Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

-76 Prozent: Dramatischer Insektenschwund in Deutschland



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Phoenix
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 15.01.2012
Beiträge: 509

BeitragVerfasst am: 19.10.2017, 14:04    Titel: -76 Prozent: Dramatischer Insektenschwund in Deutschland Antworten mit Zitat
Lachen

Zuletzt bearbeitet von Phoenix am 06.07.2020, 13:50, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Coca
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 23.05.2014
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 20.10.2017, 01:52    Titel: Antworten mit Zitat
Ich lebe fast mitten im Grünen am Ortsrand und erlebe es ein wenig anders.
Das ganze Jahr waren Insekten nur vereinzelt zu sehen, schon im Frühjahr fast keine an den Apfelbäumen, dem entsprechend gabs auch keine Äpfel.
Das ganze Haus ist Efeu bewachsen, dieser blüht jetzt im Herbst. An sonnigen Tagen, wie wir es jetzt hatten, wimmelte es um die Blüten, als schwirrten da "Millionen" Insekten herum, das war immer so auch noch im vorigen Jahr. Ebenso an einem blättrigen immergrünen Baum der auch jetzt ähnlich wie Efeu blüht, das Brummen der unsagbar vielen Insekten hörte man schon einige Meter vom Baum entfernt, auch das im vorigen Jahr noch. Dieses Jahr ist da "Totenstille", ich könnte die Insekten wahrscheinlich zählen, so wenige sind es, manchmal sind gar keine zu sehen.

Hier gabs durch die vielen alten Bäume immer jede Menge Fledermäuse, weil die Nahrung fehlt sind kaum noch welche zu sehen. Die Eulen sind weg, Hunderte Spatzen, die im Efeu ihr Nachtlager hatten sind auch weg, kein Einziger mehr da. Hornissen scheinen Probleme mit der Orientierung zu haben, seit vielen Jahren gibts hier welche, es war mir immer eine Freude sie zu beobachten, weil sie so zielsicher ihren Weg flogen ohne uns Menschen oder Tiere jemals zu belästigen, das war ein schönes Miteinander. Dieses Jahr "musste" ich schon paar mal Hornissen helfen, weil sie entweder ins Haus flogen und nicht mehr hinaus Richtung Licht fanden oder sonst wo hineinflogen und selbst nicht mehr in der Lage waren den einfachen Weg zu erkennen.
Gegenüber ist ein Kindergarten, da purzelten mitten am Tag bei ruhigem, schönen Wetter zwei verschiedene Vögel tot vom Himmel. Tja und Vögel... ich konnte beobachten das die Singvögel im Frühjahr auffallend viel weniger Junge hatten.

In weitem Umkreis hat sich hier in den letzten Jahren nichts an den Lichtverhältnissen verändert, Felder gibts auch weit und breit nicht auf denen etwas Ungünstiges für Insekten ausgebracht worden wäre, Industrie gibts hier nicht. Mein Garten hat noch nie irgend welche chemischen Mittel "gesehen", ebenso das ganze nähere Umfeld.
Ich habe aus gutem Grund die Luftverschmutzung in Verdacht, was ich natürlich nicht beweisen könnte. Aber wenn mein Hund überwiegend im Freien ist, bekommt er gerötete, geschwollene Augen, nehme ich ihn überwiegend ins Haus, dann gehts innerhalb eines Tages weg, sogar schon ohne Behandlung. Und ich selbst habe auch Probleme wenn ich den ganzen Tag im Freien bin, die Atemwege zeigen plötzlich Symptome auch wie "brennen" und das Gleiche wie beim Hund, im Haus klingt es recht schnell wieder ab.

Dermaßen drastische Veränderungen in 27 Jahren wären eine Katastrophe, aber es scheint noch schlimmer zu sein, weil ich die ganzen Jahre eine eher schleichende Veränderung beobachten konnte, innerhalb des letzten Jahres aber einen sehr auffälligen Anstieg.

Ich gehe davon aus das bald ein Ufo gesichtet werden wird, eine lange Fahne hinter sich herziehend auf der steht was sie von uns halten:



Gruß,
Coca
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Phoenix
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 15.01.2012
Beiträge: 509

BeitragVerfasst am: 20.10.2017, 22:16    Titel: Antworten mit Zitat
Lachen

Zuletzt bearbeitet von Phoenix am 06.07.2020, 13:51, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Coca
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 23.05.2014
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 21.10.2017, 00:44    Titel: Antworten mit Zitat
DANKE Phoenix,
Ozon hatte ich wirklich nicht auf dem Plan Verlegen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge UFO-Sichtung über Perleberg, Brandenb... greyhunter Ufologie und Aliens 0 22.03.2019, 20:24
Keine neuen Beiträge Missing 411 in Deutschland? greyhunter Ufologie und Aliens 0 30.01.2019, 00:04
Keine neuen Beiträge Das Entführungsphänomen in Deutschland greyhunter Über das Forum/Sendungen 2 26.10.2018, 21:41
Keine neuen Beiträge UFO-Sichtung über Perleberg, Branden... greyhunter Ufologie und Aliens 0 21.10.2017, 09:59
Keine neuen Beiträge UFO-Vorfall in Deutschland mit Fotos ... rainer22 Ufologie und Aliens 1 27.12.2016, 21:00





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003