Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Die belgische UFO-Welle - 21.02.2014


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Loengard
Benutzer gesperrt
Benutzer gesperrt


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 20.02.2014
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 16:13    Titel: Antworten mit Zitat
Wingman hat folgendes geschrieben:
Was du meinst, ist kein Remote Viewing. Der Begriff Remote Viewing bezieht sich ganz exakt auf eine einzelblind bzw. doppelblind durchgeführte Technik der außersinnlichen Wahrnehmung, und zwar per exakt festgelegtem Protokollablauf.


Nun ja...Steven Greer nennt es halt Remote Viewing und wenn ich mich nicht täusche ist das doch englisch und heißt auf deutsch Fernwahrnehmung oder nicht? Das was ich beschrieben habe ist auch Fernwahrnehmung.


Wingman hat folgendes geschrieben:
Was wieder den gewaltigen Nachteil des Frontloadings (man weiß, was man sehen will) in sich birgt. Und genau dieser Nachteil wird ja im RV auf möglichst wissenschaftliche Weise umgangen. Es ist vermutlich sogar die einzige, außersinnliche Anwendung (zumindest im standardisierten Sinne), bei der wirklich blind vorgegangen wird. Frontloading-Viewern aus der Ed Dames & Co.-Ecke einmal ausgenommen (mit entsprechend fragwürdigen Ergebnissen), aber RV muss an sich blind laufen, sonst verliert die ganze Sache ihren Vorteil.


Ok...ich verstehe was Du meinst: die Beeinflussung durch die eigenen Gedanken! Dazu habe ich nicht genug Erfahrung um sagen zu können ob man sich damit selber beeinflusst. Kann sein, kann aber auch nicht sein.

Dazu ein Nachtrag: Manchmal sind es aber auch luzide Träume in denen man was sieht bzw. in denen Kontakt hergestellt wird...auch das habe ich schon erlebt. Kurios:der Traum handelte davon das ich Kontakt aufnahmen, dann erschien ein silber glänzendes UFO am Himmel und landete, eine Öffnung ging auf und kleine Wesen, ca. 1 Meter bis 1.40 kamen heraus.

Das wirklich seltsame sind zwei Dinge und das fällt mir jetzt erst auf: In dem UFO drinnen war es auch sehr hell bzw. es schien so zu sein wie Du es geschrieben hast, das die Luft selber zu leuchten schien.
Zweitens fällt mir auf das ich die Besatzung zwar sah aber nur deren Konturen, sie wirkten wie schwarze Schatten. Der eine Bekannte hat die Wesen in dem Raumschiff im All während seiner Meditation, der CE 5 und des Remote Viewings auch gesehen...das war aber bevor er mir davon erzählte. Ich habe von seinem "Besuch" im Raumschiff erst danach erfahren als ich schon meinen Traum hatte und offensichtlich waren es die gleichen Wesen bzw. wir sahen sie gleich: als schwarze Schatten deren Konturen man nur erkennen konnte.
Das kann ja eigentlich nicht sein wenn das CE 5 Remote Viewing so falsch sein soll - denkst Du denn das alles falsch ist was man da sieht? Eigentlich soll ja die Meditation bewirken das man seinen Geist frei von Gedanken macht...dann könnte nur noch unbewußt was in die Bilder einfließen...


Wingman hat folgendes geschrieben:
Was uns auch zum tasking bringt: Welcher Aspekt des Berges würde dich genau interessieren? Wenn man einfach nur den Berg als Ganzes viewen lässt, wird hauptsächlich viel kantiges Gestein rauskommen, und vielleicht ästhetische Eindrücke für den Viewer Winken. Einfach mal drauflos viewen (wie Neulinge), und dabei vielleicht zufällig was Interessantes aufschnappen, ist gemessen am Aufwand zu ungezielt, und daher eine Menge verschwendete Session-Zeit.


Aber wenn ich Dir das sage dann wäre es ja nicht mehr blind...ok, ich könnte nur sagen das es sich nicht nur auf den Berg bezieht sondern auch auf die Wälder drum herum. Ich könnte das ja nicht selber machen da es dann nicht blind wäre denn ich weiß ja was ich dort vermute.


