Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Quantenphysik


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
omshanti
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.06.2013
Beiträge: 250
Wohnort: Insel der Seligen

BeitragVerfasst am: 09.11.2013, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat
@Nighrat

Diese Dinge können nicht mit der menschlichen Denkweise verstanden werden.

Dazu muss man eine andere Sprache lernen. Wie willst Du mit begrenzenden und begrenzten Worten das Unbegrenzte begreifen? Wie innerhalb der Endlichkeit die Unendlichkeit? Wie als Toter das Leben?

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Und darum denken wir eigentlich gar nicht in Worten, sondern in Bildern. Nur die Ratio (mit der Du unbedingt verstehen willst) zerstückelt diese Bilder in unzählige Teile und nimmt dann nur ein einziges Stückchen wahr.

"Wer will was Lebendigs erkennen und beschreiben,
Sucht erst den Geist heraus zu treiben,
Dann hat er die Teile in seiner Hand,
Fehlt, leider! nur das geistige Band." (Faust I)

Holt man das Geistige (=Höchste) sinnbildlich runter auf die materielle Ebene, muss es sich zerteilen in der Vielheit und selbst materiell werden, damit verliert sich aber der Geist. Darum funktioniert nur der umgekehrte Weg - von der Vielheit zur Einheit, von der Materie hin zum Geist. Du musst Dich (geistig aus der Materie) erheben, wenn Du das Höhere verstehen willst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
axkw
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.10.2012
Beiträge: 180
Wohnort: Steiermark

BeitragVerfasst am: 09.11.2013, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat
@nighrat

Warum ist die Lebensschwingung nicht messbar?

Wenn ein Mensch mit reiner Psyche an einem Ort ist, spüren viele Lebewesen diese friedliche Atmosphäre, sogar durch Mauern, aber auch das Gegenteil.
Menschen die psychisch und geistig beladen und verhärtet sind, empfinden sehr wenig.

Wir haben zwei Katzen, wenn eine im Garten ist und die Zweite in der Wohnung, weis die Wohnungskatze ob die Gartenkatze vor der Türe steht und herein will.
Die Zimmerkatze geht zur Tür und bettelt um Öffnung.
Danach bleiben beide Katzen in der Wohnung.

Die beiden Katzen haben keinen SICHT-HÖR und GERUCHS-KONTAKT sondern ein GESPÜR.
Man könnt fast sagen, Verschränkung zweier Organismen.

Das habe ich schon sehr oft beobachtet und getestet.
Die Wissenschaft klammert das aus, weil sie, an solches, keinen geeigneten Zugang hat.
_________________
Leben ist für mich das größte Wunder!
Das Leben schläft im Stein, atmet in der Pflanze, träumt im Tier und erwacht im Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
omshanti
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.06.2013
Beiträge: 250
Wohnort: Insel der Seligen

BeitragVerfasst am: 09.11.2013, 23:22    Titel: Antworten mit Zitat
@Alfred

Zitat:
Katzen


Während der Hund sehr domestiziert ist, hat sich die Katze ihre ägyptische Weisheit bewahrt. Höchst sensitive Wesen!

Die Kommunikation findet auf einer Ebene statt, die ich normalerweise nur bei Symbolen erlebe - ganz, ganz, ganz tief drinnen öffnen sie Tür und Tor zu ungeahnten Welten.

Katze / cat von lat. catus = klug, wissend, weise
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arias
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 25.02.2009
Beiträge: 195
Wohnort: nähe Graz

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 00:10    Titel: Antworten mit Zitat
Ich finde etymologische Herleitungen spannend - danke Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 573
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 02:08    Titel: Antworten mit Zitat
axkw hat folgendes geschrieben:
@nighrat

Warum ist die Lebensschwingung nicht messbar?

Wenn ein Mensch mit reiner Psyche an einem Ort ist, spüren viele Lebewesen diese friedliche Atmosphäre, sogar durch Mauern, aber auch das Gegenteil.
Menschen die psychisch und geistig beladen und verhärtet sind, empfinden sehr wenig.

