Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Tsunami trifft Japan (Video)


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Politik und Weltgeschehen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 11.04.2011, 10:59    Titel: Re: Frage Antworten mit Zitat
soleluna hat folgendes geschrieben:
Wenn es denn stimmt, dass es Außerirdische gibt, die sich große Sorgen machen wegen unserer atomaren Möglichkeiten, welche offenbar auch deren Welten bedrohen - ja, die sogar extra deswegen mit einigen irdischen Außerwählten Kontakt aufgenommen haben - warum greifen die dann JETZT nicht ein, wo in Japan ein Supergau droht?!

Mag ja sein, dass es außerirdische Besucher gibt, aber die Geschichten drum herum passen mir einfach nicht ins Bild. Bleibt die Frage wer hier wen verarscht Frage


Das wäre die Frage, oder? Was würde denn passieren, wenn sie jetzt plötzlich "eingreifen" würden, wie du es nennst? Im Endeffekt würde es in einem Krieg ausarten - Menschheit vs. Außerirdische - da gibt's dann auch kein zurück mehr.

Ich schätze mal, das Risiko ist denen (noch) zu groß, zumal die Menschheit noch nicht ihre "atomaren Möglichkeiten" ausgeschöpft hat, noch ist die Menschheit, verglichen mit den ET's und ihren Technologien, technologisch doch noch in der Steinzeit, darüber können auch die atomaren Möglichkeiten der Menschheit nicht darüber hinwegtäuschen! Winken Von daher ist es nur berechtigt, dass die ET's noch keinen Handlungsbedarf sehen...

Vielleicht wissen die ET's aber auch mehr als wir? Stichwort 2012 ... Vielleicht löst sich das Problem mit der Menschheit ja so gegen 21.12.2012 herum ja von alleine, so könnten sie denken...oder gar wissen? Angeblich kennen die ET's ja die Zukunft und wissen, was noch alles auf der Erde passieren wird, sowohl in naher als auch in ferner Zukunft.
Nach oben
Bratak
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.08.2009
Beiträge: 242
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 12.04.2011, 09:59    Titel: Antworten mit Zitat
Interesanter Artikel zum Beben in Japan:

Zitat:
Das abgehörte Erdbeben

Gab es vor dem Tohoku-Beben Warnzeichen in der Ionosphäre?
Von Dagmar Röhrlich

Geophysik. - Auch wenn man nicht weiß, warum oder wie: Erbeben setzen elektromagnetische Wellen frei. Japanische Forscher erklären, dass das verheerende Tohoku-Beben sich durch eine Störung in der Ionosphäre angekündigt hat. Und auch ohne das Beben vom 11. März sind Ionosphäre und Erdbeben Thema einer eigenen Session auf der European Geosciences Union (EGU) in Wien.

Hier gehts zum ganzen Artikel:

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1430974/

Arbeitet Haarp nicht mit der Ionosphäre......
Sehr böse Wer da nicht böses denkt!! Soll hier etwa wieder mal die Wissenschaft erklären, bzw beruhigen, da schon länger über Haarp und die Ionosphäre diskutiert wird?

LG, Bratak
_________________
Mensch wach auf, Zeit zu sehen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Unter Ulmen
Postingmaschine
Postingmaschine



Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 4883
Wohnort: ERDE

BeitragVerfasst am: 12.04.2011, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat


Atomunfälle: Wie gefährdet ist die Steiermark

Von der Steiermark aus betrachtet befinden sich in einem 200 Kilometer-Radius 16 Atomkraftwerke. Am nächsten liegt Krsko in Slowenien, als am gefährlichsten gelten Bohunice und Mohovce in der Slowakei.