Zuletzt bearbeitet von Loengard am 08.03.2014, 16:38, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 919
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 17:17    Titel: Antworten mit Zitat
Loengard hat folgendes geschrieben:
Nun ja...Steven Greer nennt es halt Remote Viewing und wenn ich mich nicht täusche ist das doch englisch und heißt auf deutsch Fernwahrnehmung oder nicht? Das was ich beschrieben habe ist auch Fernwahrnehmung.

Nur weil Steven Greer sein Ding Remote Viewing nennt, hat es noch lange nichts mit dem blinden, protokollbasierendem Remote Viewing zu tun. Remote Viewing heißt ja frei übersetzt sogar "Fernsehen", aber deshalb hat es noch lange nichts mit der Benutzung von Bildschirm-Empfangsgeräten für analoge oder digitale AV-Quellen zu tun. Remote Viewing ist blind (solo oder gemonitort) per Protokollablauf. Andere Sachen haben entweder ihre eigene, spezifische Bezeichnung, oder fallen unter den Sammelbegriff "Hellsehen" bzw. "ESP". Wenn wir das nicht auseinanderhalten, wird alles in einen Topf geworfen und wild vermengt, und dann kann man nicht mehr vernünftig methodisch damit arbeiten.

General Stubblebine soll das in den 1980'er Jahren beim militärischen Remote Viewing-Programm gemacht haben, und dadurch wurde es eigentlich zu einem großen (und vermutlich größtenteils unproduktiven) Durcheinander. Besonders die Remote Viewer waren angenervt, das ihre Vorgehensweise plötzlich mit Seancen und Astrologie vermengt wurde. Nichts gegen andere Herangehensweisen, aber man sollte eine geniale Technik nicht bis zur Unfunktionalität verfriemeln, sondern sich dann lieber interdisziplinär mit verschiedenen Techniken und einem differenzierten Interpretationskonsens zuarbeiten (inkl. voller Kenntnisnahme über die Vor- und Nachteile der Techniken). Dazu muss man die einzelnen Methoden erstmal ganz genau definieren und einen angemessenen Arbeitsrahmen für sie festlegen. Mit ein bisschen Eso-Geschwurbel inkl. bequemer Deutungsunschärfe ist es leider nicht getan, wenn man qualitativ arbeiten will. Aber ich glaube, das versteht man erst richtig, wenn man sich eine hochspezialisierte Methode, wie Remote Viewing, angeeignet hat.

Das macht für mich jedenfalls den Unterschied zwischen vernünftiger Grenzwissenschaft und "Fast Food"-New Age-Esoterik aus.

Zitat:
Ok...ich verstehe was Du meinst: die Beeinflussung durch die eigenen Gedanken! Dazu habe ich nicht genug Erfahrung um sagen zu können ob man sich damit selber beeinflusst. Kann sein, kann aber auch nicht sein.

Es ist nie ganz ausgeschlossen, selbst für jahrzehntelange Veteranen, das man beim Frontloading keiner AUL (analytischer Überlagerung) aufsitzt. Unser Verstand versucht sich bei reinkommenden PSI-Daten stets einen Reim darauf zu machen, und deshalb werden aus unvollständigen Datenfragmenten vorschnell Fantasiekonstrukte gebildet, die aber in den meisten Fällen nichts mit dem Target zu tun haben. Beispiel:



Im blinden RV-Protokoll hat man den Vorteil, solche AULs rauszuschreiben und ad acta zu legen, weil der Viewer ja garnicht wissen kann, was es ist. Dadurch werden fortlaufend neutrale Daten generiert, die nicht sofort vom Verstand interpretiert werden müssen, und dadurch verfälscht würden. Ich finde das an sich ja auch umständlich, aber so ist der menschliche Geist im Wachbewusstsein nunmal aufgebaut, und wir müssen hier halt mit dem arbeiten, was wir momentan haben. Smilie

Zitat:
Dazu ein Nachtrag: Manchmal sind es aber auch luzide Träume in denen man was sieht bzw. in denen Kontakt hergestellt wird...auch das habe ich schon erlebt. Kurios:der Traum handelte davon das ich Kontakt aufnahmen, dann erschien ein silber glänzendes UFO am Himmel und landete, eine Öffnung ging auf und kleine Wesen, ca. 1 Meter bis 1.40 kamen heraus.

