Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

"Skinwalker" hautnah... - 08.05.2020


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tech
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 09.01.2022
Beiträge: 563
Wohnort: Made in Cosmos

BeitragVerfasst am: 02.11.2022, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat
Zeitung Rock State Historic Monument

Das Newspaper Rock State Historic Monument ist ein Denkmal im Bundesstaat Utah mit einer Felsplatte, in die eine der größten bekannten Sammlungen von Petroglyphen geschnitzt ist . [1] Es liegt im San Juan County , entlang der Utah State Route 211 , 28 Meilen (45 km) nordwestlich von Monticello und 53 Meilen (85 km) südlich von Moab .

Es liegt an der relativ viel befahrenen Zufahrtsstraße in den Needles-Bezirk des Canyonlands-Nationalparks , 12 Meilen (19 km) von der US 191 und 30 Meilen (48 km) von der Parkgrenze entfernt. Der 19 m 2 große Felsen ist Teil der vertikalen Wingate-Sandsteinklippen , die das obere Ende des Indian Creek Canyon umschließen, und ist mit Hunderten von Petroglyphen bedeckt – einer der größten, am besten erhaltenen und leicht zugänglichen Gruppen im Südwesten . Die Petroglyphen zeigen eine Mischung aus menschlichen, tierischen, materiellen und abstrakten Formen.

Newspaper Rock wurde 1961 zum State Historical Monument erklärt [2] und in das National Register of Historic Places in San Juan County, Utah, 1976 als Indian Creek State Park aufgenommen.

https://en.wikipedia.org/wiki/Newspaper_Rock_State_Historic_Monument

Also ich habe bei der Fernsehserie direkt auf der Skinwalker Ranch Petroglyphen.Eine Hopi & eine Aztekische . Interpretation ist ein Protal (Hopi) oder bei den Azteken Schlangensymbole Google einfach

Zitat:
WIKI

Präkolumbianisch

Karte, die Utah im Jahr 1838 zeigt, als es Teil von Mexiko war, Britannica 7. Ausgabe
Tausende von Jahren vor der Ankunft europäischer Entdecker lebten die Ancestral Puebloans und die Fremont -Indianer im heutigen Utah, von denen einige Sprachen der Uto-Azteken- Gruppe sprachen. Die angestammten Pueblo-Völker bauten ihre Häuser durch Ausgrabungen in den Bergen, und die Fremont-Leute bauten Häuser aus Stroh, bevor sie um das 15. Jahrhundert aus der Region verschwanden.

Eine andere Gruppe amerikanischer Ureinwohner, die Navajo , ließ sich um das 18. Jahrhundert in der Region nieder. Mitte des 18. Jahrhunderts ließen sich auch andere uto-aztekische Stämme, darunter die Goshute , die Paiute , die Shoshone und die Ute, in der Region nieder. Diese fünf Gruppen waren anwesend, als die ersten europäischen Entdecker ankamen. [22] [23]

Spanische Erkundung (1540)
Hauptartikel: Neuspanien , Kalifornien § Geschichte , Erstes Mexikanisches Reich , Provisorische Regierung von Mexiko , Erste Mexikanische Republik und Zentralistische Republik Mexiko
Die Region Süd-Utah wurde 1540 von den Spaniern unter der Führung von Francisco Vázquez de Coronado auf der Suche nach dem legendären Cíbola erkundet . Eine von zwei katholischen Priestern angeführte Gruppe – manchmal auch Domínguez-Escalante-Expedition genannt – verließ Santa Fe 1776 in der Hoffnung, eine Route zur kalifornischen Küste zu finden. Die Expedition reiste bis zum Utah Lake nach Norden und begegnete den Ureinwohnern. Die Spanier machten weitere Erkundungen in der Region, waren aber wegen ihrer Wüstennatur nicht daran interessiert, das Gebiet zu kolonisieren. 1821, dem Jahr, in dem Mexiko seine Unabhängigkeit von Spanien erlangte, wurde die Region als Teil seines Territoriums Alta California bekannt .

Europäische Fallensteller und Pelzhändler erkundeten im frühen 19. Jahrhundert von Kanada und den Vereinigten Staaten aus einige Gebiete Utahs. Die Stadt Provo, Utah , wurde nach einem Étienne Provost benannt , der die Gegend 1825 besuchte. Die Stadt Ogden, Utah , wurde nach Peter Skene Ogden benannt , einem kanadischen Entdecker, der im Weber Valley mit Pelzen handelte.

