Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Realitätsverlust? Alles verändert sich plötzlich...



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Allgemeines und Lustiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
iCreate
Neuling
Neuling



Anmeldungsdatum: 05.11.2012
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 05.11.2012, 14:39    Titel: Realitätsverlust? Alles verändert sich plötzlich... Antworten mit Zitat
Hallo, liebe cropfm-Gemeinde!

Nachdem ich seit über 2 Jahren oft und gern die Sendungen höre, werde ich nun mal vorstellig bei euch im Forum :)
Und zwar mit einer Bitte. Ich möchte zu meinen jüngsten Erfahrungen sehr gern eure Meinungen hören! (Unter diesem Namen war ich auch während der letzten Sendung im Chat mit dabei, vielleicht erinnert sich ja jemand. Auch dort hab ich schon die ein oder andere Frage gestellt)

Also, Thema ist mein derzeitiger Zustand, wenn man es denn so nenen will. Einiges hat sich bei mir in jüngster Zeit irgendwie verselbstständigt und nun weiß ich nicht genau, wie ich damit umgehen soll/kann.

Vorweg noch kurz: Ich bin kein Foren-Mensch, in dieser Hinsicht also recht unerfahren. Und ich möchte sehr ehrlich über das sprechen, weil es mir wichtig ist und weil ich auch keinen "falschen" Eindruck hervorrufen will. Vielleicht ist euch meine Situation auch gar nicht so unbekannt wie mir jetzt (worauf ich auch ein bisschen hoffe). Jedenfalls versuche ich bestmöglich dazustellen, was mir passiert. Was grenzwissenschaftliche Themen angeht habe ich einen gewissen Horizont (besonders Dank Tarek & der Sendung), ich weiß aber auch nicht alles...^^ Deswegen bin ich auch für (fast) alle Anregungen offen. Generell hoffe ich, dass ich hier auf ebenso aufgeschlossene Gemüter treffe. Wenn ich also jetzt erzähle, dass im Auigenblick Dinge in meinem Leben geschehen, die nicht "real" zu sein scheinen, schickt mich bitte nicht direkt zum Psychologen! ;)

Also, ich versuchs einfach in medias res^^
Seit circa zwei Wochen fühle ich mich "anders" als vorher. Koenzidentien oder Synchronizitäten, könnte man sagen. Nichts großartiges. Eigentlich nur Kleinigkeiten, die "zufällig" passieren, nicht besonders wichtig wirken. Also das, was jeder kennt: Intuition und kleine Ahnungen, die sich erfüllen, wissen, wer am Telefon ist oder das Gefühl haben, jemandem geht es schlecht und und derjenige bestätigt es einem dann später. All diese Dinge haben sich ziemlich gehäuft. Dann kam der erste Vorfall, wo ich mich wirklich gewundert habe:

Ich war mit meinem Freund Fahrrad fahren und mir wäre fast ein ziemlich aufgedrehter Hund ins Rad gelaufen. Mein Freund konnte mich noch rechtzeitig warnen. Einige Tagen später sind wir wieder auf dem Rad unterwegs (auf einem sehr engen Bürgersteig), als uns wieder ein Herrchen samt Hund entgegen kam. Wir bemerkten es gleichzeitig und ich hörte die Stimme meines Freundes, der hinter mir fuhr, sagen, ich solle auf den Hund aufpassen. Ein bisschengenervt dachte ich mir, "ja, ja, hab ich selber schon gesehen". Als der Hund vorbei war, holte mein Freund wieder auf und ich antwortete: "Ja, ich hatte den Hund eh schon gesehen Aber ein Golden Redriver ist bestimmt nicht so stürmisch wie ein Schäferhund". Dann schaute er mich ganz verduzt an und meinte, er hätte gar nichts über den Hund gesagt...! Nach kurzer Ratlosigkeit sind wir dann zu dem Schluss gekommen, dass es wohl eine Art nonverbale Kommunikation war. Ist ja nicht unbedingt gewöhnlich, aber wenn man sich schon lange Kennt, kann ja auch das mal passieren :D