31 Reaktoren im 200-Kilometer Radius

31 Atomreaktoren an 16 Standorten zählt man, wenn man einen 200 Kilometer-Radius rund um die Steiermark betrachtet. Das nächstgelgene Kraftwerk liegt im etwa 70 Kilometer entfernte Krsko in Slowenien. Und Slowenien wiederum liegt auf einer Erdbebenlinie, sagt Ewalt Plantosar von der Strahlenschutzabteilung des Landes Steiermark:

http://steiermark.orf.at/stories/504237/
_________________

"Gelingt es uns, unsere Intelligenz mit unserem Verstand zu beherrschen, um so zur Vernunft zu kommen?" - MEIN YOUTUBE CHANNEL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 14.04.2011, 10:41    Titel: Antworten mit Zitat
Hier noch ein guter Einstieg in das Thema Japan, Erdbebenwaffe und HAARP, für all jene, die noch "neu" auf dem Gebiet sind oder auch für all jene die sehen wollen, dass sich auch andere Medien damit befassen. Winken Es sind interessante Infos dabei und es ist auch mal sehr interessant, die Kommentare unter dem Blogeintrag zu lesen
(Link zur Quelle und zu den Kommentaren unten am Ende dieses Textes).

Zitat:
Erdbeben Japan] Eine Verschwörungstheorie: USA haben Erdbebenwaffe eingesetzt

14. März 2011

By Werner


Die absurde Seite der Naturkatastrophe


Wir haben die Berichterstattung über die Erdbeben und ihre Folgen in Japan am letzten Freitag aufgenommen. Dabei haben wir sehr rasch ein Kommentar von einem Dr. Anonymus erhalten, der uns darüber informierte, dass das Erdbeben keine Naturkatastrophe sein könnte, sondern ein von den Amerikanern vorsätzlich herbeigeführtes Ereignis. Wie bitte, dachten wir uns? Tatsächlich gibt es innerhalb der Blogosphäre wie auch auf den sozialen Medien eine derzeit kursierende Verschwörungstheorie rund um eine Erdbebenwaffe, die sich HAARP nennt. Tatsächlich gibt es ein US-amerikanisches Projekt, das sich so nennt. Auf Wikipedia findet man dazu folgende Informationen:

Das HAARP (engl. High Frequency Active Auroral Research Program) ist ein US-amerikanisches ziviles und militärisches Forschungsprogramm, bei dem hochfrequente elektromagnetische Wellen zur Untersuchung der oberen Atmosphäre (insbesondere Ionosphäre) eingesetzt werden. Weitere Forschungsziele sind Erkenntnisse auf den Gebieten der Funkwellenausbreitung, Kommunikation und Navigation.

In gängigen Verschwörungstheorien um die HAARP-Anlage wird diese als “Geheimprojekt” bezeichnet. Auf der HAARP-Webseite ist jedoch zu lesen, dass der Betrieb und die Forschung nicht geheim sind und Forschungsergebnisse nicht geheimgehalten werden: „The HAARP program is completely unclassified. There are no classified documents pertaining to HAARP.“ Zivile Mitarbeiter der Anlage stammen von mehreren Universitäten oder privaten Firmen, so von UCLA, MIT, University of Alaska, Stanford University, University of Massachusetts, Clemson University, Penn State University, Dartmouth University, University of Tulsa, University of Maryland und der Cornell University. Bilder der Anlage unterliegen ebenfalls keiner Geheimhaltung, und es gibt sogar zwei Webcams der HAARP-Anlage und eine Möglichkeit, online die gegenwärtigen Messergebnisse einzusehen und zu speichern. Auch gibt es regelmäßige Tage der “offenen Tür”, und Studenten können für Praktika in der HAARP-Station arbeiten.

In der deutschen Blogosphäre ist für derartige Verschwörungstheorien das hoch frequentiere Blog Alles Schall und Rauch die erste Anlaufstelle.

Das ist nicht irgendein Blog der zweiten Garnitur, sondern liegt auf Platz 12 der Deutschen Blogcharts und auf Platz 14 unserer Social Media Blogcharts. Tatsächlich findet sich dort ein Beitrag vom 11. März wo die Daten der HAARP-Aktivitäten mit dem zeitlichen Beginn der Erdbeben verglichen, eine Übereinstimmung gefunden und gefragt wird, ob das bloß Zufall sei.

O-Ton Alles Schall und Rauch: Schweres Erdbeben in Japan
Wenn man sich die Haarp-Aktivität anschaut, dann ist der Höhepunkt genau zu der Uhrzeit, als das Erbeben stattfand. UTC (koordinierte Weltzeit) zwischen 4:00 und 5:00 Uhr ist in Japan +10 Stunden 14:00 und 15:00 Uhr. Zufall?

