Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Das Intelligente Öl (The Black Goo)



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Geheimgesellschaften und Verschwörungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sirius B
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 05.08.2010
Beiträge: 205
Wohnort: zwischen den Welten

BeitragVerfasst am: 09.10.2013, 17:57    Titel: Das Intelligente Öl (The Black Goo) Antworten mit Zitat
Mir wurde gerade dieses Video-Interview mit Bernhard Wimmer gemailt und finde das Thema spontan faszinierend - mal schauen was man so zum Thema BLACK GOO hier zusammentragen kann.


Link

Das "The Black Goo" der wahre Hintergrund für den Falklandkrieg sei halte ich schonmal für ausgemachten Unsinn. Das hätte man sicher eleganter machen können, wenn man nur an das Zeug kommen wollte um damit zu Experimentieren.

Das folgende Video-Interview ist mit der im Video erwähnten Supersoldatin "Rachel" der das Black Goo angeblich injeziert wurde:

Link

Ich persönlich finde das Mädel aber sehr strange und werte ihre Aussagen deshalb erstmal nicht weiter. Jedenfalls hat “Rachel” ein Hospitalisierungssyndrom, welches man am ständigen Schaukeln des Oberkörpers erkennt.

Hier ist noch was: Bases 18 Sentient Fluid

Link

Alistairs first detailed session of four, on his remarkable claims of a Sentient Fluid which is a Species Extinction Event in London. Three more to follow. See also the AMMACH Project's two interviews and Bases 17. Alistair was heavily telepathing subjects during these interviews which are reflected in the questions.

The AMMACH Project reveals information on a Biomorphic "Sentient Fluid" which is an intelligent and aware "Black Goo", found over 30 years ago on Thule Island, and taken to the UK Defence company Marconi. As featured in AMMACH report Bases 17 with David Griffin. It exists as physical fluid but also as an intelliegent "etheric" morphogenic energy.
Exposed and changed by this fluid, Alistair Martin comes forward describing this Sentient Fluid in the London sewage system, after it was dumped as unprofitable and of no further use for Defence "SuperSoldier" development. Alistair mentions his many military contacts during hours of interviews for Bases 18 and The AMMACH.
This Fluid is evolving and changing the DNA of life wherever it reaches a host.
Found in the sewers of West London, near Gloucester Road,and in ocean locations. Alistair's own DNA has been changed after AirBorn contamination from this fluid.

Alistair is telepathic and spoke for this highly intelligent and aware fluid for this YouTube Fast Blast. Two major reports have been recorded for researchers and broadcast on PSTV (SKY-Ch191/2). A two part AMMACH Witnesses Report and BASES 18 a long format version over 4Hours
Also known as "Black Goo"
This is a world changing issue for all life on the planet, with a short time line of decades.

_________________
from dream to dream we have always been - like an everflowing stream...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sirius B
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 05.08.2010
Beiträge: 205
Wohnort: zwischen den Welten

BeitragVerfasst am: 09.10.2013, 20:57    Titel: Antworten mit Zitat
Hier ein kurzer Auszug aus einem Artikel aus der Zeitschrift Lichtsprache Nr.87:

Das geheimnisumwitterte Black Goo:
Was hat es mit dem Intelligenten Öl auf sich?

