Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

"Haakon Urns" - großangelegter Hoax?



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Mysteriöses und Astrales
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rainer22
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 21.05.2009
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: 08.09.2019, 18:38    Titel: "Haakon Urns" - großangelegter Hoax? Antworten mit Zitat
Hallo,

heute bin ich auf die Geschichte der "Haakon Urns" gestoßen, die angeblich Anfang der 60er in der Antarktis gefunden wurden. Die Relikte soll eine Australische Expedition gefunden haben, die "Vostok Traverse Antarctic Expedition". In den Gefäßen sollen sich Manuskripte befunden haben mit einer Anleitung zum Übersetzen. Eine 14C-Datierung schlug angeblich fehl, da die Gefäße offenbar älter als 60000 Jahre alt waren. Dies ist tatsächlich die Grenze der 14C-Datierung. Im Sydney Morning Herald vom 26. März 1962 soll ein Artikel zu finden sein, der die Funde beschreibt.

Die Seite mit der Story machte auf mich sagen wir mal einen recht zweifelhaften Eindruck und ich machte mich auf die Suche nach dem Artikel. Das Online-Archiv des Herald umfasst offenbar auch das Jahr 1962, doch ein entsprechender Artikel war nicht aufzufinden. Nur ein Artikel aus dem Jahr 1963, der die Expedition erwähnt. Unter dem Eis der Antarktis sollen sich 2 Städte befinden, die in den Manuskripten beschrieben worden sein sollen. Die Seite mit dem angeblichen Artikel des Herald macht einen etwas pseudoreligiösen Eindruck, wer nähere Informationen wissen will, kann ja danach googeln. Offenbar erschien vor nicht allzu langer Zeit ein Buch, das eine Übersetzung der Texte enthalten soll.

Fazit: Eine Expedition gab es offenbar wirklich, der angebliche Artikel des Herald befindet sich nicht im Archiv der Zeitung und die Artefakte wurden angeblich 1976 gestohlen. Außerhalb der etwas zweifelhaften Webseite ist im Netz nichts zu finden, nur YouTube Videos und andere Webseiten, die offenbar davon abgekupfert haben. Auch im englischen Wikipedia ist nichts zu finden. Wie gesagt, wer will kann googeln, aber ich möchte nicht absichtlich Leute auf diese Webseite führen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Mysteriöses und Astrales Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Mineiros und die "Mutter-des-Gol... greyhunter Ufologie und Aliens 0 29.10.2019, 11:02
Keine neuen Beiträge "Uforb" über München greyhunter Ufologie und Aliens 0 18.10.2019, 23:11
Keine neuen Beiträge Mussolini und die fliegenden "Pr... rainer22 Ufologie und Aliens 0 18.10.2019, 19:10
Keine neuen Beiträge "Doppelblind" in die "... greyhunter Ufologie und Aliens 0 03.10.2019, 18:44
Keine neuen Beiträge Anmerkungen zur Sendung: "UFOs..... Markus Über das Forum/Sendungen 1 17.07.2019, 22:02





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003