Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Die Erde kippt



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
.:unaRmed:.
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 1969

BeitragVerfasst am: 07.10.2012, 21:15    Titel: Die Erde kippt Antworten mit Zitat
Zitat:
Mit 1700 km/h dreht sich die Erde um sich selbst. Fliehkräfte beulen sie am Äquator aus, platten sie an den Polen ab. Unwuchten im Inneren des Planeten können ihn aus der Balance bringen - genau das scheint derzeit zu geschehen. Kontinente könnten eines Tages in neuen Klimazonen liegen.


http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/geophysik-die-erde-kippt-gegenueber-ihren-drehpolen-a-859923.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Knorks
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.04.2010
Beiträge: 290
Wohnort: Nord-Harz

BeitragVerfasst am: 09.10.2012, 20:19    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
er neigt sich mit 0,2 Breitengraden pro Jahrmillion.

Finde ich total lustig Sehr glücklich
Was wollen die denn rausgefunden haben???
Das ist doch absolut NICHTS!
Zitat:
er neigt sich mit 0,2 Breitengraden pro Jahrmillion.
lachmichwech

Und für was ist so etwas wichtig?
Für was wurden da Forschungsgelder verbrannt???
Zitat:
er neigt sich mit 0,2 Breitengraden pro Jahrmillion.


Das Allerbeste ist ja noch
Zitat:
zwei riesige Wobbel im Bauch der Erde

Bin ich im Kindergarten???
Wobbel im Bauch der Erde???
Was sind denn bitte Wobbel?

Sorry
sollte sich hier jemand auf den Schlips getreten fühlen weil ich mich darüber lustig mache.
Ich konnte mich beim lesen aber kaum halten vor lauter lachen. grübel(Wobbel, 0,2 Breiten°/Jahrmillion)lach grübel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 916
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 10.10.2012, 09:33    Titel: Antworten mit Zitat
Das ist irgendwie genauso redundant wie die Forderung mancher Wissenschaftler, das wir schnellstmöglich und unglaublich dringend einen anderen Planeten zur Kolonisierung finden müßten, weil ja in 5 000 000 000 Jahren (!) die Sonne zum roten Riesen wird und die Erde dadurch unbewohnbar macht (kein Witz - ich meine keine Bedrohung durch Asteroiden *g*). So als würde sich die Raumfahrt-Technologie bis dahin nicht weiterentwickeln, oder die Menschheit in der Form überhaupt noch Belange mit physischen Dingen haben (vermutlich sind bis dann schon ein Haufen anderer intelligenter Spezies auf der Erde neu entstanden und wieder gegangen). Sehr glücklich

Naja, vielleicht dient es wirklich ums Forschungsgelder verbraten, oder es geht um ein (kleinkariertes) Profilieren im populärwissenschaftlichen Bereich...
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 573
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 10.10.2012, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat
Naja, für mich ist der Spiegelartikel eher ein Beispiel für schlechten Wissenschaftsjournalismus.
Da ich selber kein Geologe bin, verstehe ich den Artikel (Abstract: http://www.agu.org/pubs/crossref/2012/2011JB009072.shtml), auf den sich der Spiegelartikel bezieht, zwar so gut wie gar nicht, aber der Titel "Absolute plate motions in a reference frame defined by moving hot spots in the Pacific, Atlantic, and Indian oceans" sagt mir schon das die Geschichte mit dem "Kippen der Erde" nur ein geringen Teil des wissenschaftlichen Artikels ausmacht. Eigentlich geht es um Plattentektonik und um ein neues Modell wie diese gemessen und im großen Zeitrahmen rekonstruiert werden können. Aber wie gesagt ich bin kein Geologe, kann also wirklich nicht sagen ob ich beim Inhalt des wissenschaftlichen Artikels richtig liege.

Dieser Spiegelartikel zeigt mir auch wieder, wie skeptisch man auch bei den sogenannten Qualitätsmedien sein muß.
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)


Zuletzt bearbeitet von Nightrat am 11.10.2012, 22:21, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Phoenix
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 15.01.2012
Beiträge: 508

BeitragVerfasst am: 11.10.2012, 13:56    Titel: Antworten mit Zitat
Hi Knorks,

die Wobbels sind artverwandte der Tribbles, welche sich bekanntlich überwiegend auf galaktischen Reisen befinden.
Im Gegensatz zu den Tribbles leben die Wobbels Erdgebunden in einer dünnen Zwischenschicht zwischen kontinentaler/ozeanischer Erdkruste und dem oberen Mantel.
In dieser Erdschicht sind die Lebensbedingungen für die nackten Wobbels optimal, ihre Energie beziehen sie aus Petrasynthese, dies ist eine hochenergetische Synthesemethode bei der Aluminium und Eisen aus der Erdkruste extrahiert und in einer thermischen Reaktion zur Energieversorgung genutzt werden.
Die bei diesem Prozess entstehende sehr hohe Abwärme wird von der fluidartigen Zwischenschicht zum Erdinneren abgeleitet und heizt den Erdkern auf.
Aufgrund von periodisch aufkommenden Massenvermehrungen, kommt es zu Ausbeulungen, (anheben der Erdkruste) den so genannten „Wobbeln“.
Diese „Wobbeln“ führen zu einer leichten Unwucht des Drehimpulses der Erde und resultiert in einer minimalen Neigung der Erdachse und leichten Schlingerbewegungen der Erde auf der ihrer Umlaufbahn um das Sonnengestirn.

Aufgrund des jährlichen Zugverhaltens der Wobbels und der daraus entstehenden Massenverteilung
stehen die Wobbels im direkten Zusammenhang mit den Jahreszeiten.
Bei Massensterben kam es in der Vergangenheit immer wieder zu einem abfallen der Temperaturen und den daraus resultierenden Eiszeiten.

