Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

"Die Eurokrise - Warum versagt die Wissenschaft?"



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Politik und Weltgeschehen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
soleluna
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 290
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 14.07.2015, 09:14    Titel: "Die Eurokrise - Warum versagt die Wissenschaft?" Antworten mit Zitat
Diesen Vortrag "Die Eurokrise - Warum versagt die Wissenschaft?" von Prof. Heiner Flassbeck am 01.07.2015 an der FU Berlin im Rahmen des Kurses "Finanzkrisen und Geldsystem", kann ich uneingeschränkt empfehlen:

Dies ist nicht nur eine hervorragende "Vorlesung" (frei gesprochen), sondern v.a. für alle, die sich dafür interessieren, was in EU/ROland passiert - und mehr noch - WARUM es passiert, fast ein MUSS: einfach verständlich, erhellend, spannend und überzeugend! Und wäre die Lage nicht so ernst, geradezu unterhaltend! Das Einzige, was eventuell fehlt, sind die Verbindungen zum globalisierten Finanzmarkt.

Hoffentlich ist es nicht zu spät - angesichts der politischen Starrköpfigkeit, um nicht zu sagen: Dummheit!

https://www.youtube.com/watch?v=guVuUZZFPpQ&feature=youtu.be
_________________
" Smell the flowers while you can!" David Wojnarowicz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
axkw
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.10.2012
Beiträge: 173
Wohnort: Steiermark

BeitragVerfasst am: 17.07.2015, 09:07    Titel: Geld ist das Blut der Welt Antworten mit Zitat
Das Leben ist in allen Formen ein Organismus, mit einzelnen Organen wie Vereine, Gemeinden, Länder und Staaten. Also eine sehr komplexe Gegebenheit.
Das Geld ist wie das Blut zu sehen.
Wenn ein Organ das Blut staut und sammelt wird der Blutkreislauf (Geldkreislauf) unterbrochen und ein Zusammenbruch des Organismus ist gegeben.

Es wird immerfort Geld geschöpft, aber durch das Wachsen des Organismus (EU und Globalisierung) ist dieser monströse Organismus kaum mehr mit genügend Blut zu versorgen.
Die künstliche Gleichmacherei der Währungen ist menschlicher Wahnsinn.

Die Einzige und in der Natur zu sehende Lösung ist: Kleinere Organismen mit unterschiedlichen Blutkreisläufen (Geldkreisläufen und Währungen)

Ein Organismus im Norden lebt anders als ein Organismus im Süden. Wir sollen daraus nicht einen künstlichen großen Organismus schaffen wollen. Das ist auch nicht möglich, das sieht man ja derzeit.

Die Wissenschaft soll aus der Natur lernen.

Nur natürlich gewachsene Organismen (Staaten und Organisationen) funktionieren und haben Bestand. Ob wir das so wollen oder nicht!

Ich hoffe die Wissenschaftler sind naturbezogene Realisten mit Hausverstand und keine Phantasten die nur experimentieren!
_________________
Leben ist für mich das größte Wunder!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
axkw
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.10.2012
Beiträge: 173
Wohnort: Steiermark

BeitragVerfasst am: 18.07.2015, 07:39    Titel: Antworten mit Zitat
Ein Organismus (Staat) kann nur überleben wenn er sich schützt, mittels Grenzen und Zoll.

Übertriebener Export zerstört andere Organismen (Staaten)

Handel mit anderen Organismen (Staaten) sollte nur ein Austausch von Waren sein.

Durch Zoll wird die Inlandproduktion und der Arbeitsplatz und somit auch alle anderen Organismen (Staaten) geschützt.

Globalisierung ist Grenzenlosigkeit. Grenzenlos heißt Kriminell.

Der Binnenmarkt ist der gesündeste Markt für alle Organismen.

Länder welche ungehindert und grenzenlos - zollfrei exportieren, betreiben Wirtschaftskrieg!!!!

