Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Plasmakosmologie und die möglichen Implikationen



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Religion und Spiritualität
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PseudoGod
Neuling
Neuling



Anmeldungsdatum: 31.08.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 27.09.2012, 06:33    Titel: Plasmakosmologie und die möglichen Implikationen Antworten mit Zitat
Hallo Freunde!

Ich begrüße euch, zu meinem ersten Beitrag hier in diesem Forum.
Hier, weil ich denke das nötige Gehör zu finden!

Vor knapp einem Jahr, habe ich begonnen, anders zu Denken.
Das klingt jetzt "mysteriöser" als es ist.
Ich beschäftige mich schon seit Kindesbeinen mit vielerlei Dingen.
Leider oft zu oberflächig in mancher Hinsicht, aber ich zieh mir natürlich das raus, was mich am meisten interessiert.

Schon jeher als "Nerd" verschrien, hatte ich natürlich eine grundsätzliche Faszination gegenüber Sci-Fi und so nem Kram.
Das führte jedoch auch dazu, dass ich mancher Dinge überdrüssig wurde und nach dem "harten Stoff" suchte. Sci-Fi Stories basierend auf knallharter Physik, war mir da das Liebste.
Und es soll mir ein Sozialpädagoge über solche Fantasiegeschichten und deren "Gehalt" erzählen was er will, es schürrte mein Interesse an der Naturwissenschaft, was mich dazu bewegt hat, nicht dumm zu sein. Eine nötige Lebenseinstellung wie ich finde^^

Und ich hab viel gelesen und unglaublich viele Dokumentationen über Astronomie, Kosmologie und Dergleichen verschlungen. Nich so gut, wie ich mittlerweile weiß, aber ich glaub meine Generation macht das so...

Im Bekanntenkreis nahm ich bei jeglichen Diskussionen stets die materialistische und auf Fakten beruhende Stellung ein und begegnete jedem Thema mit eiserner Skepsis.
Ich bin ein fairer Mensch, ich höre mir stets möglichst alle Stimmen an, bevor ich mir über irgendetwas eine endgültige Meinung bilde.
Also kam ich eines Abends, auf der Suche nach einer Portion "Edutainment" auf die simple Frage:
"Die Urknall- Theorie ist eine Theorie, gibt es da nicht auch Alternativen?"
Prombt wurde die Suchmaschine angeschmissen und das wonach ich suchte, eine andere auf Fakten beruhende, eingängige Theorie war erstmal nicht zu finden.
Und auch sonst eine etwas magere Suche...zeigt mir heute lediglich Dogmen auf.
Nach kurzer Suche, stieß ich auf das Thema "Plasmakosmologie".

Dieses Thema möchte ich euch erstmal gerne näher bringen!
Und zwar so, wie es vom Autor der folgend erwähnten Dokumentation gemeint ist!

Bevor ihr nun selbst die Suchmaschine anschmeißt, würde ich euch gerne mehr davon erzählen, wie ich drauf gekommen bin, was euch erwartet und was es in mir ausgelöst hat. Denn die Kausalität bringt mich dazu, euch hier zu schreiben.

Nach einiger Orientierung in der Quelle, habe ich angefangen mir diese minutiösen und etwas langatmigen Beiträge chronologisch anzuschauen.
Ich war lange Zeit auch dort sehr skeptisch und war nicht wirklich überzeugt.
Mittlerweile hat der Produzent, der es anscheinend aus eigener Kraft und Überzeugung geschafft hat, ne über 3 stündige Doku zu erstellen, diese auch vollendet.
Ihr habt den Vorteil, es sofort komplett sehen zu können, ich musste warten bis es fertig war.
Mich hatte er beim Teil über Kometen Winken

Ich musste mir zugegebenermaßen das ganze mehrmal anschauen und so langsam stieg ich dahinter.
Ich will nicht zu sehr Spoilern, aber denkt mal über eines nach:
Unser Bild vom Universum ist geprägt von der Entdeckung des Phänomens der "Rotverschiebung".
Galaxien, die sich weit weg von uns befinden und sich von uns weg bewegen, erscheinen in ihrem Lichtspektrum uns gegenüber in den roten Bereich verschoben. Sich nähernde Galaxien wiederrum ins Blaue.
Was, wenn die damals, anfang des 20.Jahrhunderts gesammelten Daten falsch interpretiert wurden?
Das es statt Bewegung, eine andere Ursache für dieses Phänomen gibt?

