Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Exopolitik 2010 - 22.10.2010


Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Laurance L.
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.03.2010
Beiträge: 111

BeitragVerfasst am: 23.10.2010, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat
Es gibt keine Zusammenarbeit von Militär und Außerirdischen. Die womit die Militärs zusammen arbeiten, also Greys und Reptos, sind keine Außerirdischen sondern Programmierte Lebensformen, genetisch in z.b. Dulce erzeugt. Das sind Lebenformen die wie Außerirdische aussehen aber keine sind. Die kabale Schattenregierung hat die Technologie UFO Sichtungen, Vorfälle und Entführungen zu simulieren.

Sicher, ich kann verstehen das das aus rein menschlicher Sicht für Dich logisch ist. Aus der Sicht des Menschen heraus ist das logische das es gute und böse Außerirdische gibt die sich gegenseitig bekämpfen weil wir Menschen nichts anderes gewohnt sind. Wir projezieren unsere Erfahrungen und Lebenweisen auf die Außerirdischen. Dabei wissen wir Menschen gar nicht was absoluter und universeller Friede ist, wir wissen nicht was wirklich Spiritualität ist...einfach ausgedrückt: Wir Menschen sind ein Witz! In wirklich allen bereichen des Lebens! Wir Außerirdische, zumindestens die die uns besuchen, so wären wie wir dann wären wir schon längst angegriffen worden, wir hätten mit unseren Teleskopen schon längst die Auswirken von Kriegen gesehen.
Aber der Weltraum ist so ruhig und still wie ein Grab...da draussen tuts absolut nichts schlimmes.

Tu Dir mal wirklich den Gefallen und lies Dir diesen Artikel durch:

http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/die-geheime-ufo-agenda-der-schattenregierung-teil-1?context=category&category=7


Hier auch einige Worte auf Video dazu:

http://www.disclose.tv/action/viewvideo/36829/DISCLOSURE_PROJECT_Interview__Dr__Steven_Greer/



...und lass Dich nicht so mitziehen von dem ganzen Quatsch der da im Internet berichtet wird. Ich hab auch mal so gedacht, ich kenne das durchaus: Reptos die die Menschheit verklaven wollen, Greys die schon schon verklavt sind und für die Reptos entführen müssen usw., usw., - brrrrrr...alles kalter Kaffee. Gruselgeschichten am Lagerfeuer! Das wir Menschen natürlich auf sowas reinfallen hat seine Gründe: Wir haben immer noch ein Gen in uns das quasi die "Lust am Gruseln" fördert. Früher waren wir ständig in Lebensgefahr...vor 10.000 Jahren und länger, Säbelzahntiger, wilde Mammuts usw. - das alles fällt heute weg. Im normalen Leben leben wir so ziemlich in Sicherheit aber das Gen ständig auf der Hut zu sein ist immer noch aktiv. Was tun wir dagegen? Richtig...Grusel und Horrorgeschichten. Denk mal drüber! Winken
Und genau davon lebt die Propagandamaschinerie der Schattenregierung.


Übrigens, für mich ist der Contactee schlechthin der Steven Greer!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pete
Superposter
Superposter



Anmeldungsdatum: 10.04.2009
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 23.10.2010, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat
das ufo phänomen ist seeehr komplex und äusserst verwirrend . was immer "es" ist , wir wissen es nicht.
(ausnahmen mags ja geben ) obwohl ich glaube ,dass es eine
einzigartige/einmalige beziehung zwischen beobachter und objekt gibt .

zur weiteren verwirrung ein aktuelles interview mit norio hayakawa

http://www.divshare.com/direct/12843491-db6.mp3

enjoy .. Lachen
ps : ist auf englisch ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Omit
Forenmeister
Forenmeister



Anmeldungsdatum: 21.02.2008
Beiträge: 1014

BeitragVerfasst am: 23.10.2010, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat
MEIN(dein) abgefuckter new age gedankengang zu böse, schlecht und dunkel etc. ..:

nur die dunklen unbewussten seiten meiner selbst (es gibt nichts außerhalb von mir), möchten bewusstheit und licht (ohne schatten) als new age abgefuckt ansehen! Geschockt Ausrufezeichen Auf den Arm nehmen

anders (zu unbewusstheit): man sieht teilaspekte (seiner selbst) oder das gesamte böse nur in den ANDEREN (FORMEN)! .. was man als böse ansieht, ist alles bei DENEN "DORT" draußen, und so kann man sich, nicht nur die halbe exowelt zum feind machen: das ist ALLES DORT DRAUßEN!

und das ist ok so, wenn man nicht anders kann, als es SO wahrzunehmen
..

