Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Eigenartiger Clip?


Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Allgemeines und Lustiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Knorks
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.04.2010
Beiträge: 290
Wohnort: Nord-Harz

BeitragVerfasst am: 03.02.2013, 13:31    Titel: Eigenartiger Clip? Antworten mit Zitat
Hallo

Ich bin da eben über einen Video Clip http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=pgCD-4Q-4Wo gestolpert den ich irgendiwe überhaupt nicht, für mich, deuten kann???
Da werden Billig-Argrar-Produkte angeboten und verkauft. Wobei den Kunden offen erzählt wird wie man die Produktion mit Kinderarbeit usw. so billig wie möglich hält und daher solche günstigen Preise hat.
Die Kunden werden dargestellt als wäre das für die völlig in Ordnung oder sie hören gar nicht zu.
Irgendwie habe ich aber das Gefühl das selbst die Kunden Darsteller sind.

Mit was für einem Ziel kann man so ein (für mich schwachsinniges) Video ins Netz stellen?
Ja, da gibt es bestimmt ettliche Gründe, nur leuchtet mir keiner so wirklich ein.

Wäre nett mal die eine oder andere Meinung darüber zu lesen.

Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1108
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 03.02.2013, 17:25    Titel: Antworten mit Zitat
Lies mal die Beschreibung des Videos durch, da lüftet sich das "Rätsel" ... und ist für mich recht einleuchtend was die da zeigen wollen ...

Na dann - Prost-Mahlzeit... interessante Aktion, die Reaktionen der KäuferInnen sind zum Teil grausig...aber genau so ist es wohl, billigste Preise auf Kosten der 3. Welt...Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Knorks
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.04.2010
Beiträge: 290
Wohnort: Nord-Harz

BeitragVerfasst am: 03.02.2013, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für die Antwort!

Das habe ich gelesen. Ich habe aber oben schon geschrieben das ich das Gefühl habe das selbst die Kunden Darsteller sind.
Es kommt mir also wie ein Fake vor. Mit absicht so gemacht damit es so aussieht das die Konsumenten dumm wären.
Das mag wahrscheinlich bei einigen so sein wie gezeigt, aber das Spiegelt für mich nicht die Realität wieder.
Wer weis, wahrscheinlich haben die sich die dümmsten rausgesucht oder wirklich sogar dafür bezahlt das die so reagieren.
Ich kenne nicht einen Menschen der so dumm bzw. ignorant ist.
Aber das ist halt nur mein subjektives Gefühl dabei. Darum wollte ich ja wissen was ihr dazu meint.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 571
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 03.02.2013, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat
ich fürchte die Kunden sind keine Darsteller.
Traurig
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arias
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 25.02.2009
Beiträge: 195
Wohnort: nähe Graz

BeitragVerfasst am: 03.02.2013, 21:37    Titel: Antworten mit Zitat
"Man muss eine Auswahl treffen, wie bei jedem Film. Wir hatten drei Kameras über einem Markttag laufen. 5-16 Uhr."


Ein Kommentar von den Filmemachern bezüglich der Auswahl .. demnach kann man davon ausgehen das die Reaktionen echt sind .. allerdings wurden wohl nur die dem Film nützlichen Reaktionen auch gezeigt.

Was der Film zeigen will ist mMn ziemlich klar. Er will das Kaufverhalten der zweifellos meisten Menschen in Frage stellen.
Weil mal ehrlich .. auch wenn bei den Billigprodukten die überall angeboten werden nicht explizit darauf hingewiesen wird das jemand ausgebeutet wird .. irgendwer muss einfach die Differenz zu einem angemessenen Preis zahlen .. wenn nicht der Konsument dann der Hersteller oder die Qualität des Produktes.
Und trotzdem verlangen die meisten Kunden nach immer noch billigerem.

Natürlich wird jetz der ein oder andere argumentieren "Hö! Es gibt aber viele Menschen die sich nichts anderes leisten können!!"
Das mag für einige (wenige) tatsächlich zustimmen (denen sei hiermit auch verziehen) der Großteil jedoch müllt sich den ganzen Einkaufswagen mit Billigramsch zu und schmeißt dann 3/4 davon in den Müll.

Und auch wenn du lieber Knorks solche Menschen nicht kennst ich kann dir versichern: die gibt es - MASSENWEIßE.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 04.02.2013, 03:57    Titel: Antworten mit Zitat
Arias hat folgendes geschrieben:
Ein Kommentar von den Filmemachern bezüglich der Auswahl .. demnach kann man davon ausgehen das die Reaktionen echt sind .. allerdings wurden wohl nur die dem Film nützlichen Reaktionen auch gezeigt.


