Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Ashtar Sheran & die Universe People



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Viktor Augenfeld
Neuling
Neuling


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 15.03.2021
Beiträge: 4
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 16.03.2021, 12:46    Titel: Ashtar Sheran & die Universe People Antworten mit Zitat
Die Wurzeln von "Ashtar Sheran": Es ist ein tschechischer Kult:

https://www.figu.org/ch/verein/periodika/sonder-bulletin/2005/nr-23/freunde

Auszug:

"Die kosmischen Freunde des Ivo Benda vor Gericht
von Karel Rasin, Tschechien

Die Öffentlichkeit konnte in den vergangenen Jahren die Entfaltung einer sonderbaren UFO-Sekte verzeichnen, die Ing. Ivo Benda gegründet hat und die die Bezeichnung Kosmische Freunde (Menschen) trägt. Diese Sekte zeichnet sich durch banale Behauptungen über Demütigkeit, Harmonie und das Gute aus, bekennt sich zum angeblich geistigen außerirdischen Wesen Ashtar Sheran, verbreitet Informationen über eine angebliche Evakuierung einiger Menschen durch eine kosmische Flottille - anscheinend auf einen glücklicheren Planeten und torpediert die Bürger mit ‹Liebe›, ob ihnen daran gelegen ist oder nicht. Wie sich zeigt, kann diese ‹liebevolle› Sekte zur Zeit Schwierigkeiten mit dem Gesetz haben.

Zur Beurteilung des ganzen Falles müssen wir zum eigentlichen Anfang zurückgehen, ungefähr in das Jahr 1991, als der österreichische Schriftsteller Guido Moosbrugger das Buch «… und sie fliegen doch!» herausgab. Im Jahre 1993 erschien dieses Buch in tschechischer Übersetzung im Verlag Etna. Belassen wir die Tatsache, dass Etna nicht das ganze Buch übersetzt und einige bedeutende Kapitel ignoriert hat (wovon nicht einmal der Autor selbst wusste) und dass in den Texten Ungenauigkeiten sind. Das steht in diesem Moment nicht auf der Tagesordnung. Der Autor beschreibt im Buch die Person ‹Billy› Eduard A. Meier, eines eigenwüchsigen Schriftstellers, Philosophen, Weltenbummlers und Erforschers ausserirdischer Zivilisationen, respektive Kontaktmanns. (Das Wort Kontaktmann erhielt jedoch leider durch Menschen wie Benda eine sehr schlechte, peinliche und unglaubwürdige Bedeutung). Meier machte unter anderem zwischen den Jahren 1975-1976 und 1980-1981 in der Schweiz eine ganze Reihe Aufnahmen von Raumschiffen, die viele Fachleute schockiert haben. Er präsentierte Metallproben, die er zusammen mit den Aufnahmen von unabhängigen Wissenschaftlern aus mehreren Ländern begutachten liess. Die Resultate stimmten mit der überraschenden Feststellung überein, dass die angesprochenen Experten kein Anzeichen von Fälschungen vorfanden. Im Jahre 1975 soll Meier zum ersten Male persönlich dem ausserirdischen Wesen namens ‹Semjase› von den Plejaden (resp. aus der Region hinter den Plejaden resp. Plejaren) begegnet sein, das begann, ihm verschiedene Informationen betreffend der Ökologie, der Zukunft der Erde, der Geschichte der Menschheit, des ganzen planetarischen Systems, der Naturgesetze und ähnlichem zu übergeben. Meier hatte, seinen Behauptungen zufolge, einige Treffen der sogenannten fünften Art (Kommunikation mit einer unbekannten Entität) bereits als fünfjähriges Kind.

Für Meier interessierten sich einige Geheimbünde (Anm. FIGU = auch Geheimdienste). Nach einer Serie erfolgloser Attentate auf seine Person und auch aus anderen Gründen liess er sich auf einer Farm in einer Zürcher Hochebene in der Schweiz nieder, wo er bis heute lebt und sich dem Schreiben von Büchern und der Geisteslehre widmet. Hier entstand auch die FIGU (Freie Interessengemeinschaft für Grenz- und Geisteswissenschaften und Ufologiestudien).