(JEGLICHE inter-pretation kommt stehts von INNEN: http://www.erkenntnis.de )

und sorry, wollte nur mal wieder exopolitik unterstützen, das heißt also: new age spiritismus fördern, .. zumindest im manchen SINNE!

(angst reGIERT anstelle von bewusstheit und vertrauen (noch) die welt)

namaste

(oder auch nicht namaste, sinngemäß)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 573
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 23.10.2010, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat
Zunächst mein Dank an Tarek für eine wieder mal interessante Sendung.

Zur Sendung:
Ich muss meine Sichtweise auf Exopolitik Deutschland revidieren. Bisher dachte ich dort ginge es primär um UFO's und die Bekanntmachung und Verbreitung von Erkenntnissen über UFO's und Außerirdische und um das Vorantreiben des "Disclosure".

Nach dieser Sendung sehe ich folgende primäre Agenda von Exopolitik Deutschland:

1. Bewußtseinstransformation in eine bestimmte Richtung die von verschiedenen "New Age Religionen" bekannt ist.
2. Widerstand gegen die Mächtigen da oben (Regierungen, Konzerne oder was auch immer).

Daraus ziehe ich den Schluß, das für Exopolitik Deutschland das UFO Phänomen nur ein Mittel zum Zweck ist.

Ich möchte aber nicht falsch verstanden werden, ich betrachte das ganz neutral. New Age Religionen sind für mich OK wie alle andere Religionen auch, solange sie die Menschenrechte respektieren. Auch friedlicher Widerstand ist richtig und notwendig, wenn man sieht was da National- und Weltpolitisch und in der Wirtschaft so abgeht.

Trotzdem bin auf Anfang nächsten Jahres gespannt Smilie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
San
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.07.2009
Beiträge: 252

BeitragVerfasst am: 24.10.2010, 11:07    Titel: Antworten mit Zitat
Schön, dass ich mich in meiner anderorts in den Raum gestellten Kritik gegenüber Exopolitik.de getäuscht habe. Dass Robert Fleischer den Fokus auf das je eigene Bewusstsein richtet und die Selbstverantwortung, die daraus entsteht so treffend ins Feld führt, ist gleichermaßen zukunftsweisend wie vertrauenserweckend.
Dem Fazit, dass man die irdischen Verhältnisse vor dem Hintergrund eines größeren Gesamtbildes betrachten sollte, nämlich der Evolution des Bewusstseins, schließe ich mich gerne an. Smilie

San
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
.:unaRmed:.
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 1969

BeitragVerfasst am: 25.10.2010, 15:35    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Es gibt keine Zusammenarbeit von Militär und Außerirdischen. Die womit die Militärs zusammen arbeiten, also Greys und Reptos, sind keine Außerirdischen sondern Programmierte Lebensformen, genetisch in z.b. Dulce erzeugt. Das sind Lebenformen die wie Außerirdische aussehen aber keine sind. Die kabale Schattenregierung hat die Technologie UFO Sichtungen, Vorfälle und Entführungen zu simulieren.


Aha, sagts du. Selbst ein Kontaktler? Ich meine, das doch kein Widerspruch per se. Vermutlich ist an der Sache vielleicht etwas dran, ich bestreite das ja gar nicht.

Schließt das aber etwa aus, daß es keine uns wohlgesonnene Aliens geben sollte?

Das Universum ist unendlich groß, es gibt UNENDLICH viele Möglichkeiten. Daß Außerirdische außnamlos uns wohlgesonnen sein sollen, halte ich für überaus oberflächlich, unlogisch und blauäugig betrachtet.

Ja, mir ist Steven Greer bestens bekannt, und gerade aufgrund seiner Ansicht über die Motive der ETs wurde er aufs heftigste kritisiert. Und das zurecht. Sieh dir mal das letzte Interview mit Project Camolet und ihm an.

Trotz alledem halte ich von ihm sehr viel.

Nicht das wir uns falschverstehen, ich denke, daß and der Geschichte eines uns beschützendes Rates durchaus was dran ist.

Weshalb dies jedoch die Existenz oder den Kontakt mit uns nicht wohlgesonnenen Außerirdischen auschließen sollte, entzieht sich meines Verständnisses... Es gibt x Kontaktler, die von "guten" ETs über diesen Umstand belehrt wurden.

