Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Lichtnahrung



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Religion und Spiritualität
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 571
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 26.04.2012, 13:29    Titel: Lichtnahrung Antworten mit Zitat
http://www.tagesanzeiger.ch/leben/gesellschaft/Von-Licht-ernaehrt--bis-in-den-Tod/story/28039574

Wenn mans probiert, dann wohl doch unter medizinischer Beobachtung.
Was meint ihr?
Betrügen die, die behaupten sich nur von Licht zu ernähren, sich selbst und andere?
Oder ist da leider schwerwiegend was schiefgegangen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Xevillus
Superposter
Superposter



Anmeldungsdatum: 06.11.2008
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: 26.04.2012, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat
Ich denke es gibt einfach Menschen die haben etwas bekommen was sie dazu befähigt sich von Licht zu ernähren. Wo was wie eine begabung.
Andere können das einfach nicht.
Ist ja auch nicht der erste Todesfall.
Tragisch.

Yogi Prahlad Jani ist 10 Tage lang unter Ärztlicher aufsicht gewesen 24 std durchgehend. War nicht auf Klo hat nicht gegessen und nicht getrunken.
Dies ist der einzige belegte Fall von Lichtnahrung.
Alle anderen wurden meist frühzeitig abgebrochen aus verschiedenen gründen.

Wie bei vielen dingen kann ich nicht Prüfen was die Menschen tun wenn sie alleine sind.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Deep Thought
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 05.06.2010
Beiträge: 185

BeitragVerfasst am: 18.05.2012, 10:06    Titel: Antworten mit Zitat
Also prinzipiell halte ich das für möglich. Allerdings muss ich gleich vorausschicken, dass meine Ausführungen wirklich extremst spekulativ sind und kaum mehr als eine erste Arbeitsthese darstellen, die eher falsch als richtig sein dürfte.

Nehmen wir mal an, dass Atome (und damit auch Moleküle) aus Basisbausteinen zusammengesetzt sind, die uns als kosmische Strahlung erreichen. Könnte es dann möglich sein, dass sich ein lebendes Wesen notwendige Bauteile für seinen Körper durch einen solchen Prozess aus Elementarteilchen zusammensetzt, die seine Physis als solche Strahlung erreichen? Ich persönlich habe Neutrinos schwer im Verdacht, und so seltsam es vielleicht anmuten mag, aber die Theorie einer wachsenden Erde (http://www.youtube.com/watch?v=-dgqfuVzSg4) vermute ich als sehr artverwandtes Thema. Wenn das stimmt, was die Doku da so zeigt - und es klingt ziemlich plausibel - dann muss es einen Einfluss aus dem Kosmos geben, der sich zu Materie zusammenbasteln lässt. Denn wie sollte ein Planet wachsen, wenn nicht durch Massezugewinn? Und wo sollte das "Baumaterial" dafür herkommen, wenn nicht aus dem Weltall? Und wenn es einem Planeten gelingt, sich die Atome sozusagen "anzufertigen", aus denen er sich zusammensetzt, warum dann nicht auch einem Lebewesen? (Zumal ja auch nicht ganz unschlüssig ist, dass es sich bei Planeten potentiell um Lebewesen handeln könnte, wie die Gaia-These annimmt.)

Ein weiteres heißes Indiz, das ich durch langwierige Gespräche, Beobachtung und auch Eigenerfahrung anführen möchte, sind psychische Ausnahmezustände, bei denen der Betroffene wegen seiner seelischen Verfassung kaum noch zur Nahrungsaufnahme fähig ist. Vermutlich kennt Jeder solche Ereignisse - meist sind es schmerzhafte Trennungen nach langer Beziehung, Todesfälle oder Depressionen - die manchmal dazu führen, dass ein Mensch über lange Zeiträume hinweg deutlich zu wenig oder gar keine feste Nahrung mehr zu sich nimmt. Der Rekord, den ich selbst miterleben konnte, lag bei sagenhaften 68 Tagen, in denen mein bester Freund außer Leitungswasser, sporadisch Kaffee (mit etwas Milch, aber ungezuckert) und Zigaretten rein gar nichts mehr zu sich nahm, ohne deswegen zu verhungern.

Was ich mir nicht vorstellen kann, ist der völlige Verzicht auf Flüssigkeit. Denn das halte ich für extrem riskant, wie man unschwer an Erkrankungen wie Nierensteinen oder Blasen- und Harnwegsinfekten feststellen kann. Dehydration vermute ich auch als den eigentlichen Todesgrund bei den Fällen von Lichtnahrungsversuchen, die daneben gingen. Durchaus vorstellen kann ich mir aber, dass man durch Trinken großer Mengen Wasser erstens den Hungereffekt dämpfen kann (Verdünnung der Magensäure), was besonders in der Anfangsphase wichtig sein dürfte, und zweitens den Körper dabei unterstützt, sich zu entschlacken und zu reinigen, was anscheinend für diesen Prozess sehr wichtig ist, wie viele Quellen immer wieder postulieren.