In der Folge findet dann in 54 Kommentaren [Stand 14. März 2011] eine anregende Diskussion darüber statt, ob das Erdbeben von der “Erdbebenwaffe HAARP” verursacht worden sein könnte. Wer sich dann über die Google Blogsuche in der Blogosphäre umsieht, bemerkt rasch, dass es eine Vielzahl anderer Blogs gibt, welche die USA und HAARP für das Erdbeben verantwortlich machen. Der Suchbegriff “Japan Earthquake HAARP” ergab ungefähr 32.200 Ergebnisse.

So beispielsweise Now Public oder Trends & Forecasts. Es wurden sogar eigene Blogs wie der Japans Earthquake 2011 eingerichtet, die sich diesem Thema widmen. Die Verschwörungstheoretiker tummeln sich natürlich auch auf Twitter und kommunizieren dort fleißig, wenn man sich die real-time Suche von Google ansieht. Auch in Deutschland gibt es neben Alles Schall und Rauch noch einige andere Blogs wie z.B. Irgend etwas stimmt nicht.

Als Mastermind hinter dieser Verschwörung steht mit Benjamin Fulford ein ehemaliger Forbes Redakteur, der anläßlich der Erdbebenkatastrophe direkt vor Ort in Japan über seinen Blog die Verschwörer mit weiterem Futter versorgt. Für ihn stehen offensichtlich sämtliche Krankheiten und Katastrophen der letzten Jahrzehnte stets in Zusammenhang mit amerikanischen Waffen…


Quelle und Link zur Quelle (einfach anklicken):
http://medienfabrikation.info/2011/03/14/erdbeben-japan-eine-verschwörungstheorie-usa-haben-eine-erdbebenwaffe-eingesetzt/
Nach oben
Unter Ulmen
Postingmaschine
Postingmaschine



Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 4883
Wohnort: ERDE

BeitragVerfasst am: 18.04.2011, 08:26    Titel: Antworten mit Zitat
Strahlenbelastung ein "weltweites Problem"




Die Umweltorganisation Greenpeace hat vor einer weltweit steigenden Strahlenbelastung als Folge der Atomkatastrophe von Fukushima gewarnt. Tepco Aussagen seien "einfach unseriös".

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/japan/2724138/strahlenbelastung-ein-weltweites-problem.story
_________________

"Gelingt es uns, unsere Intelligenz mit unserem Verstand zu beherrschen, um so zur Vernunft zu kommen?" - MEIN YOUTUBE CHANNEL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Unter Ulmen
Postingmaschine
Postingmaschine



Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 4883
Wohnort: ERDE

BeitragVerfasst am: 18.04.2011, 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Link

_________________

"Gelingt es uns, unsere Intelligenz mit unserem Verstand zu beherrschen, um so zur Vernunft zu kommen?" - MEIN YOUTUBE CHANNEL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 19.04.2011, 13:08    Titel: Antworten mit Zitat
Ich mache mir echt Sorgen, wie es mit unserer Erde weitergehen wird. Denn wieviel radioaktiv-verseuchtes Kühlwasser ist mittlerweile schon in den Pazifik geflossen? Erst das Leck mit dem sehr stark radioaktivem Wasser, dann noch das ganze Kühlwasser was abgelassen wurde - mag ja sein, dass das Leck mittlerweile geschlossen wurde, aber ich will nicht wissen, was das alles für Folgen für den Pazifik hat!

Verseuchen die vielleicht den ganzen Pazifik, wenn die's bisher nicht schon getan haben? Klar, der Pazifik ist groß und das verseuchte Wasser verteilt sich...aber genau das ist eben das Problem - das verseuchte Wasser verteilt sich durch die Strömung und die Wellen nach und nach im ganzen Pazifik!

