Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Human Mutilations


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Ufologie und Aliens
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
protosimplex
Neuling
Neuling



Anmeldungsdatum: 17.03.2014
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 27.04.2014, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat
https://www.youtube.com/watch?v=45hL8e-QuXQ

hier gehts tiefer in den hasenbau.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
soleluna
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 290
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 17.03.2015, 18:10    Titel: Antworten mit Zitat
Bin gerade wieder über diese Doku gestolpert und - huiii - ja, da wirds schon gruselig. Va. das Gespräch mit David Cayton (Exopolitics Great Britain) im letzten Drittel fand ich sehr interessant. Da, wo es auch um Steven Greer geht.

Im Übrigen ist da die Rede von weltweit 30-40 Fällen in Großbritannien, Irland, Schottland, Spanien, Deutschland, Alaska, Australien, Ex-Yugoslawien und Russland, welche von einer special Force der NATO "aufgeräumt" worden sein sollen.
_________________
" Smell the flowers while you can!" David Wojnarowicz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
protosimplex
Neuling
Neuling



Anmeldungsdatum: 17.03.2014
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 26.03.2015, 06:29    Titel: Antworten mit Zitat
auf richplanet gibt es ein sehr interessantes Update zum Human Mutilation Phänomen. dort wird explizit und nachprüfbar die zugehörigkeit zu Sondereinsatzkräften (US SOCOM, NATO) aufgezeigt, konkret die einheit benannt aus der der Kontakt in den Ende der 80er rekrutiert wurde.
dass dieser Coverup stattfindet ist mehr als verständlich bei so einem thema.


was mich betrifft fügen sich die Infos aus dem UFO/Abduction/Mutilation-Komplex langsam zu einem big picture.

ob es jetzt hybridenzüchtungen sind, oder Maschinen die anfangen sich biologisch fortzupflanzen zwecks Zivilisationsgründung über interstellare distanz ist für uns "Weidetiere" ja eigentlich sch... egal
esdeutet insgsamt auf etwas reproduktives hin, so auch die Teile die entnommen werden (Euter, Anus, Zunge, Genitalien), sind entweder mit Reproduktion verbunden, oder die ersten Differenziationen in der Ontogenese von Stammzellen
die Teile scheinen kopier/geklont zu werden, ansonsten würden sie in größeer Zahl genommen werden, wobei das fehlende Blut eigentlich DAS kennzeichennde Charakteristikum zu sein scheint
und ein insg. recht leidenschaftsloses und methodisches vorgehen, das spricht m.e. nach für eine KI die hier (noch) am werk ist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 26.03.2015, 09:14    Titel: Antworten mit Zitat
Ich denke da eher in Richtung okullte Opfer für satanische Messen.
_________________
"Wir sehen nur was wir wissen" - Johann Wolfgang von Goethe.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
protosimplex
Neuling
Neuling



Anmeldungsdatum: 17.03.2014
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 26.03.2015, 10:04    Titel: Antworten mit Zitat
ich persönlich halte menschliche verursacher für das mutilation phänomen für ausgeschlossen (einzelfälle klar).bzw von allen erklärungen als die unwahrscheinlichste
und von alln menschen-theorien wiederum die satan theorie am schwächsten,

ein paar allg. gründe

kadaver/leichen bleiben liegen und nicht der versuch einer vertuschung unternommen

- dabei noch niejamdne gesehen worden, noch niemals wurde jemand dafür verurteilt

- kommt kultur unabhähngig überall auf der welt vor
- speziell bei satanistischen praktiken sehen die opfer methoden wohl auch anders aus, bin da aber kein experte

spezielle gründe
- tatort keine blutspuren spurn -> mutilation muss woanders durchgefuehrt worden sen und die leiche zurükgebracht wordn sein (sinn?)

- position mancher leichen u fundsituation: wie etwa auf bäumen drapierte leichen oder auf dächern, erfordert ein fliegendes vehikel
ebenso passt dazu das fehlen von spuren, selbst im schnee, selbst des opfers eigene spuren fehlen