Ich lass mich auch nicht von jeden Quatsch mitziehen, wie du so schön geschrieben hast. Keine Ahnung, warum da das denkst. Unterstelle ich dir etwa, deine Thesen aus einem Märchenbuch zu haben?

Meine Erkenntnis über das Thema habe ich mir über 2 Jahrzenten zusammengelesen, selbst mit Kontaktlern an sich konnte ich sprechen.

Man kann GAR nichts ultimativ auschließen.

Wenn wir endlich Kontakt haben und mehr über unsere Besucher erfahren und lernen können ,dann schon eher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martika
Neuling
Neuling



Anmeldungsdatum: 24.06.2009
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 26.10.2010, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat
MrSpiritualbeing hat folgendes geschrieben:


Was Herrn Fleischer und Co. angeht bin ich eher etwas skeptisch. Mir kommt es so vor als ob sie unswissendlich oder gar wissentlich einen New Age Spiritismus fördern.


Ich denke ein Weltbild ist erstmal neutral, egal in welche Schublade es jemand einordnet, und wenn es irgendwann von Wissenschaftlern bestätigt wird dann ist es sogar "wissenschaftlich". Das sind doch nur beliebige Etiketten die sich mit unserem Wissensstand verändern.

Für mich liegt die Tatsache dass alles eins ist einfach in der Natur von Bewusstsein, das sich nämlich nur als Illusion (durch Bewusstseinsreduktion aus dem Ganzen heraus) trennen oder unterteilen läßt. Nur dass der "Stoff" aus dem dieses Eine besteht hier bei uns durch Schwingungsreduktion in physische Materie erstarrt oder "geronnen" ist und wir jetzt unterschiedliche Objekte benennen und unterscheiden können. Dass wir alle aus der selben Quelle stammen ist uns momentan nicht bewusst. Die naheliegendste Analogie darauf sind unsere Träume. In einem Traum sind mir andere Träume und mein Wachbewusstsein (normalerweise) nicht bewusst. In einem Traum denke ich nicht daran dass es andere Träume gibt und dass alle Träume eigentlich nur ein Bewusstsein sind. Als Menschen ist uns auch nicht klar dass wir alle aus einem Bewusstsein stammen. Das wird erst klar wenn wenn wir in ein höheres Bewusstsein zurückkehren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Laurance L.
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.03.2010
Beiträge: 111

BeitragVerfasst am: 26.10.2010, 13:13    Titel: Antworten mit Zitat
.:unaRmed:. hat folgendes geschrieben:
Aha, sagts du. Selbst ein Kontaktler? Ich meine, das doch kein Widerspruch per se. Vermutlich ist an der Sache vielleicht etwas dran, ich bestreite das ja gar nicht.

Schließt das aber etwa aus, daß es keine uns wohlgesonnene Aliens geben sollte?

Das Universum ist unendlich groß, es gibt UNENDLICH viele Möglichkeiten. Daß Außerirdische außnamlos uns wohlgesonnen sein sollen, halte ich für überaus oberflächlich, unlogisch und blauäugig betrachtet.

Ja, mir ist Steven Greer bestens bekannt, und gerade aufgrund seiner Ansicht über die Motive der ETs wurde er aufs heftigste kritisiert. Und das zurecht. Sieh dir mal das letzte Interview mit Project Camolet und ihm an.

Trotz alledem halte ich von ihm sehr viel.

Nicht das wir uns falschverstehen, ich denke, daß and der Geschichte eines uns beschützendes Rates durchaus was dran ist.

Weshalb dies jedoch die Existenz oder den Kontakt mit uns nicht wohlgesonnenen Außerirdischen auschließen sollte, entzieht sich meines Verständnisses... Es gibt x Kontaktler, die von "guten" ETs über diesen Umstand belehrt wurden.

Ich lass mich auch nicht von jeden Quatsch mitziehen, wie du so schön geschrieben hast. Keine Ahnung, warum da das denkst. Unterstelle ich dir etwa, deine Thesen aus einem Märchenbuch zu haben?

Meine Erkenntnis über das Thema habe ich mir über 2 Jahrzenten zusammengelesen, selbst mit Kontaktlern an sich konnte ich sprechen.

Man kann GAR nichts ultimativ auschließen.

Wenn wir endlich Kontakt haben und mehr über unsere Besucher erfahren und lernen können ,dann schon eher.



