Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Bericht Kabinett-Seance bei Kai Mügge / (Zweite Seance)



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Religion und Spiritualität
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Karsten Breitung
Neuling
Neuling


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.10.2020
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 22.11.2021, 14:45    Titel: Bericht Kabinett-Seance bei Kai Mügge / (Zweite Seance) Antworten mit Zitat
Bericht Kabinett-Seance vom 20.11.2021 (Samstag) bei Kai & Julia Mügge in Hanau
____________
Hallo liebe Leser! Dies hier wird eine sehr spezifische Berichterstattung werden, die bestimmt nicht jeden interessiert. Gerade auch zu Beginn wird hier mit ganz persönlicher Fachspezialika gearbeitet, die den einen oder anderen sehr schnell abschrecken kann oder wird. Es sei deswegen gesagt: Wenn das Thema des Okkulten, das Thema des Spirituellen, keinen Stellenwert hat im Leben eines Lesers dieser Zeilen, so wird es besser sein, die Lektüre dieser ganz schnell bleiben zu lassen. Es wäre Zeitverschwendung. Alle anderen dürfen natürlich gerne dran bleiben.
Ist wirklich alles so, wie wir es als Menschen wahrnehmen? Sagt unser Bewusstsein die einzige Wahrheit? Ist die Existenz als Fleischwesen in 3D in einer materiellen Welt mit Raum & Zeit der alleinige Stein der Weisen? Nun, schon das Gefühl sagt hier bei den meisten Leuten sofort NEIN! Gut so! Denn Hinterfragungen sind immer wichtig und richtig.
Von meiner Warte gehe ich gegenwärtig davon aus, dass unser tägliches Leben abgeschöpft werden kann, betrachtet werden kann. Und zwar durch mannigfaltigste weitere Existenzen da draußen im Universum oder gar in Universen. Es ist bei aller wahnsinnigen Weite des Makrokosmos mehr als denkbar, dass eine unfassbare Vielfalt an Existenzen vorliegt, jedoch auch an dimensionalen Räumlichkeiten selbst. Und selbst diese hohen Anzahlen haben wiederum adjektive Erhöhungen bis ins vielleicht Unendliche hinein.
Man erkennt schon hier: Die Welt der Möglichkeiten bringt auch Phänomenik hervor, unbedingt! Besonders, wenn es zu Überschneidungen von bewohnten Räumlichkeiten kommt, der Aggregatzustand ist hierfür wahrscheinlich sehr oft vollendet egal oder nebenrangig. Und bisher spreche ich nur vom Makrokosmos.
Den Mikrokosmos wollen wir mal lieber außer Acht lassen, ansonsten wird es wahrlich WIRKLICH unübersichtlich ...
Den Begriff des physikalischen Mediumismus wird eventuell nicht unbedingt jeder einfach so kennen oder diesen verinnerlicht haben. Es ist eben doch noch immer ein Randthema, welches etwas untergeht in einer Welt voller Materie. Heute verknüpfe ich den Bewusstseinsbegriff mit den Begrifflichkeiten des Mediumismus. Herumreiten will ich heute nur auf dem Thema der physikalischen Medien, die Mentalmedien möchte ich nicht unterordnen, sondern durchaus gleichrangig behandeln. Aber sagen wir so: Interessant ist nun innerhalb dieses Textes nur der physikalische Mediumismus. Bevor Köpfe schwirren, etwas Weltliches: Ich erhielt mal wieder eine Einladung durchs Mügge-Team für eine Kabinett-Seance. Gut, ich hatte vorher etwas bei Julia Mügge gebettelt, und da halt die Chemie stimmt und auch noch Plätze frei waren, konnte ich am 20.11.2021 den Termin meiner zweiten Kabinett-Seance beim vorzüglichen Mügge-Team in Hanau (Hessen) wahrnehmen. Dieses Team ist weltweit bekannt für wirklich hoch intensive Phänomene. Erscheinungen physikalischer Art in Bezug auf die geistige Welt (die Welt der verstorbenen Erdenmenschen, ich grenze dies mal frech ein) sowie in Bezug auf universelle Existenzen außerhalb des Fleischbegriffes, Materiebegriffes. Hier nenne ich zum Beispiel Ptah, einen tatsächlich existierenden kosmischen Gatekeeper. Ich hatte das Glück, ihn live (wenn auch nur online) über eine sich bildende ektoplasmische Voicebox am Halse Kai Mügges sprechen zu hören. Doch auch dies jetzt nur am Rande, denn hier müssten nun weitere Fässer aufgetan werden, was ich nun nicht will. Es soll ein Bericht über die spezielle Seance am 20.11.2021 werden. Nicht mehr, nicht weniger. Vielleicht mit Bezugspunkten zu meiner ersten erlebten Kabinett-Seance im September 2020.