- zeitfenster, lärm, usw

klar in einzelfällen machen es auch menschen, manche sind vllt sogar so krank im kopf dass sie es "for the lulz" machen. aber dieses immer und immer wiederkehrend muster der "bloodless, trackless carcasses" mit den immer und immer wiederkehrenden rektal-bohrungen u. fehlenden zungen, augen, genitalien, und für spezies typische mutilierungen (loch im kopf -> fuchs, reh, hund, nagetiere; "jawstrip"pferd, rind, primat; in zwei hälften und organe raus -> schafe, katzen, kopf ab -> vögel)...passt einach nicht

tendenziell ist das auch unsere vorgehensweise: rind, mensch und pferd sind genetisch gut kompatibel, speziell rinder(blut) ist unerlässlich für das "brüten" von medikamenten. zudem weiß man, dass viele organe bei lebendigem leib entnommen werden müssen, wenn man sie als spendeorgane benutzt (okay ,medizin-ethisch definiert man dann halt den hirntod als "tod der person, vso dass man natürlich nur noch künstlich am leben ist bei der entnahme der organe9
n
na, wie dem auch sei: für mich deuten die indizien hin auf ein artifizielles, knallhart auf effizienz ausgelegtes programm (keine forschung/experiment, sondern ein programm zur resourcengewinnung),
dazu passt auch, dass die leichen gleichsam dem plastik eines schokoriegels zurückgelassen werden (unnötiger balast) und das
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 26.03.2015, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat
Hier wird die Qualität und Quantität der Taten wohl überschätzt.
_________________
"Wir sehen nur was wir wissen" - Johann Wolfgang von Goethe.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
protosimplex
Neuling
Neuling



Anmeldungsdatum: 17.03.2014
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 26.03.2015, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat
nein, Quantität wird nicht überschätzt. es kommt selten vor, aber das ist nicht der punkt. bei fällen wo blut da ist, gehe ich apriori nicht von strangeness aus.

diese sachen dürften eben eigentlich gar nicht vorkommen, die tier"abductions" sind teilw noch stranger als der chirurgische aspekt...1500 schafe verschwinden in 4 stunden aus einem unzugänglichen feld z.b. ohne irgendeine spur. hohe koinzidenz mit nocturnal lights.

und das zurückbringen der mutilierten leichen ist einfach sinnfrei. was das betrifft sind es entweder aasfresser/insekten oder fliegende entitäten, die die wieder abwerfen und es sich "erlauben können", beweise da zu lassen.

aber: sobald auch nru eine einzige (!) person in irgendeinem rechtsstaat der welt für animal mutilieren verurteilt wurde, werde ich meine meinung revidieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 27.03.2015, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat
Wieviele dieser Fälle sind wirklich forensisch-wissenschaftlich untersucht von Polizei/Kriminaltechnik und auch archiviert?

Wieso wird von vornherein Okulltismus - Organmafia - Ehrenmorde - psychopatische Morde - verneint und die Übernatürliches/Ufo-Kamelle rausgekramt?
Ist das Selbstschutz vor der wirklichen grausamen Realität des Lebens? gerade in Lateinamerika ist die Organmafia sehr aktiv. Die Latinos sind auch sowieso wegen ihrer Gott-Gläubigkeit sehr anfällig gegenüber Übernatürlichen Behauptungen. Das spiegelt sich in den vielen Ufoforschungsgruppen, Sichtungen wieder. Paranormalität/Ufologie ist wie öfters schon mal erwähnt eher ein Phanömen der Psychologie. Und wir alle wissen, wo die meisten Ufos, Verstümmlungen beobachtet werden.
_________________
"Wir sehen nur was wir wissen" - Johann Wolfgang von Goethe.



Zuletzt bearbeitet von Krause am 27.03.2015, 14:00, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 27.03.2015, 13:59    Titel: Antworten mit Zitat
meh doppelpost
_________________
"Wir sehen nur was wir wissen" - Johann Wolfgang von Goethe.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
soleluna
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 290
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 27.03.2015, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat
Aus meiner Sicht gibt es durchaus Fälle, die sowohl auf okkulte Rituale zurückgehen dürften als auch auf Organmafia. Grade letztere dürften in einer Zeit, in der sich immer mehr Menschen ewige Jugend wünschen, sehr lukrativ sein.

Andererseits gibt es eben auch sehr mysteriöse Berichte (siehe Seite 1), die darauf hindeuten, dass da ein erstaunliches HighTech-Instrumentarium im Spiel gewesen sein dürfte, das man derzeit (noch) nicht aus jedem beliebigen Krankenhaus entwenden könnte! Was für mich freilich auch kein Grund ist dahinter gleich irgendwelche außerirdischen Aktivitäten zu vermuten!