Genau so ist es! Winken Es gab nämlich bestimmt auch viele sehr gegenteilige Reaktionen von Kunden, die sich brüskiert und entsetzt abgewendet haben. Aber wie schon richtig geschrieben passen diese den Filmemachern nicht in den Kram, weil man im Film lieber nur schockierende Reaktionen von Kunden zeigen möchte.

Warum man das macht wäre dann die andere Frage. Aufrütteln kann man jedenfalls nicht, wenn man die Zuschauer belügt. Diese selbsternannten "Bio-Agrar"-Gutmenschen sind genauso korrupt und verlogen, wie diejenigen, die sie im Video verurteilen wollen. Denn wären sie ehrlich und würden sie es Ernst meinen, dann würden sie im Video auch die anderen Reaktionen zeigen. Knorks hat da schon Recht, am Ende dient der Film mal wieder nur der Profilierung und Selbstbeweihräucherung, damit einige Leute sagen können, was für tolle Weltverbesserer sie doch sind.

Würde mich nicht wundern, wenn in Wahrheit die verlogene und scheinheilige Ilse Aigner, ihres Zeichens deutsche Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, dieses Video in Auftrag gegeben hätte, damit sie sich als vorbildliche Ministerin in Szene setzen kann...
Nach oben
Arias
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 25.02.2009
Beiträge: 195
Wohnort: nähe Graz

BeitragVerfasst am: 04.02.2013, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat
Gut das seh ich anders. Weil wenn die Welt so gut wäre bzw. die Konsumenten so bedacht bei der Auswahl ihrer Einkäufe wären dann würde es das Problem der Ausbeutung nur am Rande bzw. gar nicht geben.

Ganz davon abgesehn ist das im Film gezeigte Scenario von vornherein unrealistisch. In Wirklichkeit wird niemand und schon gar nicht so Agressiv damit konfrontiert.

In wieweit das Video jetzt in irgendeiner weiße sinnvoll is sei dahingestellt.. wenn man von sich aus keine Veränderung wünscht wirds schlecht ausschauen .. von außen kommt die Veränderung gewiss nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
San
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.07.2009
Beiträge: 252

BeitragVerfasst am: 04.02.2013, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat
Arias hat folgendes geschrieben:
Gut das seh ich anders. Weil wenn die Welt so gut wäre bzw. die Konsumenten so bedacht bei der Auswahl ihrer Einkäufe wären dann würde es das Problem der Ausbeutung nur am Rande bzw. gar nicht geben.


Genau. Super Aktion, die das Veranschaulicht! Dass der Bote an der schlechten Nachricht schuld sein soll, ist dann ja auch leider nichts Neues...
_________________
"It's just data." ~ Tom Campbell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Knorks
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.04.2010
Beiträge: 290
Wohnort: Nord-Harz

BeitragVerfasst am: 05.02.2013, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für eure Kommentare!
Für mich bleibt dieses Video dann wohl Müll.
Ist das selbe wie 90% der im KIK angebotenen Spielsachen, hergestellt für den Müll, ist nicht mal das Material wert!

San hat folgendes geschrieben:


Genau. Super Aktion, die das Veranschaulicht! Dass der Bote an der schlechten Nachricht schuld sein soll, ist dann ja auch leider nichts Neues...

Wer sagt das? Ich sehe keinen Kommentar der so etwas behauptet?
Hier gibt es keinen Boten. Die sagen selber das ihre Firma Kinderarbeit usw. fördert. Das sind Mitmacher der Macher aber keine Boten und Mitmacher haben immer mitschuld. (wenn das Szenario denn echt wäre, ist es ja nicht)
Lichtarbeiter hat folgendes geschrieben:

Würde mich nicht wundern, wenn in Wahrheit die verlogene und scheinheilige Ilse Aigner, ihres Zeichens deutsche Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, dieses Video in Auftrag gegeben hätte, damit sie sich als vorbildliche Ministerin in Szene setzen kann...

Ja das ist denkbar.
Kann ich mir auch vorstellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
San
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.07.2009
Beiträge: 252

BeitragVerfasst am: 07.02.2013, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Ist das selbe wie 90% der im KIK angebotenen Spielsachen, hergestellt für den Müll, ist nicht mal das Material wert!