Seit neustem ist es aber so (eigentlich seit Ende letzter Woche erst), dass ich ziemlich viel Zeug "höre" oder "erfühle", was eigentlich nicht gesagt wurde... Ich kriege mit, wie Leute sich fühlen und ungefähr, was sie gerade denken.
Letzte Woche hatten wir eine kleine Feier, an der ich zugegebenermaßen auch mit THC in Berührung gekommen bin, was sonst eher selten der Fall ist. Seitdem hat sich diese Sache noch verstärkt. An dem Abend war ich dann auch ziemlich durcheinander und dann irgendwann auch verämgstigt, weil ich ständig eine Art "Kommunikation" unter den anderen Gästen mitbekommen habe. Kein Sprechen, sondern eher, wie zwei Menschen in einer Gruppe zueinander stehen. (Schwierig Worte dafür zu finden) Ich war früher schon sensibel in solchen Sachen, aber jetzt kann ich es nicht mehr wirklich kontrollieren. An dem Abend habe ich auch versucht, den anderen ungefähr zu erklären, was in mir vorgeht, aber sie wollten davon nichts wissen und haben es auf den Joint zurückgeführt...
Vor drei Tagen hab ich mich einem Freund anvertraut, der mir auch sehr nahe steht. Und er hat mir wenigstens Glauben Geschenkt, dass ich nicht spinne. Er selber kennt das, wovon ich spreche sehr gut. Für ihn ist es aber 'einfach nur' eine starke Empathiefähigkeit, die er schon immer besitzt und es daher relativ unspektakulär ist.
Durch ihn bin ich jetzt auch ein wenig beruhigter und denke nicht permanent, ich hätte einfach nur nen riesen Dachschaden oder wäre auf irgendwas hängen geblieben bin...
Scheinbar ist es so, dass wir einen noch stärkeren Drah zueinander haben, seitdem ich ihm das erzählt habe. Ich kriege trotz der Entfernung von über 100km oft mit, wie er sich fühlt, weiß, wann er anruft und konnt ihm vorgestern abend sogar sagen, welche Farbe sein Tshirt hat und solche Sachen. Oder noch so eine Sache: Ein Bekannter von ihm hatte Zahnschmerzen, woraufhin er auch Zahnschmerzen bekam, nach einer Woche sprachen wir miteinander und ich erzählte ihm, dass ich plötzlich Zahnschmerzen hatte. (In der Zwischenzeit hatten wir keinen Kontakt und ich kenne auch seinen Bekannten nicht). Es hat sich aber um die gleichen Backenzähne gehandelt! (?)

So, um mal zum Schluss zu kommen...
Seitdem bin ich generell komisch drauf. Stimmungsschwankungen, anderes Essverhalten, "ich fühle mich anders". Außerdem hatte ich zwei emotional-paranoide Zustände, während ich mit meinem Bekannten telefonierte und sich meine Atmung währenddessen völlig verselbstständigt hat. Das eine Mal hatte ich u.a. einen plötzlichen Weinkrampf. Das andere Mal spürte ich plötzlich eine Art "Präsenz" im Raum, die mir total Angst gemacht hat. Ich bin ziemlich ausgeflippt... Habe nichts gesehen, dafür aber ein immer lauter werdendes Atmen gehört und mich total bedroht gefühlt. Was auch immer das war, war mir gegenüber nicht positiv eingestellt... Generell fühle ich mich oft beobachtet, vor allem abends. Habe das Gefühl, etwas oder jemand schleicht durch die Wohnung. Meine beiden Kater verhalten sich komisch, Dinge fallen plötzlich laut scheppernd auf den Boden, technische Geräte spielen verrückt, Lampen brennend dauernd durch usw.

Ich bin ziemlich ratlos. Generell habe ich keine Angst, aber ich denke, ich sollte lernen, mit diesen Dingen umzugehen, bevor ich wirklich durchdrehe. Außerdem habe ich das Gefühl, dass sich einiges verändert und ich einfach ein Teil davon bin. Ich möchte verstehen, was mit mir los ist und nicht einfach nur einen Stempel draufdrücken oder alles gar verdrängen...

Wenn jemand von euch etwas mit meinen Beschreibungen anfangen kann, dann haltet euch mit eurer Meinung bitte nicht zurück! Im Moment kann ich Tips gut gebrauchenl. Vor allem welche, die ich selbst gut und schnell anwenden kann. Zu irgendwelchen Seminaren oder "Experten" kann ich gerade sowieso nicht, weil mir das Geld fehlt. Außerdem glaube ich, dass ich auch so damit umgehen können müsste. Immerhin geschieht das alles mir, und es muss ja eine tiefere Bedeutung haben. Oder?

Liebe Grüße,
iCreate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chiquetet
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.04.2012
Beiträge: 26
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 05.11.2012, 18:50    Titel: Antworten mit Zitat
Sehr coole Geschichte, danke fürs Teilen!

