Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Conchita


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Politik und Weltgeschehen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 05.06.2014, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat
omshanti hat folgendes geschrieben:
@Nightrat

Zitat:
(Aber wahrscheinlich kommen jetzt postings wie z.B.: "Man möge doch zuerst beweisen, dass nicht betrogen wurde")



Sie fordern Beweise von anderen, dann sollten Sie (für sich?) auch welche bereit stellen können. Argumente wären aber auch schon mal was. Ihr einziges ist bislang, dass der ORF sparen muss und deshalb auf Vorwahlen verzichtete, ... sagt (w)er?

Ihre innere Überzeugung basiert einzig auf Treu und Glauben, sowohl was die Politik wie auch den ESC betrifft.


Zitat:
Wer verhängt diese Denkverbote?
Wer exekutiert diese Verbote?


Sie sehen das an dem Thread sehr gut: Verhängt werden sie von Politik und Medien, exekutiert durch das Volk.

.


Wer sind die Politik?
Wer sind die Medien?
Wer sind das Volk?

Folgendes ist mir aber wichtger als diese drei Fragen:

Du forderst, dass ich beweisen soll, dass beim ESC NICHT betrogen wurde. Das ist aber unmöglich! Ich könnte noch so gut recherchieren, ich könnte noch so tief in Materie eintauchen, ich könnte nie zu 100% beweisen, dass etwas NICHT passiert ist. Jemand könnte immer sagen, ich hätte etwas übersehen und ich müßte noch genauer recherchieren.
Deshalb liegt die Beweislast bei dem, der sagt, dass beim ESC betrogen wurde. Denn es genügt ein einziger Beweis, damit die Behauptung berechtigt ist und ernst genommen wird.
Die Junge SVP Solothurn behauptet sogar, sie hätten Beweise! Warum legen sie diese diese Beweise nicht offen? Wie soll ich die Behauptung ernst nehmen? Zumindest könnten sie begründen warum sie die Beweise nicht offen legen.
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
omshanti
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.06.2013
Beiträge: 250
Wohnort: Insel der Seligen

BeitragVerfasst am: 05.06.2014, 18:43    Titel: Antworten mit Zitat
@Nightrat

Zitat:
Wer sind die Politik?
Wer sind die Medien?
Wer sind das Volk?


Gehn´s bitte, Nightrat .... ich bin Ihnen wirklich sonnig gesonnen, aber wenn Sie sich noch ein paar so Fragen rausquetschen, kann ich Sie nicht mehr ernst nehmen.


Zitat:
Du forderst, dass ich beweisen soll, dass beim ESC NICHT betrogen wurde.


Nein, eigentlich nicht *g. Sie selbst können es sich nicht beweisen! Genügt Ihnen das nicht? Woher nehmen Sie die Sicherheit, dass die Dinge so sind, wie sie Ihnen scheinen? Sie haben keine und ziehen den Schein dem Zweifel vor. Warum?


Zitat:
Deshalb liegt die Beweislast bei dem, der sagt, dass beim ESC betrogen wurde.


Wieder: warum? Nur weil der ESC naturgemäß vorher da war oder worauf gründen Sie diesen Bonus? In erster Linie ist der ESC eine öffentlich finanzierte Veranstaltung und hätte zumindest für Transparenz zu sorgen - die ist aber nicht gegeben.

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Souverain
Neuling
Neuling


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 29.05.2014
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 08.06.2014, 21:59    Titel: Re: Conchita Betrug Antworten mit Zitat
[quote="Nightrat"]
Souverain hat folgendes geschrieben:

Wer verhängt diese Denkverbote?
Wer exekutiert diese Verbote?

Lieber omshanti, seid nett zueinander, nur weil wir auf unterschiedlichen Wissens- und Bewusstseinszuständen sind können wir dennoch respektvoll miteinander umgehen. Smilie
Sonst kann ich omshanti wieder nur beipflichten, möchte dies aber ausführen:
Verhängt werden Denkverbote vor allem durch unsre Mainstream Medien.
Beispiel: gibt es Außerirdische?
Stephen Hawkins macht sich darüber Gedanken, aber wenn ich darüber am Stammtisch ernsthaft zu sprechen begänne hielten mich alle für verrückt.
Warum ist das so? --> Konditionierung.
Wir haben gelernt, auf die Aussage: "ich glaube an Außerirdische" mit Verständnislosigkeit zu reagieren, durch jahrelanges "Training".
Ein Ansprechen dieses Themas ist erst unter sehr gewählten Bedingungen möglich.

Exekutiert werden Denkverbote durch genau diese konditionierten Menschen. Denn genau diese Menschen können
-) sich kaum vorstellen, dass es Aliens gibt (Menschen ohne Denkverbote können sich ALLES vorstellen)
-) würden es niemals wagen, sich über UFOs zu informieren (dadurch würden sie sich außerhalb ihres Weltbildes bewegen)
-) sich kaum vorstellen, dass ihr Weltbild falsch ist.