Das wirklich seltsame sind zwei Dinge und das fällt mir jetzt erst auf: In dem UFO drinnen war es auch sehr hell bzw. es schien so zu sein wie Du es geschrieben hast, das die Luft selber zu leuchten schien.
Zweitens fällt mir auf das ich die Besatzung zwar sah aber nur deren Konturen, sie wirkten wie schwarze Schatten. Der eine Bekannte hat die Wesen in dem Raumschiff im All während seiner Meditation, der CE 5 und des Remote Viewings auch gesehen...das war aber bevor er mir davon erzählte. Ich habe von seinem "Besuch" im Raumschiff erst danach erfahren als ich schon meinen Traum hatte und offensichtlich waren es die gleichen Wesen bzw. wir sahen sie gleich: als schwarze Schatten deren Konturen man nur erkennen konnte.
Das kann ja eigentlich nicht sein wenn das CE 5 Remote Viewing so falsch sein soll - denkst Du denn das alles falsch ist was man da sieht? Eigentlich soll ja die Meditation bewirken das man seinen Geist frei von Gedanken macht...dann könnte nur noch unbewußt was in die Bilder einfließen...

Ich sage ja nicht, das andere Methoden nicht funktionieren, und über Träume gibt es solche Kontakte auch. Natürlich funktionieren sie, denn es ist letztlich alles Bewusstsein. Wir sind Bewusstsein, das mit anderem Bewusstsein interagieren kann. Aber in der Schnittrealität der physischen Welt müssen wir halt Methoden zur Differenzierung anwenden, um nicht auf eigenes Wunschdenken oder Verstandesverfälschungen reinzufallen.

Klar, in der Ist-Situation, wenn die Lichter über einem kreisen, kann man keine blinde RV-Session auf Papier machen. Da sollte man natürlich versuchen, mit allen Mitteln zu kommunizieren und seine Beobachtungen festhalten. Aber es kann nicht schaden, sowas nachträglich auch noch per RV zu untersuchen. Wie gesagt, wenn wir eine für unsere Mitmenschen in dieser Schnittrealität produktive Grenzwissenschaft machen wollen, ist eine Differenzierung zwischen Wunschdenken und tatsächlichen PSI-Eindrücken nötig.

Zitat:
Aber wenn ich Dir das sage dann wäre es ja nicht mehr blind...ok, ich könnte nur sagen das es sich nicht nur auf den Berg bezieht sondern auch auf die Wälder drum herum. Ich könnte das ja nicht selber machen da es dann nicht blind wäre denn ich weiß ja was ich dort vermute.

Ich würde das jetzt sowieso nicht viewen (selbst wenn ich wollte), da du es ja ohnehin bereits erwähntest. Da hätte ich von dir nur einen Satz "Koordinaten" (also die Targetreferenznummer, keine GEO-Koordinaten) kriegen dürfen. Aber Taskings von Nicht-RVlern nehmen wir sowieso nicht mehr an, da diese methodisch meist unsauber sind, und sogar zu Target-Kontaminationen führen können. Super Beispiel: Target-Kontamination

Ich finde jeden Enthusiasmus in die Richtung toll, aber wenn man etwas erforschen will, dann sollte man es auch richtig machen, nicht nur halbherzig, oder um des Hypes willen (bezieht sich nicht auf dich).
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
San
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.07.2009
Beiträge: 252

BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat
Wingman hat folgendes geschrieben:
Super Beispiel: http://www.thetawaves.info/rv-blog/?p=1251


Super Artikel.

Super... http://www.youtube.com/watch?v=jxVcgDMBU94 Winken
_________________
"It's just data." ~ Tom Campbell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 919
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat
San hat folgendes geschrieben:
Super Artikel.