Aha, du kaufst also regelmäßig Spielsachen bei KIK ein. Der restliche Zusammenhang erschließt sich mir nicht.

Zitat San: "Dass der Bote an der schlechten Nachricht schuld sein soll, ist dann ja auch leider nichts Neues..."

Zitat:
Wer sagt das? Ich sehe keinen Kommentar der so etwas behauptet?


Lichtarbeiter etwa: "Diese selbsternannten "Bio-Agrar"-Gutmenschen sind genauso korrupt und verlogen, wie diejenigen, die sie im Video verurteilen wollen."
Und du: "Das sind Mitmacher der Macher aber keine Boten und Mitmacher haben immer mitschuld."

Ansonsten empfehle ich einfach nochmal den Begleittext zu lesen Idee :

Pfeil"AGRAPROFIT - Der Kurzfilm dokumentiert eine Guerilla Aktion, die im September 2012 auf dem Wochenmarkt einer deutschen Großstadt durchgeführt wurde. Das fiktive Unternehmen „Agraprofit" ist neu auf dem Markt und hat ein innovatives Verkaufskonzept: Billige Produkte und gleichzeitig volle Transparenz der Produktionskette. Es konfrontiert die Kundschaft dezent lächelnd mit den Produktions- und Handelsbedingungen der angebotenen Billiglebensmittel. Schilder zeigen, was hinter den Produkten steckt: Zum Beispiel "Kinderarbeit? - Dann sind sie wenigstens weg von der Straße!". Hintergrund der Aktion: Deutsche zählen zu den größten Schnäppchenjägern Europas. Noch immer ist der Preis, insbesondere bei Lebensmitteln, wichtigstes Kaufkriterium. Die Lebensmittelindustrie täuscht mit schönen Werbeslogans über die fragwürdige Entstehung der Billigprodukte hinweg. Aber wie aufgewühlt, beunruhigt oder auch unbeeindruckt reagieren die Menschen, wenn sie direkt hören, welche Zustände andernorts mit ihrem Einkauf verbunden sind? Der Film dokumentiert die verschiedenen Reaktionen und hinterlässt die Frage, wie man selbst reagiert hätte. Was die Käufer nicht wissen: Alle Erzeugnisse an diesem Marktstand kamen aus Öko-Landbau und Fairem Handel!"
_________________
"It's just data." ~ Tom Campbell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 08.02.2013, 12:27    Titel: Antworten mit Zitat
San hat folgendes geschrieben:
Ansonsten empfehle ich einfach nochmal den Begleittext zu lesen Idee :

Pfeil"AGRAPROFIT - Der Kurzfilm dokumentiert eine Guerilla Aktion, die im September 2012 auf dem Wochenmarkt einer deutschen Großstadt durchgeführt wurde. Das fiktive Unternehmen „Agraprofit" ist neu auf dem Markt und hat ein innovatives Verkaufskonzept: Billige Produkte und gleichzeitig volle Transparenz der Produktionskette. Es konfrontiert die Kundschaft dezent lächelnd mit den Produktions- und Handelsbedingungen der angebotenen Billiglebensmittel. Schilder zeigen, was hinter den Produkten steckt: Zum Beispiel "Kinderarbeit? - Dann sind sie wenigstens weg von der Straße!". Hintergrund der Aktion: Deutsche zählen zu den größten Schnäppchenjägern Europas. Noch immer ist der Preis, insbesondere bei Lebensmitteln, wichtigstes Kaufkriterium. Die Lebensmittelindustrie täuscht mit schönen Werbeslogans über die fragwürdige Entstehung der Billigprodukte hinweg. Aber wie aufgewühlt, beunruhigt oder auch unbeeindruckt reagieren die Menschen, wenn sie direkt hören, welche Zustände andernorts mit ihrem Einkauf verbunden sind? Der Film dokumentiert die verschiedenen Reaktionen und hinterlässt die Frage, wie man selbst reagiert hätte. Was die Käufer nicht wissen: Alle Erzeugnisse an diesem Marktstand kamen aus Öko-Landbau und Fairem Handel!"