Liebe Grüße Phoenix
_________________
end of file
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 573
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 11.10.2012, 22:44    Titel: Antworten mit Zitat
Phoenix, jetzt wo du sie erwähnt hast, ich hatte Ende der 80er Jahre mehr Angst vor den Tribbles als vor den Thargoiden. Ach, das waren Zeiten, als ich mich mit der Cobra Mark III im Polygonspace herumgetrieben habe. Als aufmerksamer Fernseher hätten mir die Tribbles aber schon damals bekannt sein sollen, und vor allem hätte ich schon wissen müssen, wie gefährlich sie sind. Winken Lachen
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Phoenix
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 15.01.2012
Beiträge: 508

BeitragVerfasst am: 12.10.2012, 01:12    Titel: Antworten mit Zitat
Ja, der gute alte Comander Jameson flieg seine Cobra immer noch.
Gelegentlich Cool


_________________
end of file
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 916
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 13.10.2012, 14:03    Titel: Antworten mit Zitat
Nightrat hat folgendes geschrieben:
Phoenix, jetzt wo du sie erwähnt hast, ich hatte Ende der 80er Jahre mehr Angst vor den Tribbles als vor den Thargoiden. Ach, das waren Zeiten, als ich mich mit der Cobra Mark III im Polygonspace herumgetrieben habe. Als aufmerksamer Fernseher hätten mir die Tribbles aber schon damals bekannt sein sollen, und vor allem hätte ich schon wissen müssen, wie gefährlich sie sind. Winken Lachen

Na zum Glück hat eine ganze klingonische Armada ja Ende des 23. Jahrhunderts glorreich die Tribble-Heimatwelt zerstört. Lachen

Ok, dank Zeitreise bei DS9 sind sie ja wieder existent. Wo wir schon dabei sind: Machet euch mit dem Feinde vertraut! Sehr glücklich



[/Nerdmodus]
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Phoenix
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 15.01.2012
Beiträge: 508

BeitragVerfasst am: 13.10.2012, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat
Ach Nightrat, Thargoidische invasions Schiffe sind mit dem richtigen Equip und etwas geschick doch gar kein Problem.
Ich habe 12 Stunden in der Mission gegen Thargiodische invasions Schiffe ohne abgeschossen zu werden gekämpft.
Wenn ich damals gewußt hätte, ..., dann hätte ich nicht Aufgrund eines Technischen defektes meiner Cogra MKIII den Kampf frühzeitig abbrechen müßen.
Doch leider ist das Anschluß-Kabel meines QuickJois zum Computer in Flammen aufgegangen und mein Schiff flog steuerungslos in sein Verdeben.
Damals gabs noch Gameport Karten bei denen man mit hilfe von echten Schaltern die Spannung einstellen konnte.
Das war der Untergang meiner Steuereint, was für eine Blamage.
_________________
end of file
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 14.10.2012, 23:30    Titel: Antworten mit Zitat
Knorks hat folgendes geschrieben:
Sorry
sollte sich hier jemand auf den Schlips getreten fühlen weil ich mich darüber lustig mache.
Ich konnte mich beim lesen aber kaum halten vor lauter lachen. grübel(Wobbel, 0,2 Breiten°/Jahrmillion)lach grübel


Brauchst dich nicht zu entschuldigen, hast nämlich Recht! Im Gegenteil, ich muss mich bei dir bedanken, denn ich konnte mir ein Schmunzeln nicht verkneifen! Smilie

Was ein Wobbel sein soll, das weiß ich allerdings auch nicht...so ein Wort höre ich zum ersten Mal. Sowas kommt halt heraus, wenn irgendwelche unterbezahlten Aushilfskräfte schnell einen Artikel hinschludern...
Nach oben
Phoenix
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 15.01.2012
Beiträge: 508

BeitragVerfasst am: 15.10.2012, 02:25    Titel: Antworten mit Zitat
Hier eine Erklärung zu Wobbel, jedoch hat das nix mit den hier beschriebenen Wobbeln zu tun.
http://de.wikipedia.org/wiki/Wobble-Hypothese

Es gibt auch Wobbel generatoren zum kauf und selbstbau im internet.

Geschockt
_________________
end of file
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 01:30    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für den Link! Winken Aber was würde es mir denn bringen, mir einen solchen Generator in die Wohnung zu stellen? Irgendwie blicke ich da ncht durch (entweder ist der Wikipedia-Artikel zu wissenschaftlich oder ich bin einfach zu dumm, aber ich verstehe da nur Bahnhof)...
Nach oben
Phoenix
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 15.01.2012
Beiträge: 508

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat
jo, geht mir auch so, sind eben keine Genetiker.
Interessannt ist da nur, daß die Tribbles in dieser Hypothese Tripletts heißen.
Mit den Augen rollen
_________________
end of file
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge „Es gab schon immer eine außerirdisch... Phoenix Ufologie und Aliens 0 30.05.2017, 12:44
Keine neuen Beiträge Leben wir in der Erde? room10 Wissenschaft und Forschung 0 13.08.2016, 21:16
Keine neuen Beiträge Sonnensturm nimmt Kurs auf Erde .:unaRmed:. Wissenschaft und Forschung 5 09.01.2014, 12:33
Keine neuen Beiträge Und sie bewegt sich doch, die wachsen... Phoenix Wissenschaft und Forschung 1 21.02.2013, 01:32
Keine neuen Beiträge Reptiloiden auf der Erde - der Repto-... Anonymous Ufologie und Aliens 34 10.08.2012, 15:55

Tags
Polen





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003