Den auf dieser Interpretation, dass auseinanderdriften der Galaxien, beruht schlichtweg ALLES in unserer Wissenschaft. Rückgerechnet ergibt es den Urknall, das Alter unseres Universums, die Evolution, uns. Das ist ein Pfeiler unseres Wissen.

Der nach dem Sehen und Verstehen dieser anderen Kosmologie, für mich, unwiederruflich einbrach.
Wohin hatte mich meine Skepsis blos geführt?
All meine Schi-fi Stories basierend auf einer Fehlinterpretation?
Ich begann nun vieles nachzuholen.
Als Kind habe ich schonmal was von Erich von Däniken gehört, Präastronautik war mir ein Begriff,
also stieg ich da ein.
Und es brachte mich in die Welt der Verschwörungen, der freien Energien, der Geister, Ufo's und Kornkreise. Zu offensichtlichem braunem Müll, zur Esotherik, 2012.

Und dann schepperte es gewaltig.
Aber dazu später mehr!
Denn mir blieb die Plasmakosmologie im Kopf und ihr müsst sie erstmal verstehen, um mir vielleicht folgen zu können Winken

Hier erstmal ein Link zu einer dreiteiligen Doku, die insgesamt ca. 40 min dauert.
Hier ist der erste Teil der wichtigste, da man dort das Denken und Definieren des Autors erklärt bekommt, was ihm anscheinend selber wichtig ist...
(Möchte betonen das ich bis auf Konsumieren NICHTS mit der Doku am Hut habe und NICHT 100% seine Meinung teile)
In den restlichen Teilen geht er näher auf sein Problem mit der anerkannten Wissenschaft ein und erklärt ein wenig zu böswillig den Urknall ad absurdum. Entscheidet selbst ob ihr es komplett schauen wollt, es schadet jedenfalls nicht um das darauf Folgende besser zu verstehen!!

http://www.youtube.com/watch?v=R_KxpwUyKNI&list=UUh03YnqEg0zdCwwbbU3Cb7w&index=11&feature=plcp

Und hier nun der Link zur über 3 stündigen, gut gemachten "Indie-Doku" zur Plasmakosmologie.

http://viaveto.de/plasmaverse.html

So!
Is ziemlich witzig, was?

Was mir besonders an dieser Theorie gefällt, ist dass alles gleich ist im Universum.
Alles ist prinzipiell skalierbar.
"Wie im Himmel, so auch auf Erden" lach

Irgendwo enttäuscht war ich natürlich über die Erläuterungen, was das Ufo-Phänomen und die "Pyramiden auf dem Mars" anbelangt. Dieses schöne Mysterium ist schon fast wieder entzaubert.
Und gerade an dieser Stelle den Mars betreffend, als ich einem Bekannten von mir diese Doku vorgeführt habe und sie wiederholt gesehen habe, traff es mich fast ein Schlag.

Mögen die "Pyramiden" und "Strukturen" auf dem Mars meinetwegen rein natürlich sein,
Gizeh und all die Anderen sind es jedenfalls nicht...

Schon zu diesem Zeitpunkt, war ich begeisterter cropfm-Hörer und ich kenn all die Theorien, Videos und "Beweise" für Nibiru, 2012 und so weiter. Ich bin echt tief in die Grenzgebiete abgetaucht und hab mir selbst den allergrößten Schwachsinn reingezogen. Einfach nur um mir ne meinung bilden zu können. Jedenfalls...