Super... http://www.youtube.com/watch?v=jxVcgDMBU94 :wink

Danke! Lachen
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Loengard
Benutzer gesperrt
Benutzer gesperrt


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 20.02.2014
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: 09.03.2014, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat
Wingman hat folgendes geschrieben:
Nur weil Steven Greer sein Ding Remote Viewing nennt, hat es noch lange nichts mit dem blinden, protokollbasierendem Remote Viewing zu tun. Remote Viewing heißt ja frei übersetzt sogar "Fernsehen", aber deshalb hat es noch lange nichts mit der Benutzung von Bildschirm-Empfangsgeräten für analoge oder digitale AV-Quellen zu tun. Remote Viewing ist blind (solo oder gemonitort) per Protokollablauf. Andere Sachen haben entweder ihre eigene, spezifische Bezeichnung, oder fallen unter den Sammelbegriff "Hellsehen" bzw. "ESP". Wenn wir das nicht auseinanderhalten, wird alles in einen Topf geworfen und wild vermengt, und dann kann man nicht mehr vernünftig methodisch damit arbeiten.


Also da hab ich jetzt ein Deja Vue und zwar wird ähnlich in der deutschen UFO Forscher Szene argumentiert wenn es um den Begriff "UFO" geht und der nicht mit außerirdischen Thematik vermengt werden soll...aber das halte ich zumindestens beim Begriff UFO für einen Fehler da die Hinweise nunmal dafür sprechen das UFOs Raumschiffe sind und die Leute die drinnen sitzen müssen zwangsläufig von anderen Planeten kommen die der Erde sehr ähnlich sind da sie biologisch ähnlich aufgebaut sind...also ich meine zwei Augen, zwei Arme und zwei Beine und da die biologischen Gesetze wahrscheinlich überall im All gleich sind werden auf erdähnlichen Planeten wohl auch immer ähnlichen Lebensformen entstehen...natürlich auch andersartige aber meistens sind die auf einem Lebensraum beschränkt so das sie keine technische Zivilisation aufbauen können...wie z.b. hier auf der Erde die Delfine. Es spricht vieles dafür das Delfine von der Intelligenz und vom Bewußtsein her genau dem Menschen gleich sind aber sie können keine Raumschiffe bauen weil man unter Wasser nunmal keine Zivilisation aufbauen können...Feuer, das wichtigste Element der Entwicklung auf unserer Welt, funktioniert ja nunmal nicht unter Wasser. Das nurmalso nebenbei...auch weil mir gerade spontan einfiel das Greyhunter mal kritisiert hat das alle Außerirdischen Humanoid sind und er meinte das er erwarten würde das "echte" Außerirdische mehr exotisch sind und brachte als Beispiel "fliegende Gehirne". Ob das ernst gemeint war weiß ich nicht aber wie soll ein "fliegendes Gehirn", ich bezweifle stark das diese fliegen könnten...kriechen wäre wohl eher realistisch, ohne Hände und Beine eine technische Zivilisation aufbauen???

Aber zurück zu Steven Greers Remote Viewing...ich denke Du brauchst Dir da keine Sorgen zu machen, die Contactee-Szene ist noch relativ klein und außerhalb verbindet man mit dem Begriff Remote Viewing eh nur Dein RV. Du siehst ja z.b. das in dem einem CE 5 Bericht den ich weiter oben verlinkt habe der Typ gar nichtmal den Begriff Remote Viewing benutzte sondern es als "Vision" bezeichnete. Also da würde ich mir keine großen Sorgen machen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 919
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 11.03.2014, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat
Aliens, die Technologien benutzen, müssten so gesehen schon humanoid sein, oder zumindest das entsprechende Handwerkzeug haben (ob Arme, Tentakel oder Psychokinese... am wahrscheinlichsten wären jedoch Arme), um Technologie aus der Natur heraus erschaffen zu können. Delfine sind vermutlich auch sehr intelligent, aber können mit ihrer körperlichen Ausstattung nichts Komplexes konstruieren, oder gar verarbeiten (z.B. Metalle schmieden). Und Spezies, die von grundauf psychokinetisch bzw. energiemanipulativ im großen Stil arbeiten, brauchen vermutlich auch keine technischen Vehikel.
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
omshanti
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.06.2013
Beiträge: 250
Wohnort: Insel der Seligen

