Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Heute (07.04) ist der »Pink Moon« am Himmel zu sehen!



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
greyhunter
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 791
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 07.04.2020, 13:07    Titel: Heute (07.04) ist der »Pink Moon« am Himmel zu sehen! Antworten mit Zitat
Pfeil https://terra-mystica.jimdofree.com/astronomie-raumfahrt/heute-ist-der-pink-moon-am-himmel-zu-sehen/ Geschockt

ich denke zeitlich wird es bei den meisten passen... Winken
_________________
Ufoscriptorium - Home of Full-Spectrum-High-Strangeness 🖖👽
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Janna
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 10.02.2019
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 08.04.2020, 01:14    Titel: Sterne verschwinden vom Himmel Antworten mit Zitat
Also den Mond kann ich sehen, auch wenn ich ihn nicht unbedingt als pink bezeichnen würde. Was ich viel bemerkenswerter finde ist, dass ich kaum noch Sterne sehen kann. Der Himmel ist wolkenfrei, die Lichtverschmutzung hat sich hier, wo ich wohne, auch nicht nennenswert verändert, aber die Menge der Sterne nimmt rapide ab. Man kann sie mittlerweile fast schon zählen.
Im Dezember letzten Jahres erschien bei Heise eine Meldung: https://www.heise.de/newsticker/meldung/100-Sterne-verschwunden-Extremes-natuerliches-Phaenomen-oder-Ausserirdische-4615111.html
Astronomen bemerkten auf einmal, dass ein paar Sterne fehlten. Vielleicht ist das ja das gleiche Phänomen.

Ich hatte meiner Freundin das erzählt, weil ich komme mir schon ein bißchen blöd vor, wenn ich sowas äußere, aber sie hat mir das bestätigt, dass auch ihr das beim Gassigehen aufgefallen ist.
Ich wohne im Südwesten von Deutschland, nähe Freiburg.
Kann das sonst noch jemand bestätigen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1167
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 08.04.2020, 07:48    Titel: Antworten mit Zitat
Wow, habe zwar schon davon gehört (Oleksiy Arkhypov ein quasi ex-Kollege von mir, hat da auch geforscht), aber dass es derart viele Sterne betrifft wusste ich nicht. Dennoch denke ich, dass man viele dieser Sterne wahrscheinlich gar nicht mit freiem Auge sehen kann bzw. konnte, daher hat deine Beobachtung wohl eher etwas mit Lichtverschmutzung oder Smog zu tun...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Janna
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 10.02.2019
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 08.04.2020, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat
Hi Tarek, also, ich meinte nicht die kleinen Sterne, die man nur durch ein Teleskop sehen kann, sondern bisher war es immer so, dass wenn ich nachts zum Himmel hochguckte, dass ich da zwar die Milchstrasse nicht mehr sehen kann, aber immer noch einen reichen Sternenhimmel. Das hat sich jetzt irgendwann in den letzten Wochen verändert. Ich guck eigentlich ziemlich regelmäßig nach oben, außer wenn es zu kalt ist oder der Himmel verhangen. Aber jetzt ist er ziemlich klar (so das, was heutzutage noch möglich ist) und ich kann nur noch die einstmals richtig fetten Sterne als kleine Pünktchen ausmachen. Der Rest ist weg. Und das muss in den letzten Wochen passiert sein.
Die Lichtverschmutzung hat sich bei mir nicht sonderlich verändert und hier zwischen Schwarzwald und Kaiserstuhl ist jetzt auch nicht sonderlicher Smog angesagt. Zumal gerade ja jetzt durch den erheblich verringerten Corona-Verkehr gerade Smog besser werden sollte. Andererseits hab ich irgendwo gelesen, dass die Feinstaubbelastung bei einer Messung in Stuttgart sich in dieser Corona-Zeit angeblich erhöht haben soll. Aber ich hab das nicht weiter überprüft. Sollte man vielleicht mal machen.
Ich sehe allerdings auch, dass wir keinen richtig blauen Himmel mehr haben, sondern dass da so ein milchig-grauer Schleier drüber ist. Dass seh ich allerdings schon seit über 10 Jahren, wie sich das damit immer mehr zugezogen hat. Das ist ja vielleicht auch eine Form von Smog.

