Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Kieselalgen-Invasion!



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 906
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 10:31    Titel: Kieselalgen-Invasion! Antworten mit Zitat
Setzt die Aluhelme auf! Die Algenmenschen werden uns alle versklaven! Überrascht

Ernsthaft... Eine durchaus interessante Meldung:
grenz|wissenschaft-aktuell: Außerirdisches Leben: Fossile Kieselalgen in Meteoriten entdeckt

Durch RV haben wir schon diverse Indizien, das es in unserem Sonnensystem primitives Leben gibt (abgesehen vom Menschen *g*), z.B. unter dem Eis des Jupitermondes Europa, und gar Pluto (was mich sehr überraschte). Aber der richtige Kick kommt immer erst, wenn man es dann nochmal von anderer Seite bestätigt bekommt. Mal abwarten, ob sich dieser Fund hier als authentisch erweist.
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 13:04    Titel: Antworten mit Zitat
Vielen Dank! Winken Aber was ich mich nun frage:

Wenn Leben ursprünglich wirklich aus dem All auf die Erde kam, wie die Wissenschaftler behaupten, ja, wer hat denn dann das Leben erschaffen? Ich glaube ja nicht wirklich an einen Schöpfergott, vielmehr eher an eine außerirdische Schöpferrasse, aber wenn es tatsächlich so wäre, dass die Algen ursprünglich aus einem "Mutterkörper" von Meteoriten stammen, ja, wer hat sie denn dort platziert? Die Algen werden dort ja wohl nicht von allein angefangen haben zu existieren...

Andererseits, wenn die Fossilien tatsächlich Ähnlichkeit mit fossilen Algen unserer Kreidezeit-Epoche haben, dann kann es gut möglich sein, dass andere Planeten momentan eine ähnliche Entwicklung durchmachen wie unsere Erde. Schade nur, dass es die Menschheit wohl nicht mehr erleben wird, wenn auf einem anderen Planeten die ersten Dinosaurier geboren werden, um es etwas überspitzt auszudrücken. Denn mehrere Millionen Jahre wird die Menschheit ganz sicher nicht mehr existieren, weitere 1000 Jahre wären schon ein großer Erfolg.

Tja, Fazit: Ein sehr interessanter Artikel, der aber leider viele weitere Fragen aufgeworfen hat...
Nach oben
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 906
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat
Lichtarbeiter hat folgendes geschrieben:
Wenn Leben ursprünglich wirklich aus dem All auf die Erde kam, wie die Wissenschaftler behaupten, ja, wer hat denn dann das Leben erschaffen?

Naja, die Entstehung des Lebens wird ja dadurch nicht erklärt, sondern nur verlagert. Ob es nun durch Meteoriten hierher kam, oder sich hier ursprünglich entwickelte, ist letztlich nicht entscheidend (außer man ist Kieselalgen-Rassist *g*).

Ich denke, entsprechende Materiestrukturen (sprich, tierische und pflanzliche Körper) werden durch hinabdiffundierende Informationsfelder aus anderen Bewusstseinsdimensionen "belebt" bzw. "programmiert" (letzteres über die DNA). An sich sind physische Körper ja nur komplexe Bio-Maschinen, die eben auch "Piloten" (Bewusstsein) brauchen. Wenn man von der Prämisse ausgeht, das nicht die Materie das Leben erzeugt, sondern Bewusstsein Materie erzeugt (und belebt), wird die Sache leichter vorstellbarer, aber eben wiederum komplexer. Eine schnelle Antwort, wie sie wohl gerne Evolutions- oder Kreationismus-Anhänger hätten, gibt es sicherlich nicht.

Zitat:
Ich glaube ja nicht wirklich an einen Schöpfergott, vielmehr eher an eine außerirdische Schöpferrasse, aber wenn es tatsächlich so wäre, dass die Algen ursprünglich aus einem "Mutterkörper" von Meteoriten stammen, ja, wer hat sie denn dort platziert? Die Algen werden dort ja wohl nicht von allein angefangen haben zu existieren...