Die wenigsten Menschen haben bisher davon gehört und doch ist es bereits vor etwa 30 Jahren auf der Erde entdeckt worden: Das Black Goo oder auf deutsch: Intelligentes Öl. Es ist schwer zu beschreiben, was Intelligentes Öl ist. Als ich davon erfuhr, musste ich sofort an „Star Trek – Next Generation“ denken. In der Folge „Die schwarze Seele“ gerät die Crew der „Enterprise“ an ein Wesen, deren Konsistenz wie Öl war (Bild). Es konnte seine Form verändern und war in der Lage, die Crew-Mitglieder zu umschließen, um sie einzuzingeln. Das Wesen hieß nicht umsonst „schwarze Seele“, weil es nie erfahren hatte, was Liebe ist und deshalb jeden angriff, der sich ihm näherte und drohte, ihm seine Allmacht zu nehmen. Das auf der Erde entdeckte Intelligente Öl ist da ganz anders beschaffen, nicht umsonst wird es auch das „fühlende Öl“ genannt. Es sieht ähnlich aus wie Erdöl, ist aber in der Lage, seine Form zu verändern und Dinge oder Menschen zu umschließen, agiert also intelligent. Doch wenn wir nochmal an Hollywood denken, dann scheint die Geschichte des Black Goo schon mehrfach in Filmen erwähnt worden zu sein, unter anderem in „Akte X“ und zuletzt in der Neuverfilmung von „Prometheus“. Und wir wissen ja, dass solche Filme uns indirekt zeigen sollen, was bereits gemacht wird oder geschehen ist. Hollywoods Aufgabe ist es ja nicht, uns mit Filmen zu erfreuen, sondern uns die Informationen zu geben, mit denen sie uns lenken. Die Filmmaschinerie füttert das globale Bewusstseinsfeld mit Rollen, Mustern und geistig-seelischen Inhalten, die von bestimmten Kräften gewünscht sind. Und natürlich soll es uns immer auch Angst machen – vor Außerirdischen, vor einem Weltuntergang 2012 usw.

Entdeckt während des Falkland-Krieges

Entdeckt wurde die Substanz während des Falkland-Krieges, als Argentinien und Großbritannien um die Falkland-Inseln, Süd-Georgien und die Südlichen Sandwich-Inseln stritten. Bis heute, 30 Jahre später, weiß man nicht genau, wie es eigentlich zu diesem Konflikt kam. Die Gründe dafür sind allen Geschichtsforschern ein Rätsel. Doch mit dem Wissen, was damals dort tatsächlich geschah, ist anzunehmen, dass der Falkland-Krieg nur wegen des Intelligenten Öls geführt wurde. Im Jahr 1982 hatten die Argentinier Kontakt zu blauhäutigen „Grauen“ gehabt, die mit diesem speziellen schwarzen Öl handelten, das sie unter der südlichen Thule-Insel in der Antarktis deponiert hatten. Diese 36 Quadratkilometer große unbewohnte Insel gehört zu den Südlichen Sandwich-Inseln, die zu Großbritannien gehören. Und es ist anzunehmen, dass der Krieg wegen dieses Öls begann, um an die dort unter dem Eis gelagerten Depots zu kommen. Tatsache ist, dass nach den Argentiniern auch England Truppen zu dieser Insel, die eine Vulkaninsel mit einer Menge tiefgehender Magmakammern ist, schickten, um nach dem Öl zu suchen und in dessen Besitz zu kommen. Innerhalb der ausgehöhlten Magmakammern fand man Fabrikanlagen, die von den Außerirdischen aufgebaut worden waren, um das Öl auf dem argentinischen Markt zu verkaufen, was sie anscheinend auch einige Jahre getan hatten. Die Engländer kamen in Argentinien an Materialproben heran, woraufhin die englische Regierung beschloss, diese Substanz für sich und ihre Forschung zu beanspruchen. Sie schickten ihre Flotte los und brachten das Öl als Kriegsbeute mit zwecks inten-siver Forschungen in den Laboratorien von „Marconi Electronics“.

Fühlendes Öl
Man fand heraus, dass sich das Öl, das sie „Black Goo“ nannten (die Amerikaner nennen es „Grey Goo), und das einen sehr eigenartigen Geruch hat, nicht raffinieren lässt, und dass es beginnt zu kommunizieren, wenn es in Kontakt mit Lebewesen tritt, es also ein Bewusstsein hat. Darum könnte man es als Intelligentes Öl bezeichnen. „Sentient Fluid“ wird es auch genannt, weil es „fühlend“ ist, wie sich herausstellte….

