Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Die Causa "UFO/UAP"


Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
greyhunter
Forenmeister
Forenmeister


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 1124
Wohnort: mYstarum

BeitragVerfasst am: 16.10.2022, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat
Der Text oben ist schön sachlich verfasst. Im Inneren koche ich aber vor Wut, dass es Leute gibt die den Diktator gut heißen, der uns Russen seit Jahrzehnten unterdrückt.

Wenn man bei einem „Besuch“ in der Polizeistation alle Zähne verliert, oder so geschlagen wird, dass man Tage danach stirbt. Dass Journalisten entweder nach System schreiben, oder Berufsverbot bekommen oder „verunfallen“ bzw. fluchtartig das Land verlassen müssen.

Das alles garniert mit der miesesten Infrastruktur die man sich vorstellen kann – 10 Kilometer von der Stadtgrenze von St. Petersburg braucht man einen Geländewagen, da die Straßen seit Sowjetzeiten nicht mehr repariert worden sind und einem Sozialsystem, welches schlechter ist als in den USA.

Regiert wird man von einer Klientel die das Geld des Landes – Milliarden Petrodollar – für sich einsteckt und dafür Privatjachten baut, die so absurd groß sind, dass sie in den meisten Yachthäfen in Europa nicht vor Anker gehen können, während der Durchschnittsrusse drei oder vier Jobs braucht um sich sein Existenzminimum zu verdienen.

Und wenn er Pech hat, wird er jetzt auch noch eingezogen und muss mit schrottiger, veralteter und ausrangierter Ausrüstung in die Ukraine um sich dort zum Mörder an Unschuldigen zu machen. DAS ist das System Putin, SO sieht es in Russland aus! DARÜBER sollte berichtet werden!
_________________
Ufoscriptorium ∙ Home of Full-Spectrum-High-Strangeness
🖖👽
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
master_plan
Neuling
Neuling


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.03.2022
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 16.10.2022, 23:29    Titel: Antworten mit Zitat
@greyhunter

Danke für deine Antwort. Wie gesagt ich selbst bin kein Befürworter der Sache, ich denke es gibt immer Licht wo es auch Schatten gibt.

Mit meinem Text wollte ich nur klarstellen, dass man Herrn Fleischer sehr wohl kritisieren darf und kann, nur sollte man doch hier bitte beim Thema bleiben. Ich persönlich finde und denke das man Politik oder die Einstellung hierzu aus diesem Bereich heraushalten sollte.

Das von euch aufgeführte Thema Politik hatte ja im Gespräch mit Tarek keinerlei Bestandpunkt. Und beim Anrufer sagte Robert selbst: "Da kommen wir jetzt ins politische, schreib mir da lieber eine Mail..."
Die Aussage von @tech ist da eine Vermutung die keinerlei Bestand hat solange Tarek selbst oder Robert das nicht bestätigen

Tech sagte:
Zitat:
Ich vermute dass Tarek im vor Gespräch gesagt hat wir reden nur über Ufos und nicht über Politik und das war dann auch im Robert klar. Einmal hat es noch versucht mit den Corona Virus. Das ist irgendwo am Ende der Sendung.


Wenn man Anfängt solche Vermutungen anzustellen ist man selbst nicht viel besser.


Ich werde mich auch nicht weiter zu "Politik" selbst äußern. Ist ein Thema bei dem es immer zwei Seiten gibt. Und ganz ehrlich gesagt hasse ich es über Politik zu reden. Ich habe mich nur deshalb zu Wort gemeldet da ich der Ansicht bin das seine (eventuelle) politische Haltung nichts mit der Sendung oder seiner Arbeit als "UFO Forscher" zu tun hat.

Groll wie du ihn hast @greyhunter darfst du natürlich haben und auch deine Meinung zu ihm. Aber dann doch bitte in einem anderen Thread
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
greyhunter
Forenmeister
Forenmeister


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 1124
Wohnort: mYstarum

BeitragVerfasst am: 16.10.2022, 23:43    Titel: Antworten mit Zitat
ich halte diesen thread für passend. aber danke für deine ermahnung.
_________________
Ufoscriptorium ∙ Home of Full-Spectrum-High-Strangeness
🖖👽
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
tech
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 09.01.2022
Beiträge: 563
Wohnort: Made in Cosmos

BeitragVerfasst am: 17.10.2022, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat
Leah Prime ist eine ehemalige Akademikerin, die zur Technologin wurde. Leah erhielt ihren Bachelor-Abschluss vom Rensselaer Polytechnic Institute und besuchte die Graduiertenschule an der School of Informatics and Computing der Indiana University. Ihr Interesse an der UFOlogie richtet sich hauptsächlich auf die Linse des Jungschen Mythos, der aufstrebenden Phänomenologie (einschließlich spirituellem Erwachen, mystischer Erfahrungen und Psychedelika) und des Bewusstseins. Sie hat auf einer Reihe von Konferenzen und akademischen Institutionen über ethische Technologie und menschliches Design gesprochen und interessiert sich besonders dafür, wie Technologie eingesetzt wird, um die Konsensrealität zu formen und zu untergraben.

https://www.youtube.com/watch?v=Byik0kr_ObU&t=572s
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1284
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 17.10.2022, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat
Ok, gerade erst gesehen...uff

CROPfm ist kein politisches Format.

Es gibt Themen, die natürlich eine politische Dimension haben (Geldpolitik, ...), aber bei UFOs ist diese nicht stark ausgeprägt, wie ich finde. Sieht man ja auch immer wieder an Kommentaren zum Thema von offizieller Seite in Deutschland...Winken

Wir haben uns vor der Sendung nicht explizit ausgemacht, das Politische außen vor zu lassen - das war von vorne herein klar. Wenn man aber über Christopher Mellon etc. spricht, ist man natürlich auch mit einem Fuß in Washington und somit der Politik, aber das war nicht mein Fokus.

