Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Neue Rubrik oder Add-On wünschenswert



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
aXzon
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 15.04.2008
Beiträge: 159
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.03.2013, 22:45    Titel: Neue Rubrik oder Add-On wünschenswert Antworten mit Zitat
Moin moin,

in letzter Zeit komme ich immer wieder im Netz an den Punkt,
das ich mir eine Plattform, oder ein Format wünsche,
welches sich der praktischen Darstellung von Fähigkeiten oder Phänomenen widmet.

Verbreitet ist es, das man sich Interviews von Leuten ansehen kann,
die über Wissen verfügen und behaupten Fähigkeiten zu haben.
Bsp: Roman Christian Hafner im Gespräch mit Jo Conrad
http://youtu.be/91bciFI1Eeg

Dieser Herr Hafner erzählt von seinen Fähigkeiten, er hat ein Buch geschrieben,
dies gilt es auch zu verkaufen. Nur das sofortige Darstellen seiner Kunst,
dies steht ausser frage. Und das obwohl der Gast sich ja konzentrieren
muß um überhaupt "normal" zu funktionieren.

Nun kann es ja sein das die Aufzeichnung nicht der richtige Rahmen ist,
aber warum gibt es nicht mehr Sendungen oder Formate,
die sich mit der Darstellung der praktischen Ausübung dieser Fähigkeiten beschäftigen?

Bei Tarek kann der Gast ja davon ausgehen, das er ihm nicht mit eisiger
Skepsis gegenüberstehen wird. Und so eine wohl wollende Grundhaltung
kann man doch auch auf den praktischen Aspekt wirken lassen,
um eine Atmosphäre zu schaffen, die das Gelingen der Demonstration fördert.

Claus Rahn zeigt ja auch in den Videos
http://youtu.be/4Yxf2sgWDNw
was er kann und macht nicht nur Videos in denen er davon redet.

Aber immer wieder komme ich an diese Stelle,
wie hier:
http://youtu.be/Vr2UazhmP2M
wo der gechannelte Bashar von möglichen Dingen spricht,
aber wenn es darum geht es zu demonstrieren, dann gibt es immer einen Grund es nicht zu tun.

Und das alles langweilt mich gerade.
Ich habe leider nicht die Kontakte noch das KnowHow um sowas selbst zu machen,
aber vielleicht kann ja Tarek mal solche Elemente einbinden,
evtl in einem Youtube Kanal Add on, oder ähnlich.

Wie geht es euch denn damit? Findet ihr sowas nicht frustrierend?

Grüße !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pferd
Vielfachposter
Vielfachposter



Anmeldungsdatum: 20.06.2009
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 26.03.2013, 00:54    Titel: Antworten mit Zitat
Das kann es einfach nicht geben. Würde man sowas von den Gästen fordern, könnten 99% der Leute dieser Forderung nicht nachkommen. Sofern ich dich jetzt richtig verstanden habe ; )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
aXzon
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 15.04.2008
Beiträge: 159
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 26.03.2013, 02:05    Titel: Antworten mit Zitat
Es geht nicht so sehr darum, etwas zu fordern, sondern den Gästen eine Möglichkiet zu geben.
Warum 99% der Leute da nichts beiträgen könnten, erschließt sich mir nicht.

Mir erscheint es einleuchtend das es in einer Radiosendungs-Situation vielleicht nicht immer geht,
da die Leute auch aufgeregt sind und ähnliches, aber wenn man zu einem anderen Zeitpunkt zu den Bedingungen
des Gastes sich nochmal trifft, warum sollte es dann nicht klappen...?

Das ganze bräuchte einen wohlwollenden Rahmen.
Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 940
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 26.03.2013, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat
Die Frage ist halt, ob das zweckmäßig ist (abgesehen von Gästen, die wirklich nur was behaupten, ohne es zu können). Ich denke nein, denn primär ginge es dann ja wieder um "den Zuschauern etwas beweisen". Aber was machen die dann damit? Ich plädiere ja immer für Selbsterfahrung. Und wenn es eine Fähigkeit ist, die nicht jeder Mensch hat, so bieten jene Leute das ja meist auch als Dienstleistung an. Das man da nicht von Luft und Liebe leben kann, sollte auch verständlich sein. Und wenn man Zweifel hat, kann man ja andere Klienten dieser Person fragen.