http://www.lichtsprache-online.com/lichtsprache/lichtsprache-nr-87/das-intelligente-öl/
_________________
from dream to dream we have always been - like an everflowing stream...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matrose
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 20.10.2012
Beiträge: 123
Wohnort: Utgard

BeitragVerfasst am: 20.10.2013, 15:50    Titel: Öl Antworten mit Zitat
Geheime Tatsachen – Meiden Sie Maisöl, Rapsöl Und SojabohnenölPosted by admin in 2 Juli 2013
Die Firmen, die Öl aus Mais, Raps und Sojabohnen herstellen, wollen nicht, dass die Verbraucher diese geheimen Tatsachen über ihre Produkte wissen. Diese Produkte waren nie dazu gedacht, dass sie von lebenden Organismen konsumiert werden. Sie waren gedacht für industrielle Zwecke wie zum Beispiel als Schmiermittel für Anlagenteile, zum Mischen von Farben und sogar als die nächste Generation des Brennstoffs für Autos. Die Industrie stellte fest, dass diese Öle günstiger herzustellen sind als gesunde Fette und Öle, und da viele davon Nebenprodukte sind, sind sie im Überfluss vorhanden.

Gefahren Von Pflanzlichen Ölen
Die winzigen Mengen an Öl, die im ganzen Korn von Mais und Sojabohnen gefunden werden, sind gesund. Dies liegt an den Antioxidantien, die sie ungefährlich machen. Als ein in Massen hergestelltes Produkt muss das Öl von den Herstellern allerdings länger aufbewahrt werden. Die Fettsäuren, die man im Korn findet, wurden ziemlich schnell ranzig, nachdem sie von dem Produkt getrennt wurden.

Um die Öle länger haltbar zu machen, werden die Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffe entfernt. Das Öl wird mit Chemikalien wie zum Beispiel Hexan und Chlorbleichlauge behandelt. Dann werden die unangenehmen Gerüche beseitigt. Zusätzlich werden den meisten Ölen Lebensmittelfarbstoffe und Haltbarmacher zugefügt, sowie auch Chemikalien, um den unangenehmen Geruch des ranzigen Öls zu überdecken.


Folgende Schäden wurden am Körper festgestellt, die durch diese ranzigen, behandelten Öle verursacht werden: Verlust der Sehkraft, Störungen des zentralen Nervensystems, Atemwegserkrankungen, Anämie, Verstopfungen, geringes Gewicht bei der Geburt, Reizbarkeit, Probleme beim Denken und ein vernebeltes Gedächtnis (foggy memory). Der Verzehr über lange Zeit hinweg hat zur Folge, dass das Risiko erhöht ist, an Krebs oder Arteriosklerose zu erkranken, die Anfälligkeit für Herzinfarkte, Schlaganfälle und Verdauungsprobleme ist höher, die Schmerzempfindlichkeit vergrößert sich und auch das Risiko für eine Reihe von anderen Problemen, die mit schlechter Ernährung und Vitaminmangel in Zusammenhang stehen, ist erhöht.

Hüten Sie Sich Vor Rapsöl
Raps ist einfach anzubauen, weil er so giftig ist, dass ihn nicht einmal Insekten wollen. Er wurde ursprünglich als Schmiermittel für Maschinen in der Kleinindustrie verwendet. Es ist erwiesen, dass Raps Lungenkrebs und Herzkrankheiten verursacht. In Europa wurde er ursprünglich zur Fütterung von Vieh---------------------------------------------------------------Geheime Tatsachen – Meiden Sie Maisöl, Rapsöl Und SojabohnenölPosted by admin in 2 Juli 2013
Die Firmen, die Öl aus Mais, Raps und Sojabohnen herstellen, wollen nicht, dass die Verbraucher diese geheimen Tatsachen über ihre Produkte wissen. Diese Produkte waren nie dazu gedacht, dass sie von lebenden Organismen konsumiert werden. Sie waren gedacht für industrielle Zwecke wie zum Beispiel als Schmiermittel für Anlagenteile, zum Mischen von Farben und sogar als die nächste Generation des Brennstoffs für Autos. Die Industrie stellte fest, dass diese Öle günstiger herzustellen sind als gesunde Fette und Öle, und da viele davon Nebenprodukte sind, sind sie im Überfluss vorhanden.