Wenn alles um uns elektrisch ist, unsere Sonne eine gewaltige kosmische Anode, kann es nicht sein, dass die Pyramiden, als erhabene Landstellen und bewusst gebaute "Leiter" diese Energie vielleicht anzapfen können/konnten?
Ist das uns all umgebene Plasma tatsächlich der Äther? Das Leitmedium? Einstein hat seine Existenz angenommen.

Mir kam aber auch ne Gänsehaut...
Jeder von uns kennt die Bilder von "Adern" auf Pflanzenblättern, unser Gefäßsystem und vor allem die Struktur unseres Hirns...ich sehe neuerdings überall das Plasma, überall diese kosmische Energie.
Unser Hirn und somit wir in physischer Form, arbeitet mit Strom.
Ist unser Hirn irgendwie verlinkt mit dem Plasma?

Pulsare und Supernovae sind laut Plasmakosmologie elektrisch schwankende Anoden...
Und diese Schwankungen können unglaublich plötzlich und zyklisch eintreten?
Waren die Pyramiden eventuell eine Art Ableiter? Ein Schutz vor einem solaren Kataklysmus, der "die vorherige Zvilisation" hinwegfegte?
War das "die Sintflut", die ja in so vielen unterschiedlichen Kulturkreisen vorkommt?
Benutzen wir auch nicht heute noch Begriffe wie "Stromfluss" und wird Elektrikern nicht anhand der Metapher eines Flusses erklärt, wie es sich um Volt, Amper, Ohm und Co. verhält?

Mit diesen Gedankengängen kann man natürlich nicht im Forum der Plasmakosmologie auftreten^^
Ich empfehle euch mal einen Blick auf deren Forenstartseite;)
Starke Materialisten also.
Nicht destotrotz hat mich die Plasma-Sichtweise überzeugt und wenn man begriffe wie "Gas" und "Staub" tatsächlich durch "Plasma" ersetzt, muss man bei neueren astronomischen Entdeckungen schmunzeln.
Auch wenn mir manchmal ein kalter Schauer über den Rücken läuft.
Zum Beispiel hat ja Seti ein binäres Signal von uns Menschen entsendet. Es hat einen gewissen Namen und es gibt auch einige Beiträge darüber, ich hoffe ihr wisst was ich meine ich komm grad nicht drauf.
Interessant fand ich die Story, dass es angeblich eine Antwort bereits gegeben hat.
Und zwar in Kornkreisform, direkt neben eines der Teleskope die gesendet haben!
Eine antwort in ähnlicher Form und ein zusätzliches, erstaunliches Abbild von etwas, was wir als "Grey" bezeichnen würden.
Natürlich, wird es als Schabernack abgetan. Und natürlich gibt es gegenstimmen, die sagen, vielleicht ist es ihre Antwort, wir sind nur zu blöd es komplett zu verstehen!
Darauf die "etablierten Wissenschaftler": Warum sollten die bitte ein Bild in ein Maisfeld machen und nicht einfach an der Tür anklopfen?"
Meine Skepsis lies mich sehr daran zweifeln.

