Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

FarsightPress: Remote Viewing „BASHAR THE EXTRATERRESTRIAL“



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Ufologie und Aliens
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Paradoxe Intervention
Neuling
Neuling


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 05.05.2019
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 06.05.2019, 01:03    Titel: FarsightPress: Remote Viewing „BASHAR THE EXTRATERRESTRIAL“ Antworten mit Zitat
Hallo, mich würde interessieren was ihr von FarsightPress und im speziellen von diesem doch recht „spektakulären“ R.V. (Target) haltet.
Real oder Show?!


„BASHAR THE EXTRATERRESTRIAL: May 2019 Time Cross – Farsight“
https://www.youtube.com/watch?v=uqQiUAQwNyM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RS
Vielfachposter
Vielfachposter



Anmeldungsdatum: 18.05.2017
Beiträge: 38
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 06.05.2019, 17:03    Titel: Re: FarsightPress: Remote Viewing „BASHAR THE EXTRATERRESTRI Antworten mit Zitat
Paradoxe Intervention hat folgendes geschrieben:
Hallo, mich würde interessieren was ihr von FarsightPress und im speziellen von diesem doch recht „spektakulären“ R.V. (Target) haltet.
Real oder Show?!


„BASHAR THE EXTRATERRESTRIAL: May 2019 Time Cross – Farsight“
https://www.youtube.com/watch?v=uqQiUAQwNyM


Farsight hat sehr gute Viewer. Aber ein gutes RV-Projekt steht und fällt mit dem Tasker, also dem der die Targets erstellt. Die person muß möglichst neutral sein dem Target gegenüber.

Courtney ist bei potentiellen Alientargets seit den 90ern nicht mehr neutral, als ihn Ed Dames (der selber von dem Thema besessen war) dutzende Male auf den Mars und auf Roswell geschickt hat.
Wenn Courtney also vor ca 2 Jahren beim Farsight Roswellprojekt groß verkündet er hätte keine Ahnung vom Thema und wäre ganz überrascht was da rauskam, um den Eindruck von Seriosität und Neutralitat zu erwecken, dann ist das gelinde gesagt eigenartig nachdem er in den 90ern sogar ein Buch über seine Mars/Roswell Sessions geschrieben hat.

Seine Arbeitsethik ist im besten Fall fragwürdig, weil er seine Viewer immer wieder auf riskante oder explizit unerwünschte Targets schickt und dann mitunter noch in Podcasts drüber lacht wie geschickt er sein Team mal wieder mit falachen Versprechungen reingelegt hat um doch seinen Willen zu bekommen.

Kann man davon halten was man will. Bedeutet auch nicht daß da nur Blödsinn bei den Projekten rauskommt
Aber ich bin bei ihm ziemlich kritisch, was Targetkontamination angeht. Also verschmutzung des Targets durch eigene Projektionen und Erwartungshaltungen sozusagen. Da sind die Amerikaner, bei allen Skills die sie haben, leider nicht wirklich up to date was diese Risiken betrifft.

Auch kam in keiner der gezeigten Sessions raus, daß es sich explizit um einen "exraterrestrischen" handelt. Auch wenn ers im Titel und dann am Ende des Videos extra nochmal so bezeichnet und betont. Auch wenn ich in dem Fall die Ergebnisse für gut halte, ist sein Fazit mal wieder nicht neutral und seriös.
_________________
Mysterien - Mindfuck - Magie - undsoweiter

www.reicherundstark.at
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Deep Thought
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 05.06.2010
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 08.05.2019, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat
Ich bin auch eben erst auf den YouTube-Channel von Farsight gestossen und gerade dabei, mich durchzuarbeiten. https://www.youtube.com/user/FarsightPress/videos

Was mir bis jetzt aufgefallen ist: Die Aufmachung der jüngeren Projekte ist gelinde gesagt eigenartig. Fast schon reisserisch moderiert und - irgendwie typisch amerikanisch - mit fetzigem Intro und toughem Gitarrensound untermalt ... das könnte man fast auf Fox oder RTL II verwenden. Noch viel seltsamer mutet aber die Aufmachung der Viewerinnen in einigen der neueren Videos an. Ist ja schön und gut, wenn sie allesamt jung, hübsch und dunkelhäutig sind ... das kann ja noch Zufall sein ... aber nagt es nicht irgendwie an der Seriosität, wenn so ein Püppchen stets hauteng gekleidet, halbnackt oder - im wüstesten Fall - im Wetlook-Catsuit vor der Kamera herumturnt?
RV-Soft-Porno-Style? WTF!?
Was sollte das werden? Eine "Sex-sells"-Promotion-Offensive?

