Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Sagen, Legenden und Geschichten aus der Fränkischen Schweiz



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Mysteriöses und Astrales
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rainer22
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 21.05.2009
Beiträge: 470

BeitragVerfasst am: 04.03.2020, 23:44    Titel: Sagen, Legenden und Geschichten aus der Fränkischen Schweiz Antworten mit Zitat
Schon vor etlichen Jahren ist mir ein Buch empfohlen worden mit dem Titel: "Sagen, Legenden und Geschichten aus der Fränkischen Schweiz" (Büttner). Das Buch enthält eine Besonderheit. Denn unter manchen der Geschichten, die an einem bestimmten Ort spielen, sind Vor- und Frühgeschichtliche Fundstellen verzeichnet. Besonders bei keltischen Gräberfeldern (Hallstattzeitliche Grabhügel (800-450 v. Chr.) scheint es richtig abzugehen, wenn man den Geschichten glaubt. Ein katholischer Pfarrer, der sich für Vor- und Frühgeschichte interessierte, stellte mir gegenüber einmal die Theorie auf, dass diese Sagen von den alten Kelten in Umlauf gebracht wurden, um Raubgräber abzuschrecken. Es ist natürlich die Frage, ob sich solche Geschichten über einen so langen Zeitraum erhalten würden.

Wie dem auch sei, ich kann das Buch nur empfehlen. Vielleicht ist es ja etwas für @greyhunter

Edit: Ein immer wiederkehrendes Thema ist die "Wilde Jagd", die mit Wotan in Verbindung gebracht wird. Bei dem Örtchen Wohnsgehaig liegt die "Neubürg", die ebenfalls schon in früher Zeit besiedelt war. Diesmal ist es die germanische Mythologie, die in den Sagen dort immer wieder vorkommt. "Wohnsgehaig" soll sich von "Wotans Jagdrevier" herleiten. Die "Neubürg" ist ein Tafelberg, der markant aus der Umgebung hervorragt. Die Wilde Jagd soll in den "12 Nächten" zwischen Heiligabend und dem 6. Januar besonders ihr Unwesen treiben. Wenn man ein Brausen und Toben in der Luft hört, muss man sich sogleich auf dem Boden werfen, da man sonst von der Wilden Jagd mitgenommen wird.

Die Fränkische Schweiz ist ziemlich dicht mit Vor- und Frühgeschichtlichen Fundstellen übersät, neben Kelten und Germanen haben hier auch Slawen ihre Spuren hinterlassen. In den Höhlen gibt es auch eiszeitliche Sedimente, die leider meist von Raubgräbern umgegraben worden sind. Wie gesagt, eine interessante Gegend, die von Felsen gesäumten Täler sind ein beliebtes Ausflugsziel. Interessant sind auch Staffelberg und Walberla, beide in keltischer Zeit besiedelt. Besonders beim Staffelberg kann man noch die vorgeschichtlichen Wallanlagen erkennen.

Edit2: Für Nutzer dieses Forums ist sicherlich der "Druidenhain" bei Wohlmannsgesees am interessantesten. Nach der Überlieferung soll es sich um ein keltisches Heiligtum handeln. Das Wäldchen ist von Felsen übersät, die zur besonderen Atmosphäre des Ortes beitragen. Archäologen konnten allerdings bisher nicht nachweisen, ob die Überlieferung stimmt. In dem Wäldchen sollen manchmal Lichterscheinungen auftauchen. Ein Fall steht in dem Sagenbuch, demnach haben Bauern der Umgebung die Lichter gesehen und sie für ein Gelage des Raubritters Eppelein von Gailingen gehalten. Ein weiterer, moderner Fall ist in einem Buch von Fiebag verzeichnet. Demnach haben Zeugen ebenfalls merkwürdige Lichter in dem Wald umhertanzen sehen. "Irrlichter" kommen in dem Sagenbuch häufiger vor, wenn ich mich richtig erinnere.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 917
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 08.03.2020, 10:17    Titel: Antworten mit Zitat
Fränkische Schweiz aus Outdoor-Perspektive:

https://www.youtube.com/watch?v=Rw1rpCDTLXA (1)
https://www.youtube.com/watch?v=wiTfC8f3hMo (2)

Im zweiten Teil kommt er offenbar auch an dem hier besagten Druidenhain vorbei.
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1144
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 08.03.2020, 11:33    Titel: Antworten mit Zitat
Die Höhle im ersten Video erinnert mich an die "Drachenhöhle" bei Mixnitz, nicht allzu weit von Graz...

>> https://www.google.com/search?q=drachenh%C3%B6hle+mixnitz&newwindow=1&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwixr_LayIroAhWEAhAIHR3_DT8Q_AUoAXoECBsQAw&biw=1337&bih=1319
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rainer22
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 21.05.2009
Beiträge: 470

BeitragVerfasst am: 08.03.2020, 23:45    Titel: Antworten mit Zitat
Bei der Drachenhöhle war ich in den 90er Jahren einmal. Ich weiß noch, dass wir ungefähr 500m Höhenunterschied überwinden mussten. War ziemlich anstrengend. Aber sehr beeindruckend.

