Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Are They Trying To Block The Sun?


Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Geheimgesellschaften und Verschwörungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
.:unaRmed:.
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 1969

BeitragVerfasst am: 27.03.2013, 23:31    Titel: Are They Trying To Block The Sun? Antworten mit Zitat
Zitat:
There is a lot of clear evidence, documented science, as well as factually backed so-called theories and seeming speculation regarding the chemtrail program. It is horrifically monstrous and Orwellian at the least. No scientific explanation can possibly justify such an earth and life destroying program.

That’s the bottom line.

The simplest way of seeing this surreal, anti-life phenomenon is that they’re simply blocking sunlight from reaching the earth.

And that’s bad…


http://usahitman.com/atttbts/

Ganz meine Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 02.05.2013, 18:34    Titel: Antworten mit Zitat
http://www.upi-institut.de/flugverk.htm

Bitte, das Thema ist durchaus ernst zunehmen. Deshalb sollte hier mit aller Sorgfalt und wissenschaftlichen Ansätzen argumentiert werden. Chemtrails hin oder her. Fakt ist, das durch die immense Zunahme des Flugverkehrs und die (natürliche) Erderwärmung immer mehr Wasserdampf in die Atmosphäre gelangt, welche dann an den feinen Aerosolpartikeln des verbrannten Kerosins haften bleiben und Keime für die Enstehung von Wolken bilden. Vergesst den ganzen Hokuspokus über Barium,Aluminium Düppel oder was auch immer. Es reicht schon alein die Menge an Flugzeugen und deren Abgase das wir unsere Erde in einer wolkenverhangene Hölle verwandeln. Die einzige Lösung dafür ist die Eindämmung des Globalen Flugverkehrs!!

PS. http://www.youtube.com/watch?v=m9flm3EA97o
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
.:unaRmed:.
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 1969

BeitragVerfasst am: 04.05.2013, 09:33    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn ich die Wahl hätte würde ich mich klar für die Zunahme des Flugverkehrs entscheiden. Das ist mit Sicherheit das kleinere Übel.

Die Verseuchung unsere Luft mit den typischen Bestandteilen Aluiminium, Barium usw. (Bestandteile variieren je nachdem wo gesprüht wird) ist defitiv NICHT als Hokus-Pokus abzutun, dazu gibt es mittlerweile zuviele Indizien.

http://www.youtube.com/watch?v=mEfJO0-cTis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 04.05.2013, 09:47    Titel: Antworten mit Zitat
Echt? nenne mir einen fundierten Beweis mit massenspektrographischer Analyse von Treibstoff und Luftproben. wo Stoffe drin sind, welche nicht in Treibstoff hinein gehören.

Zitat:
Wenn ich die Wahl hätte würde ich mich klar für die Zunahme des Flugverkehrs entscheiden. Das ist mit Sicherheit das kleinere Übel.


Natürlich ist es logisch immer das einfachste auszuschließen um den spektauläreren Weg einzugehen ala Verschwörungs-Theorie anstatt die einfachste Lösung zu akzeptieren. So lässt sich der langweilige Alltag gut "verhübschen"

http://de.wikipedia.org/wiki/Ockhams_Rasiermesser
_________________
"Wir sehen nur was wir wissen" - Johann Wolfgang von Goethe.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
.:unaRmed:.
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 1969

BeitragVerfasst am: 04.05.2013, 10:07    Titel: Antworten mit Zitat
Es gibt tonneweisen Dokumente/Studien über Luft/Boden/Regenwasseranalysen, ob es nun eine massenspektrographischer Analyse von Treibstoff gibt, weiß ich.

Quelle? Das Internet? Such dir die Sachen selber raus. Vielleicht siehst du dir bei Zeiten mal die fülle an guter Dokus über die Thematik an? Die oben verlinkte wäre schon mal ein guter Anfang.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 04.05.2013, 11:27    Titel: Antworten mit Zitat
Cool, also beziehst du dich aufs glorreiche Internet? Dort wo Halbwissen und Unwissenheit an der Tagesordnung ist? Du hast dir nur die Tonnen an YouTube Videos von Laien für Laien angeschaut und die Pseudo-Wissenschafts-Dokus.

Gut, wenn man googlet bekommt man die ersten Seiten nur Schrott von irgendwelchen selbsternannten Leuten. Wenn ich dann an so Leute denke wie die nette Dame aus der Chemtrail Sendung aus 2011. Da müsste man so doll den Kopfschütteln das es im Genick knackt!