Um nochmal in Erinnerung zu rufen, was genau gemeint ist:

Zitat:
Der AKW-Betreiber Tepco lässt radioaktives Wasser ins Meer ab. Doch das verseuchte Wasser könnte katastrophale Auswirkungen für den Pazifik haben. Es ist 100 Mal stärker verstrahlt als rechtlich zulässig.
Die japanische Regierung befürchtet katastrophale Auswirkungen für den Pazifik, wenn weiterhin radioaktiv verseuchte Substanzen aus dem havarierten AKW Fukushima ins offene Meer strömen. „Wir müssen die Ausbreitung in den Ozean so bald wie möglich stoppen“, sagte Regierungssprecher Yukio Edano. „Wenn die gegenwärtige Lage mit der Anreicherung radioaktiver Substanzen über lange Zeit anhält, wird es riesige Auswirkungen auf den Ozean haben“, sagte Edano. Die Betreiberfirma Tepco forderte er auf, schnell zu handeln.

AKW-Betreiber Tepco ließ am Montag zehn Millionen Liter schwach radioaktives Wasser ins Meer ab, um Platz in den Reaktoren für stärker belastetes Kühlwasser zu schaffen. Es sei 100 Mal stärker verstrahlt als rechtlich zulässig, teilte das Unternehmen mit.

Badesalz soll bei der Suche nach Leck helfen

Techniker am AKW suchten derweil immer noch nach einem Leck im Kraftwerk, aus dem radioaktive Substanzen austreten. Durch den Einsatz von Badesalz sollte Kühlwasser eingefärbt werden, um das Leck zu finden. Am Wochenende war der Versuch gescheitert, Risse im Fundament des Reaktors 2 zu stopfen. Außerdem plant der Betreiber den Bau einer Barriere im Meer, um zu verhindern, dass radioaktiv verseuchter Schlamm in den offenen Ozean getrieben wird. Die Errichtung der Barriere werde jedoch mehrere Tage dauern, sagte der Vize-Direktor der Atomsicherheitsbehörde, Hidehiko Nishiyama.

Hilfe naht derweil aus Russland: Mit einem Spezialschiff zur Entsorgung von Atommüll wollen die Russen beim Abpumpen von radioaktiv verseuchtem Wasser aus dem havarierten Atomkraftwerk helfen. Die schwimmende Aufbereitungsanlage „Landysch“ (Maiglöckchen) war vor zehn Jahren für etwa 25 Millionen Euro von Japan finanziert worden, um Abfall von ausgemusterten russischen Atom-U-Booten unschädlich zu machen. Die Leihgabe sei ein symbolischer Akt, sagte ein Sprecher des Staatsunternehmens Rosatom am Montag nach Angaben der Agentur Ria Nowosti. „Wir sind bereit, unseren Freunden zu helfen – so, wie sie uns einst geholfen haben.“ Das Spezialschiff kann bis zu sieben Millionen Liter flüssigen radioaktiven Müll pro Jahr aufbereiten.


Quelle: Focus.de (andere Seiten im Internet berichten auch darüber)
Link zu besagtem Artikel (dort findet ihr auch ein Video zu diesem Thema):
http://www.focus.de/panorama/welt/tsunami-in-japan/radioaktives-wasser-japan-befuerchtet-verseuchung-des-pazifik_aid_615188.html

Später gab's dann ja wie wir alle wissen die erfreuliche Nachricht:

Zitat:
In Japan ist es gelungen im AKW Fukushima I das Leck, von dem aus radioaktiv verseuchtes Wasser in den Pazifik gelangte zu verdichten. Versuche mit Beton und diversen Bindemitteln blieben erfolglos, das Leck konnte aber mit Hilfe von Flüssiggas abgedichtet werden – zumindest vorerst. Zur Stunde fließt kein radioaktiv verseuchtes Wasser mehr in den Pazifik.



Doch meiner Meinung nach war es da schon eh zu spät, meiner Meinung nach ist der Pazifik verseucht! Außerdem weiß man ja nie, ob die nicht den Pazifik noch immer weiterhin verseuchen.


Ich werde jedenfalls keinen Fisch mehr kaufen, der im Pazifik gefischt wurde, selbst den Fisch aus dem Nordpazifik nicht, darauf achte ich sehr beim Kauf von Fisch!
Erst gestern habe ich Fisch gegessen - Fisch aus dem afrikanischen Viktoriasee - der ist zum Glück nämlich noch sauber und unverdorben!
Nach oben
Unter Ulmen
Postingmaschine
Postingmaschine



Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 4883
Wohnort: ERDE

BeitragVerfasst am: 20.04.2011, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat
Greenpeace Video - Tschernobyl heute. März 2011. Radioaktive Strahlung nach wievor vorhanden.