Wenn hingegen jemand einfach nur etwas behauptet, muss der Zuschauer / Zuhörer das mit seiner eigenen Erfahrung und Meinung abklären, oder einfach neutral sein. Beweise am Fließband zu liefern ist jedenfalls nicht zielführend (weil dann immer wieder neue Forderungen ohne Ende kommen), und man hat keine Zeit mehr, etwas wirklich Sinnvolles mit seiner Fähigkeit / Technik anzufangen. Deshalb macht z.B. auch kaum noch jemand Beweis-Sessions im Remote Viewing, weil die Frage "Was können wir damit tun?" viel relevanter ist, als "Funktioniert es überhaupt?" (der Praxisanwender weiß, das es funktioniert). Im Fall des RV wurde die Authentizität auch seit 40 Jahren an Instituten und sogar in Dokus vielfach durchgekaut und gezeigt.

Und wenn man sowas erfolgreich in den Medien vorführt, bleiben dennoch immer Skeptiker, die absurdeste (V)Erklärungen finden, das es nicht beweiskräftig wäre. Denn es geht den meisten Leuten auf der Konsumentenseite leider um ihre intakten Weltbilder und Schubladen, nicht um die wissenschaftliche Wahrheit (gerade bei den Skeptiker-Organisationen). Manche Dinge, wie Whistleblower-Wissen, kann man auch einfach nicht öffentlich beweisen, weil es schlichtweg geheim ist. Klar, das akzeptiert der verwöhnte Konsument nicht, der gewohnt ist, das man ihm alles vorkaut (jedenfalls in den Mainstream-Medien), aber so ist es nunmal. Man kennt das ja von den Reaktionen auf Podcasts von Otacun und Rambo. Es geht im Grenzwissen meiner Meinung nach auch nicht nicht darum, einfach etwas glauben (oder nicht-glauben) zu müssen, sondern den Datenpool zu erweitern, und evtl. Resonanzen mit eigenen Erfahrungen und Überlegungen zu finden. Wenn dann noch eigene Praxisanwendung hinzukommt, ist man auch Produzent, nicht nur mehr Konsument.

Ohne Eigenrecherche und Selbsterfahrung kommt man über einen gewissen, passiven Punkt eben nicht hinaus...

Sowas hier kann man unserer Erfahrung nach tausend Mal vorführen, aber es ändert letztlich nichts am Verhalten des passiven Konsumenten (auch im Grenzwissen-Bereich), denn der hat ein kurzes Gedächnis und keine Praxiserfahrung oder Ambition zur Selbsterfahrung:
http://www.youtube.com/watch?v=yI16p7nyZqw#t=3m17s

(...das war auch nicht seine einzige Beweis-Session im TV)

Und hier mal ein schönes Projektbeispiel aus der deutschen Praxis:

Link


Beim RV geht das aufgrund der Technik noch recht leicht. Aber wie will z.B. jemand seine astralen Erlebnisse, Whisteblows oder UFO-Begegnungen beweisen (wenn gerade keine Kamera da war)? Dennoch ist sowas nützlich, um das Gesamtbild zu erweitern, und seine eigenen Erfahrungen auch mit anderen vergleichen zu können. Daher finde ich z.B. die Rubrik "Trau deinen Augen nicht" super, welche hier gelegentlich in die Sendungen implementiert wird (dort gab es sogar mal einen Sichtungsbericht aus meiner Gegend, welchen ich bestätigen kann).
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aXzon
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 15.04.2008
Beiträge: 159
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 26.03.2013, 14:16    Titel: Antworten mit Zitat
Moin,
gerade die RV-Szene wäre für mich ein gutes Beispiel dafür das man so eine Rubrik machen könnte. Denn dort wird es nicht nur behauptet, sondern auch demonstriert.

Auch zu nennen ist Tareks Sendung wo Fíriel durch Berhard Reicher gechannelt wurde.

Es geht doch auch nicht nur darum, das dort Beweise gesammelt werden sollten. Es geht auch nicht darum Leute zu überzeugen.
Es sollte einfach ein Raum geschaffen werden, wo diese Dinge, die gerne behauptet werden, einen Platz finden.

Und das Dienstleistungen angeboten werden ist auch ok, aber ich denke der Werbeeffekt wäre noch größer, denke da an Jörg Schreiber, der macht das doch ganz schön vor mit seinen Videos.