Nein, die Ergebnisse dieser "Guerilla-Aktion" sind ja nunmal gefälscht, da nur die für die Macher wichtigen Reaktionen im Video gezeigt werden, was in meinen Augen schlicht und ergreifend Betrug ist! Oder willst du mir allen Ernstes erzählen, alle befragten Bürger bei dieser Aktion haben so reagiert wie diese welche im Video gezeigt werden? Ausschließlich alle, und es gab keinen Menschen, der eine andere Meinung geäußert hat? Wohl kaum. Und da die Macher dieser "Guerilla-Aktion" in meinen Augen somit Betrüger sind, so sind sie nicht besser als all die Firmen, welche tatsächlich Profit durch Kinderarbeit und Co. erwirtschaften! Das ist meine Meinung und zu dieser stehe ich.

Das wäre genauso, wie wenn ich in einem Youtube-Video in einer "Guerilla-Aktion" auf schlimmste Tierquälerei aufmerksam machen wollen würde, indem ich mehrere Betriebe heimlich filme und zeige, wie sich dort die armen Tiere elendig zu Tode quälen, ich aber in meiner "Guerilla-Aktion" eben NICHT diese Betriebe zeige, bei welchen es den Tieren super geht - nur eine einseitige Sichtweise zu zeigen ist scheinheilig und verlogen! Aber das ist ja oft ein beliebtes Vorgehen von selbsternannten Tierschützern und Menschenrechtlern...da unterscheiden die sich ja nicht von unseren Politikern und deren Medien, die ja auch nur alles so zeigen, wie es ihnen zum Vorteil gereicht.


Dass die Macher des Agrarprofit-Filmes Gutes im Sinn haben oder gar die Menschheit aufrütteln wollen, das glaube ich jedenfalls nicht!
Nach oben
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1108
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 08.02.2013, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat
Lichtarbeiter hat folgendes geschrieben:
Dass die Macher des Agrarprofit-Filmes Gutes im Sinn haben oder gar die Menschheit aufrütteln wollen, das glaube ich jedenfalls nicht!


...und was wollten sie dann deiner Meinung nach damit erreichen...?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 08.02.2013, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat
Was sie erreichen wollen? Na, ich vermute mal sie wollen sich als die Guten hinstellen, welche ach so vorbildlich sind und auf schlimme Missstände hinweisen, um dann viel Zuspruch und Lob zu erhalten. Mehr ist da sicher nicht. Die wollen halt ihr Ego sonnen, wie so oft...

Das ist das gleiche Prinzip wie bei den ganzen Reichen und Prominenten aus Amerika (Angelina Jolie und Co.), die afrikanische und vietnamesische Kinder adoptieren, um sich dann in der Presse als Vorbilder zu präsentieren, die etwas gegen die Armut in der Welt unternehmen. In Wahrheit ist ihnen aber die Armut in Afrika völlig egal, denn sonst könnten sie ja einen Teil ihrer Millionen direkt spenden, als ein kleines Kind für ihre eigenen Zwecke zu benutzen.

Oder wie der Deutsche Fußball Bund (DFB) der einen Leitfaden zum Outing für homosexuelle Fußballspieler veröffentlicht hat - ist genau das gleiche Prinzip: "Seht her, wir sind der tolerante DFB!", da geht es doch auch nur darum, das Image aufzupolieren...


Tut mir leid, dass ich das so sehe, aber das ist meine Meinung. Wenn ihr es anders sehen könnt, dann freue ich mich ja sogar für euch. Ich kann es nicht.
Nach oben
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 571
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 09.02.2013, 15:36    Titel: Antworten mit Zitat
Lichtarbeiter hat folgendes geschrieben:
Was sie erreichen wollen? Na, ich vermute mal sie wollen sich als die Guten hinstellen, welche ach so vorbildlich sind und auf schlimme Missstände hinweisen, um dann viel Zuspruch und Lob zu erhalten. Mehr ist da sicher nicht. Die wollen halt ihr Ego sonnen, wie so oft...

Das ist das gleiche Prinzip wie bei den ganzen Reichen und Prominenten aus Amerika (Angelina Jolie und Co.), die afrikanische und vietnamesische Kinder adoptieren, um sich dann in der Presse als Vorbilder zu präsentieren, die etwas gegen die Armut in der Welt unternehmen. In Wahrheit ist ihnen aber die Armut in Afrika völlig egal, denn sonst könnten sie ja einen Teil ihrer Millionen direkt spenden, als ein kleines Kind für ihre eigenen Zwecke zu benutzen.

Oder wie der Deutsche Fußball Bund (DFB) der einen Leitfaden zum Outing für homosexuelle Fußballspieler veröffentlicht hat - ist genau das gleiche Prinzip: "Seht her, wir sind der tolerante DFB!", da geht es doch auch nur darum, das Image aufzupolieren...