Ich betreibe seit 1999 intensiv Astronomie visuell und fotografisch. Das ganze Semi-Professionell. Ich bin also sehr auf das Wetter angewiesen und habe nebenher auch sehr viele Erfahrungen über atmosphärische Erscheinungen sammeln können. (Reflektionserscheinungen wie Nebensonnen, Sonnenhunde Zirkum-Zenitalbögen, Blitze- Kobolde, Elmsfeuer,Wetterleuchten, Nachtleuchtende Wolken, Halo/Hof-Erscheinungen, Irisierende Wolken Polarlichter und was auch immer es an Erscheinungen noch gibt.) Ich bin also in gewisser Hinsicht ein echter Nerd und der Letzte der irgendwas ablehnt wenn es um naturwissenschaftliche Phänomene geht.

Es ist nicht von der Handzuweisen, das sich etwas grundlegend ändert. Die Häufigkeit und Dichte der Bewölkung hat sehr zugenommen. Die Tage wo man ordentlich beobachten kann werden immer weniger. Dies ist zurzeit in der Astro-Szene echt der Hass!
Fakt ist auch, dass immer mehr Flugzeuge immer mehr Abgase in die Atmosphäre pumpen. Kondensstreifen gehören schon zum normalen Erscheinungsbild. Aber das heißt noch lange nicht, dass irgendwelche Fantasie Chemikalien gebraucht werden um das zu erzeugen.

Es ist einfach die immense Ausbringung an Aerosolen in der mittleren Atmosphärenschicht durch Triebwerkabgase. Das heißt Kohlenoxide, Stickoxide, aromatische Kohlenwasserstoffe. Schwefelverbindungen und allesamt in dem schönsten Feinstäuben. Also alles was in Kerosin so drin ist. Eben das Kroppzeug der Raffinierung von Erdöl. Warum zur Hölle braucht man dann noch irgendwelche teuren Metalle für irgendwelche Phänomene als Erklärung? Zumal Metalle die Verbrennungsreaktion und die Leistung von Triebwerken verringern LOL!

Du kannst dir nun die Mühe machen und googlen was Feinstaub mit Wasser Tröpfchen macht. Richtig, sie sind die Keimzellen für Wolken und das in erster Linie dort wo sie in die Atmosphäre gelangen nämlich in den Abgasschweifen von Flugzeugen, den Kondensstreifen oder auch liebevoll Chemtrails genannt. Es sind in gewisser Hinsicht Chemtrails, aber sicherlich nicht explizit Chemtrails, die den Himmel impfen damit wir die Erderwärmung stoppen oder was weiß ich. Es ist einfach das Resultat von kapitalistischen Gesellschaften namentlich Fluggesellschaften die immer mehr Menschen immer billiger an jeden Ort auf der Erde befördern. Ob nun zum Spaß (Urlaub) oder aus anderen Gründen. Im Endeffekt sind wir es, die die Chemtrails erzeugen, weil wir ja nach Malle oder sonstewo hin fliegen um Spaß im Urlaub zu haben. Das gleiche ist der Schiffsverkehr, denn auch Ozeanriesen erzeugen Kondensstreifen.

Schau dir einfach mal an wie exponentiell der schxxxx Flugverkehr zugenommen hat. Gibt da schöne Diagramme. Ich kann mich noch an die Flugverbote erinnern damals zu 9/11. Die durchschnittliche Lufttemperatur ging zurück. es war eine Woche lang feinster stahl-blauber Himmel. Das gleiche Spiel mit dem Ausbruch des isländischen Vulkan Eyjafjallajökull.

Also nochmal die Frage, wieso braucht man da noch irgendwelche mysteriösen Chemikalien in Treibstoffen die irgendwelche Reaktionen hervorrufen? Ist das nicht schon schlimm genug wenn ca. 60.000 Linien Flugzeuge Tag täglich die Erde mit Gasen anreichern, die hochgradig giftig für Lebewesen sind und auch das Wetter als Nebeneffekt beeinflussen? Ich denke der größte Feind der modernen Menschheit ist der Globalisierungswahn. Für den Laien ist das alles merkwürdig und undurchsichtig aber wenn man sich ernsthaft damit beschäftigt ist die Sache ziemlich offensichtlich.
_________________
"Wir sehen nur was wir wissen" - Johann Wolfgang von Goethe.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
.:unaRmed:.
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 1969

BeitragVerfasst am: 06.05.2013, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat
http://www.sauberer-himmel.de/untersuchungen/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 06.05.2013, 22:07    Titel: Antworten mit Zitat
Ich finde es gut, das sich Leute bemühen das aufzuklären. Leider bleibt im dunkeln wo und wie die Proben ausgewertet werden. Btw. Barium wird in Deutschland garnicht erwähnt in der TrinkwV2001.
http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/trinkwv_2001/gesamt.pdf

Laut dem Prüfprotokoll die auf sauberer-himmel.de von 2009, 2008 ist nicht ersichtlich, liegt Aluminium unter dem Grenzwerten. Strontium und Barium haben keinen Grenzwert laut TrinkwV2001.