Kurz nach der Herausgabe von Moosbruggers Buch «… und sie fliegen doch!» erschien etwa im Jahre 1997, zunächst in der Gegend um Sumperk, die Gestalt des Ing. Ivo Benda mit seinen kosmischen Brüdern auf der Szene, die überall, wo sie nur hinblicken, Liebe und Freude verbreiten und die - was für ein Zufall - von den Plejaden sind! Benda bezeichnet sich als ‹Kontaktmann› und seine ausserirdischen Kontaktpersonen hatten - was der Teufel nicht will - dieselben Namen wie bei Meier! Benda reiste mit Vorträgen umher, gab seine Bücher und gedrucktes Material heraus und verteilte - wiederum, was für ein Zufall - Photographien, Zeichnungen und anderes Material, die einst Meier angeschafft hat. Damals begann er eigenwillig Material, das ihm nicht gehörte, also ohne Einwilligung von Meier, zu verbreiten. Die Beeinflussung Bendas durch die Lebensgeschichte von Meier war mehr als ergreifend. Benda lockte mit seiner herbeiphantasierten Vorstellung von göttlich schönen und friedliebenden Wesen überraschend viele Anhänger herbei, die ihn bei den Vorträgen fanatisch verteidigen und bei jeder Gelegenheit Flugblätter verteilen, auf denen unter anderem auch Teile des Materials von Billy Meier sind. Er schuf sich ein Märchen von braven und bösen Ausserirdischen, von schöner Liebe und Frieden; und auf die braven Menschen, die ihm glaubten, wartete ein Rettungsschiff. Benda präsentierte sich als derjenige, der die Menschheit belehren soll - er wurde zum selbsternannten Messias und rief in seinen Traumvorstellungen die Präsidenten der Tschechischen und Slowakischen Republik zu persönlichen Treffen mit Ashtar und Kompanie auf, der bereit sei, der Menschheit Hilfe anzubieten. Benda sehnte sich nach Medialisierung und ging gern in verschiedene Fernsehsendungen, wo er mit dem ernsten Antlitz eines erfahrenen Mystikers allerlei Fragen beantwortete. Im Gegensatz zu ihm drängt sich Meier nicht in die Medien und sehnt sich gar nicht danach, jemanden gewaltsam mit seinen Ansichten bekanntzumachen.

In seinen dicken Büchern benutzte Benda Sätze, ja sogar ganze Absätze, Zeichnungen und viele Photographien, die Meier gehörten und die er einfach aus Moosbruggers Buch kopiert hatte. In seinem zweiten Buch z.B. veröffentlichte Benda 133 Farbphotographien, von denen 29 Meier gehörten, der davon selbstverständlich keine Ahnung hatte. Von 96 Schwarzweissphotos gehörten wiederum 12 Aufnahmen Meier. Als lächerliche Paradoxie muss auch die Tatsache wirken, dass Benda das Motto von Magister Jan Hus: «Suche die Wahrheit, höre die Wahrheit, lerne die Wahrheit, liebe die Wahrheit, sage die Wahrheit, halte die Wahrheit, verteidige die Wahrheit bis zum Tod» in sein Buch plaziert hat, womit er die anständigen Menschen offenkundig auslacht, weil er selbst die Wahrheit verdreht und daraus eine nur für ihn selbst vorteilhafte Version gemacht hat.

Auf seinen Videokassetten, die er verkauft, benutzt er z.B. Ausschnitte aus Meiers Videokassette aus dem Jahre 1976 - ohne um die Autorenrechte angesucht zu haben. Der Leser, Zuhörer oder Anhänger gewinnt dann den beirrenden Eindruck, dass diese Aufnahmen Benda selbst gemacht oder dass ihm Meier diese Aufnahmen geschenkt habe.

