Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Wie denkt ihr?



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Allgemeines und Lustiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 01:25    Titel: Wie denkt ihr? Antworten mit Zitat
Hallo, mich würde folgendes interessieren:
Denkt ihr in Worten oder in Bildern?

Ich denke in Worten.
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Phoenix
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 15.01.2012
Beiträge: 481

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 02:02    Titel: Antworten mit Zitat
Kommt drauf an was ich denke, manchmal in Worten und manchmal in Bildern. Vor allem alles was Erinnerungen betrifft ist in Bildern.
Wenn ich an was zum naschen denke, is des auch in Bildern.
Wenn ich nen Brief schreibe denke ich in Worten und wenn ich Kopfrechne, dann denke ich an Fische.
Eher selten denke ich in Tönen, meißt dann, wenn ich Gedanklich abdrifte in so ne art nichtexistenz.
Ich kann mir auch kaum vorstellen, ausschließlich in Worten zu denken.
Also in Worten kann ich mir bestimmte Situationen einfach nicht vorstellen, wie soll des gehn???

Una bella Signorina,
Geht über'n Boulevard...
_________________
ʘ◦◦•◦Oø◦◦ ◦
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
omshanti
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.06.2013
Beiträge: 250
Wohnort: Insel der Seligen

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 03:12    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Ich denke in Worten.


Hast Du schon einmal in Erwägung gezogen, dass Dich Dein Denken am Verstehen hindert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
axkw
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.10.2012
Beiträge: 174
Wohnort: Steiermark

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 09:48    Titel: Antworten mit Zitat
Ich träume bildhaft, folglich benutzt das Gehirn zum Speichern und Verarbeiten Bilder und auch Schriftbilder.
Das Gehirn schwätzt mittels der erlernten Sprache, und auch bildlich. Deshalb können wir sprechen, schreiben und Bilder malen.
Ich war Konstrukteur und arbeitete mit konzentrierten, bildlichen Vorstellungen. Sogar bei mathematischen Aufgaben sah ich den mathematischen Prozess bildlich mit meinen Vorstellungsvermögen.
_________________
Leben ist für mich das größte Wunder!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
omshanti
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.06.2013
Beiträge: 250
Wohnort: Insel der Seligen

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 10:37    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Ich denke in Worten.


Was ist das Ich das denkt, dass es ein Ich ist?

Die Ratio rationiert = teilt ein und ist damit das luziferische Element (das Luder sic!), das Trennung vortäuscht (illusio, lat. Täuschung - lat. ludere = spielen, ludus das Spiel).

Cogito ergo sum - ich denke, daher bin ich. Ich bin nur deshalb, weil ich mich als Ich denke.

Würdest Du tatsächlich in Worten denken, müsstest Du niemals welche suchen.

"Die Seele denkt in Bildern" (Aristoteles)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat
omshanti hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich denke in Worten.


Hast Du schon einmal in Erwägung gezogen, dass Dich Dein Denken am Verstehen hindert?


Nein und Ja:
Ich habe eine Verdacht, begründet auf Indizien, dass dem Verstehen durch Denken Grenzen gesetzt sind.
Also durch Denken kann man sehr viel verstehen, aber es scheint einen Bereich zu geben, bei dem man durch Denken nicht weiterkommt.
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat
axkw hat folgendes geschrieben:
...
Ich war Konstrukteur und arbeitete mit konzentrierten, bildlichen Vorstellungen. Sogar bei mathematischen Aufgaben sah ich den mathematischen Prozess bildlich mit meinen Vorstellungsvermögen.

Das ist interessant. Kannst du genauer beschreiben, wie du den mathematischen Prozess bildlich siehst?
Obwohl, ich könnte mir vorstellen, dass das sehr schwierig zu beschreiben ist.
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
axkw
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.10.2012
Beiträge: 174
Wohnort: Steiermark

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat
Nightrat hat folgendes geschrieben:

Das ist interessant. Kannst du genauer beschreiben, wie du den mathematischen Prozess bildlich siehst?
Obwohl, ich könnte mir vorstellen, dass das sehr schwierig zu beschreiben ist.


Nicht schwer, ich stelle mir bildlich die Formel vor und deren Herleitung
und Umwandlung mit logischem Verständnis, ich imaginiere Formelzeichen und Zahlen.
Beim Kopfrechnen mache ich das auch so.
So spare ich Papier! Sehr glücklich
_________________
Leben ist für mich das größte Wunder!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 16:40    Titel: Antworten mit Zitat
axkw hat folgendes geschrieben:
Nightrat hat folgendes geschrieben:

Das ist interessant. Kannst du genauer beschreiben, wie du den mathematischen Prozess bildlich siehst?
Obwohl, ich könnte mir vorstellen, dass das sehr schwierig zu beschreiben ist.