Menschen mit starken Denkverboten verbinden ihr Weltbild mit ihrer Existenz. Ein Angriff auf ihr Weltbild wird als Angriff auf ihre Existenz gewertet. Um ihre vermeintliche Existenz zu schützen, werden Tatsachen, welche nicht ihrem aktuellen Weltbild entsprechen, ignoriert (selektive Wahrnehmung).
Anders formuliert: Die Diskrepanz zwischen Tatsachen und Weltbild führt zur kognitiven Dissonanz. Diese Ungleichheit zwischen Fakten und Weltbild kann nur durch Anpassung des Weltbildes ausgeglichen werden. Dies ist ein meist unangenehmer Vorgang, da Dogmen oder Glaubenssätze als falsch erkannt werden, und wir Menschen Gewohnheiten ungern ändern. Da bei Menschen mit Denkverboten eine Anpassung des Weltbildes als Existenz-bedrohend angesehen wird. Ist es sehr schwierig, solchen Menschen Tatsachen außerhalb ihres Weltbildes näher zu bringen.

Thema Conchita: omshanti kann sich vorstellen, dass es Mächte im Hintergrund gibt, die ein politisches Interesse an Herrn Neuwirth haben.
Ein "das ist doch alles nur Verschwörungstheorie" oder "ja genau, da sitzt jemand im schwarzen Turm" kommt genau von diesen Menschen mit Denkverboten. Um Denkverbote zu erkennen und abzulegen muss man gewaltig über seinen Schatten springen. Aber es ist möglich und sehr zu empfehlen Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
omshanti
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.06.2013
Beiträge: 250
Wohnort: Insel der Seligen

BeitragVerfasst am: 10.06.2014, 09:40    Titel: Antworten mit Zitat
Souverain hat folgendes geschrieben:
Zitat:

Zitat:
Wer verhängt diese Denkverbote?
Wer exekutiert diese Verbote?


Lieber omshanti, seid nett zueinander, nur weil wir auf unterschiedlichen Wissens- und Bewusstseinszuständen sind können wir dennoch respektvoll miteinander umgehen


Auf diese Frage hatte ich sachlich geantwortet. Seine "ergänzenden" Fragen darauf, weiß er selbst am besten, "wie sie ihm gekommen sind" und deshalb - bin ich sicher - weiß er auch wie meine Antwort darauf gemeint war. Also jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, dass bei ihm ein "böser Funke" angekommen ist, jedenfalls habe ich keinen solchen gesendet.

Es ist bei öffentlichen Dialogen aber nun so, dass zwischen zwei Diskutanten eine ganz andere Schwingung besteht, als für den "rein Lesenden", der diese Ebene nicht mitbekommt - ist auch klar, weil man als aktiver Teil des Dialogs auf das Gegenüber konzentriert und damit intensiver beteiligt ist.


Zitat:
Menschen mit starken Denkverboten verbinden ihr Weltbild mit ihrer Existenz. Ein Angriff auf ihr Weltbild wird als Angriff auf ihre Existenz gewertet. Um ihre vermeintliche Existenz zu schützen, werden Tatsachen, welche nicht ihrem aktuellen Weltbild entsprechen, ignoriert (selektive Wahrnehmung).
Anders formuliert: Die Diskrepanz zwischen Tatsachen und Weltbild führt zur kognitiven Dissonanz. Diese Ungleichheit zwischen Fakten und Weltbild kann nur durch Anpassung des Weltbildes ausgeglichen werden. Dies ist ein meist unangenehmer Vorgang, da Dogmen oder Glaubenssätze als falsch erkannt werden, und wir Menschen Gewohnheiten ungern ändern. Da bei Menschen mit Denkverboten eine Anpassung des Weltbildes als Existenz-bedrohend angesehen wird. Ist es sehr schwierig, solchen Menschen Tatsachen außerhalb ihres Weltbildes näher zu bringen.


Da schreiben Sie einerseits etwas sehr Richtiges, andererseits meine ich nicht, dass dies allein Sache des Denkverbots ist, sondern der Natur des Menschen an sich. Es ist ein Schutzmechanismus, weil es Ihnen sonst den Boden unter den Füßen weg zieht, je nachdem wie groß die Offenbarung ist.

Erkennt man, dass die seit zig Jahren gelebte eigene Realität auf falschen Überzeugungen beruht, bricht im wahrsten Sinne des Wortes die gesamte eigene Welt zusammen. Ein Beispiel wäre, wenn Sie mit 30 oder 40 erfahren, dass Ihre Eltern nicht die wirklichen sind, ihre Geschwister ebenso. Eigentlich hat sich damit im Außen nichts verändert, auch an der Vergangenheit nicht, aber Ihr Erleben über die Jahrzehnte hat auf falschen Voraussetzungen beruht, man hat sozusagen eine "falsche Realität" gelebt. U.a. bedeutet das zumindest vorübergehend den Verlust des Vertrauens in die eigene Wahrnehmung und das ist dramatischer als es klingt, denn darauf - wie Sie auch sinngemäß schreiben - baut Ihre gesamte Existenz.

Ist die Offenbarung eine sehr plötzliche und subjektiv gewaltige, besteht auch tatsächlich die Gefahr des Überschnappens. Hier hat das Bewusstsein eine schützende Schranke und bietet seine Erweiterung deshalb nur häppchenweise an.

Es ist schon alles gut wie es ist - alles zu seiner Zeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Politik und Weltgeschehen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Tags
Politik, Österreich





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003