Ja, an jenem schönen Novembersamstag 2021 verhielt es sich so, dass ich mit meiner mitgereisten Partnerin gemütlich spazierte. In Hanau, bis raus nach Hanau Kesselstadt. Gepflegt am Flusse Main entlang, im Schlosspark des Schlosses Philippsruhe flanierend und fotografierend/filmend - bis weiter weg zu einer Schiffsschleuse, die eine Wassertreppe des Main ausgleicht. Hoch behaglich, wahrlich interessant. Am Schlusse hatten wir 16 km Gehweg auf meiner Smartwatch stehen, eigentlich schon mehr als ein Spaziergang. Aber wir zwei Wanderratten mögen sowas. Und Jana war dann auch froh über Lese-, Häkel- und TV-Ruhe im Hotelzimmer, während ich abends noch zur Seance ging. So war das geplant, so geschah es auch.
Bereits während des Gehens am Main dachte ich hin & wieder verzückt über das bald stattfindende Ereignis nach. Das grüngrauschwarze Band des Main floss still & träge vorbei, ich lächelte ob der Entenschaft auf dem Gewässer, ob der Schwäne an der Uferschaft desselben. Ich sah die Spaziergänger, die Jogger, die
lachenden Kinder dieses Wochenendnachmittages, und ich dachte oft ... nichts. Nichts ... Doch immer wieder, in klitzekleinen Fetzen, gerieten die Sinnierungen in den Bann des Neoschamanismus. In die Dinge hinein, die uns Hauptspirit Hans wieder sagen würde. Besser in Vorstellungswelten und Überlegungen darüber. Ja, so ist es wohl oft bei Besuchern einer Seance. Egal, ob Tischsitzung, Heilsitzung, Kabinettsitzung. Man hat so seine Drehscheiben im Vorfelde.
Ich traf meinen guten Facebookfreund Alex am Hause der Seance. Am Abend. Beide eine halbe Stunde zu früh. Bei mir mit Absicht. Wie vor 14 Monaten schon wollte ich jede Vorminute des gesamten Seance-Prozesses auskosten. Im Vorgärtchen. Mentale Vorbereitung, dann nach und nach die eintreffenden weiteren Sitzer sehend. Die kleine Sitzerfamilie aufbauen. Nun ja, zumindest am Aufbau helfen. Ich sehe die Schüchternen und Ruhigen sofort. Und da gehe ich gerne hin, muntere auf. WIR MÜSSEN HEUTE ABEND EINE FAMILIE SEIN! WIR SOLLTEN ES!
Freudestrahlend kam mir gleich eine Sitzerin entgegen, die ich doch schon von Seance eins her kannte. Geheimnisvoller Name, ich entsinne mich nicht mehr gänzlich. Interessantes Gesicht, fast schon Magie aussprühend. Und schon -zigmalig dabei bei den Mügge-Seancen, wie sich in den Vorstellungen der einzelnen Sitzer herausstellte. Sie wurde gar Lady genannt von Hans, dem Hauptkontrollspirit! Ja, dachte ich mir, eine wahrlich Begeisterte am Thema der Spiritualität! Noch verrückter als ich selbst, wahrlich ...
Diese Sitzerin hatte auch die Ehre, neben Julia Mügge die Haltekontrolle an Kai Mügge durchzuführen, mit Kontrolle auch von Julia, doppelt. Die Phänomene fanden statt, während Kai Felix, das wunderbare physikalische Medium, letztlich an Armen und Beinen IMMER in Kontrollgriffen befindlich saß. So wird das seit anno dunnemals gehandhabt. Schon achtzehnhundertnochwas tätigte man das nicht anders. Englische Medien werden gar gefesselt. Ja ja, so ist dies! Oder vorher nackend gemacht! Eva C., einem klassischen Ektoplasmamedium, wurde gar tief in die Scheide gefasst, um dort eventuelles verbotenes Material feststellen zu können, was vielleicht als Ektoplasma hätte durchgehen können ... Sie wurde in Kleidung eingenäht ... Auch Kai Mügge musste harte Prozeduren über sich ergehen lassen. Nacktuntersuchungen im Vorfeld von Seancen, bewachte Hinführungen zum Kabinett, doppelte Haltekontrolle ... Sie müssen oft hart im Nehmen sein, die physikalischen Medien in den Ländern dieses Erdballs ...
Gefühlt 50malig bestätigten die Damen der Haltekontrolle die bewegungslose Volltrance von Kai. Wobei JEDEM Sitzer völlig klar ist, dass hier ohnehin nicht betrogen werden kann. Der Raum zu eng, der Kreis zu dicht, kein Eingang für Mann & Maus ...