Wir haben zwei Katzen, wenn eine im Garten ist und die Zweite in der Wohnung, weis die Wohnungskatze ob die Gartenkatze vor der Türe steht und herein will.
Die Zimmerkatze geht zur Tür und bettelt um Öffnung.
Danach bleiben beide Katzen in der Wohnung.

Die beiden Katzen haben keinen SICHT-HÖR und GERUCHS-KONTAKT sondern ein GESPÜR.
Man könnt fast sagen, Verschränkung zweier Organismen.

Das habe ich schon sehr oft beobachtet und getestet.
Die Wissenschaft klammert das aus, weil sie, an solches, keinen geeigneten Zugang hat.


Wie kannst du ausschließen, dass deine Katzen keinen Hörkontakt hatten? Weißt du wie gut Katzen hören? Habe selber zwei Katzen und erlebe mit den beiden auch so einiges Sehr glücklich.
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)


Zuletzt bearbeitet von Nightrat am 10.11.2013, 02:17, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 573
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 02:14    Titel: Antworten mit Zitat
omshanti hat folgendes geschrieben:
@Alfred

Zitat:
Katzen


Während der Hund sehr domestiziert ist, hat sich die Katze ihre ägyptische Weisheit bewahrt. Höchst sensitive Wesen!

Die Kommunikation findet auf einer Ebene statt, die ich normalerweise nur bei Symbolen erlebe - ganz, ganz, ganz tief drinnen öffnen sie Tür und Tor zu ungeahnten Welten.

Katze / cat von lat. catus = klug, wissend, weise


Katzen sind weise und wissend? Habt ihr schon mal beobachtet was Katzen mit Mäusen anstellen?
Ägyptische Weisheit? Schade das wir die Menschen nicht mehr befragen können, die damals Sklaven, Kriegsbeute oder schlichtweg Opfer der damaligen Herrschaftswillkür waren.
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
omshanti
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.06.2013
Beiträge: 250
Wohnort: Insel der Seligen

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 02:18    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Habt ihr schon mal beobachtet was Katzen mit Mäusen anstellen?


Dann sei mal auf der Hut, Du (Nacht-)Ratte! ^^
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 573
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 02:26    Titel: Antworten mit Zitat
omshanti hat folgendes geschrieben:
@Nighrat

Diese Dinge können nicht mit der menschlichen Denkweise verstanden werden.

Dazu muss man eine andere Sprache lernen. Wie willst Du mit begrenzenden und begrenzten Worten das Unbegrenzte begreifen? Wie innerhalb der Endlichkeit die Unendlichkeit? Wie als Toter das Leben?

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Und darum denken wir eigentlich gar nicht in Worten, sondern in Bildern. Nur die Ratio (mit der Du unbedingt verstehen willst) zerstückelt diese Bilder in unzählige Teile und nimmt dann nur ein einziges Stückchen wahr.

"Wer will was Lebendigs erkennen und beschreiben,
Sucht erst den Geist heraus zu treiben,
Dann hat er die Teile in seiner Hand,
Fehlt, leider! nur das geistige Band." (Faust I)

Holt man das Geistige (=Höchste) sinnbildlich runter auf die materielle Ebene, muss es sich zerteilen in der Vielheit und selbst materiell werden, damit verliert sich aber der Geist. Darum funktioniert nur der umgekehrte Weg - von der Vielheit zur Einheit, von der Materie hin zum Geist. Du musst Dich (geistig aus der Materie) erheben, wenn Du das Höhere verstehen willst.


Die meisten Menschen denken in Worten, nur eine Minderheit denkt visuell. Gehörst du zu zweiterer Gruppe?
Das interessiert mich jetzt und ich habe deshalb einen kleinen Umfrage Thread erstellt: http://cropfm.bboard.de/board/viewtopic.php?nxu=44248441nx23935&p=22122#22122
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 573
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 02:29    Titel: Antworten mit Zitat
omshanti hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Habt ihr schon mal beobachtet was Katzen mit Mäusen anstellen?