Wenn wir, bzw. unser individueller "Bewusstseinsfunken" Teil des Grundsubstrats des Universums sind, sind wir so gesehen alle irgendwie an der Schöpfung beteiligt. Ob es da ein einzelnes Über-Bewusstsein gibt, welches die höchste Instanz der Schöpfung darstellt, ist wiederum eine andere Frage. Vielleicht gibt es verschieden verteilte Aufgaben (Stichwort "Weltenbauer"), die jeweils einen bestimmten Aspekt der kosmischen Funktionen bedienen.

Zitat:
Tja, Fazit: Ein sehr interessanter Artikel, der aber leider viele weitere Fragen aufgeworfen hat...

Es wird auch immer Fragen geben, außer wir hätten ein kosmisches All-Einheitsbewusstsein, und wüßten alles zugleich, was es zu wissen / zu erfahren gibt. Aber das ist ja nicht Sinn der Sache (bzw. noch nicht). Manches kann man nur aus der Perspektive der Getrenntheit auf einzigartige Weise erfahren und richtig zu würdigen lernen. Der Satz "Der Weg ist das Ziel" passt da sehr gut, oder bezieht sogar seine ursprüngliche Bedeutung daher.
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 25.01.2013, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat
Wingman hat folgendes geschrieben:
Ich denke, entsprechende Materiestrukturen (sprich, tierische und pflanzliche Körper) werden durch hinabdiffundierende Informationsfelder aus anderen Bewusstseinsdimensionen "belebt" bzw. "programmiert" (letzteres über die DNA). An sich sind physische Körper ja nur komplexe Bio-Maschinen, die eben auch "Piloten" (Bewusstsein) brauchen. Wenn man von der Prämisse ausgeht, das nicht die Materie das Leben erzeugt, sondern Bewusstsein Materie erzeugt (und belebt), wird die Sache leichter vorstellbarer, aber eben wiederum komplexer. Eine schnelle Antwort, wie sie wohl gerne Evolutions- oder Kreationismus-Anhänger hätten, gibt es sicherlich nicht.


Das sind wirklich sehr interessante Ansichten! Am Rande habe ich zwar mal davon gehört, aber ich würde mich gern näher damit befassen. Kannst du mir Bücher empfehlen, die sich mit deinen Aussagen decken und in denen man mehr darüber erfahren kann? Danke im vorraus! Winken
Nach oben
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 906
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 27.01.2013, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat
Nun, das ist im Grunde ein Gesamterfahrungsgefüge. Aber ich denke, vor allem das dritte Buch von Robert Monroe ("Über die Schwelle des Irdischen hinaus") dürfte da recht interessant sein:

http://www.thetawaves.info/forum/viewtopic.php?t=813
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 29.01.2013, 17:40    Titel: Antworten mit Zitat
Danke, das Buch scheint auf alle Fälle interessant zu sein! Winken Mal sehen ob ich ein Exemplar auftreiben kann. Und die Thetawaves-Seite ist ja offenbar auch nicht schlecht.

Gruß,
Lichtarbeiter
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Washington D.C. UFO-Invasion 1952 greyhunter Ufologie und Aliens 0 02.05.2019, 21:11
Keine neuen Beiträge UFO sightings warn of alien invasion,... .:unaRmed:. Ufologie und Aliens 10 30.05.2011, 15:09
Keine neuen Beiträge inszenierte alien-invasion als mittel... Sirius B Geheimgesellschaften und Verschwörungen 60 05.08.2010, 21:53
Keine neuen Beiträge Invasion der Amateure - No End in Sight anselm Politik und Weltgeschehen 1 20.10.2008, 17:31
Keine neuen Beiträge Brits thought they were witnessing an... .:unaRmed:. Ufologie und Aliens 0 17.08.2008, 20:37





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003