Meiner Vorstellung nach gibt es auf diesem Planeten durchaus Instanzen (seien es militärische, staatliche oder auch private), die über unvorstellbar große Finanzkraft verfügen und technologisch durchaus schon weit fortgeschrittener sein könnten als uns von offizieller Seite her verlautbart wird. Innerhalb dieser Gruppen könnte es unterschiedliche Interessen an Menschenversuchen geben, beispielsweise aus medizinischer bzw. kosmetischer Sicht oder auch hinsichtlich militärischer Verteidigung.

Vielleicht ist das Ganze auch einfach nur eine Ausgeburt an menschlicher Phantasie und die Fotos allesamt gefaked Frage Ausrufezeichen

Was ich damit sagen will:
Ich bin keine Medizinerin und kann darum den Wahrheitsgehalt diverser Internetseiten schlichtweg NICHT beurteilen. Generell stelle ich fest, dass ich mir von Jahr zu Jahr SCHWERER damit tue im Internet den Weizen von der Spreu zu trennen: Leider gibt es zunehmend sehr professionell gemachte Seiten, die nichts Anderes als Lug und Trug verbreiten! Insofern ist für mich vieles denkbar: Sowohl menschliche Ursachen als auch außerirdische - bis dato FEHLEN für mich aber für BEIDE Theorien ÜBERZEUGENDE Beweise!
_________________
" Smell the flowers while you can!" David Wojnarowicz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 27.03.2015, 14:15    Titel: Antworten mit Zitat
Pathologie und Forensik ist auch erst seit dem letzten Jahren in die "mitte" der Gesellschaft vorgedrungen. Mark Benecke!!!! Sehr glücklich. Es gibt so viele Möglichkeiten, was mit Leichen passieren kann. Von Insekten/Käferfraß, die exakte Linien unter die Hautfressen, Pilzebefall, die Stellenverwesen lassen und andere nicht antasten. Leichen die aus Flugzeugen/Helis geschmissen werden und dann irgendwo aufn Dach rumliegen. So graumsam wie möglich aufgespießt präsentiert werden um Leute abzuschrecken.

Ich will auch noch sagen, wir sind alle Opfer unser unrationalen Instinkten (Ängste,Ekel usw.) Sich mit solchen Sachen zu beschäftigen erfordert ein Maß höchster objektiver Disziplin.
_________________
"Wir sehen nur was wir wissen" - Johann Wolfgang von Goethe.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
protosimplex
Neuling
Neuling



Anmeldungsdatum: 17.03.2014
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 28.03.2015, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat
nochmal
1. ich interessiere mich apriori nur für die fälle bei denen menschliche übeltäter unwahrscheinlich sind
2. sobald es auch nur eine einzige verurteilung gibt, bei der erwiesen ist (lediglich juristisch erwiesen, nicht wissenschaftilch), dass hier folgende kriterien erfüllt sind:

ein MENSCH bzw ein team menschen mutiliert ggf. (was die wunden betrifft könnens ja gern aasfresser sein, auch wenn es dann eine verteilung aller möglichen wundformen bei gegebenem typus geben müsste und keine seltsame häufung von koinzidenzien, aber sei dieser aspekt einfach mal geschenkt). aber:
das individuum bzw team leitet das blut vollständig oder großteils ab (!)
und bringt die leiche in der nähe (!) zurück ODER macht es ohne spuren vor ort
und das ganze innerhalb einer nacht

das muss gegeben sein und zwar alles, erst dann seh ich den fall als legitim an.

umgekehrt: ein einziger präzedenzfall, und ich lasse die komplette paranormale hypothese fallen. es gibt jedoch keinen. leider.

mir persönlich, was kognitive dissonanz betrifft, kann ich besser mit berechenbaren menschlichen tätern wie spinnern oder organräubern umgehen, als mit dem unbekannten, überlegenen. und ich denk mal das trifft auf jeden zu. trotzdem liegt mir viel an der wahrheit. oder gerade deshalb, denn ich will verstehen WARUM es passiert. gore, aufgespießte leichen, blut und gedärme sind eklig, okay, aber das wars auch schon. das mutilation phänomen in seiner paranormalen und/oder ET-lesart hingegen ist verstörend.
Zitat:
Meiner Vorstellung nach gibt es auf diesem Planeten durchaus Instanzen (seien es militärische, staatliche oder auch private), die über unvorstellbar große Finanzkraft verfügen und technologisch durchaus schon weit fortgeschrittener sein könnten als uns von offizieller Seite her verlautbart wird. Innerhalb dieser Gruppen könnte es unterschiedliche Interessen an Menschenversuchen geben, beispielsweise aus medizinischer bzw. kosmetischer Sicht oder auch hinsichtlich militärischer Verteidigung.