Gefahren Von Pflanzlichen Ölen
Die winzigen Mengen an Öl, die im ganzen Korn von Mais und Sojabohnen gefunden werden, sind gesund. Dies liegt an den Antioxidantien, die sie ungefährlich machen. Als ein in Massen hergestelltes Produkt muss das Öl von den Herstellern allerdings länger aufbewahrt werden. Die Fettsäuren, die man im Korn findet, wurden ziemlich schnell ranzig, nachdem sie von dem Produkt getrennt wurden.

Um die Öle länger haltbar zu machen, werden die Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffe entfernt. Das Öl wird mit Chemikalien wie zum Beispiel Hexan und Chlorbleichlauge behandelt. Dann werden die unangenehmen Gerüche beseitigt. Zusätzlich werden den meisten Ölen Lebensmittelfarbstoffe und Haltbarmacher zugefügt, sowie auch Chemikalien, um den unangenehmen Geruch des ranzigen Öls zu überdecken.


Folgende Schäden wurden am Körper festgestellt, die durch diese ranzigen, behandelten Öle verursacht werden: Verlust der Sehkraft, Störungen des zentralen Nervensystems, Atemwegserkrankungen, Anämie, Verstopfungen, geringes Gewicht bei der Geburt, Reizbarkeit, Probleme beim Denken und ein vernebeltes Gedächtnis (foggy memory). Der Verzehr über lange Zeit hinweg hat zur Folge, dass das Risiko erhöht ist, an Krebs oder Arteriosklerose zu erkranken, die Anfälligkeit für Herzinfarkte, Schlaganfälle und Verdauungsprobleme ist höher, die Schmerzempfindlichkeit vergrößert sich und auch das Risiko für eine Reihe von anderen Problemen, die mit schlechter Ernährung und Vitaminmangel in Zusammenhang stehen, ist erhöht.

Hüten Sie Sich Vor Rapsöl
Raps ist einfach anzubauen, weil er so giftig ist, dass ihn nicht einmal Insekten wollen. Er wurde ursprünglich als Schmiermittel für Maschinen in der Kleinindustrie verwendet. Es ist erwiesen, dass Raps Lungenkrebs und Herzkrankheiten verursacht. In Europa wurde er ursprünglich zur Fütterung von Vi..Raps ist einfach anzubauen, weil er so giftig ist, dass ihn nicht einmal Insekten wollen. Er wurde ursprünglich als Schmiermittel für Maschinen in der Kleinindustrie verwendet. Es ist erwiesen, dass Raps Lungenkrebs und Herzkrankheiten verursacht. In Europa wurde er ursprünglich zur Fütterung von Vieh genutzt. Diese Tiere wurden blind, erkrankten an den verschiedensten Krankheiten, und wurden schließlich verrückt und begannen, Menschen zu attackieren.

Sojaöl Ist Nicht Zu Empfehlen
Sojaöl wird natürlich aus Sojabohnen hergestellt. Während die Massenmedien die Sojabohne glorifizieren, hat sie eine wirklich dunkle Seite. Sojabohnen und Sojaöl sind keine gesunden Lebensmittel. Der Konsum von Produkten der Sojabohne steht in Zusammenhang mit Unfruchtbarkeit, erhöhtem Risiko für Krebs und Leukämie im Kindesalter, Diabetes Typ 1 und frühzeitiger Pubertät bei Kindern, die Lebensmittel aus Soja verzehrt haben. „Klinische Studien und Laborstudien verbinden Soja mit Fehlernährung, Verdauungsproblemen, Fehlfunktion der Schilddrüse, kognitiven Störungen, Fortpflanzungsstörungen, Zusammenbrüchen des Immunsystems, und sogar Herzerkrankungen und Krebs“, sagt Liz Lipski, PhD CCN. Dr. Mercola sagt, dass „Lebensmittel aus Soja … auch über 1000% mehr Aluminium enthalten als konventionelle, auf Milch basierende Lebensmittel.“