Was die Targets angeht ... Menno!
Die lassen ja echt KEIN heisses Eisen unangetastet.
Apollo 20 - Mission. MH-370. Area 51. Tunguska. Roswell. Jack the Ripper.
Heavy Stuff!

Aaaber ... die kürzlich erst gratis zur Verfügung gestellten 911-Sessions sind extrem spannend.
Im zweiten Teil zum Beispiel schreibt der Viewer - angesetzt auf den Einschlag im Pentagon - einmal "POPEYE" auf die Tafel, scheint damit nicht wirklich etwas anfangen zu können. In Kombination dazu verweist er ziemlich detailliert auf einen Abschuss einer Rakete aus einem U-Boot. Und die Kombination dieser beiden Faktoren macht es interessant. Denn "Popeye" ist der Name eines Marschflugkörpers mit der Typenbezeichnung AGM-142 ... und die einzige Streitmacht, die über eine Modifikation dieser Rakete verfügt, um sie aus U-Booten abzuschiessen, ist Israel, das zum Stichtag 9.11.2001 bereits drei U-Boote der Dolphin-Klasse besass, die genau damit ausgerüstet werden können.
Wow! Grobe Nummer!

Im ersten Teil - dabei geht es um den Einsturz der WTC-Towers - beisst sich der Viewer sehr auffällig an "particles" fest, beschreibt wiederholt und ausgiebig, wie kleine, metallische, geschmolzene Tröpfchen und Kügelchen in alle Richtungen davonspritzen und assoziert die Begriffe "key" und "fingerprint" damit. Mehrmals betont er die Bedeutung dieser Tröpfchen und nennt sie auch "microscopic". Das erinnert schon sehr fatal an Nils Harrit und die These von Nanotermit im WTC-Staub. Da drängt sich die Frage auf: Kannte der Tasker die Arbeiten darüber bereits und hat dieses Wissen um die Bedeutung dieser mikroskopisch winzigen Partikel dem Target versehentlich aufgedrängt? Wäre das möglich?


Edit: Was Bashar angeht .... das scheint gerade zum neuen Channeling-Hype zu werden. (siehe z.B. hier: https://www.bashar.org/)
Möglicherweise wurde von Farsight der Zusatztitel "the Extraterrestrial" also nicht aufgrund ihrer Viewing-Ergebnisse gewählt, sondern einfach aus den schon vorhandenen Informationen abgeleitet.
Übrigens gefällt mir das Logo auf der verlinkten Seite sehr. Erinnert ja fast gar nicht an das berühmte allsehende Auge ... Das wäre ja auch ein zu komischer Zufall gewesen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RS
Vielfachposter
Vielfachposter



Anmeldungsdatum: 18.05.2017
Beiträge: 38
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 09.05.2019, 10:02    Titel: Antworten mit Zitat
Ja, bei der Aufmachung der Projekte bedient er sich halt typisch am Mainstreammarketing. Hat er als er den Kanal begonnen hat auch gesagt, daß er hauptsächlich Aufmerksamkeit triggern will um RV bekannter zu machen um Farsight zu finanzieren..

Das mit der Kleidung... Keine Ahnung. Eine der Viewerinnen ist quasi blind, die viewt mit dem Körper und angeblich sind da engere Kleidungsstücke hilfreich bzw wars mal ein Versuch von ihnen ob das nen Unterschied macht. War wohl so 50:50 Marketinggag mal wieder.