In den abgeschiedenen Dörfern der Ukraine sind kontaminierte, verstrahlte Lebensmittel nachwievor Teil des täglichen Lebens. Die Menschen haben keine andere Wahl.

Nach dem Supergau von Tschernobyl, wurden Lebensmittel und Umgebung in den verstrahlten Gebieten regelmäßig überprüft - bis 2009. Jetzt - 2011, war Greenpeace wieder vor Ort und führte unabhängige Messungen durch. Der Gehalt von Cäsium 137 in Milch überstieg das erlaubte Limit für Kinder um das 1,2 - 16,3-fache.



Link

_________________

"Gelingt es uns, unsere Intelligenz mit unserem Verstand zu beherrschen, um so zur Vernunft zu kommen?" - MEIN YOUTUBE CHANNEL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Unter Ulmen
Postingmaschine
Postingmaschine



Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 4883
Wohnort: ERDE

BeitragVerfasst am: 20.04.2011, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Link

_________________

"Gelingt es uns, unsere Intelligenz mit unserem Verstand zu beherrschen, um so zur Vernunft zu kommen?" - MEIN YOUTUBE CHANNEL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Unter Ulmen
Postingmaschine
Postingmaschine



Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 4883
Wohnort: ERDE

BeitragVerfasst am: 20.04.2011, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat
"Stoßgebet der Atomlobby"

Kernkraft unser im Meiler
Geheiligt werde dein Nutzen
Dein Strome komme
Deine Strahlung geschehe
wie im Brennstab, so auf Erden
Unser täglich Jod gib uns heute
und verzins uns unsere Schuld
wie auch wir verzinsen unsere Aktien
Und führe uns nicht in Verseuchung
sondern erlöse uns von dem Leiden
Denn Du machst uns reich, gibst uns Kraft,
und die Halbwertszeit in Ewigkeit
Asse
_________________

"Gelingt es uns, unsere Intelligenz mit unserem Verstand zu beherrschen, um so zur Vernunft zu kommen?" - MEIN YOUTUBE CHANNEL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Unter Ulmen
Postingmaschine
Postingmaschine



Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 4883
Wohnort: ERDE

BeitragVerfasst am: 21.04.2011, 09:34    Titel: Antworten mit Zitat
Die Atom-Mafia



Die Korruption hat die gesamte japanische Politik verseucht, vor allem die Energiepolitik. Hier kungeln Atomlobby, Politiker, Beamte und Wissenschaftler.

Japan sei «fast wie ein faschistisches Land», wenn es um die Kernkraft gehe, sagt Eisaku Sato, der frühere Gouverneur der Präfektur Fukushima. «Wer wie ich sagt, Atomkraft ist gefährlich, wird als Staatsfeind behandelt.» Bisher galt die Doktrin: «Kernkraft ist absolut nötig für Japan, also ist sie absolut sicher.» Und weil die Kernkraft so wichtig für die Nation gewesen sei, hätten viele Beamte gemeint, es sei legitim, Störfälle zu vertuschen. Sato bezeichnet das als Japans «nuklearen Absolutismus».


http://bazonline.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Die-AtomMafia-/story/31446933

__________________________________________________

Sperrzone um Fukushima verhängt



Die Umgebung des AKW im Umkreis von 20 Kilometern darf von jetzt an niemand betreten. Indes hat einer der Verantwortlichen ausgepackt.

Japan hat um das Atomkraftwerk Fukushima Daiichi eine dauerhafte Sperrzone eingerichtet. Ministerpräsident Naoto Kan erklärte am Donnerstag bei einem Besuch in der gleichnamigen Provinz Fukushima die Umgebung des AKW im Umkreis von 20 Kilometern zu einem Sperrgebiet, das niemand betreten dürfe. Der Regierung hatte dieses Gebiet zwar bereits zuvor zur Evakuierungszone erklärt. Dennoch kehrten immer wieder ehemalige Bewohner trotz der akuten Strahlen-Gefahr in ihre ehemaligen Wohngebiete zurück, um Habseligkeiten herauszuholen. Das ist nun strikt verboten.