Maisöl Kann Krebs Fördern
Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren im Maisöl sind die Grundvoraussetzung für das Wachstum von Krebs. Der Konsum von Maisöl über einen längeren Zeitraum hinweg steht in Zusammenhang mit Darmkrebs, weil es ein Enzym hemmt, das dem Wachstum von Krebs vorbeugt. Außerdem haben japanische Forscher herausgefunden, dass der Verzehr von Maisöl und anderen Produkten aus Mais über einen längeren Zeitraum die Sterblichkeit, sowie das Risiko für Speiseröhrenkrebs erhöht.

Wechseln Sie Ihr Öl
Der Grund, weshalb diese Öle solch eine negative Wirkung auf den Körper haben, ist einfach die: sie sind nicht verdaulich. Sie hemmen die natürliche Funktion der Enzyme des Körpers, die Fett in Brennstoff und Vitamine in chemische Stoffe umwandeln, die der Körper aufnehmen kann. Außerdem binden sie Mineralstoffe wie Kalzium, Phosphor und Magnesium. Die Wirkungen werden allerdings nicht sofort bemerkt: der Ausbruch der gesundheitlichen Probleme kann oft erst nach zehn oder mehr Jahren erfolgen. Erst dann treten die Symptome auf und haben eine drastische Auswirkung auf den Körper.Die Umstellung der Ernährung kann einen positiven Effekt haben. Das Risiko für Krebs, Herzkrankheiten und einer Reihe von anderen Erkrankungen, die mit diesen gefährlichen behandelten Ölprodukten in Zusammenhang stehen, kann gesenkt werden. In der Ernährung müssen dafür Rohöle oder zumindest minimal behandelte, mittelkettige Fettsäuren enthalten sein, und keine Produkte aus behandelten pflanzlichen Ölen, die reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind.

Quelle 1: Klaus-Ulrich Heyland, Herbert Hanus, Ernst Robert Keller: Ölfrüchte, Faserpflanzen, Arzneipflanzen und Sonderkulturen, In: Handbuch des Pflanzenbaues, Bd. 4, S. 43-44:
Rapsöl wurde zunächst als Brennstoff für Öllampen verwendet. Als Speiseöl wurde Rapsöl alleine schon wegen seines bitteren Geschmacks, der durch die enthaltene Erucasäure entsteht, kaum verwendet – ausser vielleicht in Hungerzeiten. Der Rapsanbau brach wegen der preiswerten Erdölimporte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein. Zudem machten dem Rapsöl zu dieser Zeit auch tropische Speiseöle Konkurrenz. 1878 wurden noch 188.000 ha Raps im Deutschen Reich angebaut, 36 Jahre später waren es nur noch 87.711 ha.