Julia summte und sang ständig, hatte einen dicken Leuchtpunkt auf der Kleidung. Als Seanceleiterin musste sie neben der Haltekontrolle stetig hier & da sein, immer in Action. Steinchen aufkehren, Leuchtbälle finden, Anordnungen von Hans ausführen. Immer konnte man sie freilich ausmachen, die gute Seele. Ob in völliger Dunkelheit, ob im Rotlicht an der Lampe, ob an der Musikanlage. Ein hektischer Abend für Julia, Seanceabend für Seanceabend ...
Die klassischen Sachlagen geschahen. Einige blieben leider aus. Die Energie des Abends - das ist menschlich!!! - reichte nicht für alles aus, was oft geboten wird im Hanauer Seanceraumkeller. Müdigkeit auch bei mir - ich hatte drei Nächte verdammt schlecht geschlafen. Zur Seance Nummer eins hatte ich mit Sicherheit mehr Energie beigetragen, da war die Batterie fast voll gewesen. Ja, man muss sich bei solchen Belangen auch mal an die eigene Nase fassen.
Kai sprach im Vorfeld am Tische oben, die berühmte Kai-Tischrede, jawoll - wieder hoch Wertvolles zur Thematik des Neoschamanismus aus. Ich hörte gebannt zu, hing an seinen Lippen. Dieser Mensch ist einfach eine Naturgewalt! Ich mag Kai so sehr! Ein wirklicher Freund für jeden, der es ehrlich mit ihm meint! Das gilt übrigens auch für Julia.
Und unten im Seanceraum fanden sie statt, die Ereignisse! Meine Gedanken wanderten hin zu den Erörterungen Kais, als er beschrieb - oben am Tische - wie er eigentlich dem Hauptkontrollspirit Hans den Platz frei macht. Der Körper Kais ist nun Wohnstatt für Hans Bender, Kai selbst ist in einer Art Ball über der linken Schulter des Kai-Körpers. In einem gemütlichen Sessel, wow! Die Worte des Hans sind Fähnchen, die verblassen und abfallen, Selbsthypnose, Eroberung des Kai-Körpers durch Hans. So in etwa. Ich kanns nachvollziehen, andere eventuell nicht.
Statt fanden: Die Trommelklänge, Verlagerung der Trommel ins Kabinett hinein auf Kais Rücken. Fliegendes Tamburin. Rollende Leuchtbälle. Heilsteine rieselten aus dem erschaffenen Portal, ganz neu! Das ist ein weiteres Tätigkeitsgut des Spirit-Teams hinter Kai! Jeder Sitzer bekam von den winzigen Steinchen, die nach der Portalöffnung aus den Händen Kais rieselten, mindestens drei Bröckchen zum mit nach Hause nehmen. Das ist klassisch im Mügge-Team!
Wir hörten spukhafte Klopfgeräusche, sehr deutlich! Herrlich!
Hans redete an diesem Abend fast ununterbrochen. Er erläuterte, erklärte, läutete Experimente ein, ohne Unterlass! Wie in einer Universität des Übersinnlichen!
Ständige Haltekontrolle bei Kai. Ununterbrochen zumindest durch die magisch aussehende Sitzerin. Ich habe ihren Namen, wie gesagt, vergessen. Es war etwas wie Sakira oder ähnlich. Oder Sadira. ich weiß es nicht mehr, man wird alt ...
Lichterscheinungen und Berührungen sind fast schon Standard. Ein greller Lichtteller über dem Kabinett tauchte auf. Hände, Finger, Gliedmaßen - die Sitzer wurden wieder berührt und gestreichelt aus dem Unsichtbaren heraus. Mir wars bissel kalt ums Herz, als sich, geisterbahnmäßig, eine knöchern anfühlende Hand auf meinen Kopf legte und dort etwas herumstriff. Doch ich war nicht erschrocken, man erwartet sowas auf einer Seance! Es gehört dazu, dass sich die Spirits so offenbaren!
Eine dicke Halskette mit 4 oder 5 ockerfarbenen Jadesteinen materialisierte sich aus dem Handportal Kais mit einem lauten Knall nebst Lichtblitz! Vielleicht apportierte sie sich auch. Hans erörterte die Geschichte der materialisierten Kette, die am Boden lag, ein richtig dickes Teil! Eine Sitzerin erkannte in der Historie, die Hans bewegt darlegte, eigenes Erleben. In der Tat war das große Schmuckstück von einer Verwandten gekommen, einer toten Verwandten. Klassisch! Wird immer wieder berichtet sowas! Und hier geschah es wieder mal! Die Sitzerin bekam freilich den Schmuck, überglücklich! Ich gönnte es ihr von Herzen! Eine herzensgute Sitzerin, die mit ihrem Partner angereist war, die Müdigkeitsattacken hatte, die dies zugab innerhalb der Seance ... Ein echter Mut!
