Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Eingebuchtet wegen alternativer Energie



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
.:unaRmed:.
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 1969

BeitragVerfasst am: 27.03.2012, 22:47    Titel: Eingebuchtet wegen alternativer Energie Antworten mit Zitat
Zitat:
Ein kleines, innovatives, aber sehr stark anwachsendes Unternehmen, tätig im Bereich der „erneuerbaren Energien“ musste zerstört werden um die Interessen und Milliardengewinne von großen Konzernen auf Jahre hinaus zu sichern


http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/03/21/eingebuchtet-wegen-alternativer-energie-offener-brief-aus-der-justizvollzugsanstalt-nurnberg/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 28.03.2012, 09:55    Titel: Antworten mit Zitat
Mittlerweile wurden in Deutschland ja auch schon die Subventionen für die erneuerbaren Energien gekürzt und werden weiterhin pro Jahr ein wenig gekürzt. Ist ja klar, die großen Energiekonzerne haben nunmal eine starke Lobby und die Politiker tanzen schön brav nach deren Pfeife...das ist überall so und es ist eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis in Deutschland erklärt wird, dass man nun doch wieder auf Atomenergie umsteigt und sich von Solarenergie und Co. distanziert.

Und was mit kleinen Unternehmen passiert, die den großen Konzernen ein Dorn im Auge sind, sieht man ja nun. Danke jedenfalls für den Link! Winken
Nach oben
.:unaRmed:.
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 1969

BeitragVerfasst am: 29.03.2012, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat
Gerne!

Ein weiteres trauriges Beispiel, wie mit solchen Leuten umgesprungen wird. Der Umstand, daß deren
Erfindungen nach der Old School Wissenschaft nicht erklärt werden können, macht es natürlich um einiges schwerer, vor allem in der Öffentlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
XorD
Stammposter
Stammposter



Anmeldungsdatum: 18.06.2009
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 15.12.2014, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat
Ich kann leider nicht ausführlich antworten, da per Smartphone online.
Ich habe mir den Brief durchgelesen, sowie auch viele Kommentare der Geschädigten.

Im wesentlichen geht es ja darum das der Gfe Vorstand sich zu unrecht verurteilt sieht, da sie für ihr Blockheizkraftwerk faktisch ja ein Gutachten über die Wirksamkeit vom TÜV wie auch der DEKRA besitzen, die es auch tatsächlich gibt.

Allerdings liegt der Verdacht nahe, bzw. liegen Indizien vor das eben diese aus "Gefälligkeit" ausgestellt wurden.
Vor Gericht werden Anstrengungen dies genauer zu untersuchen wohl blockiert.

Desweiteren gibt es einen regen Brief und email Verkehr zwischen einem der Motorenentwickler der noch auf freiem Fuß ist, und einer Organisation die sich für die Geschädigten einsetzt.
Sie wollen, um die Wirksamkeit des Blockheizkraftwerk s entweder zu belegen oder eben zu widerlegen, einen funktionsfähigen Prototyp zumindest, oder halt das fertige Produkt.

Hierzu muss man wissen, dass ja laut Gfe quasi jeder Dieselmotor, bzw KFZ Motor, einfach umgebaut und somit mit diesem beworbenen Prinzip die versprochene Wirkungsleistung erzielen kann.
Der Motorenentwickler weicht jedoch Fragen aus, und weigert sich, bzw. konnte bis dato noch kein funktionierendes Blockheizkraftwerk liefern.

Wenn das ganze doch so wunderbar funktioniert, warum nutzen sie diese Chance nicht um den Vorwurf des Betruges gesichert zu widerlegen?!

Hier wird darum gebeten das ganze vorzustellen. Dies könnte Öffentlichkeit s wirksam genutzt werden, um der Erfindung, so denn sie denn wie versprochen funktioniert, den ihr zuzugesagten Stellenwert in der Energiewende einzunehmen, den sie laut der Gfe verdient.

Verdient hat bisher jedoch nur die Gfe an der ganzen Sache. Um 62Millionen Euro soll laut Presseberichten dabei seitens der Geschädigten gehen.

Edit:

Hier mal ein kleiner Auszug über die Zusammenhänge:

Weiterhin mußte geklärt werden, ob die Motorenentwickl er tatsächlich eine solche Technik entwickelt haben, oder ob sie im Besitz einer solchen Technik sind. Herr Karl Meier, Frau Claudia Aumüller-Karger und ihr berliner Geschäftspartner, Herr Henry Krey waren am Tag nach Ostermontag auf unsere nachdrückliche Einladung hin bei der Ilex eingeladen. Sie versprachen innerhalb 10 Tagen der Ilex und den Ingenieuren der Euronetwork einen GFE prospektkonform funktionierenden Motor zu liefern. Das haben sie bis heute nicht getan. Der Motor, und auch wenn es aus kostengründen ein umgebauter Kfz-Diesel hätte sein können (Herr Meier versprach vor Zeugen, daß jedes Kfz umgebaut werden könnte) wäre wichtig gewesen um die Beschuldigungen der Staatsanwaltsch aft ein für alle mal zu entkräften!