Ich selbst habe mehrmals in meinem Leben auf der Suche nach Leistungsgrenzen und Belastbarkeit mit Hunger experimentiert. Darüber hinaus für eine Recherche über Magersucht mich gezielt auf ein kritisches Niveau abgemagert (49 kg bei 178 cm Körpergröße / männlich) und dabei festgestellt, dass nach vier bis fünf Tagen Gewöhnung, gekoppelt mit dem Trinken von 5 bis 6 Litern Leitungswasser täglich in kleinen Schlucken, jegliches Hungergefühl erlischt. Der Körper befindet sich ab dann in einem merklich geschwächten, aber nicht weiter eskalierenden Zustand. Es ist kein Problem, diesen Zustand über die Dauer von fünf bis sechs Wochen aufrecht zu erhalten und dabei Nahrung nur noch in minimalsten Mengen zu sich zu nehmen, wie zum Beispiel drei Scheiben Knäckebrot pro Tag. Theoretisch sollte man auf diese Art und Weise eigentlich schon geradewegs aufs Verhungern zumarschieren, aber das scheint nicht zu passieren. Auch ergaben sich kaum nennenswerte Schäden durch Mangelerscheinungen, lediglich langgewachsene Fingernägel splitterten in Schichten ab und verloren jegliche Stabilität. Der Gewichtsverlust ist zuerst rapide, aber innerhalb von etwa drei Wochen war ich auf einem Niveau angelangt, das dann nicht mehr weiter abfiel. Allerdings war das bereits bedenklich und mein Körper war rund um die Uhr matt, kraftlos und zu keiner physischen Leistung mehr fähig, ohne sofort Schwindelgefühle, zittrige Kälte und schwarze Ränder im Blickfeld zu produzieren. Aber ich bin eben nicht verhungert und war zum Zeitpunkt des Abbruches des jeweiligen Selbstversuches auch nicht erkennbar auf dem Weg dahin.

Was mir dabei ebenfalls auffiel, war der immense Einfluss der Gedanken und des seelischen Zustandes. Je mehr ich über das Hungern und die Risiken nachdachte währenddessen, desto deutlicher spürte ich auch die Folgen. Je besser es mir gelang, mich völlig davon abzulenken, desto weniger machte mir diese Unterernährung etwas aus. Deswegen könnte auch in den oben erwähnten psychischen Krisenzuständen das mehr oder weniger automatisch funktionieren, denn der Betroffene denkt in solchen Lebenslagen eben rein gar nicht über Nahrungsaufnahme und mögliche Folgen nach. Genau aus diesem Grund brach ich auch meine beiden bisherigen Versuche zur Umstellung auf Lichtnahrung ab, weil ich schon in den ersten Tagen ängstlich und besorgt war, also davon ausgehen musste, dass mir die nötige innere Ruhe und die richtige Einstellung fehlten.

Wenn ich mich psychisch und einstellungsmäßig dazu in der Lage fühle, möchte ich das aber erneut versuchen.
Mein Plan lautet, durch Trinken von sehr viel Wasser und Herunterschrauben der Nahrungsmenge während rund einer Woche das Level zu erreichen, auf dem ich keine feste Nahrung mehr, sondern nur noch Wasser zu mir nehme. Ärztliche Aufsicht will ich nicht, weil kaum zu erwarten ist, dass ein Mediziner der Sache nicht absolut skeptisch und damit für meine Einstellung wahrscheinlich kontraproduktiv gegenübersteht. Ebenfalls wichtig ist mir, jederzeit nach eigenem Ermessen sofort abzubrechen, sobald ich das Gefühl habe, dass mir dieses Experiment zu schaden beginnt. Vosichtig forschend also, keinesfalls aber dogmatisch oder verbissen an die Sache heranzugehen, erscheint mir persönlich als guter Kompromiss zwischen Vernunft und Neugier. Und wie gesagt: Auf ausreichende Flüssigkeitsaufnahme würde ich auf gar keinen Fall verzichten. Das ist mir ehrlich zu riskant und bleibende Schäden an Nieren oder Harnwegen möchte ich nicht in Kauf nehmen.

Zum Schluss noch ein Hörtip: http://www.siegfriedtrebuch.com/dimensionssprung/lichtnahrung-3-jahre-ohne-essen/
Sehr interessante Sendung zum Thema.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Phoenix
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 15.01.2012
Beiträge: 486

BeitragVerfasst am: 24.05.2012, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat
Ois is Blues!