Und das so eine Rubrik als Deckel nicht auf jeden Topf passt ist doch eh klar. Das es die Rubrik "Traue deinen Augen nicht" gibt, heißt ja nicht das deshalb jeder Gast was dazu sagen muß. Es melden sich die, die was zu erzählen haben. Und das könnte man bei der Darstellung praktischer Fähigkeiten genauso handhaben.

Ich frage mich wirklich warum da so eine riesige Hemmschwelle besteht...

Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 940
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 26.03.2013, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat
aXzon hat folgendes geschrieben:
Moin,
gerade die RV-Szene wäre für mich ein gutes Beispiel dafür das man so eine Rubrik machen könnte. Denn dort wird es nicht nur behauptet, sondern auch demonstriert.

Auch zu nennen ist Tareks Sendung wo Fíriel durch Berhard Reicher gechannelt wurde.

Ah, jetzt weiß ich, wie du das meinst. Ja, davon könnte man auf jeden Fall mehr brauchen. Auf die Firiel-Sendung verweise ich immer noch gerne, weil es das konkreteste Channeling ist, was ich je gehört / gelesen habe (wobei ich nicht viele kenne, einfach weil die meisten vor leeren Licht und Liebe-Phrasen übertriefen). Aber wie du schon sagst, gibts da im Radio Grenzen. Beim RV geht es im Prinzip nicht anders, als eine Session per Video aufzuzeichnen, die wesentlichen Augenblicke zusammenzufassen und dokumentarisch zu erläutern. Denn der Nicht-RVler wird mit dem Protokoll wenig anfangen können.

Was wohl mit einer Live-Demonstration noch gut ginge, wären technologische Sachen, wie die ganzen Freie Energie-Themen. Wenn es Over Unity-Effekte gibt (selbst im winzigsten Bereich) könnte man das z.B. in einem Livestream vorführen. Aber würde das auch genügend Leute erreichen, um eine signifikante Nachfrage zu stimulieren? Und begibt man sich da vielleicht in Gefahr, und reißt das ganze Online-Angebot gleich mit? Bei sowas ist halt die Frage, wann ist die Katze derartig aus dem Sack, das es nichts mehr bringen würde, es zu unterdrücken.

Es ist manchmal schon eine Gratwanderung, und bei manchen Gästen (vor allem Whisteblower-Bereich) wurde Tarek zwischendurch vermutlich auch mal mulmig (umso mutiger, es dennoch zu machen).

Aber es könnte mal wieder Open Ends mit Skype-In geben. Interaktivität ist immer interessant, und ein paar trauen sich ja immer.
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aXzon
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 15.04.2008
Beiträge: 159
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 27.03.2013, 00:20    Titel: Antworten mit Zitat
Ich denke von Live-Demonstration sollte man abstand nehmen.
Bisher glaube ich es wäre gut, wenn die begabten, talentierten und trainierten Leute den Rahmen wählen, damit sie nicht unnötigem Druck ausgesetzt werden, welcher den Erfolg verhindern könnte.
Aber wenn Live möglich ist, dann ist das natürlich sehr spannend.
Ansonsten wird "Traue Deinen Augen nicht" auch vorher aufgezeichnet und dann gesendet. So könnte man es machen.

Open End-Sendungen fand ich auch immer gut, wäre schön nochmal sowas zu hören
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1169
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 27.03.2013, 10:54    Titel: Antworten mit Zitat
"Open end" Sendungen wird es voraussichtlich ab Winter wieder geben, erst muss ich mal ins neue Heim-Studio umsiedeln, neuer Rechner etc. Dauert also noch ein wenig, aber freue mich schon drauf...Smilie

Eine Sendung in der Art von "Firiel on air" wird es aber im Mai geben, so nichts dazwischen kommt. Kein channeling, aber ein live Hypnose Experiment...mehr wird aber noch nicht verraten...Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
San
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.07.2009
Beiträge: 252

BeitragVerfasst am: 27.03.2013, 13:22    Titel: Antworten mit Zitat
Tom Campbell hat einmal den Versuch gemacht, sich, während er bei einer Radiosendung (telefonisch) zu Gast war, in das Studio zu projizieren bzw. für die Moderatorin sichtbar zu machen.
(Die Sendung findet sich auf http://www.newsforthesoul.com/ im Archiv. Sie fand am 21.12.2012 statt, die Seite crasht bei mir, daher kein direkter Link.)