BeitragVerfasst am: 05.04.2014, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat
Was natürlich auffällig ist, sind die Daten und die politischen Aspekte der belgischen Ufo-Welle

3, 11, 9 sind die wesentlichen Zahlen, die immer wieder politisch in Erscheinung treten. Kurzfassung: die 3 als Göttlichkeit per se, die 9 als die 3 hoch 3, die sich selbst potenzierende Göttlichkeit = die unendliche Schöpfung = das sich ewig erneuernde; jede Potenz der 3, soweit sie auch geht, ergibt immer die 9 = das Neue. Und die 11 steht für den Göttlichen Willen, im weiteren Sinne das Eins-Sein mit Gott.


Die Ufo-Welle über Belgien weist folgende Auffälligkeiten auf:

1. Belgien. Das belgische Königshaus, so unscheinbar es daher kommt, hat einen hohen Stellenwert in der Weltregierung. Der Hauptsitz der EU ist nicht zufällig Brüssel und genauso wenig zufällig fand in Belgien die Ufo-Welle statt.

2. 1989 = Einhergehend mit dem Mauerfall am 9.11.(!)

Politisch ein hochbrisantes Jahr, der Beginn einer neuen Ära, die hier massiv mit "universeller" (extraterristischer) Energie unterstützt wurde, und damit die spätere (=heutige) EU in ihrem gesamten Ausmaß sowie die weltpolitischen Konsequenzen daraus.
Der "offizielle" Beginn der Ufowelle war am 29. November = 11 11, damit ein Supermegawille, der dahinter steht, und das Vorhaben forcierte.

3. Das "offizielle" Ende der Welle wiederum war der 30. März 90 = 3 3 9.


Zahlen sind Zahlen sind Zahlen. Das stimmt. Aber hinter ihnen stehen kosmische Prinzipien. Die 3 hoch 3 = 9 ist die 33 der Freimaurer, die unendliche Schöpfung, das universelle Prinzip der Pyramide. Diese Daten sind keine Zufälle!


Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
greyhunter
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 755
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 26.04.2014, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat
Räuber Hotzenplotz und ein schwarzes Viereck über München
http://greyhunter.blog.de/2014/04/26/raeuber-hotzenplotz-schwarzes-viereck-muenchen-18318038/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Sirius A
Vielfachposter
Vielfachposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 28.03.2014
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 29.04.2014, 12:15    Titel: Antworten mit Zitat
Wingman hat folgendes geschrieben:
Aliens, die Technologien benutzen, müssten so gesehen schon humanoid sein, oder zumindest das entsprechende Handwerkzeug haben (ob Arme, Tentakel oder Psychokinese... am wahrscheinlichsten wären jedoch Arme), um Technologie aus der Natur heraus erschaffen zu können.


Ich halte auch die Möglichkeit für wahrscheinlich, dass "Aliens" existieren könnten, die eigentlich nur kleine, außerirdische Parasiten sind und die sich andere Lebensformen als Wirt suchen könnten, also auch Menschen. Sowas gibt es teilweise ja schon in der Tierwelt auf der Erde in ähnlicher Form, also warum nicht auch in größerem Maßstab? Ich bin kein Wissenschaftler und kann es daher nicht gut erklären, aber es würde in etwa so funktionieren, dass die Parasiten sich in das Gehirn ihres Wirts heften und dadurch die Kontrolle über ihn übernehmen könnten, vermutlich dauerhaft und endgültig.

Als Beispiel kann man den Film "Die Körperfresser kommen" mit Donald Sutherland aus dem Jahr 1978 oder die Neuverfilmung namens "Invasion" aus dem Jahr 2007 mit Daniel Craig nennen. Ich habe beide Filme gesehen, wobei mir der ältere Film mit Donald Sutherland besser gefallen hat, da er deutlich grausamer war und es zudem kein Happyend gab. Bei Invasion mit Daniel Craig war ja am Ende die Welt wieder gerettet, die Aliens vertrieben und sogar die Hauptdarsteller wieder in bester Gesundheit.