http://kurier.at/nachrichten/2092664.php
_________________

"Gelingt es uns, unsere Intelligenz mit unserem Verstand zu beherrschen, um so zur Vernunft zu kommen?" - MEIN YOUTUBE CHANNEL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
.:unaRmed:.
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 1969

BeitragVerfasst am: 21.04.2011, 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Link
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Unter Ulmen
Postingmaschine
Postingmaschine



Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 4883
Wohnort: ERDE

BeitragVerfasst am: 22.04.2011, 08:23    Titel: Antworten mit Zitat
Sicherheit der Atomkraftwerke in Schweden

"Schwedens strahlende Zukunft" der Ausstieg aus dem Atomausstieg in Schweden (Bericht vom ZDF Auslandsjournal vom 24.11.2010)


Link

_________________

"Gelingt es uns, unsere Intelligenz mit unserem Verstand zu beherrschen, um so zur Vernunft zu kommen?" - MEIN YOUTUBE CHANNEL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Unter Ulmen
Postingmaschine
Postingmaschine



Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 4883
Wohnort: ERDE

BeitragVerfasst am: 22.04.2011, 08:27    Titel: Antworten mit Zitat
Allmähliche Vorbereitung: Aufgabe der Lüge mit dem "Restrisiko"?

Ban Ki-moon rechnet mit weiteren Atomkatastrophen





Ban Ki-moon mahnte, dass die Welt sich auf weitere Atomkatastrophen einstellen muss. Für den UNO-Generalsekretär ist die Atomenergie eine «relativ saubere und logische Wahl»

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Ban-Kimoon-rechnet-mit-weiteren-Atomkatastrophen/story/16195999

Weiter:

"Auch der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA" [ ... ] "Yukiya Amano sagte am Mittwoch vor Ort, dass die Atomkraft auch angesichts der anhaltenden Atomkrise in Japan weiter eine Rolle bei der Energiegewinnung spielen werde. Die Weltgemeinschaft müsse jedoch zum Äussersten gehen, um die Sicherheit der Atomkraft zu gewährleisten."
_________________

"Gelingt es uns, unsere Intelligenz mit unserem Verstand zu beherrschen, um so zur Vernunft zu kommen?" - MEIN YOUTUBE CHANNEL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Unter Ulmen
Postingmaschine
Postingmaschine



Anmeldungsdatum: 31.03.2008
Beiträge: 4883
Wohnort: ERDE

BeitragVerfasst am: 22.04.2011, 09:01    Titel: Antworten mit Zitat
Die Atomruinen von Tschernobyl und Fukushima
Auf Spurensuche mit Ranga Yogeshwar

Ranga Yogeshwar ist auf Spurensuche in Tschernobyl und entdeckt viele Parallelen zwischen den Ereignissen damals und heute in Japan. Er schildert, wie die japanischen Ingenieure und Techniker von den Erfahrungen ihrer Kollegen in Tschernobyl profitieren können. Und leider scheinen sich auch die persönlichen Schicksale der betroffenen Menschen zu wiederholen.

weiterlesen:

http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/die_atom_ruinen_von_tschernobyl_und_fukushima/372344?datum=2011-04-26

Doku (STREAM):

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=6991050
_________________

"Gelingt es uns, unsere Intelligenz mit unserem Verstand zu beherrschen, um so zur Vernunft zu kommen?" - MEIN YOUTUBE CHANNEL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Politik und Weltgeschehen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 4 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Endlich: UN-Gericht verbietet Japan W... Sirius A Politik und Weltgeschehen 2 01.04.2014, 11:35
Keine neuen Beiträge 'Tsunami bomb' tested off New Zealand... .:unaRmed:. Geheimgesellschaften und Verschwörungen 0 04.01.2013, 22:10
Keine neuen Beiträge Mitchell Coombes Update - Twin Tsunami Typhoon Politik und Weltgeschehen 1 07.08.2012, 16:00
Keine neuen Beiträge Prinzessin Kaoru Nakamaru von Japan .:unaRmed:. Ufologie und Aliens 4 09.01.2012, 19:48
Keine neuen Beiträge Tsunami könnte auch Mittelmeer-Küsten... .:unaRmed:. Wissenschaft und Forschung 1 14.04.2011, 12:54

Tags
Politik





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003