Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Klimawandel



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fulcanelli
Neuling
Neuling


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 30.08.2007, 23:53    Titel: Klimawandel Antworten mit Zitat
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das hier das richtige Unterforum ist
um Fragen für die kommende Sendung von morgen "Klimawandel"
zu stellen, aber da zu dieser Zeit unterwegs sein werde, kann ich es
leider nicht während der Sendung fragen.

Im Zusammenhang mit dem Mode-Thema Klimawandel sind mir
nämlich ein paar Punkte aufgefallen, für die ich bisher keine wirklich
vernünftige Antwort finden konnte.

1. FCKW schädigt die Ozonschicht: Da diese Flourkohlenwasserstoffe
jedoch schwerer als Luft sind, fallen sie typischerweise nach unten und
nicht nach oben. Wie kommen sie dann also bis in die Stratosphäre?

Meist heisst es, sie würden so "hin- und herwirbeln" ... immer höher
und höher ... bis sie dann da oben angekommen sind. Prinzipiell ja
durchaus vorstellbar, in Bodennähe, aber bis zu 15 bis 50 km aufwärts?
Bisher ist dafür offenbar noch kein Nachweis erbracht worden.

Andere vermuten einen (massiven) Aufwärtsstrom über der Antarktis.
Das bedeutet, dass alle (hauptsächlich) in der nördlichen Hemisphäre
produzierten FCKW erstmal in die Antarktis wandern müssen, um dort
dann aufsteigen zu können. Allerdings hat das einen kleinen
Schönheitsfehler: Der dortige "Polarwirbel" sorgt nämlich eigentlich für
ein fast geschlossenes System.

2. Wenn es so ist, dass das Chlorgas in den künstlich erzeugten FCKWs
tatsächlich nach oben steigen und dort die Ozonschicht schädigen, müssten
das dann nicht auch die natürlich erzeugten Chlorgase ebenso tun? Die
Weltmeere setzen nämlich tagtäglich eine vielfach grössere Menge
Chlorgas auf natürliche Weise frei ... also weit mehr als alle bisher vom
Menschen produzierten Fluorchlorkohlenwasserstoffe.
Wenn die auch alle nach oben steigen, hätte die Ozonschicht dann nicht
eigentlich schon lange hinüber sein müssen? Immerhin reden wir hier
schliesslich über Relationen von ca. 1 : 1.000.000.

3. Warum wird immer nur über die Gletscher berichtet, die schmelzen,
nicht aber über die die grösser werden? Zum Beispiel in Neuseeland:
http://www.welt.de/wissenschaft/article845952/Gletscher_wachsen_trotz_Klimawandels.html

4. Warum werden die Alpengletscher immer nur mit den Zuständen von
vor ein paar Jahrhunderten von Jahren verglichen ... der Zeit, in diese
Gletscher am grössten waren? Warum vergleicht man sie nicht mal mit
den Verhältnissen zur Zeit Hannibals. Die römischen Schriften von damals
deuten nämlich ziemlich deutlich darauf hin, dass es in dieser Zeit dort
so gut wie keine Gletscher gab.

5. Warum wird es andernorts, wie z.B. in der Antarktis kälter statt wärmer?
http://science.orf.at/science/news/39206

Wir wissen mittlerweile, dass vor einigen tausend Jahren z.B. Nordamerika
unter Eis lag, wir wissen, dass die Sahara früher grün war ... und davor
schon mal trocken, wir wissen auch, dass die Antarktis vor einigen tausend
Jahren eisfrei gewesen war ... sieht das nicht alles etwas mehr nach einem
ständigen natürlichen Wandel der verschiedenen klimatischen Verhältnisse
auf der Erde aus?

6. Warum wird immer soviel Panikmache mit irgendwelchen besonders
ungewöhnlichen Wetterverhältnissen gemacht? Sind die Menschen wirklich
so vergesslich? Denn extremes Wetter hat es schon immer gegeben.
Auch vor dem "menschengemachtem" Klimawandel:
http://www.wetterzentrale.de/cgi-bin/wetterchronik/home.pl


Die Art und Weise, wie das ganze Thema momentan durch die Medien
geschleift wird, hat m.E. schon ein wenig von moderner "Hexenjagd":
http://f17.parsimony.net/forum30434/messages/369939.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fulcanelli
Neuling
Neuling


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 30.08.2007, 23:59    Titel: Antworten mit Zitat
Nachtrag:

Ich weiss nicht wie die dieselben Wissenschaftler, die das Wetter der
nächsten drei Tage nicht vorhersagen können, so ganz genau wissen,
wie das Klima in hundert Jahren aussehen wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1175
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 31.08.2007, 10:20    Titel: Antworten mit Zitat
gute fragen, werde versuchen sie heute zu eörtern...danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lavalampe
Superposter
Superposter



Anmeldungsdatum: 09.01.2008
Beiträge: 168

BeitragVerfasst am: 10.02.2008, 02:48    Titel: Antworten mit Zitat
Ich zweifle gerade an der Theorie der CO2-Klimaerwärmung. Gerade die Menschen in den Industriestaaten haben Angst, und Angst ist gefährlich, ja man kann es ausnützen. Die Frage ist, wer profitiert von der Angst vom Klimawandel? (Abgesehen davon dass man für umweltfreundliche Produkte mehr Geld ausgeben darf)

Sonnenzyklus-Theorie durch eine wissenschaftliche Untersuchung:
http://video.google.de/videoplay?docid=8668666223073644839&q=The+Great+Global+Warming&total=772&start=0&num=10&so=0&type=search&plindex=5

Man hat auch beobachtet, dass die Polkappen des Mars langsam schmelzen.
http://www.allmystery.de/themen/gg34979
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wingman
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 941
Wohnort: Zeit/Raum-Illusion

BeitragVerfasst am: 10.02.2008, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat
Weiß jemand genaueres über eine Meldung, die besagt, das sich auch andere Planeten im Sonnensystem erwärmen (die Polkappen des Mars sollen z.B. kleiner werden)? Das hab ich irgendwo mal aufgeschnappt. Vielleicht ist die Ursache ja stellar, nicht global. Nichtsdestotrotz pusten wir eine ganze Menge schädlicher Stoffe in die Luft *g*...
_________________
Academy of Mind
Science meets Spirit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lavalampe
Superposter
Superposter



Anmeldungsdatum: 09.01.2008
Beiträge: 168

BeitragVerfasst am: 13.02.2008, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat
Unter http://www.br-online.de/alpha/centauri/ gibt es eine Sendung vom 30.01.2008 unter dem Titel "Steuert die Sonne unser Wetter?". Sehr gut erklärt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Klimawandel und Wasserkreisläufe - 30... .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 2 28.11.2012, 20:51
Keine neuen Beiträge Nordirischer Umweltminister: Klimawan... Unter Ulmen Wissenschaft und Forschung 54 10.02.2009, 09:17
Keine neuen Beiträge Den Klimawandel ausbremsen? ba.tof Geheimgesellschaften und Verschwörungen 3 21.01.2007, 20:44
Keine neuen Beiträge Klimawandel EXL Politik und Weltgeschehen 8 18.01.2007, 15:29

Tags
Forum





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003