Warum mir der alte Film trotz der Horror-Einlagen und des negativen Endes besser gefallen hat? Weil er realistischer ist! Denn bei einer Alien-Invasion auf die Erde würde es vermutlich tatsächlich kein Happyend oder Überleben für die Menschheit geben...
_________________
Sirius A ist der hellste Stern am Nachthimmel, beinahe doppelt so hell wie der zweithellste Stern Canopus. Unter den Gestirnen sind nur Sonne, Mond und die Planeten Venus, Jupiter, Mars und Merkur heller. Die Helligkeit seines Begleiters, des Weißen Zwerges Sirius B, ist hingegen um ein vielfaches geringer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 29.04.2014, 13:05    Titel: Antworten mit Zitat
Für den Zahlenteufel 2 Posts über mir Smilie


Link

_________________
"Wir sehen nur was wir wissen" - Johann Wolfgang von Goethe.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
soleluna
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 290
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 29.04.2014, 14:11    Titel: Antworten mit Zitat
*big smile* Sehr glücklich
Top Antwort, Krause!

Da konnte man dem Lesch noch gerne und gespannt lauschen, da wurde er von den Fernsehmachern noch nicht zum weißgekleideten Science-Gott verkleidet, der zu sphärischen Computeranimationen Wissenschaft predigt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Loengard
Benutzer gesperrt
Benutzer gesperrt


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 20.02.2014
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: 29.04.2014, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat
greyhunter hat folgendes geschrieben:
Räuber Hotzenplotz und ein schwarzes Viereck über München
http://greyhunter.blog.de/2014/04/26/raeuber-hotzenplotz-schwarzes-viereck-muenchen-18318038/


Also ich denke das UFO war ein militärisches und der "Räuber Hotzenplotz" ein Hologramm um das UFO Thema lächerlich zu machen bzw. von der außerirdischen Herkunft abzulenken. War ja beim Mothman genauso...da wurde auch ein UFO gesehen. Zum (Un)Glück der UFO Thematik gibt es ja dann immer bereitwillige aber unfreiwillige "Diener" des militärisch-industriellen Komplexes die das in der Öffentlichkeit breit treten. Mit den Augen rollen

Auch hier ein Danke für den Beitrag zur Lächermachung der UFO Thematik...so wird das ganze natürlich nie in der Öffentlichkeit ankommen und so wird es auch nie nen Disclosure geben.
Auch schön zu sehen das wir uns wo doch in den 90er Jahren soviel über UFOs rausgekommen ist das jetzt alles wieder über Bord werfen und uns ins Mittelalter zurück bewegen...ich freu mich ja schon drauf nur einmal wöchentlich zu baden und in einer Holzbaracke bei Kerzenlicht, ohne Strom zu hausen. Mit den Augen rollen

Der Zeuge mag wohl glauben das dies ein Dschinn war...aber glauben heißt nicht wissen...denn Dschinns sind Mumpitz...die gibt es nicht...das sind "Schreckgespenster" ausgedacht von den Obersten der Religionen um die Leute unter ihrer Kontrolle zu haben. Satan wurde auch nachweislich von der katholischen Kirche erfunden...davor gab es nie einen Satan. Wenn ich einem Angehörigen eines primitiven Dschungelvolkes das noch nie Kontakt zur Zivilisation hatte ein Handy zeige und er meint das sei ein sprechender Zauberstein...was werde ich wohl dann glauben??? Mit den Augen rollen


Zuletzt bearbeitet von Loengard am 29.04.2014, 23:01, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krause
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 02.05.2013
Beiträge: 378
Wohnort: Urubin

BeitragVerfasst am: 29.04.2014, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat
soleluna hat folgendes geschrieben:
*big smile* Sehr glücklich
Top Antwort, Krause!

Da konnte man dem Lesch noch gerne und gespannt lauschen, da wurde er von den Fernsehmachern noch nicht zum weißgekleideten Science-Gott verkleidet, der zu sphärischen Computeranimationen Wissenschaft predigt!