Aber wenn ich dann auf grenzwissenschaft-aktuell lese, dass irgend ein schlauer Kopf einen ominösen, natürlichen(!) Plasmavorgang in der Atmosphäre als Ursache in Betracht zieht, fang ich an breit zu grinsen.
Sagt doch die Plasmakosmologie vorraus, dass das Plasma weit hinaus wirkt und diese elektromagnetische Kraft alles verbindet. Galaktischen Kern, Sonne unsere Atmospähre...vielleicht uns?
War es wirklich eine Antwort in diesem Maisfeld und sie haben ihre fortschrittliche freie Plasma-Energie- Technologie genutzt, da sie so unsere Atmosphäre manipuliert haben, dass im Mais eine Nachricht erscheint?
Sind die unendlichen Ufosichtungen damit zu begründen, dass es irgendeine Art von auf plasma-basierender Technologie zu grunde liegt? Könnte man nicht die Hülle eines Raumschiff entsprechend des Plasmawindes der Sonne Laden und so quasi ohne energiebedarf zu anderen Sternen "segeln"?
Oder kann unser Hirn und/oder unser Bewusstsein dieses Plasma beeinflussen?
Ich habe mir die Live- Channelings auf cropfm angehört...meinte Firiel das damit, als "Sie" sagte: "Alles ist gleich, alles ist Energie, ihr versteht es nur noch nicht."?
Heute lese ich auf grenzwissenschaft-aktuell das Astronomen entdeckt haben, dass um unsere Milchstraße ein Halo aus heißem Gas existiert. Ich muss schwer Lachen. Ich seh nur Plasma.

So viele mögliche Ursachen für "esotherischen Quatsch" von den "knallharten Materialisten und Faktenfetischisten" auf einmal ergeben sich für mich da.
Ich würde gerne wissen, was ihr dazu sagt und betone nochmal, um diese möglichen Zusammenhänge zu sehen, muss man das Plasma "verinnerlichen"^^

Was diese Frage die ich mir stellte alles auslöste.
"Gibt es Alternativen zum Urknall?"
Es löste den Knoten bei mir. Befreite mich von Dogmen, von Mauern des Denkens.
Öffnete mir eine welt der Möglichkeiten und der Erkenntnis, dass es doch mehr gibt, als das Auge sieht. Es ist für mich mittlerweile alles möglich, ohne Witz. Seien es Energiewesen, Geister, Engel, Dämonen oder weiß der hier im Satz besonders gut passende Gott was nicht alles...
Ich war bis vor kurzen sozusagen streng gläubiger Materialist. Nahm unser System, unsere Entwicklung und vor allem unser Wissen als beste Lösung an.
Meine Welt des Denken, mein Weltbild vor nicht all zu langer Zeit, ist zerstört.
Mit mir und meinem Leben passieren in letzter Zeit merkwürdige Dinge.
Diese betreffen nur mich und mein Leben. Aber wenn ich mir die Welt so anschaue,
dann fuck ja...ich fang an diese 2012 und Bewusstseinserweiterungsscheiße ernsthaft in Erwägung zu ziehen!

Die Zeichen stehen in allen Bereich tatsächlich auf Sturm. Es wird sich einfach was ändern müssen.
Alles ist sehr spannend, schnell und verwirrend geworden heutzutage...oder wars nicht doch schon immer so?
Ich weiß es einfach nicht...
Ich behalte meine Skepsis allem gegenüber. Da ist ja immernoch das Rätsel der Gravitation, Burkhard Heims 6. Dimensionen und so vieles mehr, dass mir der Schädel raucht.
Egal was auch in nächster Zukunft passieren mag, im Endeffekt hat mich diese Reise die ich in allen möglichen Themen unternommen habe dazu gebracht, offen zu sein.
Es gibt viele Ideen und Gedanken da drausen, die mir unglaubliche Angst machen.
Aber auch einige, die Hoffnung bereiten.
Ich werde auf meinen Instinkt hören, der irgendwie jeden Tag wacher wird...

Zum Abschluss möcht ich euch noch folgenden Zusammenschnitt ans Herz legen, Thema ist 2012 im allgemeinen. Das hat mir den letzten Anstoss gegeben, diesen Beitrag hier zu verfassen.
Auch besonders lustig, mit dem Plasma im Hinterkopf und erschreckend bei den Prognosen für unsere Sonne. Besonders in Anbetracht mit der Funktion des elektrischen Leiters:

http://www.youtube.com/watch?v=7LZPnOZ-qbI&feature=related

Ich wünsche euch allen eine gute Reise.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Religion und Spiritualität Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Tags
Auto, Forum, Hund, NES, Pflanzen, Reise, Religion, TV





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003