PS. Hier zum Vergleich die Untersuchung des Trinkwasser von München. Keine Aufälliglkeiten. https://www.swm.de/dms/swm/dokumente/m-wasser/trinkwasser-analysewerte.pdf

Edit: http://chemtrails-maerchen.blogspot.de/ Bitte objektiv bewerten und dann kommetieren Smilie

Edit2: Habe mich mal mit dem Leuten von sauberer-himmel.de in Kontakt gesetzt. Leider ist die Bürgerinitiative total zerfressen von inneren Streitereien und Selbstdarstellungsdramen.

Edit3: TU Freiberg: Messwerte für Strontium: http://www.geo.tu-freiberg.de/hydro/oberseminar/os99/bach_liese.pdf
_________________
"Wir sehen nur was wir wissen" - Johann Wolfgang von Goethe.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 07.05.2013, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat
Zwar ein bisschen älter aber m.M.n. einer der besten Berichte, der sich mit dem Thema vernünftig beschäftigt.

http://www.youtube.com/watch?v=HIyjj4QGkiw
_________________
"Wir sehen nur was wir wissen" - Johann Wolfgang von Goethe.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nachtaktiv
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.09.2011
Beiträge: 265
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 13.05.2013, 16:07    Titel: Antworten mit Zitat
ich verfolge diese Chemtrail-Geschichte auch schon ne ganze Weile. Crop FM hat mir nicht nur wegen den ganzen UFO-Geschichten die Augen geöffnet sondern besonders das andere Geschehen auf Erden.

Bei uns in der Region ist es momentan seit Wochen bewölkt und ich beobachte den Himmel jetzt immer mehr

die Tage, bei denen man uns einen klaren Himmel sehen konnte, kann man an einer Hand abzählen, wenn überhaupt. Kurz nach solchen schönen Himmeln sind dann immer diese berüchtigten Sprühstreifen am Himmel zu sehen, erst einer, dann mehrere und dann zieht sich das wie ein Schachbrettmuster hin und die nächsten Tage/Wochen dauernd bewölkt.

Keine Sonne kein Wachsen und Gedeihen der Pflanzen

Sonne ist für uns sehr wichtig denn sie hat großen Einfluss auf die Menschen, alleine schon was das Gemüt anbetrifft

denn es gibt Menschen, deren Stimmung sich nach der Sonne richten, komischerweise bin ich auch so einer von der Sorte Mensch

es gibt mir besondere Kraft wenn die Sonne scheint und ich kann mir gut vorstellen daß die Sonne eine gewisse Nahrungsquelle für manche Völker darstellt. Geht das mit den Sprühen weiter so und das wird ja nicht nur in Europa so sein, werden die Menschen, die abhängig sind von der Sonne, am Ende sein mit ihren Kräften und sich dann selbst überlassen sind
_________________
Das Leben ist manchmal wie ein Adventure-Spiel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nachtaktiv
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.09.2011
Beiträge: 265
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 13.05.2013, 16:12    Titel: Antworten mit Zitat
Nachtrag:

vlt ist es auch Sinn der Sache auf die Art und weise die Menschen zu dezimieren, denn wir haben ja keine Macht über den Flugverkehr am Himmel und was sie da für Zeugs sprühen, wenn überhaupt, Petitionen für einen sauberen Himmel

Immer mehr kranke immer mehr seltsame Krankheiten, ich selbst leide sehr darunter (Atemprobleme, Kraftlosigkeit) und bin sicher nicht die Einzige

merken die Konzerne denn nicht daß sie sich auch in Gefahr begeben weil sie auch diese Luft einatmen?

irgendwann wird es wie in China wo die Luft voller Dreck ist und die Leute mit Atemmasken unterwegs sind

Einen rapiden Fall der Temperatur ist mir auch aufgefallen, kurz nachdem gesprüht wurde, fällt das Thermometer und somit müssen wir heizen wenn es kälter wird

vlt stehen die Konzerne die das Chemtrail-Zeugs versprühen auch in Verbindung mit Energiekonzernen die dann von den Heizkosten Profit machen könnten - sozusagen ein "Dreckiger Deal"

was meint Ihr?
_________________
Das Leben ist manchmal wie ein Adventure-Spiel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rantanplan
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 22.11.2009
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 13.05.2013, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat
Nachtaktiv hat folgendes geschrieben:




was meint Ihr?


imo ist die Chemtrailstheorie wohl eine der unhaltbarsten Verschwörungstheorien. Ich beobachte die Thematik seit ca. 12 Jahren und war am Anfang auch Feuer und Flamme für den Gedanken einer gezielten Sprühaktion.
Nur gibt es nie neues Bildmaterial oder andere pro- Chemtrail -Indizien.