Nein, Kontakler bin ich nicht...das habe ich natürlich von Steven Greer! Nun, auf der einen Seite sagst Du das für Dich an der Geschichte des beschützenden Rates was dran ist und auf der anderen Seite das Du Kontakt mit unfreundlichen Außerirdischen nicht ausschließt - das Problem ist aber das beides nunmal nicht geht.
Entweder da sind Beschützer und die passen auf oder sie machen ihren Job nicht gut.
Ich habe mir das Interview von Projekt Camelot angeschaut und muss ehrlich sagen das mir die beiden von Projekt Camelot äußerst suspekt vorkamen. Die eine Frau die immer wieder in die Kamera geschaut hat und sagte das es feindliche ETs gibt usw. - ich denke spätestens seit letztem Jahr als der Typ von Projekt Camelot gesagt hat das Obama dann und dann über Aliens spricht und auch sagt das einige feindlich sind, und das dann nicht passiert ist weiß ich was ich von Projekt Camelot zu halten habe.

Ich habe ja auch gar nicht bestritten das es feindliche Außerirdische geben kann. Sicher ist das Universum groß und dieser beschützende Rat kann mit Sicherheit auch nicht überall sein aber ich bin mir ziemlich sicher, aufgrund der Aussagen von Greer, das a) die Entführungen und Viehverstümmlungen menschengemacht sind (was für mich auch ziemlich logisch klingt da das ganze jetzt schon so lange dauert das es keinen medizinischen Sinn mehr macht für eine hoch entwickelte Rasse, wohl macht es aber Sinn wenn es menschen gemacht ist und nur den Zweck des Terrors hat) und das b) feindliche Außerirdische in die Erde nicht erreichen können und ich wage mal eine Spekulation ins blaue und sage das das vielleicht mind. unsere ganze Galaxis umfasst.

Ich verstehe auch gar nicht was denn immer so reizvoll an den Gedanken der feindlichen Außerirdischen ist. Streng logisch betrachtet ist es doch viel wahrscheinlicher das eine hoch entwickelte Rasse jegliche Eroberungsgedanken abgelegt hat weil deren Gesellschaft einfach so weit entwickelt ist das das gar nicht mehr nötig ist. Was will man denn noch erobern wenn man schon grenzenlose Energie aus dem komischen Äther bezieht, wenn es keine Armut mehr gibt und man erkannt hat das spirituell gesehen alles in der Schöpfung eins ist und man dadurch mit Krieg und Gewalt letztlich nur sich selbst schadet - Stichwort: Wie man in den Wald hinein ruft so schallt es auch wieder hinaus!

Ich weiß durchaus das feindliche Außerirdische in der Fantasie einen gewissen Nervenkitzel bieten aus schon genannten Gründen unserer Entwicklung und deshalb schauen wir ja auch Horrorfilme, Actionfilme usw. - ja, auch ich schaue das gerne - aber man sollte wirklich aufpassen mit dem was man sich wünscht denn letztlich manifestieren sich die Wünsche auf die eine oder andere Weise weil ja wie gesagt alle miteinander verbunden ist.
Das Prinzip dürfte aus den Nachrichten bekannt sein wenn irgendwo was schlimmes passiert und dann folgen weitere Nachrichten in den Folgetagen und Wochen wo dann ähnliches in anderen Regionen passiert.
Das ist dasselbe Prinzip nur lokal auf die Erde begrenzt. Und genau deshalb sollte man aufpassen was man sich für Außerirdische vorstellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
2xs
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.09.2009
Beiträge: 282
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 26.10.2010, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat
Laurance L. hat folgendes geschrieben:


Nun, auf der einen Seite sagst Du das für Dich an der Geschichte des beschützenden Rates was dran ist und auf der anderen Seite das Du Kontakt mit unfreundlichen Außerirdischen nicht ausschließt - das Problem ist aber das beides nunmal nicht geht.


Der Rat kann aber auch von der Bösen Seite sein und uns vor der guten Seite schützen... Das würde so einiges erklären. Die Bösen blockieren die Guten. Wenn man unsere heutige Welt betrachtet trifft das wohl eher zu...


Laurance L. hat folgendes geschrieben:


... das a) die Entführungen und Viehverstümmlungen menschengemacht sind (was für mich auch ziemlich logisch klingt da das ganze jetzt schon so lange dauert das es keinen medizinischen Sinn mehr macht für eine hoch entwickelte Rasse, wohl macht es aber Sinn wenn es menschen gemacht ist und nur den Zweck des Terrors hat)


Warum sollten Menschen Kühe entführen um sie zu Verstümmeln? Ich kann als Otto Normal Verbraucher zum Bauern hinfahren mir eine Kuh kaufen und in einer abgelegender Gegend experimente mit Ihr durchführen...Wozu sollen hochtechnische Flugobjekte der Menschen jagt auf Kühe machen ?