Könnte jetzt auch viele einzelne Geschichten auspacken, die ich selbst erlebt oder bei anderen beobachtet habe, aber um es kurz zu machen, du bist nicht allein. Smilie

Ich treffe mich beispielsweise momentan andauernd mit jemandem, also einer eigentlich realen Person, auf geistiger Ebene. Am Anfang waren wir beide auch ziemlich umgehauen davon, wie einfach das funktioniert, wie deutlich man diese energetische Präsenz spürt.

Maya-Kalender und Schwingungsveränderungen hin oder her, aber es ist klar zu sehen, wie 'übersinnliche' Warhnehmungen mehr und mehr alltäglich werden.

Das kreiert auch eine gewisse Sogwirkung, wer will schon der letzte sein, der noch an eine 'flache Erde' glaubt?

Das mit den Ess- und Schlafrhythmen ist bei mir auch mitunter sehr unregelmäßig. Ich hör da einfach auf meine Intuition, das läuft spitzenmäßig, praktisch besser als man es planen könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
iCreate
Neuling
Neuling



Anmeldungsdatum: 05.11.2012
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 05.11.2012, 19:18    Titel: Antworten mit Zitat
Hi Smilie

Gut, dass mir jemand geantwortet hat^^ Ich bin langsam schon etwas unruhig geworden, von ungeduldig ganz zu schweigen Sehr glücklich

Ja "cool" würde ich es auch finden, aber mehr, wenn mir jemand davon erzählt und nicht ich plötzlich denke, ich hab nicht mehr alle Tassen im Schrank ;D

Sag, wie gehst du damit um? Im Alltag vor allem? Im Netz hab ich vorhin zu dem Thema den Oberbegriff "Tele-Empathie" gefunden & das scheinst sich auch einigermaßen mit meinen Erlebnissen zu decken...
Aber trotzdem, wie "handhabt" man das jetzt? Vor allem, wenn nicht nur schöne Dinge um einen herum passieren?

Liebe Grüße!
iC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
axkw
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.10.2012
Beiträge: 175
Wohnort: Steiermark

BeitragVerfasst am: 05.11.2012, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat
Der Organismus nimmt vieles auf und nur manches wird uns bewusst. Wenn unsere Filter durchlässiger werden und wir dadurch sensitiver werden, kann erfahren werden, das alles zusammenhängt und wir nicht absolute Einzelwesen sind.
Schön dass du das bemerkst, freue dich und bemerke weiter ohne an der Erfahrung anzuhaften, befasse dich im Nachhinein nicht mit deinen Erlebnissen, nur der Augenblick JETZT ist wirklich!!
Liebe Grüße!
_________________
Leben ist für mich das größte Wunder!
Das Leben schläft im Stein, atmet in der Pflanze, träumt im Tier und erwacht im Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chiquetet
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.04.2012
Beiträge: 26
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 05.11.2012, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat
Wie man damit umgeht?

Intuitiv. Klar reflektiere ich auch. Alles in Maßen und in Balance. Im Wesentlichen folge ich intuitiv meinem Flow, kann ich nicht anders beschreiben. Irgendwann gehören 'übernatürliche' Phänomene, Wahrnehmungen und Ereignisse dann einfach zum Alltag. Ist eigentlich ganz lässig. Mir passieren dauernd coole Dinge, mir gefällts so eigentlich ganz gut, und wird auch irgendwie immer besser. Das Leben ist bunt und granatenstark!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
axkw
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.10.2012
Beiträge: 175
Wohnort: Steiermark

BeitragVerfasst am: 06.11.2012, 10:37    Titel: Begriffserklärung Antworten mit Zitat
SENSITIVITÄT
Sie werden stabil, sobald sie gelernt haben, mit ihrer besonderen Veranlagung umzugehen und sich zu schützen. Es geht darum, sich dieser Gefühle bewusst zu sein, sie aber nicht festzuhalten, sich nicht zu sehr damit zu identifizieren und sie bald wieder zu verabschieden. Eine andere Möglichkeit ist, sich so schützen zu lernen, dass man negative Einflüsse gar nicht in sich aufnimmt. In jeder guten Sensitiven-Schulung lernen die Betroffenen mit ihrer Veranlagung umzugehen, sodass diese nicht mehr als eine Belastung sondern als ein Geschenk erlebt wird.

http://www.psizentrumbasel.ch/index.php?sensitivitaet
_________________
Leben ist für mich das größte Wunder!
Das Leben schläft im Stein, atmet in der Pflanze, träumt im Tier und erwacht im Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iCreate
Neuling
Neuling



Anmeldungsdatum: 05.11.2012
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 06.11.2012, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für die Antworten bisher!