Auf diese Weise erweckt er den falschen Eindruck, dass er und Meier eigentlich Freunde seien. Ivo Benda selbst behauptet auch, dass ihm dieses Material von Meier zur Verbreitung übergeben worden sei, was ein grober ‹Irrtum› ist. Benda hat nie eine Einwilligung zur Verbreitung von Meiers Material erhalten. Uneingeweihte oder diejenigen, die sich für diese Sphäre nur am Rande interessieren, und das betrifft auch einige Journalisten, denken so automatisch, dass Meier ein ebenso irrsinniger Mann sei wie unser Benda, der nur auf irrationalem und unkritischem Glauben baut. Der Gipfel der Frechheit kam mit dem Jahre 1999, als Benda die alarmierende Nachricht darüber verbreitete, dass Billy Meier tot sei, was Unsinn ist.

Im fanatischen und aggressiven Bestreben, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und potentielle Anhänger anzusprechen, störten Benda und seine Anhänger auch den Verlauf des Vortrages des deutschen Ufologen Michael Hesemann in Prag im Jahre 1998, als sie vor dem Eingang Flugblätter derart aktiv verteilten, dass die Veranstalterin öffentlich auftreten und sich bei Hesemann, der überhaupt nicht wusste worum es ging, von diesem Verhalten distanzieren musste. Auch im Jahre 2000 störten die Kolporteure des Materials von Benda den Verlauf des Treffens mit dem Dalai-Lama, und in diesem Jahr auch das Auftreten des amerikanischen Schriftstellers N. D. Walsch (Autor der weltbekannten Reihe «Gespräche mit Gott»).

Vor kurzem ging der schweizerischen Seite die Geduld aus und ‹Billy› Eduard A. Meier beschloss, mit dem selbsternannten Betrüger und Dieb aus Tschechien Schluss zu machen und ihn endlich vor Gericht zu schicken. Das hohe Selbstbewusstsein und die Frechheit des tschechischen Betrügers hat auch im internationalen Massstab alle Grenzen überschritten.

Angesichts dessen, dass Benda das Gesetz verletzt hat, wurde er durch Vermittlung eines tschechischen Rechtsanwalts zum Ausgleich und zur Richtigstellung der Tatsachen aufgefordert. Auf die Aufforderungen dazu hat er nicht reagiert, und so wurde gegen ihn Anklage erhoben (leider vergeblich).

Was Sie auch vom Fall Billy Meier denken, vergessen Sie nicht, dass Ihre Ansicht auch die Tätigkeit solcher Menschen wie Benda beeinflussen kann. Der Fall Meier ist so kompliziert, dass er langfristig und ehrlich studiert werden muss.

Da leider die tschechischen Gerichte die durch die tschechische FIGU-Studiengruppe unternommenen Bemühungen ablehnten, werkelt Ivo Benda im gleichen Stil in Tschechien weiter, mauschelt was die Stricke halten und verbreitet seine Schauergeschichten. Dass er dazu mein Material benutzt und damit die ihm gläubig verfallenen Menschen nach Strich und Faden aufs Kreuz legt, kümmert offensichtlich weder die tschechische Justiz noch seine ihm hörig verfallenen Gläubigen."




https://en.wikipedia.org/wiki/Universe_People

http://www.universe-people.com/english/default_en.htm


Übrigens: Tschechisch ist das neue Englisch! Sehr glücklich Sehr glücklich:

http://www.universe-people.com/english/texty_vytahy/htm/en/en_text_cizinci_se_uci_cesky.htm

Zitat:
"On the NEW EARTH was CZECH chosen as the all planetary language; that corresponds with this most comprehensive, true and nowadays in 2006 on the old planet Earth from 90 percent also the most actual source of LIGHT INFORMATION, coming from the Angels of Light – the Cosmic people. Other sources serve as supporting means; these are not so comprehensive and most of them comprise less then 90 percent of truth – that is reasonable limit for the basic truth contaminated by negative energies. (...)
Through the medium of English language are thus easily and rapidly distributed all the old and new outer programs of pseudocreators from the Dark worlds, and because of that it CANNOT BECOME NEITHER THE MAIN LANGUAGE FOR DISSEMINATION OF LIGHT INFORMATION on the old planet Earth, nor the all planetary language on the NEW EARTH owing to its negative ambiguity (some words have up to 30 meanings – that’s very negative feature of language). It appears just as mere WASTING PRECIOUS ENERGY AND VAIN UNDERTAKING to wait till in English language appears real and right comprehensive LIGHT SOURCE."


