Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Überlebte Hitlers Geheimwaffenchef den Krieg?



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Geheimgesellschaften und Verschwörungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rainer22
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 21.05.2009
Beiträge: 442

BeitragVerfasst am: 19.08.2019, 19:27    Titel: Überlebte Hitlers Geheimwaffenchef den Krieg? Antworten mit Zitat
Wer die Geschichte der legendären "Glocke" kennt, ist wahrscheinlich auch schon über diesen Namen gestolpert: Hans Kammler. Er war Mitglied der SS und stieg innerhalb der Organisation immer weiter auf. Als Ingenieur hatte er die nötigen Vorausetzungen, um in Hitlers Geheimwaffenprojekten eingesetzt zu werden. Nach und nach zog er alle wichtigen Projekte an sich, darunter die V2- Rakete, Düsenjäger und wahrscheinlich auch die Kernwaffenforschung. Am Ende des Krieges sorgte er dafür, dass Wissenschaftler und Geheimtechnik in den Süden Deutschlands verlagert wurden. In der Nähe von Prag soll er sich am 9. Mai das Leben genommen haben. Doch es existieren mehrere Versionen seines Ablebens. Im Jahr 1948 wurde er schließlich von einem deutschen Gericht für Tod erklärt.

Doch in jüngster Zeit haben Historiker Dokumente entdeckt, die Kammler zusammen mit anderen hochranngigen Gefangenen wie Speer und Göring auflisten. Er wurde wohl in die USA gebracht. Da Kammler aber als Kriegsverbrecher und als verantwortlich für den Tod zehntausender Zwangsarbeiter galt, musste dies heimlich geschehen. Eine Dokumentation des ZDF fasst die neuesten Erkenntnisse zusammen:

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/ueberlebte-hitlers-geheimwaffen-chef-das-kriegsende-100.html

Irgendwie gruselig, wenn sich so eine Verschwörungstheorie als wahr herausstellt. In der Dokumentation werden 3 Bereiche genannt, die Kammler in den letzten Kriegstagen nach Süden verlagerte, die V2, die Düsenjäger und ein nicht genanntes 3. Projekt. Die Historiker vermuten, das es sich dabei um die Entwicklung von Kernwaffen handelte. Doch solange nicht weitere Dokumente auftauchen, kann man da nur spekulieren. Ich habe ja in einem anderen Beitrag schon mal gepostet, das ich vor mehr als 20 Jahren im Eulengebirge in Polen eine von Kammlers Anlagen besichtigen konnte. Leider war die Führung auf polnisch oder französisch, genau weiß ich das nicht mehr, jedenfalls verstand ich nichts. Es waren drei Stollen, die parallel in einem Hang hineinführten, teilweise mit Beton ausgebaut. Ich bilde mir auch ein, das mysteriöse Stonehenge-artige Gebilde gesehen zu haben, das oft im Zusammenhang mit der "Glocke" genannt wird. Ich fragte einen Studienkollegen, was unser Führer erzählte und er übersetzte mir nur, dass wohl Gewehre oder Munition in den Anlagen hergestellt worden sein sollen. Ob man heute mehr darüber weiß, kann ich leider nicht sagen.

Edit: Hier ein Artikel vom Deutschlandfunk zu den Anlagen im Eulemgebirge:

https://www.deutschlandfunk.de/niederschlesische-geschichte-waldenburg-und-das-eulengebirge.1242.de.html?dram:article_id=336908

Ach ja, eines fällt mir noch ein. Die Stollen führten ebenerdig hinein, am Ende eines der Stollen, die Entfernung kann ich leider nicht mehr genau sagen, führte ein geräumiger Schacht in die Höhe, teilweise mit Beton verbaut. Ich wohne ja in Nürnberg, und dort gibt es ebenfalls Stollen aus der Nazi-Zeit. Sie sind bei Happurg gelegen in einem Berg, auf dem eine keltische Siedlung namens "Houbirg" liegt. Jedenfalls nach dem was ich weiss. Aber ich habe mir nur die keltische Siedlung angesehen, bei den Stollen war ich nicht. Sie dürften heute verschlossen sein. In der ZDF-Dokumentation wird auch der Autoatlas von Kammler erwähnt, auf dem eine Vielzahl von Markierungen eingetragen waren. Wäre interessant zu wissen, ob man alle Anlagen, die dort markiert waren, schon untersucht hat.

Edit2: Hier ein Artikel über die Stollen bei Happurg:

https://www.nordbayern.de/region/der-kz-stollen-bei-happurg-bleibt-ein-mysterium-1.6890077
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Geheimgesellschaften und Verschwörungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge "Geldsystem führt zu Krieg, Cras... .:unaRmed:. Politik und Weltgeschehen 3 30.03.2012, 10:01
Keine neuen Beiträge Obamas Krieg gegen Jemen 2xs Politik und Weltgeschehen 16 06.01.2010, 19:43
Keine neuen Beiträge Umweltkatastrophe im Irak nach dreißi... Unter Ulmen Politik und Weltgeschehen 0 27.10.2008, 15:23
Keine neuen Beiträge Kaukasuskrieg, Irankrieg = ost-west k... wHyTong Politik und Weltgeschehen 4 15.08.2008, 01:30
Keine neuen Beiträge Nina Hagen , Irak Krieg , Freimaurer,... 999 Geheimgesellschaften und Verschwörungen 0 24.03.2008, 16:50





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003