Möglich ist vieles. Er muß als Tasker das auch gar nicht so genau wissen. Gäbs ne umfassende Theorie, daß grüne Clowns für 911 verantwortlich wären und würde er beim Tasken die grünen Clowns im Hinterkopf haben, würde das einem Viewer reichen um auf den Impuls aufzuspringen und allerlei Daten zu dieser grüne Clown Theorie auszulesen.

Ich will gar nicht sagen, daß alles war sie machen Mist ist. Da sind sicher gute und korrekte Sessions bzw Daten dabei. Das Problem ist, daß man sie halt wegen des ganzen Firlefanz nicht zuverlässig rauslesen kann, was am Ende alle Sessions weitestgehend unbrauchbar macht.
Normal hat man im groben Querschnitt über alle Projekte und über alle Skill-Levels ca 10-20% Ausschuß und 80% korrekte Daten.
Daran kann man sich orientieren und mit Feinschliff und mehreren Sessions darauf ein relativ koherentes Bild bauen. Nicht perfekt, und immer mit dem Wissen, daß sich ein methodischer Fehler eingeschlichen hat. Aber schon ne sehr gute Annäherung die meistens ausreicht um wesentliche Aussagen über ein Target machen zu können.

Bei Farsight kann man mangels methodischer Basisarbeit einfach gar keine Aussage über die Menge an Fehldaten treffen, was es auf nette Unterhaltung reduziert. Schade drum, weil Potential gäbs da viel.

Aber selbst Viewer wie Dick Allgire, einer der besten der Welt, sind da nur bedingt davor gefeit, wie man an ihrem CryptoViewing Projekt sieht. Was da teils für unfaßbare Mistprojekte gemacht wurden mit Anfängerfehlern über Anfängerfehlern, ist zum Haareraufen.
Man lernt zB in Stunde 1, daß (Foto)-Targets voneinander getrennt aufbewahrt werden müssen, weil sie sich sonst vermischen. Was macht der Tasker? Er klatscht 3 verschiedene Fotos auf dieselbe A4-Seite und dann rätselt man stundenlang herum, warum die Viewer Mischdaten aus allen 3 Fotos liefern und keine konkrete Aussage treffen können... Usw.usf.
Auch die besten RVer sind halt noch lange keine guten Projektmanager.

http://signallinie.info/target-kontamination/

Hier gibts ne Session von Benny, die das perfekt zeigt was passiert, wenn jemand beim Tasken völlig ungeübt ist und nicht weiß was er tut. Der Laie/Skeptiker will ne Beweissession, wählt als Target ein Atomkraftwerk und denkt beim Tasken daran, sich ne neue Überwachungskamera anzuschaffen.
Was viewt der Viewer? Die Überwachungskamera... Aber die perfekt.

Korrektes "Tasking" braucht eigentlich nen eigenen Ausbildungsblock im RV und ist mMn deutlich schwieriger als RV selber zu lernen und zu meistern.
Wir sitzen bei komplexen Targets teils mehr Stunden beim Planen des Taskings, beim Aussieben unerwünschter Schlupflöcher und beim Überlegen wie man sich dem Target ohne große Vorannahmen nähert (was oft extrem tricky ist), als beim Viewing selber.
Das ist viel umfangreicher als einfach Zahlencodes auf ein Foto draufzupappen und sich zu denken "Ach, das geht schon irgendwie... RV ist son Zauberding, das filtert das schon irgendwie magisch raus."

Ein guter Viewer viewt das, wozu er beauftragt wurde. Gerade die Amerikaner, die extrem darauf gedrillt werden. Aber ist der Auftrag Mist ist das Ergebnis Mist. Der Viewer kann da nix dafür. Er hat genau gemacht was er tun soll.
_________________
Mysterien - Mindfuck - Magie - undsoweiter

www.reicherundstark.at
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Paradoxe Intervention
Neuling
Neuling


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 05.05.2019
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 09.05.2019, 18:17    Titel: Re: FarsightPress: Remote Viewing „BASHAR THE EXTRATERRESTRI Antworten mit Zitat
Vielen Dank für diese informativen Antworten!


