Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Sprache und Bilder - 01.04.2016



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
.:unaRmed:.
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 1969

BeitragVerfasst am: 03.04.2016, 19:18    Titel: Sprache und Bilder - 01.04.2016 Antworten mit Zitat
Sprache und Bilder
CROPfm Open End


Ende 2011 diskutierte der Software-Entwickler Sven Pohl mit einigen anderen naturwissenschaftlich interessierten Kornkreis-Enthusiasten über die "Sprache der Kornkreise". Im Zentrum stand die Frage, ob theoretisch noch unentdeckte Botschaften in den beeindruckenden Mustern verborgen sein können. Anstatt aber bekannte Kornkreis-Formationen zu analysieren, entschieden sie sich für einen gänzlich anderen Ansatz...


Illustration: Matthias Töpfer >> www.bilderdaemmerung.de

Man wollte versuchen, algorithmisch Informationen in typische Kornkreismuster umzuwandeln, in der Hoffnung so vielleicht Rückschlüsse auf mögliche Informationen tatsächlicher Formationen ziehen zu können - wenn man so will eine Art von cropcircle-reverse-engineering. Sven Pohl ist live zu Gast und wir sprechen über Kornkreise, "Informations-Robotik", künstliche Intelligenz, Sprache und Bilder.
Via Skype (account "cropfm") ist es möglich, sich live am Gespräch zu beteiligen.

WebCropCircles Website

Themengebiete: Technologie, Kornkreise

Moderator: Tarek Al-Ubaidi

Sendungsgast:

Sven Pohl (Software-Entwickler)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
San
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.07.2009
Beiträge: 252

BeitragVerfasst am: 27.06.2016, 17:45    Titel: Antworten mit Zitat
Tarek,

du meinst in dieser Sendung, dass sich das Bewusstsein künstlicher Intelligenz dadurch von unserem unterscheiden würde, dass es erlischt, wenn man den Stecker zieht.
Das beruht aber auf der Annahme, dass im Falle von KI tatsächlich Bewusstsein geschaffen wird. Es gibt aber noch die andere plausible Möglichkeit, dass lediglich ein Interface für Bewusstsein geschaffen wird!

Somit würde dem Bewusstsein einer KI nichts anderes passieren, als wenn man "uns" den Stecker zieht. Nämlich die Interaktionsfähigkeit mit dieser Realität erlischt.
Idee
_________________
"It's just data." ~ Tom Campbell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1167
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 27.06.2016, 21:02    Titel: Antworten mit Zitat
Interessanter Gedanke, der mir auch nicht ganz unbekannt ist...
Aber da wir ja nicht einmal wirklich wissen, was passiert, wenn man bei uns "den Stecker" zieht, erübrigt es sich fast, über KIs zu spekulieren...Winken

Wäre die Frage nicht fast eher, was "bewusst sein" bzw. Bewusstsein eigentlich bedeutet...?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
San
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.07.2009
Beiträge: 252

BeitragVerfasst am: 28.06.2016, 08:58    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Aber da wir ja nicht einmal wirklich wissen, was passiert, wenn man bei uns "den Stecker" zieht, erübrigt es sich fast, über KIs zu spekulieren...Winken


Nüchtern betrachtet erübrigt sich Spekulation wohl immer, aber sie ist halt unterhaltsam. Winken

"Wirklich wissen" halte ich aber für eine Kategorie, die so oder so nicht realitätstauglich ist. Was wissen wir denn schon wirklich? Wissen wir z.B. wirklich - um etwas zu nehmen, das üblicherweise nicht hinterfragt wird - , wer unsere Eltern sind? Vom vertauschten Baby, Adoption bis zum Postler gibt es viele Möglichkeiten, warum wir es nicht wirklich wissen. Oder die Frage ob wir träumen oder wach sind. Wissen wir es wirklich? Nicht zuletzt eine Frage über die sich die Philosophie da seit Jahrtausenden den Kopf zerbricht. Mit in der Regel pessimistischen Einschätzungen über die Quantität der Dinge, die wir wirklich wissen können.

Zitat:
Wäre die Frage nicht fast eher, was "bewusst sein" bzw. Bewusstsein eigentlich bedeutet...?