Ende 1824 war Jim Bridger der erste bekannte englischsprachige Mensch, der den Großen Salzsee sichtete . Aufgrund des hohen Salzgehalts seines Wassers glaubte er, den Pazifischen Ozean gefunden zu haben; Später erfuhr er, dass dieses Gewässer ein riesiger Salzsee war . Nach der Entdeckung des Sees errichteten Hunderte von amerikanischen und kanadischen Händlern und Fallenstellern Handelsposten in der Region. In den 1830er Jahren begannen Tausende von Migranten, die aus dem Osten der Vereinigten Staaten in den amerikanischen Westen reisten, in der Region des Großen Salzsees, damals bekannt als Lake Youta, Halt zu machen.

Siedlung der Heiligen der Letzten Tage (1847)
Nach dem Tod von Joseph Smith im Jahr 1844 wurde Brigham Young als Präsident des Kollegiums der Zwölf das Oberhaupt der HLT-Kirche in Nauvoo, Illinois . [24] Um die wachsenden Konflikte zwischen seinem Volk und seinen Nachbarn anzugehen, vereinbarte Young im Oktober 1845 mit dem Gouverneur von Illinois, Thomas Ford , dass die Mormonen im folgenden Jahr abziehen würden.


The Salt Lake Tribune Gegründet 1870 (als Mormon Tribune )
Deseret News Gegründet 15. Juni 1850 ; Vor 172 Jahren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tech
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 09.01.2022
Beiträge: 563
Wohnort: Made in Cosmos

BeitragVerfasst am: 02.11.2022, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat
ups
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
The Lemurian
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 26.05.2017
Beiträge: 118
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 02.11.2022, 14:18    Titel: Antworten mit Zitat
tech hat folgendes geschrieben:
ups


Ja sehr lustig! Mit den Augen rollen Aber vielleicht sollte ich auch lernen mich besser auszudrücken. Ich meinte Zeitungs-Berichte, Zeugenaussagen von Geister, Poltergeistern, Skinwalkern, große Dämonen-Wölfe, interdimensionale Tunnel aus denen Aliens kriechen (natürlich auf allen vieren wie Samara aus "The Ring" damits auch schön Horror klingt) die vor den 1990er Jahren darüber berichten.

Das da Natives gewohnt haben, das die ihre Felszeichnungen usw. hinterlassen haben DAS bestreite ich doch gar nicht. Das gibt es aber überall in den USA. Das ist nichts besonderes. Und ich weiß es nicht ob ich es hier geschrieben habe aber das es UFO Sichtungen gab und gibt über den gesamten Uintah Basin das bestreite ich auch nicht. Ich glaube ja das DAS der eigentlich Grund für den Skinwalker Zirkus ist. UFOs waren halt in den 90er Jahren mehr im Gespräch als danach...na ja bis 2017 jedenfalls. Und da hat man es wohl für lustig gefunden weil die Gegend ein UFO Hotspot ist alles andere dazu zu erfinden, dieses ganze Horrorzeug was da im ersten Buch über Skinwalker Ranch steht.

Warum wohl? Um den Leuten natürlich Angst vor UFOs zu machen. Würde mich nicht wundern wenn das aus derselben Ecke kommt von der Luis Elizondo erzählt hat das die im Pentagon sitzen, gläubige Christen sind und meinen wenn man sich mit UFOs beschäftigen würde, dann würde man den Teufel in die Welt holen. Da hatte Elizondo schon recht: im nahen Osten sitzen die Religioten mit Kalaschnikows in Höhlen und im Pentagon tragen sie Anzüge und sitzen in Büros.

Das ist doch verrückt, diese Denkweise bringt uns ufologisch gesehen wieder zurück ins Mittelalter und noch weiter zurück, in prä astronautische Zeiten. Was kommt dann als nächstes? Eine Kirche mit nem UFO oben drauf anstatt einem Kreuz und im innern Statuen von kleinen Grauen??? Lachen Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tech
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 09.01.2022
Beiträge: 563
Wohnort: Made in Cosmos

BeitragVerfasst am: 02.11.2022, 14:23    Titel: Antworten mit Zitat
Upps bezog sich darauf dass ich den Artikel zweimal gepostet habe und diesen natürlich löschen musste
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Die Causa "UFO/UAP" tech Über das Forum/Sendungen 28 09.10.2022, 12:55
Keine neuen Beiträge Apropos "Seeungeheuer" tech Über das Forum/Sendungen 2 16.09.2022, 21:27
Keine neuen Beiträge Before Skinwalker Ranch was the Secre... tech Mysteriöses und Astrales 0 26.08.2022, 00:55
Keine neuen Beiträge "Core Secret" - Doku zum Wi... MeisterEs Ufologie und Aliens 5 09.08.2022, 17:57
Keine neuen Beiträge Skinwalker Ranch Portal! greyhunter Ufologie und Aliens 10 21.07.2022, 16:56





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003