Kai verlor wieder Aktivierungssteine aus den Augen. Batzbatzbatz! Hans erläuterte, dass es neu wäre, wieder neu. Denn kürzlich war ein Stein im Augenfleische Kais steckengeblieben. Verletzung! Die Geister aber heilten die Wunde. Schnell. Nun war wieder der klassische Augenapport möglich. Zum Glücke! Immer wieder ein Highlight für alle Sitzer, der Aktivierungssteinapport aus den Augen Kais. Dutzendfach immer.
Wir Sitzer merkten bald, dass Hans ein wenig verzweifelt war. Er schaffte am Schluss noch das Bälle-Experiment. Leuchtbälle rollen von selbst in verschiedene Richtungen. Na, sie werden angestoßen von wahrscheinlich toten Kindern. So sehe ich das. Spielende verstorbene Kinder, die ihren Spaß nun durch Möglichkeiten ihrer Seele ausleben. Die rollenden Bälle sind immer wieder ein Erlebnis, auch ein Klassiker innerhalb der spirituellen Phänomenik!
Hans brachte am Schlusse zum Ausdruck, das Ektoplasma - den Endklassiker - nur bedingt zum Vorschein bringen zu können. Die Sitzerenergie war an dem Abend schlichtweg zu schwächlich. Wenn man eine Tasse Kaffee will, bekommt man keine volle Tasse mehr, wenn nicht mehr genug Wasser in der Kaffeemaschine ist. Guter Vergleich, gelle? So war es an dem Abend. Trotzdem staunte ich überhoch, als Hans davon sprach, zumindest kurze Signaturen von Ektoplasma sichtbar machen zu wollen über Kai. So war es dann auch! In Sekundenbruchteilen erschaute man Kai am Kabinett, so halb drinnen sitzend, gebeugt, wie Ektoplasma aus seinem Munde floss, bis hin zu den Füßen, dort einen kleinen Berg bildend. Das sah man in zwei oder drei Sekundenbruchteilen. Hoch beeindruckend! Trotz der Kürze. (Ich hatte ja bei Seance 1 viel mehr Ektoplasma gesehen, lange Zeit, sich zu einem Arm ausbildend, mit Hand, mit Puls!). Nun ja, keiner kann diese Phänomene erzwingen. Der Sitzer nicht, das Medium nicht, der Hauptkontrollgeist nicht. Wenn die Energie zu klein ist, ist sie zu klein. Einfache Männerlogik. 🙂
Ich lernte noch Seancehündin Ella kennen, knuddelte mit ihr. Es fanden noch viele Gespräche statt unter uns Sitzern und auch im Nachfeld noch mit Julia, die viel Interna berichtete. Hoch interessant! Es war eine Nacht der Erkenntnisse, obwohl die Phänomene unwuchtiger daherkamen als bei meiner ersten Kabinett-Seance im Sept. 2020 beim Mügge-Team.
Keine Seance gleicht der anderen. Auch Julia sagt dies immer wieder. Deswegen ist es immer wieder neu interessant, was die Spirits bieten.
In dieser Sitzung war es wohl die Knallerscheinung der Kette. Und auch die Sekundenbruchteile Ektoplasma. Subjektiv für mich, obwohl es ein Ich nicht gibt. Auch Zeit und Raum sind nur Illusion.
Die physikalischen Medien dieser Erde zeigen uns, wie man diese Dinge zu verstehen hat, wenn man mal tiefer darüber nachdenkt. Wenn man mal quantenmechanische Fachliteratur zur Hand nimmt. Doch bei allem Ernste und bei den mannigfaltigsten Seelenwegen: Ist sie nicht interessant, die Existenz?
Karsten Breitung, Mitglied des großen Ganzen, 21.11.2021,
Annaberg-Buchholz
0 Kommentare
2 Kommentare
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Religion und Spiritualität Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Bericht Kabinett-Seance bei Kai Mügge Karsten Breitung Religion und Spiritualität 3 03.10.2020, 13:24
Keine neuen Beiträge Nasa entdeckt 1284 neue Planeten und ... .:unaRmed:. Wissenschaft und Forschung 0 11.05.2016, 21:22
Keine neuen Beiträge Ich war in einem UFOs kein fake (Beri... ..:{{M@ÑTΩ}}:.. Ufologie und Aliens 2 24.04.2016, 13:41
Keine neuen Beiträge Detailreicher Bericht über ein Schwar... rainer22 Ufologie und Aliens 0 06.02.2016, 21:40
Keine neuen Beiträge Geheimer Nato-Bericht: Pakistan unter... Anonymous Politik und Weltgeschehen 1 01.02.2012, 14:58





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003