Ja, klar. Was ist deine Hypothese?
Was "bewusst sein" bzw. "über Bewusstsein verfügen" betrifft, folge ich da derzeit der Definition von Tom Campbell, die denkbar einfach und daher ziemlich unsexy ist. Aber sie bringt es m.E. auf den Punkt. Etwas verfügt über Bewusstsein, wenn es autonome Entscheidungen treffen kann. D.h. über ein mögliches Handlungsspektrum verfügt und sich für eine Handlung autonom entscheiden kann. Daraus folgt: kein freier Wille ohne Bewusstsein und kein Bewusstsein ohne freiem Willen.
Das ist auch eine Definition, die sich leicht auf KIs anwenden lässt.

Das löst aber nicht die Frage danach, was Bewusstsein an sich ist (und damit die Steckerfrage). Hier stoßen wir wohl an die Grenze des Wissbaren, denn wir können uns ja nicht außerhalb des Bewusstseins stellen, um es zu untersuchen und beschreiben, da wir immer ein Teil davon sind. Was wir konstatieren können ist: Bewusstsein ist. Für TC ist es daher neben der Evolution das zweite Axiom seiner Theorie.
"It is the interplay of consciousness (the "stuff") and evolution (the "process") that creates reality as we know it."
Bewusstsein an sich ist somit das Medium der Realität - das Fundamentale.

Sogesehen kann Bewusstsein aber weder durch einen Computer (oder Biologie) erschaffen noch zerstört werden.
_________________
"It's just data." ~ Tom Campbell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1167
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 28.06.2016, 20:22    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Ja, klar. Was ist deine Hypothese?


Ich arbeite noch dran... Winken

Die von Dir zitierten Theorien bzw. Meinungen haben natürlich ihre Berechtigung, auch wenn ich sie nicht 100%ig teile. Ich frage mich z.B., trifft ein Zufallsgenerator autonome Entscheidungen...? Müsste man auch genau definieren was "autonom" meint...kenne die Arbeit von Campbell aber auch zu wenig.

Naja, ist wohl das komplexeste Thema überhaupt würde ich sagen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
San
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.07.2009
Beiträge: 252

BeitragVerfasst am: 29.06.2016, 12:16    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Ich frage mich z.B., trifft ein Zufallsgenerator autonome Entscheidungen...?


Aus dieser Sichtweise nicht. Ein Zufallsgenerator hat zwar die Unvorhersehbarkeit gemeinsam, aber eben nicht das Bewusstsein. Wobei beim Zufallsgenerator die Unvorhersehbarkeit in einem (virtuellen) Bezugssystem das Entscheidende ist. Schließlich muss er in einer errechneten Realität auf Algorithmen basieren, wodurch man eventuell von einer Pseudo-Zufälligkeit sprechen muss. Für die interagierenden Bewusstseinseinheiten ist das aber irrelevant. Für Bewusstsein zählt immer die subjektive Erfahrung.

Bewusstsein hingegen hat die inherente Eigenschaft Absichten (Intent) zu formen. Das ist, wie gesagt, aus dieser Sicht untrennbar verbunden. Mit autonom meine ich hier genau das.

Wie und warum?

"MBT [My Big TOE] does not precisely state how free will is created within the reality cells of AUM. As an IUOC [individuated unit of consciousness], we cannot reach the level of reality cells, code, and data to observe it or manipulate it in any way. That is the level where we exist as digital consciousnesses, not the level at which we operate as experiencers of VR [virtual realities]. In order for us to see how free will was constructed, we would have to get "outside" of consciousness and observe it - instead of experience it." ... was eben nicht möglich ist.

Zitat:
...kenne die Arbeit von Campbell aber auch zu wenig.


Indikation für eine Sendung mit TC? Winken
_________________
"It's just data." ~ Tom Campbell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ontario UFO, neue Bilder! greyhunter Ufologie und Aliens 5 11.01.2018, 14:04
Keine neuen Beiträge Grenzwissenschaft 2016 - 09.12.2016 .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 6 07.12.2016, 13:10
Keine neuen Beiträge Die 60er - Psychedelic Revolution - 2... .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 0 01.12.2016, 20:34
Keine neuen Beiträge Einfach Hexe... - 11.11.2016 .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 17 10.11.2016, 12:37
Keine neuen Beiträge Vukodlak, der Vampir - 28.10.2016 .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 0 27.10.2016, 10:03





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003