Politik und vor allem der politische Diskurs (der mittlerweile 100% ideologisch geführt wird) ist leider nicht die Lösung, sondern immer mehr das Problem. Aber in einer Demokratie (und was besseres ist uns m.M.n. eben noch nicht eigefallen) muss man auch "Andersdenkende" ertragen und sogar versuchen, mit Ihnen so gut es geht in einen Dialog zu treten (manchmal geht es leider nicht). Was dabei rauskommt, wenn das nicht gelingt, sieht man ja ein paar hundert Kilometer östlich von hier.

Absolut das Letzte.

Das Gespräch fand ich sehr spannend, auch wenn ich z.B. bei meiner Einschätzung zur ganzen Disclosure, Elizondo/AATIP, ....Causa differiere...aber...siehe oben...Winken

Ich kann mich übrigens auch irren...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
The Lemurian
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 26.05.2017
Beiträge: 118
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 18.10.2022, 04:37    Titel: Antworten mit Zitat
master_plan hat folgendes geschrieben:
Wenn man hier sein Geld für sein Abo einzahlt landet man gleich auf Listen des Verfassungsschutzes (oder sonstigen Behörden) ohne sich für das politische zu interessieren. Ein absolutes No go!


Lol...das ist doch jetzt übertrieben! Lachen

master_plan hat folgendes geschrieben:
Oh habe noch das Thema "der Schlingel ist ja ausgewandert wie alle Verschwörungstheoretiker"...
Wir sollten uns alle mal im klaren sein das wir uns per definition alle als Verschwöungstheoretiker sehen können, denn die meisten Dinge mit denen wir uns befassen lassen sich (wissenschaftlich anerkannt) nicht beweisen oder reproduzieren.


Nein, nicht weil er Verschwörungstheoretiker ist sondern weil mit gefährlichen Corona-Lügen andere Menschen gefährdet hat. Und weil er jetzt eben Partei für Putin und seinen lächerlichen Krieg ergreift.

master_plan hat folgendes geschrieben:
P.s. Da ich jetzt bestimmt den den Vorwurf des Putin Freunds bekomme - Nein, ich persönlich bin absolut kein Russland Freund und war es auch noch nie. Die Welt ist allerdings nicht nur schwarz und weiß


Ganz sicher nicht! Selbst wenn Du rein privat eine positive Meinung zu Putin haben würdest dann ist das noch lange nicht so schlimm als wenn man wie Robert seine Reichweite ausnutzt um eben Lügen zu verbreiten. Ich habe zwar keine Ahnung warum er das macht, meine Vermutung ist das es vielleicht die Nachwirkungen der DDR Propaganda ist.


master_plan hat folgendes geschrieben:
Ich werde mich auch nicht weiter zu "Politik" selbst äußern. Ist ein Thema bei dem es immer zwei Seiten gibt. Und ganz ehrlich gesagt hasse ich es über Politik zu reden. Ich habe mich nur deshalb zu Wort gemeldet da ich der Ansicht bin das seine (eventuelle) politische Haltung nichts mit der Sendung oder seiner Arbeit als "UFO Forscher" zu tun hat.


Es hat nichts mit Cropfm zu tun aber wohl mit Roberts Glaubwürdigkeit und da leidet dann halt auch Cropfm drunter.
Ich habe Robert ja selber noch in Schutz genommen vor Corona bezüglich dessen was z.b. bei Psiram über ihn geschrieben wird. Mir wurde auch gesagt warum ich jemanden in Schutz nehme der sich auf dem Regentreff rumtummelt weil da eigentlich eher nur rechte Esoteriker usw. sind. Ich kannte den Regentreff damals nicht, kenne den auch heute kaum und konnte es daher nicht nachvollziehen. Jetzt nach Corona und Putins Angriff kann ich es nachvollziehen.

Das Problem daran ist das er sich damit nicht nur Stück für Stück selbst demontiert sondern auch noch das UFO Thema in den Schmutz zieht. Jetzt können wieder alle sagen: "Ja siehste...hatten wir doch recht!" Und dann werden halt alle UFO Interessierten über einen Kamm gescherrt.
Wenn Robert seine UFO "Berichterstattung" eingestellt hätte, dann wäre das kein Problem aber so wird man automatisch, ob man will oder nicht, mit reingezogen und auch als Rechter, als anti-demokratisch usw. abgestempelt.

Und damit habe ich persönlich dann ein Problem weil UFOs war bzw. ist auch heute noch immer was das außerhalb des irdischen angesiedelt ist, das sich nicht um politische Agenden scherrt sondern seinem eigenen freiheitlichen Moralkodex folgt. Mit dem Moralkodex meine ich jetzt die Lahmlegung von Atomwaffen usw. - für mich war es immer klar bzw. ich habe es damit verbunden das UFOs eben unpolitisch sind. Das sie sich keiner der irdischen politischen Agenden anschließen und so versuche ich als UFO-"Natiker" auch zu leben.

Aber jetzt wird man wie gesagt automatisch da mit reingezogen, ob man will oder nicht. Und darum bin ich wütend auf Robert! Robert war eigentlich immer, so dachte ich, bis zu Corona immer politisch eher neutral. Wie er das nennen würde ein Freidenker halt.
So langsam glaube ich aber das wir uns alle in ihm gewaltig getäuscht haben. Robert hatte ja die größten Einfluss auf die UFO Thematik hier in Deutschland, wo wären wir ohne ihn heute. Noch im quasi ufologischen Sandkasten. Und die UFO Forschungsvereine die sammeln ja im Prinzip nur Daten, die sind ja nicht journalistisch tätig so wie Robert das gemacht hat. