Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

IS dank USA und Türkei auf dem Vormarsch!


Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Politik und Weltgeschehen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Postapokalypse is coming
Benutzer gesperrt
Benutzer gesperrt


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.10.2014
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 15.10.2014, 12:18    Titel: Antworten mit Zitat
Mal eine Frage an die Runde:

Glaubt ihr wirklich die IS ist nur ein Konstrukt der US-Amerikaner bzw. des Westen? Falls ja, wieso bekämpfen dann vorallem die USA den IS so vehement? Oder seid ihr der Meinung die Medien schwindeln uns komplett an und die USA fliegen überhaupt keine Luftangriffe gegen den IS? Das ist doch eher unwahrscheinlich.

Folgende Meldungen lassen aufhorchen:

Zitat:
Am Montag und Dienstag hätten Kampfflugzeuge 21-mal die Dschihadisten bei Kobane an der syrisch-türkischen Grenze angegriffen, teilte das Zentralkommando in Tampa (Florida) mit. Dabei seien mehrere Sammelpunkte, Gebäude, Fahrzeuge und Mörserstellungen der Terrorgruppe zerstört worden.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/kobane-koalition-greift-islamischen-staat-in-syrien-und-irak-an-a-997216.html

Es heißt zudem, die Luftschläge scheinen offenbar den Angriff der IS zu verlangsamen. Außerdem:

Zitat:
Die kurdischen Kämpfer in Kobane halten dem Ansturm des "Islamischen Staats" weiter stand. Nach eigenen Angaben ist es den Verteidigern jetzt gelungen, einen Hügel im Westen der Stadt zurückzuerobern.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/kobane-kurden-draengen-is-islamischer-staat-zurueck-a-997081.html

Sollte die IS in Kobane tatsächlich scheitern, so wäre der Krieg für die IS so gut wie verloren, zumindest in Syrien und ein eigener Kurdenstaat in Syrien würde in greifbare Nähe rücken. Zum Ärger für die USA würde dies allerdings auch bedeuten, dass die Armee von Bashar Al Assad Damaskus und Aleppo problemlos wird verteidigen können.

Über die neuesten Meldungen freue ich mich sehr, denn ich sympathisiere nicht nur mit den Kurden sondern auch mit Präsident Assad. Bevor die IS kam, vor dem Bürgerkrieg gab es unter Präsident Assad Religionsfreiheit (Christen konnten unter Assad ihren Glauben frei praktizieren, ohne Einschränkungen), eine geringe Verbrechensrate und einen einigermaßen guten Wohlstand für die Mehrheit der Bevölkerung.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass sich Präsident Assad und die Kurden nach dem Ende der IS auf einen Frieden untereinander und seitens Assad auf die Anerkennung des syrischen Kurdenstaats einigen würden. Das würde bedeuten:

Bashar Al Assad bleibt Präsident von Syrien, es herrscht wieder Frieden im Land und im Norden von Syrien haben die Kurden ihr autonomes Gebiet, welches von der syrischen Regierung anerkannt wird. Einzig die US-Amerikaner ärgern sich, denn die "moderaten Rebellen" welche von den USA ausgebildet werden um Assad zu bekämpfen sind dann logischerweise chancenlos, da sie gegen die syrische Armee und die mit ihr dann verbündete kurdische YPG nicht gewinnen können.

DASS es tatsächlich der Genickschlag für die IS wäre, wenn sie in Kobane scheitern (schon allein aufgrund der massiven Verluste welche die IS in Kobane erleiden), darin sind wir uns wohl alle einig! Passend dazu diese Meldung:

Zitat:
Gerade war Kobane noch eine vergessene syrische Grenzstadt mit Blick in die Türkei, in gewissem Sinne Verkehrsknotenpunkt, aber doch von geringer Bedeutung. Doch innerhalb weniger Wochen wurde die Stadt zum Symbol für die Zukunft einer ganzen Region. Hier soll sich entscheiden, ob die syrischen Kurden aus den jahrelangen Konflikten im Land gestärkt oder sogar autonom hervorgehen - oder ob der Norden des Landes dem sogenannten Kalifat der Dschihadisten vom Islamischem Staat (IS) zufällt.


http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_71403306/nach-kobane-die-naechsten-is-ziele-stehen-bereits-fest.html

Übrigens interessante neue Wortschöpfung der Medien: "Islamofaschismus".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Politik und Weltgeschehen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Verschwörungstheorien auf dem Vormarsch Nightrat Politik und Weltgeschehen 3 06.09.2012, 22:26
Keine neuen Beiträge 12 000 Jahre alte "Götterstatue&... 2xs Wissenschaft und Forschung 1 23.02.2011, 18:16

Tags
Forum, Politik, USA





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003