Übersetzung:
Zitat:
"Auf der NEUEN ERDE wurde das TSCHECHISCHE als die allplanetarische Sprache gewählt; das entspricht dieser umfassendsten, wahrsten und heutzutage im Jahr 2006 auf dem alten Planeten Erde von 90 Prozent auch der aktuellsten Quelle der LICHTINFORMATION, die von den Engeln des Lichts - den Kosmischen Menschen - kommt. Andere Quellen dienen als unterstützende Mittel; diese sind nicht so umfassend und die meisten von ihnen umfassen weniger als 90 Prozent der Wahrheit - das ist eine vernünftige Grenze für die grundlegende Wahrheit, die durch negative Energien kontaminiert ist. (...)
Durch das Medium der englischen Sprache werden also leicht und schnell alle alten und neuen äußeren Programme der Pseudoschöpfer aus den dunklen Welten verbreitet, und deshalb kann sie wegen ihrer negativen Mehrdeutigkeit (einige Wörter haben bis zu 30 Bedeutungen - das ist eine sehr negative Eigenschaft der Sprache) weder die Hauptsprache für die Verbreitung von LICHTINFORMATIONEN auf dem alten Planeten Erde noch die gesamte planetarische Sprache auf der NEUEN ERDE werden. Es erscheint nur als bloße VERWENDUNG von kostbarer Energie und sinnloses Unterfangen, zu warten, bis in der englischen Sprache eine echte und richtige umfassende LICHTQUELLE erscheint."


Ich hoffe ja daher inständig, dass Gabriele Wobst Tschechisch gelernt hat, denn ohne es könnte sie ja niemals alle Lichtschwingungen Ashtars aufnehmen... Deutsch und Englisch sind ja niedrige, dunkle Sprachen, die von den Reptilianern gesprochen werden. Übrigens haben auch im Tschechischen viele Wörter mehrere Bedeutungen...

In diesem Zusammenhang finde ich auch lustig, dass die "Quelle der Lichtinformation" nicht gerade mit Lichtgeschwindigkeit updatet... ("heutzutage im Jahr 2006 auf dem alten Planeten Erde von 90 Prozent auch der aktuellsten Quelle der LICHTINFORMATION")

PS: Ich hab als künstlerisch arbeitender Mensch ja schon prinzipiell ein Problem mit der Gesamtästhetik der Websites der "Universe People"... ich hoffe, dass dieser Illustrations- und Typografiestil nicht repräsentativ für die höheren Schwingungsebenen ist, denn dann bleib ich lieber bei der Lizard-Ästhetik... Winken

Vielleicht sieht man aber eh alles ganz anders, wenn man erst in einem der "Millionen Raumschiffe", die Ashtar Sheran befehligt, Passagier ist...

PPS: Frage an Frau Wobst bzw. ihren aufgestiegenen Meister Ashtar: Wenn diese Wesen, zu denen Ashtar Sheran gehört, so fortschrittlich sind und bereits auf den höchsten Schwingungsebenen des Daseins, warum haben sie dann immer noch physische Raumschiffe, Uniformen und militärische (!) Dienstgrade? Klingt mir ja sehr nach einer Desinformationskampagne der "Lizard People", meinen Sie nicht? Winken
_________________
Reality is debatable.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Neue Serie "People of Earth" rainer22 Allgemeines und Lustiges 3 22.08.2017, 23:58
Keine neuen Beiträge Meet 10 People Who Say They've Been A... tomson Ufologie und Aliens 7 27.08.2014, 13:21
Keine neuen Beiträge NASA: Humans Will Prove ‘We Are Not A... .:unaRmed:. Ufologie und Aliens 0 16.07.2014, 00:39
Keine neuen Beiträge Astronomers Find Ancient Star Older T... .:unaRmed:. Wissenschaft und Forschung 0 17.11.2013, 23:00
Keine neuen Beiträge OPPT - One People’s Public Trust Knorks Politik und Weltgeschehen 23 28.02.2013, 23:38





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003