Die Höhle im ersten Video könnte die Esperhöhle sein, aber ich kann mich auch irren. Sie liegt auf der Hochfläche nicht weit von der Wiesent. Ich glaube Burggailenreuth und Gößweinstein liegen in der Nähe:

https://www.google.de/search?hl=de&tbm=isch&source=hp&biw=1920&bih=941&ei=YmZlXo7yJ_qGwPAP-rmOWA&q=esperh%C3%B6hle&oq=esperh%C3%B6hle&gs_l=img.3..0j0i24l3.1759.4534..5677...0.0..0.88.808.10......0....1..gws-wiz-img.......0i10i24.cNJPBPsE674&ved=0ahUKEwiOq5vs64voAhV6AxAIHfqcAwsQ4dUDCAU&uact=5

Einer der Höhleneingänge sieht ähnlich aus und es gibt auch eine große Kammer mit einem eingebrochenen Dach. Jedenfalls wenn mich die Erinnerung nicht drügt. Ich habe momentan kein Auto und komme zu solch entlegenen Orten schlecht hin. Es ist schon etwas länger her, wo ich dort war.

Edit: Die Höhle im 2. Video könnte die Wassergrotte gewesen sein. Da gab es mal ein Sinterbecken mit klarem Wasser. Aber es kann natürlich sein, dass es das nicht mehr gibt. Zum Schluß sieht man offenbar tatsächlich den Druidenhain. Aber wie gesagt, ich war schon lange nicht mehr dort. Wer die Route nachvollziehen will: Er ist wohl in der Nähe von Beringersmühle nördlich der Wiesent gestartet, hat den Fluß überquert, und hat sich dann südlich der Wiesent Richtung Westen durch die Büsche geschlagen.

Edit2: Die Esperhöhle ist auch bei Google-Maps verzeichnet. Aber wer da hinfinden will, dem empfehle ich eine Wanderkarte 1:25000. Oder natürlich per GPS, aber die Methode habe ich noch nicht ausprobiert. Ich habe wieder Schwierigkeiten mit den Links, aber einfach "Esperhöhle" bei Google-Maps eingeben.

Edit3: Ich habe noch diese Seite gefunden:

http://www.vergessene-orte-oberfranken.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
greyhunter
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 753
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 09.03.2020, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat
danke für den hinweis! habe das buch gerade bestellt! Winken
_________________
Ufoscriptorium - Home of Full-Spectrum-High-Strangeness
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 917
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 09.03.2020, 15:03    Titel: Antworten mit Zitat
rainer22 hat folgendes geschrieben:
Edit: Die Höhle im 2. Video könnte die Wassergrotte gewesen sein. Da gab es mal ein Sinterbecken mit klarem Wasser. Aber es kann natürlich sein, dass es das nicht mehr gibt. Zum Schluß sieht man offenbar tatsächlich den Druidenhain. Aber wie gesagt, ich war schon lange nicht mehr dort. Wer die Route nachvollziehen will: Er ist wohl in der Nähe von Beringersmühle nördlich der Wiesent gestartet, hat den Fluß überquert, und hat sich dann südlich der Wiesent Richtung Westen durch die Büsche geschlagen.

Edit2: Die Esperhöhle ist auch bei Google-Maps verzeichnet. Aber wer da hinfinden will, dem empfehle ich eine Wanderkarte 1:25000. Oder natürlich per GPS, aber die Methode habe ich noch nicht ausprobiert. Ich habe wieder Schwierigkeiten mit den Links, aber einfach "Esperhöhle" bei Google-Maps eingeben.

Edit3: Ich habe noch diese Seite gefunden:

http://www.vergessene-orte-oberfranken.de/

Danke für die Infos! Vielleicht bin ich dieses Jahr Ende Mai auch mal in der Fränkischen Schweiz. Das hat mich schon begeistert, als ich vor vielen Jahren sein Video sah.

Sacki war später auch nochmal in den Höhlen mit passenderer Ausrüstung:

Die Wundershöhle
https://www.youtube.com/watch?v=IX5gZ3YS49k

Die Witzenhöhle
https://www.youtube.com/watch?v=fTxb0LbPmZA

Die Wassergrotte
https://www.youtube.com/watch?v=kCK4BnE7Qdc
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rainer22
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 21.05.2009
Beiträge: 470

BeitragVerfasst am: 09.03.2020, 23:52    Titel: Antworten mit Zitat
Gern geschehen. Ich war früher oft in der Gegend unterwegs, mit dem Fahrrad und dem Auto.

Edit: Das Aufseestal kann ich auch empfehlen. Da fahren keine Autos und vor allem keine verrückten Motoradfahrer. Die Aufsees mündet bei Doos (südlich von Waischenfeld) in die Wiesent, und je mehr man hineinwandert, desto mehr entgeht man dem Trubel im Wiesenttal (vor allem bei Sommer bei schönem Wetter ist da recht viel Verkehr). Aber wenn man sich nur wenige hundert Meter von dem Fluss entfernt, ist es schon sehr viel ruhiger.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 917
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 10.03.2020, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat
Danke, sieht idyllisch aus. Scheint mir eh oft, dass man in solchen Gegenden unbekanntere Nebentäler hat, die dann oft genauso schön sind, wie das touristisch frequentierte Tal.
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Mysteriöses und Astrales Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge 1837: Missing 411 in der Schweiz? greyhunter Ufologie und Aliens 0 02.03.2019, 10:12
Keine neuen Beiträge Wahre Geschichten aus Österreich greyhunter Geheimgesellschaften und Verschwörungen 2 16.09.2018, 01:01
Keine neuen Beiträge Legenden über den Mount Shasta The Lemurian Ufologie und Aliens 2 17.07.2017, 22:41
Keine neuen Beiträge ufos und sagen greyhunter Ufologie und Aliens 0 01.12.2014, 01:16
Keine neuen Beiträge Legenden über Meerjungfrauen Enek Hexanthar Mysteriöses und Astrales 1 07.01.2014, 13:22





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003