Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Seltsames Erlebnis



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Mysteriöses und Astrales
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Enek Hexanthar
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.01.2014
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 19.01.2014, 12:16    Titel: Seltsames Erlebnis Antworten mit Zitat
Da ich mich derzeit wieder verstärkt mit derartigen Themen beschäftige, plagt mich ein Erlebnis, welches ich nie wirklich erklären konnte. Es weist einige Parallelen zu anderen Geschichten auf, von denen ich gehört oder gelesen habe. Ich versuch es einfach mal zu beschreiben:

Im Herbst 2012 ist mir etwas blödes passiert. Obwohl der Abend echt toll gewesen ist und ich nach einer spaßigen Mensaparty in der Uni erst gegen 3 Uhr nach Hause bin, konnte ich nicht wirklich schlafen und lag wach im Bett. Als ich mich auf den Rücken drehte, war ich mit einem Schlag gelähmt. Völlig regungsunfähig lag ich nun da und konnte nur noch meine Augen frei kontrollieren, als der Raum um mich herum plötzlich schmierig zu werden schien. So, als wäre ich noch da, aber irgendwie nicht, oder als würde ich woanders sein und mir mein Raum nurnoch vergegaukelt werden, zumindest schossen mir diese Gedanken durch den Kopf. Mich befiel nun Unbehagen, da ich davon überzeugt war, wach zu sein, als plötzlich ...
bssssss bssssss bsssssss bsssssss ein bohrendes Geräusch, gefolgt von einem Vibrieren meiner gesamten Skelettstruktur einher ging ... im Abstand von etwa 2 bis 3 Sekunden gab es ein bssssssss, akkustisch klang es ähnlich wie ein Zahnarztbohrer, jedesmal spürte ich es in meinem ganzen Skelett. Ich wollte mich wehren, ich wollte schreien, mich wegwinden, aber ich war völlig unbeweglich und konnte nur von Panik gepackt mit meinen Augen rudern. Es schien eine Ewigkeit so zu gehen, aber wahrscheinlich war es nicht einmal eine Minute. Ich kann es nicht mehr beurteilen. Irgendwann hörte es auf und ich spürte mich regelrecht zurück in mein Bett fallen, während der Raum um mich wieder fest zu werden schien. Ich war wieder Herr über meinen Körper, hatte aber einen kräftigen Schrecken in meinen Knochen stecken.

Es wär schön gewesen, wenn es damit vorbeigewesen wäre, damit ich es als Nervenproblem hätte abstempeln und somit verdrängen können, doch die nächste Nacht, kam ein nettes "vergiss mich nicht". Ich hatte einen sehr ungewöhnlichen Traum von Ufos und Ausserirdischen, welcher damit endete, dass ich einem schlaksigen und hellhäutigen die Hand gab und er mir gedanklich mitteilte, dass ich keine Angst zu haben bräuchte. Direkt danach wachte ich auf, war auf die linke Seite gedreht und schaute zur Wand neben meinem Bett, als ich über dem Schatten meiner Selbst einen weiteren Schatten an der besagten Wand sah, welcher nicht mir gehörte ... in einem panischen Satz wollte ich mich rumdrehen, als ich einen kleinen Stich im Genick spürte und ein weiteres Mal völlig bewegungsunfähig mit dem Gesicht zur Wand sackte, natürlich nicht ohne völlig panisch zu sein, da ich hinter mir jemanden zu wissen glaubte ... Nach einer Weile des "wild mit den Augen ruderns" konnte ich meinen Körper wieder steuern, doch das Zimmer war leer ...

Wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt, war das für mich absolut unlustig und hat mir nur wirklich sehr sehr wenig Spaß bereitet. In der eigenen Wohnung mehrere Wochen lang Verfolgungswahn zu haben und bei jedem Knacken des Laminats zu erschaudern, während man in der Wanne oder im Bett liegt, ist ein ziemlicher Stimmungskiller. Ich bin zwar längst darüber hinweg, aber gelegentlich nervt mich das schon.

Naja, ich hab mich eigentlich irgendwann mit dem Erklärungsmodell des "Nervenproblems" abgefunden, doch vor einer Weile hörte ich eine Frau im Alpenparlament eine sehr ähnliche Geschichte erzählen, wobei es mir schauderte, jedoch schob sie es aus mir unbekannten Gründen auf HAARP und Chemtrails. Den Zusammenhang krieg ich nicht auf die Reihe. Ok, Traummanipulation evtl, aber das erklärt den Rest nicht wirklich. An eine Entführung will ich nicht glauben, da ich den Gedanken wahrscheinlich spätestens beim "zu Bett gehen" nicht sehr mögen würde, aber naja, Ihr seid doch dafür die Experten.

Habt ihr konstruktive Erklärungen im Ärmel?