Mir ging es in erster Linie auch darum, dass jeder selber mal zum nächtlichen Himmel hochsieht. Wie findet ihr das denn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
greyhunter
Forenexperte
Forenexperte


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 791
Wohnort: münchen

BeitragVerfasst am: 08.04.2020, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat
wer in den himmel schaut, kann auch danach schauen https://youtu.be/h-dQFkdjtzg Winken sozusagen zwei fliegen mit einer klappe... Sehr glücklich

mit meinem kollegen peter haben wir immer skywatch-aktionen auf seiner riesigen dachterasse durchgeführt - momentan hängt er da alleine ab...
ich habe ihm den link zu diesem topic zugesandt!
_________________
Ufoscriptorium - Home of Full-Spectrum-High-Strangeness 🖖👽
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Janna
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter



Anmeldungsdatum: 10.02.2019
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 13.04.2020, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat
@greyhunter: also, den Link hab ich mir angeschaut. Fand ich wirklich sehr interessant. Auch die betreffende Seite dazu https://www.amsmeteors.org/ hab ich mir mal als Lesezeichen gesetzt. Da hab ich eine ganze Weile herumgeschnüstert. Vielen Dank dafür Smilie

Ich hatte auch gleich die nächste Nacht zum Himmel geguckt, ob ich da etwas sehen kann, aber (wie mein erstes Posting ja schon durchblicken ließ) hatte ich hier keinen guten Durchblick auf den Himmel. Aber gestern Nacht waren die Sterne wieder da. Der Himmel hatte Wolken, aber zwischen den Wolken konnte ich wie gewohnt die Sterne sehen.

Ich hatte dazu auch letzten Freitag im Chat einmal die anderen gefragt und einige bestätigten mir das Fehlen der Sterne. Einer aus Hamburg hingegen meinte, alles sei wie immer. Und einer der User berichtete sogar, dass der Mond für eine kurze Zeit weg war. Ich gebe das mal kurz wieder, wie er das im Chat geschildert hatte und hoffe das ist ok so (er bleibt ja anonym). Er (A) hatte mit einem Freund (B) kommuniziert (ich glaub, per Chat) und dieser erzählte ihm von seiner neuen Kamera, mit der er selbst Krater auf dem Mond filmen könne. A bat B daraufhin um ein paar Beispielbilder und B ging wohl nach draußen und ... der Mond war weg (es war immer noch Vollmondphase und jemand der sich eine Kamera kauft, mit der man die Krater vom Mond filmen kann, wird wohl auch wissen, wo er den zu suchen hat). Das schrieb er A und dieser guckte selber vor die Tür und bestätigte das. Das muss (wenn ich das alles richtig verstanden habe) der 9. April 2020 um 22:30 Uhr gewesen sein (lt. seinem Chatprotokol, Gegend weiß ich nicht). Später war er dann wieder da. Und ich vermute, jetzt kommen sich beide ziemlich blöd vor; zumindest geht es mir immer so nach solchen Vorkommnissen *g*.
Hiermal eine kleine Zusammenstellung, soweit ich das zurückverfolgen kann:

- spätestestens in der Nacht vom 2. auf den 3 April sind mir die fehlenden Sterne aufgefallen (Mail an meine Freundin). Zu der Zeit war bestes Wetter ohne Wolken und (dank Corona) seit ca 2 Wochen kaum Flugzeuge und Autos unterwegs. (Umkreis Freiburg, zwischen Kaiserstuhl und Schwarzwald)
- 9. April, 22:30 Uhr: Der Mond ist verschwunden. Später aber wieder da. (irgendwo in Deutschland, müsste ich mal genauer fragen)
- 10. April: Im Cropfm-Chat bestätigten mir die fehlenden Sterne einige Teilnehmer, einer aus Hamburg hingegen meinte, es sei alles wie immer
- Vom 12. auf den 13. April sind die Sterne wieder gut, wie gewohnt, zu sehen. Am Tag vorher kamen ersten Wolken auf und es regnete ein paar Tropfen, auch in der Nacht gab es Wolken am Himmel,dazwischen waren die Sterne klar zu erkennen.

Ideen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge 120 Stare fallen wie Steine vom Himmel ..:{{M@ÑTΩ}}:.. Mysteriöses und Astrales 2 10.03.2020, 16:23
Keine neuen Beiträge Entscheidet bald eine App darüber, wa... rainer22 Politik und Weltgeschehen 0 26.01.2019, 23:14
Keine neuen Beiträge Pestflieger und vom Himmel fallende K... greyhunter Ufologie und Aliens 8 31.12.2018, 13:59
Keine neuen Beiträge Heute haben 209 Benutzer diese Seite ... greyhunter Über das Forum/Sendungen 2 24.10.2018, 22:33
Keine neuen Beiträge Die Zukunft sehen - 24.06.2016 .:unaRmed:. Über das Forum/Sendungen 4 23.06.2016, 16:24





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003