Jap sehr lächerlich das Ganze.
_________________
"Wir sehen nur was wir wissen" - Johann Wolfgang von Goethe.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
omshanti
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.06.2013
Beiträge: 250
Wohnort: Insel der Seligen

BeitragVerfasst am: 29.04.2014, 19:02    Titel: Antworten mit Zitat
Loengard hat folgendes geschrieben:
denn Dschinns sind Mumpitz...die gibt es nicht...das sind "Schreckgespenster" ausgedacht von den Obersten der Religionen um die Leute unter ihrer Kontrolle zu haben. Satan wurde auch nachweislich von der katholischen Kirche erfunden...


Der Nachweis würde mich interessieren, denn Satan finden Sie schon im AT.

Und Naturgeister (Dschinns) gab es zu allen Zeiten und in allen Kulturen, sind also keine Erfindung von Religionen.

Dass der heutige Mensch keinen Zugang mehr hat zu diesem geistigen Wissen, daran ist wiederum Satan schuld, das ist der Teil in Ihnen, der Sie weg vom Geistigen in die Materie zieht und den Menschen zeitweilig sogar vergessen lässt, dass er selbst Geist ist. Satan ist das, was Sie sagen lässt, Satan wär Mumpitz.

(Satan ist übrigens ein Anagramm von Santa).

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Loengard
Benutzer gesperrt
Benutzer gesperrt


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 20.02.2014
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: 29.04.2014, 23:09    Titel: Antworten mit Zitat
omshanti hat folgendes geschrieben:
Der Nachweis würde mich interessieren, denn Satan finden Sie schon im AT.

Und Naturgeister (Dschinns) gab es zu allen Zeiten und in allen Kulturen, sind also keine Erfindung von Religionen.

Dass der heutige Mensch keinen Zugang mehr hat zu diesem geistigen Wissen, daran ist wiederum Satan schuld, das ist der Teil in Ihnen, der Sie weg vom Geistigen in die Materie zieht und den Menschen zeitweilig sogar vergessen lässt, dass er selbst Geist ist. Satan ist das, was Sie sagen lässt, Satan wär Mumpitz.

(Satan ist übrigens ein Anagramm von Santa).

.


Naturgeister sind was anderes als Dschinns, Dschinns sind bösartig, wollen angeblich Menschen erschrecken usw. - Natürgeister wären das nicht...die kümmern sich nur um die Natur...sollte es sie geben.
Es geht ja hier um Grunde um eine vorgeblich fremde Intelligenz die in die Wohnungen anderer Leute kommt um Menschen zu erschrecken usw. - aber das, so wissen wir es ja auch vom Greyhunter, sind geheime Militärprojekte um deren Herkunft zu verschleiern usw.

Natürlich gibt es den Satan im alten Testament: Aberglauben gab es ja schon immer und nachdem der Mensch "nachweislich" nicht von Natur aus böse ist (Achtung: Ironie) musste ja ein anderen Wesen erfunden werden das den Menschen dazu treibt.
Und genauso wie die damaligen Religionsführer und Gläubigen sich die Welt schön geredet haben, so hat man das sicherlich auch beim Islam getan nur waren es da eben Dschinns anstatt des Satans.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Eigene UFO-Sichtung 2014 rainer22 Ufologie und Aliens 0 19.03.2020, 01:43
Keine neuen Beiträge belgische sichtungswelle 1989: deutsc... greyhunter Ufologie und Aliens 0 20.01.2016, 09:14
Keine neuen Beiträge Ufo-Welle über Polen 2013-2014 rainer22 Ufologie und Aliens 3 11.02.2015, 21:08
Keine neuen Beiträge UFO-Welle über französischen Atomanla... .:unaRmed:. Ufologie und Aliens 1 01.11.2014, 23:46
Keine neuen Beiträge Versiegelte Unterwelt - 31.10.2014 .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 37 29.10.2014, 14:44

Tags
Auto, Chat, Mode, PC, Politik





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003