Schönen Gruß!
_________________
Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arias
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 25.02.2009
Beiträge: 195
Wohnort: nähe Graz

BeitragVerfasst am: 19.01.2014, 18:38    Titel: Antworten mit Zitat
Was mir in dem Zusammenhang einfällt wär eine Schlafstarre.
Der Körper ist gelähmt (bis auf die Augen) damit man sich beim Träumen nicht bewegt.
Klarträumer kennen die Schlafstarre wenn die per WILD-Methode in den Klartraum wollen. In dem Stadium ist es normal Bilder/Töne/Gerüche etc. wahrzunehmen .. der Körper will damit einen Traum "anregen".
Auch das Gefühl das hinter einem jemand steht ist typisch dafür.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
San
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.07.2009
Beiträge: 252

BeitragVerfasst am: 20.01.2014, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Enek,

wie Arias schreibt klingt das nach Schlafstarre, hierzu gibt es sogar einen recht ausführlichen Wikipediaartikel, der die von dir beschriebenen Erlebnisinhalte beschreibt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bewegungsunf%C3%A4higkeit_im_Schlaf

Wie auch dort beschrieben, sind Starre, Vibrationen sowie laute akustische Geräusche typische Begleiterscheinungen beginnender (sogenannter) Außerkörperlicher Erfahrungen - oder vielleicht treffender, dem Wechsel von Wahrnehmungsebenen. Dass sich die Wahrnehmungsebenen im Übergang dann miteinander vermischen ist ebenfalls "normal".
Genauso wie das Erleben von Angst durch die Lähmung und durch die zunächst nicht einzuordnende Erfahrung.

Auch die Erfahrung das man die Anwesenheit eines anderen Wesens wahrnimmt ist ganz typisch. In älterer esoterischer Literatur ist z.B. die Erfahrung eines Dämons, der auf der Brust sitzt, verbreitet.
Da es sich dabei im Grunde um die eigene, sich manifestierende Angst handelt, ist das jeweilige Bild natürlich individuell und auch gesellschaftlich-historisch unterschiedlich. Heutzutage werden wohl Aliens üblicher sein als dämonische Figuren, siehe auch diesen Artikel mit einer bekannten Illustration des Phänomens: http://iacblog-english.blogspot.co.at/2013/06/sleep-paralysis-demon-on-your-chest-or.html
Bisweilen spricht man dabei auch vom "Hüter der Schwelle" und personifiziert diese Angst bzw. ordnet ihr eine Funktion zu. Wer sich dem Hüter der Schwelle stellen kann, dem wird Einlass in andere Wahrnehmungswelten gewährt. Man kann es auch als eine Art Selbstschutzmechanismus betrachten, denn auf Traum und OBE-Ebenen, wird die eigene Psyche zur Umwelt und je nach Beschaffenheit kann das auch traumatisierend sein. So ein "Hüter der Schwelle" bringt einen dann schnell wieder zurück in die gewohnte - einigermaßen zuverlässige - physische Wahrnehmungswelt.

Sogesehen hast du (aller Wahrscheinlichkeit nach) eine ganz typische Erfahrung im Grenzbereich zu anderen Wahrnehmungsebenen (Realitätsebenen) gemacht. Was du dabei lernen kannst, ist, dass die Angst eigentlich unnötig ist. Was sicher leichter gesagt, als getan ist. Aber ich denke Information ist da vielleicht schon der halbe Weg. Den Rest des Weges kann man dann nur in der direkten Erfahrung gehen, insofern ist es auch ein Geschenk solche Erlebnisse zu haben und sich Stück für Stück mehr diesen Ängsten zu stellen.

Also freu dich auf's nächste Mal. Winken
_________________
"It's just data." ~ Tom Campbell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enek Hexanthar
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.01.2014
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 21.01.2014, 02:27    Titel: Antworten mit Zitat
Na wenn das keine gut klingende Alternative ist. :- )
Vielen Dank! Von der Schlafstarre hab ich bereits gehört und mein Bruder schilderte mir einst ein ähnliches Problem, mit dem Klang einer Kreissäge, aber dass dies auch die anderen Empfindungen und Eindrücke so gut erklärt, war mir bisher unbekannt.
Sehr interessant fand ich den Aspekt der ausserkörperlichen Erfahrung und dem Wächter, zumal ich seit einer Weile verzweifelt versuche, gezielt ausserkörperliche Erfahrungen zu provozieren, bisher vergeblich. Den zweiten Link allerdings, muss ich mir mal irgendwann in Ruhe durchlesen.

Vielen Dank auf jedenfall!