egal welche verschwörung man annimmt, es bleiben menschen, und menschen bringen die leichen nicht zurück und riskieren so aufzufliegen.

mit den lateinamerikanischen mutilations habe ich mich nicht weiter beschäftigt, mag sein, dass das der chupacabra mythos mit reinspielt (oder umgekehrt, der mythos kommt vom phänomen, aber wie gesagt..ka).
wirklich umfangreiche beschäftigt und recherchiert hab ich nur mit den fällen aus Uk die von der APFU untersucht worden. und die sind alle von einem pathologie professor zertifiziert.

die sache mit den kadavern im wasserspeicher oder aufm dach kommen aus Chris O'Briens buch, nachrecherchiert habe ich jedoch nicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
soleluna
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 290
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 31.03.2015, 09:11    Titel: Antworten mit Zitat
protosimplex hat folgendes geschrieben:
nochmal
1. ich interessiere mich apriori nur für die fälle bei denen menschliche übeltäter unwahrscheinlich sind



Auch noch mal:
soleluna hat folgendes geschrieben:
bis dato FEHLEN für mich aber für BEIDE Theorien ÜBERZEUGENDE Beweise!


protosimplex hat folgendes geschrieben:

umgekehrt: ein einziger präzedenzfall, und ich lasse die komplette paranormale hypothese fallen. es gibt jedoch keinen. leider.


Auch umgekehrt:
Ein einziger Präzedensfall in Richtung Aliens ODER/UND Menschen und ich weiß, dass ich mehr weiß.
Aber diesen gibt es leider nicht. WEDER in die eine NOCH in die andere Richtung.
Spekulationen sind Spekulationen und als solche mir persönlich zu schwammig, sorry.
Was die Thematik freilich nicht weniger mysteriös macht.
_________________
" Smell the flowers while you can!" David Wojnarowicz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lamignat
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 02.11.2014
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 31.03.2015, 22:53    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

Ich denke dass es nie Beweise für sowas geben wird. Ich glaube dass hier neue Technologien ausprobiert wurden. Nach dem Buch :Verbündet mit Außerirdischen denke ich dass wir eh verarscht werden, dazu Manipuliert, Verdummt usw. Je blöder das Volk desto einfacher zu manipulieren. Die Technilogie die wir haben ist das was DIE vor mehr als hundert Jahren hatten, leider wird die Technologie nur rausgerückt wenn damit mehr Kontrolle über Menschen ausgeübt werden kann, ansonnsten bleibt sie versteckt. Wer dahinter steckt weiss ich nicht, ist eh Wurst, wir kleine Ameisen können nichts dagegen machen weil 99% der Ameisen zufrieden ist. Wir können nur den 99% der anderen versuchen die Augen zu öffnen aber in 95% der Fälle wirst du schräg angeschaut und der Kontakt zu dir wird gemieden.
Ein Polizist hat mal zu mir gesagt wenn ich dich als gefährlich einstufen würde könnte ich dich mit deinen Theorien in die Klapse stecken lassen. Also von dem 1% die was ändern könntel ist großteil in der Psychiatrie und wird mit Wunderpillen ruhiggehalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
soleluna
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 290
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 01.04.2015, 08:58    Titel: Antworten mit Zitat
Findest Du nicht, dass Du da ein wenig übertreibst?
Schau mal raus auf die Straße - was da gerade abgeht:
Stichwort Blockupy und Pegida, oder die vielen Protestaufmärsche in Paris (wogegen auch immer), nicht zu vergessen jene in Zusammenhang mit der Finanzkrise in Athen, Rom und Spanien generell..
Meinem Wahrnehmen nach herrscht gerade eine ziemlich empörte Umbruchstimmung.
_________________
" Smell the flowers while you can!" David Wojnarowicz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Ufologie und Aliens Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Congress implies UFOs have non-human ... tech Ufologie und Aliens 0 22.08.2022, 23:42
Keine neuen Beiträge HUMAN CONTAMINATION [Short video] greyhunter Allgemeines und Lustiges 2 02.04.2021, 19:22
Keine neuen Beiträge Human Mutilations protosimplex Ufologie und Aliens 2 17.03.2014, 13:37
Keine neuen Beiträge 2057: Future of human civilization .:unaRmed:. Wissenschaft und Forschung 0 09.07.2010, 12:46
Keine neuen Beiträge Verstümmelungen / Mutilations am Mens... ussel Ufologie und Aliens 2 21.04.2010, 12:04

Tags
Liebe, Rap, Uni





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003