Ich bin überzeugt daß es geht, rate aber von selbstversuchen ab.
Es ist wohl auch eine Sache der inneren überzeugung nichts mehr essen zu wollen und von diversen Anleitungen bei deren Anwendung man so und so viele Tage nichts trinken soll, halte ich gar nichts.
Ich denke viel mehr, daß man geistig und mental auf dieser Ebene ankommen muß; wodurch sich die fähigkeit nichts mehr Essen und Trinken zu müssen ganz von selbst ergibt.
Mit einem Gewaltakt etwas zu erzwingen führt meiner Meinung nach zu nichts und gefährdet nur eure Gesundheit.

Liebe Grüße Phönix
_________________
end of file
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
philvanhalen
Neuling
Neuling


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 11.05.2011
Beiträge: 9
Wohnort: Kärnten

BeitragVerfasst am: 06.06.2012, 10:19    Titel: Antworten mit Zitat
Ich persönlich bin davon überzeugt das es funktioniert und noch vieles mehr ,im großen und ganzen ist der Geist Herr über unseren Körper(bei den meisten Menschen leider umgekehrt ) und wir sind in der lage alles zu vollbringen .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Knorks
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.04.2010
Beiträge: 290
Wohnort: Nord-Harz

BeitragVerfasst am: 09.06.2012, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat
philvanhalen hat folgendes geschrieben:
Ich persönlich bin davon überzeugt das es funktioniert und noch vieles mehr ,im großen und ganzen ist der Geist Herr über unseren Körper(bei den meisten Menschen leider umgekehrt ) und wir sind in der lage alles zu vollbringen .

Das kann ich nur unterstreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
deck
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge: 105
Wohnort: deggendorf / BY / .de

BeitragVerfasst am: 10.06.2012, 03:01    Titel: Antworten mit Zitat
es geht, ist aber motivabhängig.
wenn jemand seinen zweifel testen will wird er/sie wahrscheinlich scheitern.
habs unabsichtlich 2 mal durchziehn müssen, und hat wunderbar geklappt.
ohne anleitung, vorbereitung oder sonstigen shizzl
da war keine greedy "i am magic & next i'll levitate" absicht dahinter.
es war aber extrem komisch weil man (bzw ich) sich ned so einfach sicher sein kann dass das jez tatsächlich läuft... das ist ca. so ähnlich als ob man nicht mehr atmen müsste... komisch erstmal... naja und dann noch ein tag und noch ein tag und noch ein tag...
konzentration war super, fitter war ich, hab aber ganz normal gearbeitet und sport gemacht, keine... übungen in irgendeiner form.

btw. beim dritten mal gings schief, da war's aber auch gar nicht nötig ... da wollt ichs nur nochmal unter "geplanten" umständen machen,... um wirklich wirklich sicher zu gehen,... und gendau daran lags...

passt bißchen auf, weil "versuchen" ist nicht.
und wer sich mit gewalt einredet dass es klappt spielt nen coinflip.
es kommt alles wenn mans wirklich brauch,... und nicht wenn man denkt dass mans brauch...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 571
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 10.06.2012, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat
deck hat folgendes geschrieben:
es geht, ist aber motivabhängig.
wenn jemand seinen zweifel testen will wird er/sie wahrscheinlich scheitern.
habs unabsichtlich 2 mal durchziehn müssen, und hat wunderbar geklappt.
ohne anleitung, vorbereitung oder sonstigen shizzl
da war keine greedy "i am magic & next i'll levitate" absicht dahinter.
es war aber extrem komisch weil man (bzw ich) sich ned so einfach sicher sein kann dass das jez tatsächlich läuft... das ist ca. so ähnlich als ob man nicht mehr atmen müsste... komisch erstmal... naja und dann noch ein tag und noch ein tag und noch ein tag...
konzentration war super, fitter war ich, hab aber ganz normal gearbeitet und sport gemacht, keine... übungen in irgendeiner form.

btw. beim dritten mal gings schief, da war's aber auch gar nicht nötig ... da wollt ichs nur nochmal unter "geplanten" umständen machen,... um wirklich wirklich sicher zu gehen,... und gendau daran lags...

passt bißchen auf, weil "versuchen" ist nicht.
und wer sich mit gewalt einredet dass es klappt spielt nen coinflip.
es kommt alles wenn mans wirklich brauch,... und nicht wenn man denkt dass mans brauch...


Hätte da zwei Fragen an Dich:
Wie lange hast du dich jeweils von Licht ernährt?
Warum hast jedesmal damit aufgehört, um dich dann doch wieder normal zu ernähren (meine hier nicht deinen dritten Versuch, der ja schiefgegangen ist)?
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Religion und Spiritualität Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Lichtnahrung Doku + Diskussion, heute... Tao Religion und Spiritualität 18 06.03.2013, 18:44
Keine neuen Beiträge Am Anfang war das Licht - Kinofilm üb... Unter Ulmen Religion und Spiritualität 8 10.09.2010, 18:52
Keine neuen Beiträge Die nächste live Sendung "Lichtn... .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 18 21.02.2007, 19:10

Tags
Religion





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003