Diese Erklärung ist mir dann doch lieber. Winken
_________________
Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 855
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 21.01.2014, 09:05    Titel: Antworten mit Zitat
Hier eine Liste mit ein paar Phänomenen, die typisch für Zustände vor und während außerkörperlicher Erfahrungen sind:

Thetawaves-Wissen: AKE-Phänomene
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Enek Hexanthar
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.01.2014
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 21.01.2014, 14:15    Titel: Antworten mit Zitat
Jah, der Link ist wahrlich spitze! Zum einen, weil er mir haargenau schildert, was ich erlebt habe, und zum anderern auf der nächsten Seite Übungen schildert, wie ich es gezielt provozieren kann.

Ihr habt mir sehr geholfen.
Dann versuch ich demnächst mal mein Glück mit AKE. :- )
_________________
Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arias
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 25.02.2009
Beiträge: 195
Wohnort: nähe Graz

BeitragVerfasst am: 21.01.2014, 15:19    Titel: Antworten mit Zitat
Was mich interessieren würde Wingman:

Zählst du Luzides Träumen auch schon zu den AKEs dazu? Denn die Überschneidungen in dem Bereich sind ja mehr als deutlich. Zumindest der Einstieg gleich sich ja 1 zu 1. Woher weiß man ob man grad eine AKE oder eine luzide Traumphase hat? Oder ist es vll im Prinzip gar das gleiche nur auf unterschiedlichen Schwingungsfrequenzen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
San
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.07.2009
Beiträge: 252

BeitragVerfasst am: 21.01.2014, 22:06    Titel: Antworten mit Zitat
Arias hat folgendes geschrieben:
Was mich interessieren würde Wingman:

Zählst du Luzides Träumen auch schon zu den AKEs dazu? Denn die Überschneidungen in dem Bereich sind ja mehr als deutlich. Zumindest der Einstieg gleich sich ja 1 zu 1. Woher weiß man ob man grad eine AKE oder eine luzide Traumphase hat? Oder ist es vll im Prinzip gar das gleiche nur auf unterschiedlichen Schwingungsfrequenzen?


Ich antworte mal ungefragt. Winken

Ich hatte mal eine AKE aus einem luziden Traum heraus. Der Unterschied war eklatant. Bei der AKE war das Bewusstsein wesentlich klarer und das Erleben dadurch viel intensiver. Ich dachte mir damals, dass diese Erlebnisrealität um ein Vielfaches realer ist, als die physischen Realität - ganz zu schweigen von der Traumrealität. ABER das schließt nicht aus, dass der einzige Unterschied die unterschiedliche Klarheit meines Bewusstseins war. Die AKE wies jedenfalls eine deutlich höhere "Datendichte" auf. D.h. neben der Klarheit des Selbstbewusstseins waren auch die sinnlichen Eindrücke viel intensiver. Vielleicht kann man diese höhere Datendichte als "höhere" Schwingungsfrequenz bezeichnen?

Im größeren Ganzen gesehen könnte man allerdings sagen, dass sich im Grunde weder luzider Traum noch AKE noch physische Realität fundamental von einander unterscheiden. In allen Erlebniswelten verarbeitet das Bewusstsein einen Datenstrom. In der physischen Realität unterliegt dieser Datenstrom und seine Verarbeitung lediglich rigideren Gesetzen (vor allem durch die Art wie Raum organisiert ist). Bei AKEs und Träumen ist das m.E. ähnlich - wenn nicht gleich. Und in allen Erlebniswelten entscheidet der Grad der Bewusstheit über die verarbeitete Datenmenge, also die Datendichte. Ob nun der Grad der Bewusstheit fluktuiert oder ein qualitativ anderer, dichterer Datenstrom die Ursache meiner Erfahrung war, weiß ich nicht.
Der Wechsel aus luziden Traum in den AKE Zustand, war übrigens von starken Vibrationen und lauten Geräuschen begleitet. Winken
_________________
"It's just data." ~ Tom Campbell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nachtaktiv
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 15.09.2011
Beiträge: 265
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 22.01.2014, 08:56    Titel: Antworten mit Zitat
Interessanter Beitrag.

ich gebe meinen Vorpostern Recht es könnte auch Schlafstarre sein was ich da so erlebt habe da könnte ich Threads füllen

der Körper hat gewisse Phasen im Schlaf wo er quasi ruht und aktiv ist das beziehe ich mehr oder weniger aufs Gehirn (physisch)

nur ne Frage ich will dir nicht zu nahe kommen aber nimmst du Medikamente oder hast du zu den Zeitpunkt welche eingenommen? Denn das wäre wichtig weil das ne große Rolle spielt

es gibt nämlich einige Wirkstoffe in Medikamenten die den Schlaf quasi "deformieren". Nebenwirkungen besonders bei neurologischen Medikamenten fängt schon an bei Tabletten gegen Schmerzen Bsp. Rückenschmerzen