Dann sei mal auf der Hut, Du (Nacht-)Ratte! ^^

Wir haben auch echte Ratten, also erst wenn sie die erwischt haben, wirds für mich gefährlich.
Winken
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Phoenix
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 15.01.2012
Beiträge: 515

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 02:43    Titel: Antworten mit Zitat
Katzen haben auch ein exzelentes Gedächtnis.
_________________
Und Tschüß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
omshanti
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.06.2013
Beiträge: 250
Wohnort: Insel der Seligen

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 02:47    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Ägyptische Weisheit? Schade das wir die Menschen nicht mehr befragen können, die damals Sklaven, Kriegsbeute oder schlichtweg Opfer der damaligen Herrschaftswillkür waren.


Du gehst hier von Deinem heutigen Bewusstsein und deinem heutigen Verständnis von Sklave aus. Ein Sklave war in erster Linie ein Servus = Sklave, Diener. Die Hebräer zB konnten sich völlig frei bewegen, die mussten nur eine Abgabe leisten, vergleichbar mit der islamischen Dschizya.

Die Männer, die an Bauwerken gearbeitet haben (meist heilige Stätten, zB Tempeln) wurden von den Pharaonen bevorzugt behandelt. Die hatten auch fix Lohn und Brot und standen unter besonderem Schutz.

Und immer muss man halt bitte berücksichtigen können, dass damals insgesamt andere Zeiten waren ... die Moral kam erst mit den monotheistischen Religionen ins Spiel. Also das heute auf gestern umlegen ist - mit Verlaub - schon ein wenig naiv.

Hier ein ganz spontaner Link http://www.touregypt.net/de/featurestories/sklaven.htm. Bitte mach Dich dazu einfach mal kundig - Du bist wohl noch etwas beeindruckt von den Bildchen, die man der Welt verkauft hat vom Pyramidenbau ...


*****

Gehen wir von heute aus einmal zurück in die 70er. Da war es noch völlig normal, regelmäßig eine abgehaselt zu bekommen - a Tochtl, a Tetschn und wenn der Widerspenstigen Zähmung nicht gelang, ist auch mal der Schlapfn nachgeflogen. Das war irgendwie normal.

Ich weiß nicht, wie es heute in Österreich ist, aber hier in Deutschland ist heutzutage eine Ohrfeige (Backpflaume *g) das allerletzte, wird völlig geächtet (zurecht natürlich, weil es eine Erniedrigung des Kindes ist) und reinste Kindesmisshandlung.

Das sind gerade mal 40 Jahre her! Vor 100 Jahren war es auch noch ganz normal, dass Kinder in der Schule körperlich gezüchtigt wurden. Ja, na klar war es vor 5000 Jahren anders!


Zuletzt bearbeitet von omshanti am 10.11.2013, 04:49, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
omshanti
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.06.2013
Beiträge: 250
Wohnort: Insel der Seligen

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 03:45    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Und darum denken wir eigentlich gar nicht in Worten, sondern in Bildern. Nur die Ratio (mit der Du unbedingt verstehen willst) zerstückelt diese Bilder in unzählige Teile und nimmt dann nur ein einziges Stückchen wahr.

Zitat:
Die meisten Menschen denken in Worten, nur eine Minderheit denkt visuell. Gehörst du zu zweiterer Gruppe?


OK, Mission impossible
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
axkw
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.10.2012
Beiträge: 180
Wohnort: Steiermark

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat
Nightrat hat folgendes geschrieben:

Wie kannst du ausschließen, dass deine Katzen keinen Hörkontakt hatten? Weißt du wie gut Katzen hören? Habe selber zwei Katzen und erlebe mit den beiden auch so einiges Sehr glücklich.


Auch wenn die Katzen, drei Räume, weit voneinander entfernt sind!
_________________
Leben ist für mich das größte Wunder!
Das Leben schläft im Stein, atmet in der Pflanze, träumt im Tier und erwacht im Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 573
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 13:18    Titel: Antworten mit Zitat
omshanti hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ägyptische Weisheit? Schade das wir die Menschen nicht mehr befragen können, die damals Sklaven, Kriegsbeute oder schlichtweg Opfer der damaligen Herrschaftswillkür waren.