Tut mir leid, dass ich das so sehe, aber das ist meine Meinung. Wenn ihr es anders sehen könnt, dann freue ich mich ja sogar für euch. Ich kann es nicht.


Ich respektiere deine Meinung, aber meine Meinung ist, dass deine Meinung dich in eine Sackgasse führt.

Deine Meinung in den angegebenen Beispielen bietet dir eine bequeme Möglichkeit, dir unangenehmen Themen von dir wegzuschieben. Auch wenn es dem DFB, der Angelina Jolie und den den Macher des Videos um Selbstdarstellung geht, was wir nicht wirklich beurteilen können, so handeln sie doch in der spezifischen Sache richtig.
Oder bist du der Meinung, dass es nicht richtig ist, dass man beim Einkauf nicht nur auf den Preis schauen soll und dass man etwas gegen das Leid von Kindern tun soll oder dass homosexuelle Menschen offen zu ihren sexuellen Neigungen stehen sollen?

Und warum sollte der DFB nicht offen zur Schau stellen wie tolerant er ist? Offenbar ist da auch ein Bedarf dafür, dass er das tut. Nur auf diese Weise kann er offen und öffentlich zeigen, dass er hinter seinen Spielern steht, egal ob schwul oder nicht. Und nur so kann er den schwulen Spielern wirklich helfen.

Zu sagen "Och, die wollen sich nur selbst darstellen und ihr Image aufpolieren" halte ich für zynisch und führt nur dazu, dass unsere Gesellschaft weiterhin alles mögliche unter den Teppich kehrt.

Andererseits gibt es da natürlich eine Grenze, nämlich dann wenn Heuchelei im Spiel ist.
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtarbeiter
Gast






BeitragVerfasst am: 11.02.2013, 13:51    Titel: Antworten mit Zitat
Gut, dein Einwand wurde zur Kenntnis genommen und vielleicht habe ich ja auch ein wenig übertrieben. Aber ich glaube auch einfach nicht, dass man mit einem Video auf Youtube die Menschen wirklich zum Umdenken bewegen geschweige denn die Welt verbessern kann. Wer etwas anderes glaubt ist naiv. Da müsste es schon massive Kampagnen in allen Medien geben, um da vielleicht wirklich etwas zu erreichen. Aber das wird nicht passieren, da die Lobby der Firmen zu groß ist und die Politiker es sich nicht mit denen verscherzen wollen. Es wird also weiterhin unzählige Firmen geben, welche in den armen Ländern der Welt Kinder ausbeuten werden, um Profit zu machen, sowie es auch weiterhin unzählige Menschen geben wird, die bei diesen Firmen kaufen werden, um ihre Ware günstig zu erhalten. Von einer Verona Pooth (in Deutschland leider sehr bekannte Prominente), die völlig schamlos Werbung für KiK macht, um eine ordentliche Gage abzugreifen mal ganz zu schweigen...ist alles sehr traurig, aber leider wahr!

Man wird die Welt nicht verändern können. Diese Hoffnung habe ich schon lange aufgegeben. Alles nimmt seinen vorgegebenen Lauf und spätestens im Jahr 2100 wird man die Folgen dann auch deutlich sehen und spüren, in jeglicher Hinsicht, nur dann ist es halt zu spät.

Ist wie mit der Umweltverschmutzung - was bringt es, wenn in Europa vorbildlich saubere Luft herrscht, aber in China die Luft so verqualmt wird, dass in Peking jeder nur noch mit einer Atemschutzmaske auf die Straße gehen kann und der Himmel vor lauter Giftgasen schon gelb verfärbt ist...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Allgemeines und Lustiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge eigenartiger Lichtpunkt Knorks Allgemeines und Lustiges 5 06.07.2013, 00:59
Keine neuen Beiträge Exo-Call (CROPfm clip von Kaliba Trie... Geo Ufologie und Aliens 23 11.11.2010, 03:23
Keine neuen Beiträge CROPfm Clip: Interview mit Jacque Fre... egG Über das Forum/Sendungen 1 03.09.2010, 15:56
Keine neuen Beiträge Rette Deine Freiheit - Clip über Inte... Fant Politik und Weltgeschehen 7 15.09.2009, 12:26

Tags
CD, Kinder, Lustiges, NES, Reise, Youtube





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003