ne richtige Bewusstseinsveränderung durchgemacht zu haben! Respekt!


Danke für deine Worte, Blattlaus, ja das habe ich in der Tat. Letztes Jahr war schon ein komisches Jahr, ich weiß echt nicht was da mit mir los war.

Oh, und sehr interessantes Video, lavalampe, das regt definitiv zum nachdenken an! Logisch wäre es schon dass Überlebende erschossen wurden falls der Flugzeugabsturz tatsächlich kein Unfall war, ist ja klar, dann hätten sie nämlich erzählen können was wirklich passiert war...
Angenommen es wäre tatsächlich so gewesen und es würde irgendwann aufgedeckt werden, nicht auszudenken was dann los wäre!
Leider wird man aber wohl wie so oft die Wahrheit nie erfahren, das weiß ein jeder hier. Geschockt
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Politik und Weltgeschehen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge UFO-Landung in Brasilien rainer22 Ufologie und Aliens 0 18.11.2019, 02:24
Keine neuen Beiträge Rosetta Philae Livestream - Landung a... Krause Wissenschaft und Forschung 8 12.11.2014, 13:45
Keine neuen Beiträge Ehem. CIA-Offizier: Präsident Eisenho... Unter Ulmen Ufologie und Aliens 1 19.05.2013, 12:49
Keine neuen Beiträge CHEMTRAILS PILOT WARNS .:unaRmed:. Geheimgesellschaften und Verschwörungen 2 02.11.2012, 11:22
Keine neuen Beiträge Iran - US-Flugzeug zur Landung gezwungen Unter Ulmen Politik und Weltgeschehen 1 07.10.2008, 16:11





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003