Ich sehe es so, dass die Dinge, die mir begegnen, eine für mich spezifische
Relevanz haben, sonst wäre ja nicht ausgerechnet ich davon betroffen... Auch
in psychischer Hinsicht...
Naja, wie gesagt, an einer Schulung will ich jetzt nicht direkt teilnehmen, ich dachte mehr daran, dass jemand, der sowas kennt mir ein, zwei Tips geben kann.
Also wie man sich den neuen 'Fähigkeiten' auf natürliche/intuitive Art nähern kann. Quasi in Selbstkontakt kommen (ohne jemanden oder etwas, was direkt zwischengeschaltet ist)

Und ich wundere mich etwas, dass ansonsten nur positives gepostet wurde?! Mal von negativen Fremdenergien von anderen Menschen abgesehen, gibt es ja vermutlich noch genug anderes Zeug, womit man nicht unbedingt plaudern mag (ich jedenfalls nicht^^)

Liebe Grüße,
iC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chiquetet
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.04.2012
Beiträge: 26
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 06.11.2012, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat
Man nähert sich, indem man es tut. Man konzentriert sich darauf, mit einer gesunden Balance aus Entschlossenheit und Lockerheit.

"In dem Augenblick, in dem man sich endgültig einer Aufgabe verschreibt, bewegt sich die Vorsehung auch. Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen wären, geschehen, um einem zu helfen. Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt durch die Entscheidung, und er sorgt zu den eigenen Gunsten für zahlreiche unvorhergesehene Zufälle, Begegnungen und Hilfen, die sich kein Mensch vorher je so erträumt haben könnte. Was immer Du tun kannst oder wovon Du träumst, fang es an. In der Kühnheit liegt Genie, Macht und Magie." - Goethe

Es gibt viele Geschichten von Leuten, die aus welchen Gründen auch immer anfällig für negative Energien sind, bzw. sich davon runterziehen lassen.

Damit habe ich absolut kein Problem. Ich mache die Probleme anderer Leute grundsätzlich nicht zu meinen Problemen. Ich nehme sie wahr ohne mich dran aufzuhängen, mit einer Losgelöstheit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
iCreate
Neuling
Neuling



Anmeldungsdatum: 05.11.2012
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 07.11.2012, 09:33    Titel: Antworten mit Zitat
Okay, danke! Smilie
Damit könnte ich jetzt wirklich was anfangen. Vor allem das Goethe-Zitat war toll!
Es würde mich ja schon interessieren, warum ausgerechnet ich scheinbar einen
Bezug zu diesen negativen 'Entitäten' habe, aber ich will mich auch nicht übertrieben
reinsteigern...
Magst du eventuell noch einiges von dir erzählen?
Was du denkst, was bei dir der Auslöser war, was so allgemein deine "Metatheorie" (also jetzt im Sinne der Metatheorien, die auch in einer Sendung schon angesprochen wurden, falls dir das jetzt was sagt)
Aber nur wenn du Lust hast Winken

Liebe Grüße! Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
axkw
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.10.2012
Beiträge: 175
Wohnort: Steiermark

BeitragVerfasst am: 07.11.2012, 10:52    Titel: Antworten mit Zitat
iCreate hat folgendes geschrieben:
ich dachte mehr daran, dass jemand, der sowas kennt mir ein, zwei Tips geben kann.


Die aufrechte Körperhaltung ist ein Hilfsmittel.
Aufrechte Körperhaltung macht bewusster für das Hier und Jetzt, dabei das Kinn zum Körper ziehen, das verhindert Übertragung von Emotionen und Stimmungen.

Gedankenhygiene ist natürlich auch notwendig, also positive geistige Nahrung.
Die Welt ist so, wie sie eben ist und alles Mögliche ist vorhanden!
Das was ich denke lenkt meine Aufmerksamkeit.
Gute Gedanken zeigen mir das Gute.

Liebe Grüße
_________________
Leben ist für mich das größte Wunder!
Das Leben schläft im Stein, atmet in der Pflanze, träumt im Tier und erwacht im Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chiquetet
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.04.2012
Beiträge: 26
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 07.11.2012, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat
Angefangen habe ich mit Meditation, weil ich feinstoffliche Energien spüre, wie eigentlich jeder. Ich hab mich nur bewusster als andere darauf konzentriert und gemerkt, dass Meditation nützlich ist, um diese Energien zu harmonisieren.