Du gehst hier von Deinem heutigen Bewusstsein und deinem heutigen Verständnis von Sklave aus. Ein Sklave war in erster Linie ein Servus = Sklave, Diener. Die Hebräer zB konnten sich völlig frei bewegen, die mussten nur eine Abgabe leisten, vergleichbar mit der islamischen Dschizya.

Die Männer, die an Bauwerken gearbeitet haben (meist heilige Stätten, zB Tempeln) wurden von den Pharaonen bevorzugt behandelt. Die hatten auch fix Lohn und Brot und standen unter besonderem Schutz.

Und immer muss man halt bitte berücksichtigen können, dass damals insgesamt andere Zeiten waren ... die Moral kam erst mit den monotheistischen Religionen ins Spiel. Also das heute auf gestern umlegen ist - mit Verlaub - schon ein wenig naiv.

Hier ein ganz spontaner Link http://www.touregypt.net/de/featurestories/sklaven.htm. Bitte mach Dich dazu einfach mal kundig - Du bist wohl noch etwas beeindruckt von den Bildchen, die man der Welt verkauft hat vom Pyramidenbau ...


Und du spiegelst dein Bewußtsein und deine Wunschvorstellungen in die Vergangenheit. Verbiegst alles so, dass es in dein Weltbild passt, ohne wirklich mal offen hinzuschauen. Lasse doch mal dein Ego bei Seite und schaue dich mal ungefiltert in der Welt herum. Wenn man zuläßt, dass man auch mal nicht Recht hat, du wirst staunen wie spannend dein Leben dann wird. Dann wirst du merken, dass es nicht nötig ist die Realität durch Phantasie und Wunschvorstellungen zu verfälschen.

*****
omshanti hat folgendes geschrieben:

Gehen wir von heute aus einmal zurück in die 70er. Da war es noch völlig normal, regelmäßig eine abgehaselt zu bekommen - a Tochtl, a Tetschn und wenn der Widerspenstigen Zähmung nicht gelang, ist auch mal der Schlapfn nachgeflogen. Das war irgendwie normal.

Ich weiß nicht, wie es heute in Österreich ist, aber hier in Deutschland ist heutzutage eine Ohrfeige (Backpflaume *g) das allerletzte, wird völlig geächtet (zurecht natürlich, weil es eine Erniedrigung des Kindes ist) und reinste Kindesmisshandlung.

Das sind gerade mal 40 Jahre her! Vor 100 Jahren war es auch noch ganz normal, dass Kinder in der Schule körperlich gezüchtigt wurden. Ja, na klar war es vor 5000 Jahren anders!

Durch diese Sätze bestätigst du mich! Sehr glücklich
Denn wodurch kam man zu der Überzeugung, dass es ein Verbrechen ist, Kinder zu schlagen? Das verdanken wir einer Entwicklung die mit der Aufklärung begann und nicht den Religionen oder diversen esotherischen Strömungen.
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 573
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 13:22    Titel: Antworten mit Zitat
axkw hat folgendes geschrieben:
Nightrat hat folgendes geschrieben:

Wie kannst du ausschließen, dass deine Katzen keinen Hörkontakt hatten? Weißt du wie gut Katzen hören? Habe selber zwei Katzen und erlebe mit den beiden auch so einiges Sehr glücklich.


Auch wenn die Katzen, drei Räume, weit voneinander entfernt sind!


Um diese Frage zu beantworten müßtest Schallmessungen für den Freqzenzbereich machen, den Katzen hören können.
Aber genau das meine ich: du triffst eine Annahme, ohne diese zu prüfen, und leitest aus dieser Annahme eine Theorie ab. Reines Wunschdenken.
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Quantenphysik - Dr. Rainer Blatt (Uni... Unter Ulmen Wissenschaft und Forschung 1 25.08.2010, 10:27

Tags
NES





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003