Nicht schwer, ich stelle mir bildlich die Formel vor und deren Herleitung
und Umwandlung mit logischem Verständnis, ich imaginiere Formelzeichen und Zahlen.
Beim Kopfrechnen mache ich das auch so.
So spare ich Papier! Sehr glücklich

Das was du beschreibst ist dann aber wieder nur ein Denken in Worten. Du führst den inneren Monolog dann nicht in deutscher Sprache sondern in der Sprache der Mathematik.
Sowas ist, nach meinem Verständnis, kein Denken in Bildern.
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat
omshanti hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich denke in Worten.


Was ist das Ich das denkt, dass es ein Ich ist?

Die Ratio rationiert = teilt ein und ist damit das luziferische Element (das Luder sic!), das Trennung vortäuscht (illusio, lat. Täuschung - lat. ludere = spielen, ludus das Spiel).

Cogito ergo sum - ich denke, daher bin ich. Ich bin nur deshalb, weil ich mich als Ich denke.

Würdest Du tatsächlich in Worten denken, müsstest Du niemals welche suchen.

"Die Seele denkt in Bildern" (Aristoteles)


Du weist aber schon, das Lucifer eigentlich der Lichtträger ist - lat. lux, „Licht“ und ferre, „tragen, bringen“
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bazur
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 24.09.2011
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat
Zunächst sollte man die grundsätzlichen Arten zu Denken unterscheiden. Zum einem das bewusste, nach außen gerichtete Denken, also den Output und zum anderem das konsumierende Denken, die Wahrnehmung, den Input.

Der Input ist immer aktiv und nimmt alle Reize von außen auf. Wir sind dabei nicht "genötigt" diese Eindrücke in Worte zu fassen, da es meistens keinen Anlass dazu gibt. Beispiel: Bei einer Massage übersetzen wir unsere Eindrücke nicht in Worte, sondern lassen diese unbehandelt in unser Unterbewusstein eindringen. Dieser Input fuktioniert allerdings nur gegenwärtig und lässt sich nicht auf die Vergangenheit oder Zukunft, genausowenig auf Orte beziehen an denen man sich derzeit nicht aufhält.

Der Output hingegen wird meistens dann benutzt, wenn wir uns mit einer Sache beschäftigen, die zeitliche, räumliche und andere "ist"-Faktoren nicht erfüllt.
Dieser Denkvorgang ist daher immer abstrakt und aus Erwartungen und Erfahrungen zusammengewürfelt. Dabei bedienen wir uns den abgespeicherten Input-daten.
Wir stellen uns also innerhalb von Millisekunden eine "Soll"-Situation vor und nehmen als Baukasten Bilder, Gerüche, Töne, Emotionen etc. Erst danach versuchen wir diese Eindrücke in wenigen Worten oder assoziativen Elementen zusammen zu fassen, welche für uns die passenste Übersetzung liefert.
Beispiel: Jemand findet eine Sache "blau", dann hat er mit der Sache eine Situation assoziiert, in welcher die Farbe Blau eine tragende Rolle gespielt hat, bzw, es fühlt sich in diesem Moment korrekter an, als die Verknüpfung mit "nass".

Bei dem Output-Denken gibt es wiederum Menschen, welche einen verstärken Farb,- Ratio,-Emotional,- (etc.) Filter verwenden und somit eine Form der Assoziativ-Übersetzung bevorzugt.
Sprache in Worten ist dabei gelichwertig wie zB. Bildliche Darstellung im Geiste, da das "Übersetzungsprogramm" in unseren Kopfen, die Assoziationsketten stets mit dem geringsten Aufwand verarbeitet,
So denkt ein Autor verstärkt in Worten, ein Künstler in Bildern und ein Komponist in Tönen.

MFG Bazur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
omshanti
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.06.2013
Beiträge: 250
Wohnort: Insel der Seligen

BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 23:47    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Du weist aber schon, das Lucifer eigentlich der Lichtträger ist - lat. lux, „Licht“ und ferre, „tragen, bringen“


Selbstverständlich - aber wenn Du das Spiel beleuchtest, brauchst Du ihn nicht mehr!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
room10
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 07.09.2014
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 20.11.2016, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Gemeinde

Wenn der universale Zikus erkannt worden ist.

romm10
_________________
Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. (Galileo Galilei)

Logik ist wie ein Treppengeländer.
Es hilft einem, trotz Dunkelheit nach oben zu kommen.
(Christian Kjellerup)
Was und Wo ist oben denn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Allgemeines und Lustiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Tags
Lustiges, NES





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003