_________________
Leben ist für mich das größte Wunder!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nightrat
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 20.07.2015, 23:59    Titel: Antworten mit Zitat
Lieber axkw, es erstaunt mich, dass du dich an das Konzept "Staat" derartig anklammerst, sodass du Vergleiche bemühst, die nicht haltbar sind.
Es tut mir leid, aber es kommt mir so vor, als würdest du nicht wissen worüber du sprichst, und das beziehe ich sowohl auf den Staatenbegriff als auch auf die Natur.
Ist aber vielleicht ein gutes Zeichen, dass Verfechter und Verteidiger des Staaten- und Nationen-konzepts inzwischen derartig absurde Argumentationslinien und Vergleiche nötig haben.
_________________
"... a dream that became a reality and spread throughout the stars" -- Kirk (Whom Gods Destroy)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Weltenbuerger Thorsten
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.01.2007
Beiträge: 319
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 21.07.2015, 00:32    Titel: Antworten mit Zitat
Debitismus
https://www.youtube.com/watch?v=XXJJQT1MjYw

Eine weitere Sichtweise.
Über das Gelbe Forum gibt es weitere Gedanken dazu.
_________________
Der einzig wichtige Weg, den wir in unserm Leben gehen sollten,
ist der Weg von unserem Verstand zu unserem Herzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
axkw
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.10.2012
Beiträge: 173
Wohnort: Steiermark

BeitragVerfasst am: 21.07.2015, 08:54    Titel: Antworten mit Zitat
Nightrat hat folgendes geschrieben:
Lieber axkw, es erstaunt mich, dass du dich an das Konzept "Staat" derartig anklammerst, sodass du Vergleiche bemühst, die nicht haltbar sind.
Es tut mir leid, aber es kommt mir so vor, als würdest du nicht wissen worüber du sprichst, und das beziehe ich sowohl auf den Staatenbegriff als auch auf die Natur.
.

Lieber Nightrat, es ist vieles möglich, Globalisierung, Grenzenlosigkeit oder Begrenzung und Nationalstaatlichkeit.
Aber in welcher Möglichkeit besser und sicherer zu leben ist, ist individuell verschieden.
Jede Möglichkeit hat Vor und Nachteile, ist also nicht nur gut und nicht nur schlecht.
Bei Globalisierung und Grenzenlosigkeit haben die Rohstoffräuber und Ausbeuter hilfloser Menschen ein leichtes Spiel.
In Nationalstaaten werden die Finanz und Leistungsstarken zur Förderung des Gemeinwohles durch Gesetze gezwungen.
Welches System für unsere Erde ökologisch zukunftsfähiger ist werden wir noch erfahren.
Wenn Globalisierung, kommt es auf die geistige Entwicklung aller Menschen an, sowie auf die Selbstbeschränkung in der Fortpflanzung und der Gier nach mehr und mehr, auf der ganzen Welt.

Nationalstaatlich können unterschiedliche Standards existieren, arme und reiche Länder. Es können nicht alle Länder Hochkulturen sein, sonst ist die Erde bald verbraucht.

Es gibt unzählige für und Gegenargumente, ich hoffe das es für die Erde und der Menschheit gut ausgeht.

Liebe Grüße von Alfred
_________________
Leben ist für mich das größte Wunder!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
axkw
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.10.2012
Beiträge: 173
Wohnort: Steiermark

BeitragVerfasst am: 30.09.2015, 16:47    Titel: Die Welt ist ein Organismus Antworten mit Zitat
Die Welt ist ein Organismus.
Ein Organismus besteht aus Organen und diese Organe aus Zellen, auch intakte Familien sind schutzspendende Organe also Zellverbände. Jede Zelle und jedes Organ schützt sich selbst, ansonsten wird der ganze Organismus krank. So auch die Erde.
Die Ideologie der Narrenfreiheit erträumen sich nur Narren.

Narrenfreiheit und Naturgesetzignoranz führen in die Katastrophe.
Danach wird die rationale Arroganz der Menschen geschwächt und die Stärke und Weisheit der Natur beachtet.
_________________
Leben ist für mich das größte Wunder!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Politik und Weltgeschehen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge "Lugar Center" in Georgien greyhunter Geheimgesellschaften und Verschwörungen 0 29.09.2018, 21:15
Keine neuen Beiträge "tierchen": was ist das? greyhunter Mysteriöses und Astrales 5 29.07.2018, 12:54
Keine neuen Beiträge "Hallertauer Licht" greyhunter Ufologie und Aliens 9 12.07.2018, 08:50
Keine neuen Beiträge "Unsichtbarer" und Missing 411 greyhunter Ufologie und Aliens 1 05.07.2018, 08:32
Keine neuen Beiträge Das "Brieselanger Licht" greyhunter Ufologie und Aliens 2 28.06.2018, 11:50





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003