ich habe hingegen sehr sehr plastische Träume die fast Klarträume sind aber eher unfreiwillig aber ich habe einige Träume gehabt die ich richtig steuern kann wie ein richtiges Adventure-Game

als ich mich besonders intensiv mit UFOs und Außerirdischen befasst habe, träumte ich ständig davon und die plastischen Träume bei mir sind auch nicht ganz ohne

dein Gehirn speichert alles ab und im Unterbewusstsein das hat großen Einfluss auf deine Träume

sei also unbesorgt ich denke eher nicht daß es eine Entführung sein könnte ich denke eher du hast lebendige Träume und die Geräusche, Athmosphären sogar Gerüche und Farben sind da sehr intensiv
_________________
Das Leben ist manchmal wie ein Adventure-Spiel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 855
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 22.01.2014, 09:40    Titel: Antworten mit Zitat
Arias hat folgendes geschrieben:
Was mich interessieren würde Wingman:

Zählst du Luzides Träumen auch schon zu den AKEs dazu? Denn die Überschneidungen in dem Bereich sind ja mehr als deutlich. Zumindest der Einstieg gleich sich ja 1 zu 1. Woher weiß man ob man grad eine AKE oder eine luzide Traumphase hat? Oder ist es vll im Prinzip gar das gleiche nur auf unterschiedlichen Schwingungsfrequenzen?

Bei meinen vollbewussten AKEn war der Unterschied überdeutlich. Dass betrifft vor allem das realistische Körpergefühl und die Intensität während des Erlebnisses (wie Wachzustand, oder noch klarer). Wobei ich inzwischen denke, das es da stufenlose Abstufungen (*g*) geben könnte, je nachdem, wieviel Bewusstheit in den Energiekörper verlagert wird. Während es bei (luziden) Träumen, Tiefenmeditation oder Remote Viewing nur ein kleiner Teil ist, tendiert es bei vollbewussten AKEn gegen 100%.

Hier ein Remote Viewing-Artikel, der sich quasi damit befasst:
Wingman's RV-Blog: Wer oder was viewt im Target?
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Enek Hexanthar
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.01.2014
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 22.01.2014, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat
Auf deine Frage Nachtaktiv:

Nein, ich nehme eigentlich nie irgendeine Art von Medikamenten. Ich ernähr mich gut und denke positiv. Medikamente nehm ich also seit meiner Kindheit (damals Ritalin) nicht mehr, wodurch dieser Faktor komplett wegfällt.






Dem Link von Wingman nach, war das mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine Vorstufe der AKE. Hab es gestern gezielt provozieren wollen, aber obwohl mein Körper schon recht starr war und sich sehr bezarr anfühlte, waren die auftretenden Geräusche derart schräg (ein Knurren und Gurgeln direkt neben mir am Bett stehend), dass ich es erstmal gelassen habe (das war gruseliiiig!). Vielleicht nachher nochmal versuchen Sehr glücklich
_________________
Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arias
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 25.02.2009
Beiträge: 195
Wohnort: nähe Graz

BeitragVerfasst am: 22.01.2014, 15:19    Titel: Antworten mit Zitat
Danke San & Wingman!

Gut ich kann nur aus meinen eigenen Erfahrungen sprechen aber Luzide Träume können je nach "Tagesverfassung" bei mir schon extrem klar werden.
Ich erinner mich da immer gern an das erste mal das ich in einem Klartraum bewusst eine raue Wand angegriffen habe .. ich war aufgrund des komplett irren Realismuses total erschrocken Sehr glücklich

Kann halt auch leider noch keine Vergleiche ziehn da ich mit AKEs keine wirklichen Erfahrungen hab .. finde jedenfalls die parallelen sehr spannend!

Was mich dann noch interessieren würd: physische Realität und (Klar)Traumrealität werden ja beide vom Gehirn interpretiert von dem her kann ichs gut nachvollziehn das sich beide ähnlich anfühlen.
Dann müsste ja bei den AKEs auch eine wie auch immer geartete Verbindung zum Körper bestehn damit das Gehirn die Eindrücke auf gleiche weiße verarbeiten kann oder? Anders kann ich mir das sonst nicht wirklich erklären das man bei AKEs gleiche Sinneseindrücke wahrnimmt wie im Wach/Traumbewusstsein (gerade weil wir im Wachbewusstsein ja nur einen ganz kleinen Ausschnitt vor dem wahrnehmen was eigentlich wirklich da ist .. zB Hoch/Niederfrequente Geräusche oder Infrarot/UVstrahlung)

Aja wundervolle Seite hast du da Wingman, keine Ahnung warum aber die hab ich bis jetz wohl immer übersehn. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Mysteriöses und Astrales Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Seltsames Objekt am Himmel ? HB Ufologie und Aliens 2 21.01.2008, 18:04

Tags
Chat, Mode, Party, Uni, USA





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003