Dann hat mir eine Freundin erzählt, dass sie Auren sehen kann, und daraufhin habe ich das auch gelernt. Ein paar inspirierende Worte dazu, wie man das lernt, sind hier.

Und über die Jahre ging es immer weiter, ich hatte schon manchmal etwas Angst, aber im Nachhinein kann ich sagen, dass es eher Angst vor dem Unbekannten war als vor etwas konkret Negativem. Eine interessante Übung zur Angstüberwindung ist hier.

Manchmal hatte ich die Gegenwart von jemandem oder etwas gespürt und fand das erst noch sehr befremdlich, heute schauen immer mal wieder Energien vorbei, keine Ahnung, wer die genau sind, aber sie scheinen durchaus korrekt zu sein. Sie sind schön, kann ich nicht anders sagen.

Ich war einmal in Kontakt mit Stephen aka Atticus aka Charles (siehe Rulers of the World Video mit Bill Ryan) und habe ihn bewusst öffentlich auf sein Fehlverhalten hingewiesen, woraufhin er mich "besucht" hat. War schon ein bisschen spooky, aber er hat sich schnell wieder verzogen, als er merkte, dass er mich nicht wirklich verängstigen oder beeindrucken kann.

Hatte auch Träume oder eine Stimme im Kopf bzw. ein plötzliches inneres Wissen von Dingen, die später wichtig wurden bzw. so passiert sind.

Was oft passiert sind auch Synchronizitäten, besonders wenn ich mich, wie in dem Goethe Zitat, auf etwas fokussiere. Plötzlich ergeben sich praktische Zufälle und pflastern mir den Weg zu meinem Ziel, sehr praktisch, sehr angenehm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
axkw
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.10.2012
Beiträge: 175
Wohnort: Steiermark

BeitragVerfasst am: 15.12.2012, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat
Passt zum Thema
http://youtu.be/Catf4KnG1k4
_________________
Leben ist für mich das größte Wunder!
Das Leben schläft im Stein, atmet in der Pflanze, träumt im Tier und erwacht im Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Knorks
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.04.2010
Beiträge: 290
Wohnort: Nord-Harz

BeitragVerfasst am: 16.12.2012, 00:59    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo

chiquetet hat folgendes geschrieben:
Wie man damit umgeht?

Intuitiv. Klar reflektiere ich auch. Alles in Maßen und in Balance. Im Wesentlichen folge ich intuitiv meinem Flow, kann ich nicht anders beschreiben. Irgendwann gehören 'übernatürliche' Phänomene, Wahrnehmungen und Ereignisse dann einfach zum Alltag. Ist eigentlich ganz lässig. Mir passieren dauernd coole Dinge, mir gefällts so eigentlich ganz gut, und wird auch irgendwie immer besser. Das Leben ist bunt und granatenstark!


Da bin ich mit dir absolut einer Meinung.
Mir passieren auch ständig so Dinge und ich benutz es auch schon.
Konnte dadurch weil ich genau wusste was passiert schon einiges verändern.
Ja klar kommt jetzt der Einwand, wenn es dann doch nicht passiert ist, woher kann ich denn wissen das ich es geändert habe?
Das ist ganz einfach, ICH WEIS ES.
Ich sage sehr oft einen Satzt für jemanden in einem Gespräch und der jenige ist dann oft sehr erstaunt und wenn ich dann sage woher ich das weis, dann werde ich meistens ungläubig angguckt...hihihi
Ich finde das immer total spannend.

Ciao
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Allgemeines und Lustiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Politik an sich room10 Politik und Weltgeschehen 0 01.02.2015, 15:10
Keine neuen Beiträge Sich loslassen axkw Religion und Spiritualität 0 28.11.2014, 00:13
Keine neuen Beiträge Plötzlich aufgetauchter Mars-Stein Enek Hexanthar Ufologie und Aliens 2 26.01.2014, 14:57
Keine neuen Beiträge Alles Gute .:unaRmed:.!!! Otacun Allgemeines und Lustiges 9 06.01.2012, 17:50
Keine neuen Beiträge Alles ü. Mind Control / HCI, Strahlen... Brit W. Geheimgesellschaften und Verschwörungen 24 03.01.2012, 20:20

Tags
Chat, Essen, Forum, Geld, Hund, Laufen, Liebe, Lustiges





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003