Quelle2: In der EU sind Öle aus mehreren gentechnisch veränderten Rapspflanzen zugelassen. Die Einfuhr dieser Rapsöle (oder ihre Herstellung aus Raps) ist ohne Beschränkungen möglich.
_________________
~~~~~~~~~~~ ~~http://www.triaterra.de ~~~~~~~~~~ ~~:-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 571
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 21.10.2013, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat
http://en.wikipedia.org/wiki/Grey_Goo
http://www.sciencedaily.com/releases/2004/06/040609072100.htm
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sirius B
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 05.08.2010
Beiträge: 205
Wohnort: zwischen den Welten

BeitragVerfasst am: 12.09.2014, 23:34    Titel: Antworten mit Zitat
...wir schreiben das Jahr 2014 und inzwischen gibts etwas mehr zum ominösen "Black Goo" im Netz:

- Harald Kautz-Vella im Interview mit Michael Vogt

Link


- Harald Kautz-Vella im Interview mit Jo Conrad (01.05.2014)

Link


- Harald Kautz-Vella im Interview mit Extrem-News (18.07.2014)

Link


Ich finde die Informationen und Erkenntnisse vom Kautz-Vella höchst faszinierend und möchte ihn hiermit mal als CropFM-Sendungsgast nominieren!
KONTAKT: kautzvella@gmail.com
_________________
from dream to dream we have always been - like an everflowing stream...


Zuletzt bearbeitet von Sirius B am 13.09.2014, 23:46, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sirius B
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 05.08.2010
Beiträge: 205
Wohnort: zwischen den Welten

BeitragVerfasst am: 13.09.2014, 00:30    Titel: Antworten mit Zitat
hier gibts die erwähnten Black-Goo Globuli:
http://www.biopure.eu/nahrungsergaenzungen/morgellon-propylaxe/8291/black-goo-1-3g
_________________
from dream to dream we have always been - like an everflowing stream...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 13.09.2014, 11:47    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn du das s bei https wegmachst funktionieren die Links bei YT Verlinkung.

Bei Akte X gabs doch auch dieses Alien-Öl^^
_________________
"Wir sehen nur was wir wissen" - Johann Wolfgang von Goethe.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sirius B
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 05.08.2010
Beiträge: 205
Wohnort: zwischen den Welten

BeitragVerfasst am: 14.09.2014, 01:32    Titel: Antworten mit Zitat
@Krause: THX - hat gefunzt!

hier noch ein umfassender Artikel über das BLACK GOO auf ExtremNews:
http://www.extremnews.com/berichte/wissenschaft/109414f143ec6ca

"...Harald Kautz-Vella erwähnt im Interview noch ein weiteres allgemein bekanntes Ereignis, das mit dem abiotischem Öl in Zusammenhang stehen soll. Es handelt sich hierbei um das Desaster mit der Explorations-Ölbohrplattform "Deepwater Horizon" im Golf von Mexiko. Hier habe man angeblich ebenfalls eine Black Goo Lagerstätte angezapft, wodurch die Technik ausgefallen sei und die Arbeiter mentale Probleme bekamen, was schließlich zu dem Unglück geführt habe. Um das Black Goo zu vernichten seien Unmengen an Chemikalien ins Meer gegeben worden.

Durch seine Arbeit, Heilmethoden und -mittel für Morgellon-Geschädigte zu finden und dies öffentlich bekannt zu machen, lernte der Naturforscher Kautz-Vella eine andere Variante von Black Goo kennen. Im Rahmen der Morgellon-Forschungen der timeloop Arbeitsgemeinschaft kam es zur Begegnung mit Black Goo aus der NS-Biowaffenforschung. Im Gegensatz zu dem vorher beschriebene Black Goo, das alle sieben Chakren des Menschen unterstützt und in eine reine Herzens- und Liebesenergie bringt, reduziert ein archaisches Black Goo die eigentlich gegebene Komplexität des menschlichen Chakrensystems auf drei Farben: blau, gelb und rot, das heißt auf Intellekt, Lebensenergie und Sexualität. Genau dies konnte Kautz-Vella auch bei einigen Morgellon-Betroffenen feststellen. Die Menschen gewinnen durch das reduzierte drei Chakrensystem augenscheinlich an Intelligenz, es macht sie aber herzlos und kalt im Erscheinungsbild. Zudem trennt es die Menschen vom Kollektivbewusstsein. Kautz-Vella bezeichnet diese Variante als Reptilienbewusstsein.