Aber ausserirdische RASSEN haben andere Lebensumstände, wie andere Gravitation, andere Luft, andere DNS und und und .... Wozu sollen sie eine andere Erde suchen um dann Kühe einzufangen um sie dort zu züchten ? Es ist doch viel einfacher (DNS) Proben hier einzuholen und ich schätzte das ist nicht immer die selbe Rasse, sondern eher verschiedene Besucher...

Laurance L. hat folgendes geschrieben:

Ich verstehe auch gar nicht was denn immer so reizvoll an den Gedanken der feindlichen Außerirdischen ist.


Naja wenn du unsere Welt anschaust dann müsstest du bemerkt haben das hier Angst, Terror, Gier, niedere Gelüste, Krieg, Hunger usw. regieren. Unter anderem waren die Götter in den summerischen "Geschichten" böse und gut. Der eine wollte die Menschen töten und der andere wollte sie retten.
Oder Mosses, Genessis, als Jahwe versucht hat mit der Sinflut die Menschheit auszuradieren.
Die Götter haben sich immer wieder durch die menschliche Geschichte als Herscher dargestellt, Streng ohne Reue...


Laurance L. hat folgendes geschrieben:


Streng logisch betrachtet ist es doch viel wahrscheinlicher das eine hoch entwickelte Rasse jegliche Eroberungsgedanken abgelegt hat weil deren Gesellschaft einfach so weit entwickelt ist das das gar nicht mehr nötig ist. Was will man denn noch erobern wenn man schon grenzenlose Energie aus dem komischen Äther bezieht, wenn es keine Armut mehr gibt und man erkannt hat das spirituell gesehen alles in der Schöpfung eins ist und man dadurch mit Krieg und Gewalt letztlich nur sich selbst schadet - Stichwort: Wie man in den Wald hinein ruft so schallt es auch wieder hinaus!


Genau da berichtest du selber über die gute Seite, die versucht den Menschen zu helfen. In den indischen Schriften z.b steht geschrieben das die "Engelswesen" (Devas) zu der Quelle zurückgekehrt sind um von der Bösen Seite zu berichten.




Laurance L. hat folgendes geschrieben:


Und genau deshalb sollte man aufpassen was man sich für Außerirdische vorstellt.


Wieso das denn? Ich stell mir Ausserirdische als feuerspuckende dreiköpfige Hydras vor, die den ganzen Tag die Bild lesen. Soll ich jetzt aufpassen das sich diese Manifestieren ?


Letzens habe ich vorm Spiegel 3 x BLOODY MARY gesagt und schnell ins Schlafzimmer gerannt. Schranktür aufgerissen und wollte unbedingt sehen wie Sie es mit Boogie Man treibt ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Laurance L.
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 09.03.2010
Beiträge: 111

BeitragVerfasst am: 26.10.2010, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat
2xs hat folgendes geschrieben:

Warum sollten Menschen Kühe entführen um sie zu Verstümmeln? Ich kann als Otto Normal Verbraucher zum Bauern hinfahren mir eine Kuh kaufen und in einer abgelegender Gegend experimente mit Ihr durchführen...Wozu sollen hochtechnische Flugobjekte der Menschen jagt auf Kühe machen ?

Aber ausserirdische RASSEN haben andere Lebensumstände, wie andere Gravitation, andere Luft, andere DNS und und und .... Wozu sollen sie eine andere Erde suchen um dann Kühe einzufangen um sie dort zu züchten ? Es ist doch viel einfacher (DNS) Proben hier einzuholen und ich schätzte das ist nicht immer die selbe Rasse, sondern eher verschiedene Besucher...