Er erklärt dabei auch die Schwierigkeit einer solchen öffentlichen Demonstration und unter welchen Bedingungen/Einschränkungen soetwas funktionieren kann. Laut TC gibt es nämlich Restriktionen, die dazu dienen, das Lernziel dieser restriktiven virtuellen Realität aufrecht zu erhalten. Er nennt es das "Psi Uncertainty Principle", wenn man so will, hat es die Funktion die "Illusion" eines physischen Universums aufrecht erhalten.
http://wiki.my-big-toe.com/index.php/Psi_Uncertainty_Principle

Ausführlich im Buch "My Bid Toe": http://books.google.at/books?id=RYHtBPiZVgsC&pg=PA450&dq=psi+uncertainty+principle&hl=de&sa=X&ei=DdlSUd2JB8WSswb44IHIAg&ved=0CDEQ6AEwAA#v=onepage&q=psi%20uncertainty%20principle&f=false

Geistige (Psi) Phänomene unterstehen demnach nicht nur dem Willen des Individuums, sondern sind immer Teil eines größeren Systems. Das erkannte vor etwa 100 Jahren auch der geisteswissenschaftler Rudolf Steiner. In seiner "Theosophie" schreibt er über die Beweisbarkeit geistiger Wahrnehmungen durch Experimente:
Zitat:
Die Arbeit des Geistesforschers an der eigenen Seele, die ihm die Fähigkeit des
geistigen Schauens gibt, geht dahin, eben diese Fähigkeit zu erwerben. Ob er dann
in einem einzelnen Falle etwas in der geistigen Welt wahrnimmt und was er
wahrnimmt, das hängt nicht von ihm ab. Das fließt ihm zu als eine Gabe aus der
geistigen Welt. Er kann sie nicht erzwingen, er muß warten, bis sie ihm wird. Seine
Absicht, die Wahrnehmung herbeizuführen, kann nie zu den Ursachen des
Eintreffens dieser Wahrnehmung gehören. Gerade diese Absicht aber fordert die
naturwissenschaftliche Vorstellungsart für das Experiment. Die geistige Welt aber
läßt sich nicht befehlen. Sollte der Versuch zustande kommen, so müßte er von der
geistigen Welt aus angestellt werden. In dieser müßte ein Wesen die Absicht haben,
die Gedanken eines oder mehrerer Menschen einem oder mehreren Sehern zu
offenbaren. Diese Seher müßten dann durch «geistigen Antrieb» zur Beobachtung
zusammengeführt werden. Dann würden ihre Angaben ganz gewiß miteinander
stimmen. So paradox dies alles für das rein naturwissenschaftliche Denken
erscheinen mag: es ist doch so. Geistige «Experimente» können nicht wie physische
zustande kommen.


Das klingt für den Skeptiker natürlich nach Selbstimmunisierung. But hey: it's not a bug, it's a feature. Cool
_________________
"It's just data." ~ Tom Campbell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
aXzon
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 15.04.2008
Beiträge: 159
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 27.03.2013, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat
Moin Moin
Danke für die Information!
Die Sendung mit dem Projektionsversuch bietet nebenbei ja auch einen guten Einblick in die TOE.

Generell denke ich das "Psi Uncertainty Principle" zwar berücksichtigt werden muß, aber durch Aufzeichnung quasi umgangen werden kann.

Claus Rahn war mal bei TimeToDo.ch zu Gast:
http://youtu.be/yBLqPqEe0Qg
Dort hat er nichts demonstriert, aber Videos gezeigt.
Das ist doch der ganze Trick.

Eine Voraufzeichnung sollte das Problem lösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Präkognition oder Projektion? greyhunter Ufologie und Aliens 0 13.12.2017, 00:48
Keine neuen Beiträge Ufo oder Dronenabsturz in Norfolk, USA? rainer22 Ufologie und Aliens 3 06.08.2013, 02:02
Keine neuen Beiträge Erfahrungen mit Außerirdischen oder E... chris1982 Ufologie und Aliens 9 08.04.2013, 23:35
Keine neuen Beiträge Sind das Orbs oder nicht ? Tao Mysteriöses und Astrales 32 04.01.2013, 01:49
Keine neuen Beiträge VWL: Wissenschaft oder purer Schwachs... .:unaRmed:. Politik und Weltgeschehen 0 14.01.2012, 16:46

Tags
Forum, Videos, Youtube





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003