Archaisches Black Goo spielte eine große Rolle in schwarzmagischen Ritualen. Im Mittelalter wurden diese Ölschiefer von Schwarzmagiern dazu benutzt, um sich mit Archonten zu verbinden. Diese sind allgemein auch als Dämonen bekannt. Archaische Wesen, die sich aus den ersten Spinnenvölkern entwickelt haben und vollständig als Lichtparasiten leben. Diese Archonten würden sich mit dem Ziel mit Menschen verbinden, sie als Lichtwirte benutzen zu können. Im Gegenzug stellen sie den Schwarzmagiern ihre mentalen, d.h. magischen Fähigkeiten zur Verfügung.

Black Goo Ölschiefer spielt in fast allen großen religiösen Kulten eine gewichtige Rolle. So bildeten Fragmente das Herz der alten matriarchalischen Kultstätten des Orakels von Delphi, okkulter Stätten in Ägypten, Beth El und außerdem sind sie aus dem indischen Kulturkreis als Shivas Lingam bekannt. Sehr wahrscheinlich handelt es sich auch bei dem schwarzen Monolithen unter dem Petersdom und dem schwarzen Stein in der Kaaba in Mekka um Black Goo-haltigen Ölschiefer.

Auf die Frage, welche Möglichkeiten es für Menschen gibt, die von dem archaischen "negativen" Black Goo betroffen sind, antwortet Harald Kautz-Vella, dass es der timeloop Arbeitsgemeinschaft gelungen sei, spezielle Globuli herzustellen, die gemäß dem Grundsatz der Homöopathie "Gleiches mit Gleichem heilen". Nach diesem Prinzip prägte die Gruppe von einem der Originalsteine die Black Goo-Schwingung auf Globuli. Das Radionikgerät zeigte an, dass das so gewonnene Präparat die Anbindung an das archaische Bewusstsein auflösen würde. Nach der Aussage des Naturforschers und wie außerdem praktische Erfahrungen der ExtremNews Redakteure zeigen, bestätigte sich diese These. Die Einnahme von Black Goo Globuli können zu einem Effekt führen, der dem einer Ayahuasca-Zeremonie nahe kommt. Darüber hinaus passiert jedoch noch etwas anderes: es kam nach einem längerem etwas schmerzhaften Prozess zu einer Rückanbindung an das aktuelle Kollektivbewusstsein. Harald Kautz-Vella unterstreicht in diesem Zusammenhang, dass der Prozess, den die Globuli einleiten sollen, Demut seitens des Patienten und die Gnade von Mutter Erde benötigt, "wenn sie denjenigen wieder in ihren Schoss nimmt. Dies ist ein bewusster, aktiver Akt von Mutter Erde. Wer denkt, hier etwas erzwingen zu können, wird leer ausgehen.", so Kautz-Vella..."

_________________
from dream to dream we have always been - like an everflowing stream...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
room10
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 07.09.2014
Beiträge: 186

BeitragVerfasst am: 17.12.2017, 00:12    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Gemeinde

Die Infos die ich davon habe sind das Blackgoo sich mit den Britischen Wissenschaftlern Telepathisch verständigt haben soll. Und diese darauf Teilweise Verückt geworden sind.
Wohl weil diese eine Existenz ausser sich selbst nicht für möglich hielten.
Das tut die Mehrzahl der Heute lebenden Menschen nicht.
Blackgoo soll eine "Zusammenarbeit" abgelehnt haben.
Mein Auto.
Mein....
_________________
Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. (Galileo Galilei)

Logik ist wie ein Treppengeländer.
Es hilft einem, trotz Dunkelheit nach oben zu kommen.
(Christian Kjellerup)
Was und Wo ist oben denn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Geheimgesellschaften und Verschwörungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge 1873: Men in Black Fall greyhunter Ufologie und Aliens 0 30.09.2017, 23:00
Keine neuen Beiträge Black holes are portals to other univ... .:unaRmed:. Wissenschaft und Forschung 8 05.12.2013, 13:01
Keine neuen Beiträge Black Knight Satellite-UFO Sirius B Ufologie und Aliens 13 27.09.2013, 01:00
Keine neuen Beiträge Otacun Webcast – Black Project TR-3B Otacun Geheimgesellschaften und Verschwörungen 7 11.05.2011, 19:14
Keine neuen Beiträge Milky Way 'bubbles' might be a black ... .:unaRmed:. Wissenschaft und Forschung 0 15.11.2010, 15:35

Tags
Kinder, USA





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003