Ein weiterer Motorenentwickl er der GFE ist Herr Hans Ullrich Strunk hans-ullrich-strunk.de. Unzählige Mails und Telefonate haben wir mit Herrn Strunk ausgetauscht / geführt, mit der Bitte uns den GFE prospektkonform laufenden Motor vorzustellen.

Hier kann man sich ein wenig von seiten der Geschädigten aus in formieren, bzw weiter lesen.

http://www.euronetwork.de/pages/gfe-presse-1.php

edit2:
Evtl sollte ich noch anmerken, dass ich damit jetzt nicht be- oder widerlegen möchte. Dazu fehlen eh mehr Quellen und verifizierte Aussagen usw.
Jedoch ist es ja immer ganz gut beide Seiten zu hören.

Persönlich würde ich mir ein solch effizientes Energiesystem natürlich wünschen, aber solange da nichts konkretes vorliegt, wiegen für mich die Verdachtsmomente zu Ungunsten der Beschuldigten jedoch derzeit weit mehr.
_________________
>> Ignoranz ist der Nährboden für Vorurteile. <<
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 16.12.2014, 10:04    Titel: Antworten mit Zitat
Die Sache ist doch ganz einfach. Er muss die Wirksamkeit des Motors beweisen, was er offensichtlich nicht kann. Ein Netzwerk aus Scheinfirmen wie mysolar24.com und damit Millionen Euro an Verbindlichkeiten generieren und nicht einhalten zeigt doch, was da dahinter steckt. Dicke Karren fahren und im gleichen Atemzug sagen er kann die Anfragen mit seinen Mitteln nicht decken ist doch schon ein Geständnis wie Herr Kirsten tickt. Ein ordentlicher Firmeninhaber hätte zugesehen einen effizienten Kompromiss zwischen Einnahmen und Aufwand zu erzielen. bei fast 100% Gewinnspanne bei seinen Produkten ist das ohne weiteres möglich.

GFE hat über 1000 Privatgläubiger geprellt. Erst durch eine Welle an Klagen kam es durch die Staatsanwaltschaft zur Anklage.
_________________
"Wir sehen nur was wir wissen" - Johann Wolfgang von Goethe.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Weltenbuerger Thorsten
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.01.2007
Beiträge: 319
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 16.12.2014, 10:54    Titel: Antworten mit Zitat
Inge Schneider: Von den GFE-Kraftwerken zu EGM-Wirbelwandlern, S.32 - 34
http://www.borderlands.de/net_pdf/NET0314S32-34.pdf
_________________
Der einzig wichtige Weg, den wir in unserm Leben gehen sollten,
ist der Weg von unserem Verstand zu unserem Herzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 16.12.2014, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat
In der PDF wird viel Schaum geschlagen mit noch so tollen Argumenten von Papenburger Wandler usw. Ablenkungsmanöver meiner Meinung.

Wenn man sich Hightec Firma schimpft sollte man auch nach wissenschaftlichen Standards arbeiten und argumentieren können. Das passiert aber hier nicht. Es werden Haken geschlagen und noch so tolle technische Belange benannt. ..[]"Rapsölwassereinspritzung mit Verwirbler und Zugabe von Co2.[].. Es schreiben Leute ihre Doktorarbeiten über weniger innovatives Zeug.

Es bleibt immernoch die Frage, wieso wurden über tausende Gläubiger geprellt? Wieso bekam keiner seine Kohle zurück. Wieso kann keiner die Wirkungsweise und Machbarkeit beweisen? Die Entwickler sind auf freien Fuss und hätten dazu die Möglichkeit. Dazu kommt, dass die Firma eindeutig ein Schneeballsystem aufgebaut hatte.
_________________
"Wir sehen nur was wir wissen" - Johann Wolfgang von Goethe.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Elektroneneinfang - Energie des 21. J... .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 0 26.06.2014, 23:15
Keine neuen Beiträge Nahrung, Information und Energie - 21... .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 0 19.03.2014, 19:16
Keine neuen Beiträge Freier Energie Generator matrose Allgemeines und Lustiges 0 17.12.2013, 20:25
Keine neuen Beiträge Freier Energie Aufkleber und mehr? Phoenix Allgemeines und Lustiges 1 09.06.2013, 14:36
Keine neuen Beiträge Raumenergie - Energie der Zukunft? - ... .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 3 27.07.2012, 20:01





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003