Es stellen sich für mich immer die gleichen Fragen:

Warum sollte man so etwas tun?
Wer sollte so etwas machen?
Wenn wirklich künstlich gesprüht wird, warum bleibt so eine "Verschwörung" in die hunderte Leute über den ganzen Globus jahrzehntelang involviert sind (Piloten, Flughafenpersonal, Chemiekalienhersteller, Flugzeugbauer, Auftraggeber,....) so geheim?
Wer finanziert das bitte?

Und die Korrelation zwischen kranken Menschen und den Streifen am Himmel herzustellen ist nahezu süß - man könnte aber auch behaupten, dass Kernkraftwerke, Handystrahlen Nahrungsmittelindustrie, Schweißfüsse, Nasenbohren oder sonstige Einflüsse dafür verantwortlich sind. Irgendwas wo man instinktiv weiß, dass es nicht gesund ist, doch der Beweis dafür fehlt (aus welchen Gründen auch immer).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 13.05.2013, 20:24    Titel: Antworten mit Zitat
Das so viele Menschen krank sind liegt an der Nahrung (FLEISCH 24/7) und den vermehrten Umweltgiften und mangelnder körperliche Ertüchtigung.

Chemtrails sind wie schon gesagt haltlos und darauf zurück zu führen, das Laien Wolken und Wetterphänomene falsch interpretieren. Das nun vermehrt solche "Chemtrails" gesichtet werden liegt einzig und alein daran, das es allgemein mehr Feuchtigkeit in der Luft gibt dank Klimawandel.
_________________
"Wir sehen nur was wir wissen" - Johann Wolfgang von Goethe.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rainer22
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 21.05.2009
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: 13.05.2013, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat
Also ich halte es für möglich, das die Wolkenbildung wahrscheinlich durch die Flugzeugabgase beeinflusst wird. Die sind ja komplett ungefiltert, im Gegensatz zu Autoabgasen und Kraftwerken. Ich habe auch mal gehört, dass billiges Kerosin eine Rolle spielt. Einen Hinweis, das Flugzeuge tatsächlich eine Rolle bei der Wolkenbildung spielen, ist der 11. September, als alle Flugzeuge über der USA zum Landen gezwungen wurden. Dies soll angeblich auch Auswirkungen auf das Wetter gehabt haben. In einigen Teilen des Landes klarte es daraufhin auf. Weiss leider nicht, wo ich das her hab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 13.05.2013, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat
Natürlich hat es Auswikrung auf das Wetter. Je mehr Staubpartikel in der Luft sind desto eher bilden sich Kondensationskeime und Wolken. Sogar die Gewitterintensität wird durch Aerosole beeinflußt. Wie oben schon geschrieben. Sogar Vulkane erzeugen diesen Effekt. Die allgemeine Klimaerwärmung ob nun natürlich oder menschgemacht hat zur Folge, das immer mehr Wasser in der Atmosphäre gebunden ist. Die dann mit den immer weiter steigenden Abgaspartikeln eben Wolken bilden kann. Es ist so als ob sich zwei Effekte immer weiter hochschauckeln.

Immer mehr Wasserdunst + Immer mehr Abgase = mehr Wolken = mehr Treibhauseffekt = mehr Wärme = mehr Wasserdunst + immer mehr Abgase = noch mehr Wolken - usw. Quasi eine Feedbackschleife^^

Um das zu stoppen muss man aufhören Aerosole in die Atmosphäre zu pumpen. Damit die Erde wieder mehr Wärmeenergie in den Weltraum abstrahlen kann. Das heißt. Generelle Nachtflugverbote. Treibstoff entwickeln der weniger Abgase erzeugt. Weniger Inland-Flüge.

Was das Schlimme an der Gewitterintensität ist: Mehr Gewitter heißt elektrochemische Aufspaltung von Sauerstoff. Es wird mehr Ozon erzeugt der extrem Krebseregend ist. In der Hochatmosphäre wird die Gaszusammensetzung verändert, sodass auch weniger Wärmestrahlung zurück gestrahlt in den Weltraum entweichen kann. Zu dem erzeugen Blitze Röntgenmstrahlung und in der Ionosphäre Gammastrahlung welche Stickoxide erzeugt.
_________________
"Wir sehen nur was wir wissen" - Johann Wolfgang von Goethe.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Geheimgesellschaften und Verschwörungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Tags
USA





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003