Da kann man genauso gut fragen was Außerirdische mit DNA von Kühen auf ihrer Heimatwelt anfangen sollen?
Die Entführungen und Viehverstümmlungen sind geheime paramilitärische Operationen, manchmal bei Entführungen auch unter Einsatz psychotronischer Waffen wenn jemand nur astral entführt wird, um eine angebliche außerirdische Bedrohung zu simulieren.
Oder was meinst Du warum Außerirdische so blöd sein sollen vernünftig das Gedächtnis der Entführten zu löschen und warum sie die toten Kühe meistens dahhin werfen wo sie sie abgeholt haben.
Das ist doch alles Absicht damit diese gruseligen Geschichten den Weg in die Medien finden. Das eindeutig alles False Flag.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MartinB
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 11.11.2010
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 30.11.2010, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat
Vielleicht sind die menschlichen Konzepte von "Gut" und "Böse" rein fiktiv und von Meinungs(zunichte)machern quasi als "Mindfuck" via Religion, Erziehung, Medien im menschlichen Bewusstsein etabliert worden. Ist ja seit Jahrtausenden ein Selbstläufer, der von Generation zu Generation meist unhinterfragt weitergegeben wird. Aufallend ist jedenfalls, dass Gut&Böse das doch eigentlich viel näherliegende Konzept "Falsch und Richtig" ersetzt, unterwandert und pervertiert. Wieviele richtigen Erkenntnisse, Technologien, Idealisierungen etc.pp.usw.usf...wurden - und werden - einfach durch das "für Böse erklärt werden" an ihrer Entfaltung gehindert. Gern auch mit übelster Grausamkeit, die dann wiederum "gut" verkauft wird... Und umgekehrt: wieviel falsches von Konsumverhalten bis Massenmord wird durch einfaches "Gutheissen" von angeblich kompetenter Stelle in dieser Welt manifestiert, obwohl doch eigentlich jede/r weiss, dass das nicht richtig sein kann?

Sollte es tatsächlich uns weit überlegene Ausserirdische, Höherdimenionale oder wasauchimmer geben - das hier übliche Denken und Handeln in der "Gut/Böse"-Schablone muss ihnen wie dümmlichster Aberglaube vorkommen. In der Interpretation der Phänomene wirds wohl so sein, dss ängstliche Naturen "böse" Ausserirdische erwarten und etwas blümianter strukturierte Zeitgenossen eben "gute". Wenn diese Wesen - weroderwas auch immer sie sein mögen - wirklich dermassen tieferen Einblick in die Beschaffenheit der Wirklichkeit haben, dass sie zu solchen Dingen fähig sind, müssen sie sehr weit "jenseits von Gut und Böse" sein... Was man von uns nicht gerade behaupten kann (sieht man ja sogar hier...). Mag sein, dass darin eine wichtige Ursache besteht, warum wir "die" nicht verstehen und/oder "die" es nicht zuwege bringen, sich uns konkret mitzuteilen (obwohl sie sich ja einige Mühe geben). Wie wenig eine ich nenns hier mal rationale Moral (falsch/richtig) und eine irrationale (gut/böse) miteinander kompatibel sind zeigt nicht nur die Weltgeschichte, sondern bei näherem Hinschauen doch auch die persönliche Gechichte jedes einzelnen von uns. Aber so weit wollte ich gar nicht... sondern eigentlich nur folgendes:

Die Sendung ist Super. Ich freue mich, dass den Exopolitaktivisten offenbar inzwischen Lichter auch in ihrem Inneren aufgehen. Bin gespannt, ob und wie sich das auf den Exopodcast auswirkt, den ich oft als ein wenig dröge, zurückhaltend und unpersönlich empfunden habe. So gezwungen auf den Teppichen bleibend. Eine solche Leidenschaft hätte ich dem Herrn Fleischer gar nicht zugetraut. Sicher hat auch Tareks Interviewstrategie einen Beitrag dazu geleistet, dass sich die Herren mal etwas weiter als üblich hinterm Ofen hervorlocken liessen. Respekt - saubere Arbeit. Danke.

Diese Sendung trage ich auf einem Stick mit mir herum, um sie nach geeigneten Vorgesprächen weiterverteilen zu können. Ganz grosses Radio, weiter so... Ich freue mich auf die Fortsetzung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Apollonios
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 24.05.2009
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 03.12.2010, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat
Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Mr. CropFM - Der Radiotalker Tarek Al... Tao Über das Forum/Sendungen 2 28.06.2013, 16:58
Keine neuen Beiträge Exopolitik und Bewusstseinsforschung ... .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 4 26.06.2013, 18:41
Keine neuen Beiträge Exopolitik 2012 Topic Nightrat Über das Forum/Sendungen 3 20.06.2012, 19:42
Keine neuen Beiträge Ufo bei militärischer Flugshow in Chi... rainer22 Ufologie und Aliens 1 13.03.2012, 11:49
Keine neuen Beiträge Exopolitik und instrumentelle Transko... .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 28 20.04.2011, 09:26

Tags
Chat, Mode, PC, Politik





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003