RS hat folgendes geschrieben:

Auch kam in keiner der gezeigten Sessions raus, daß es sich explizit um einen "exraterrestrischen" handelt. Auch wenn ers im Titel und dann am Ende des Videos extra nochmal so bezeichnet und betont. Auch wenn ich in dem Fall die Ergebnisse für gut halte, ist sein Fazit mal wieder nicht neutral und seriös.


@RS
Hältst du also die gegenseitige Kommunikation zwischen den Viewern und einer Entität (Ob nun Alien oder nicht) für plausibel wie es den Anschein nahm?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 879
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 09.05.2019, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat
RS hat folgendes geschrieben:
Hier gibts ne Session von Benny, die das perfekt zeigt was passiert, wenn jemand beim Tasken völlig ungeübt ist und nicht weiß was er tut. Der Laie/Skeptiker will ne Beweissession, wählt als Target ein Atomkraftwerk und denkt beim Tasken daran, sich ne neue Überwachungskamera anzuschaffen.
Was viewt der Viewer? Die Überwachungskamera... Aber die perfekt.

Kleine Korrektur: Das war eine Solo-Session von mir, getasked von einem (wie du schon sagtest) Laien, der das Target mit seinem dominantesten Gedanken in dem Moment kontaminiert hat, weil er nicht bei der Sache war. Ein schönes Beispiel, dass es nicht einfach reicht, sorglos und beiläufig irgendein Foto als Target rauszusuchen.
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
RS
Vielfachposter
Vielfachposter



Anmeldungsdatum: 18.05.2017
Beiträge: 38
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 10.05.2019, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat
Wingman hat folgendes geschrieben:
RS hat folgendes geschrieben:
Hier gibts ne Session von Benny, die das perfekt zeigt was passiert, wenn jemand beim Tasken völlig ungeübt ist und nicht weiß was er tut. Der Laie/Skeptiker will ne Beweissession, wählt als Target ein Atomkraftwerk und denkt beim Tasken daran, sich ne neue Überwachungskamera anzuschaffen.
Was viewt der Viewer? Die Überwachungskamera... Aber die perfekt.

Kleine Korrektur: Das war eine Solo-Session von mir, getasked von einem (wie du schon sagtest) Laien, der das Target mit seinem dominantesten Gedanken in dem Moment kontaminiert hat, weil er nicht bei der Sache war. Ein schönes Beispiel, dass es nicht einfach reicht, sorglos und beiläufig irgendein Foto als Target rauszusuchen.


Ah, danke. Dachte Benny war das.
_________________
Mysterien - Mindfuck - Magie - undsoweiter

www.reicherundstark.at
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
RS
Vielfachposter
Vielfachposter



Anmeldungsdatum: 18.05.2017
Beiträge: 38
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 10.05.2019, 13:00    Titel: Re: FarsightPress: Remote Viewing „BASHAR THE EXTRATERRESTRI Antworten mit Zitat
Paradoxe Intervention hat folgendes geschrieben:
Vielen Dank für diese informativen Antworten!


@RS
Hältst du also die gegenseitige Kommunikation zwischen den Viewern und einer Entität (Ob nun Alien oder nicht) für plausibel wie es den Anschein nahm?!


Klar. Passiert beim RV "regelmäßig" bzw ist ein Tool innerhalb des RV-Protokolls falls masn im Rahmen eines Viewings auf sowas stößt.
_________________
Mysterien - Mindfuck - Magie - undsoweiter

www.reicherundstark.at
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Ufologie und Aliens Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Das Entführungsphänomen und Remote Vi... Wingman Über das Forum/Sendungen 4 27.04.2019, 02:15
Keine neuen Beiträge Remote Viewing zur Suche nach archäol... rainer22 Mysteriöses und Astrales 4 02.01.2019, 02:07
Keine neuen Beiträge Remote Viewing and Statistical Valida... San Wissenschaft und Forschung 0 16.04.2018, 09:33
Keine neuen Beiträge Vortrag von Manfred Jelinski: Remote ... Wingman Allgemeines und Lustiges 0 10.01.2017, 15:41
Keine neuen Beiträge Remote Viewing mit "Wunschtarget... .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 38 01.05.2015, 02:06





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003