Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

57 „Rezepte“ der Mineralentstehung



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tech
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 09.01.2022
Beiträge: 390
Wohnort: Made in Cosmos

BeitragVerfasst am: 02.07.2022, 13:06    Titel: 57 „Rezepte“ der Mineralentstehung Antworten mit Zitat
Diamant ist nicht gleich Diamant, wie der Mineraloge und Astrophysiker Robert Hazen von der US-amerikanischen Carnegie Institution for Science erklärt. Auch wenn sich die kostbaren Minerale vielleicht äußerlich gleichen, könnten sie auf sehr unterschiedliche Weise entstanden sein. „Es gibt Diamanten, die sich über lange Zeiträume unter der Erde bilden. Sie können aber auch durch extreme Krafteinflüsse, wie etwa Meteoriteneinschläge, ganz plötzlich entstehen. Manche von ihnen werden sogar im Weltall gebildet“, erklärt Hazen gegenüber science.ORF.at. Zusammen mit einem Forschungsteam hat er insgesamt neun Wege gefunden und katalogisiert, wie Diamanten entstehen.

Robert Hazen is a scientist based at the Carnegie Institution’s Geophysical Laboratory and George Mason University. His recent research focuses on the roles of minerals in life’s origins, including mineral-catalyzed organic synthesis and interactions between biomolecules and mineral surfaces, as well as “mineral evolution” and “mineral ecology”—new approaches that exploit large and growing mineral data resources to explore the co-evolution of the geo- and biospheres. A prolific writer, Hazen has authored more than 400 articles and 25 books on topics ranging from astrobiology to scientific literacy.

https://hazen.carnegiescience.edu/

57 „Rezepte“ der Mineralentstehung
Auf der Erde gibt es knapp 6.000 bekannte Minerale. Sie entstanden auf vielfältige Weise. 57 „Rezepte“ haben Forscherinnen und Forscher nun für bisher umfangreichste Datenbank zum Thema erfasst. 40 Prozent der Minerale können auf mindestens zwei Arten entstehen. Ohne Wasser gäbe es vermutlich nur einen Bruchteil von ihnen.

https://science.orf.at/stories/3213886/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.






Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003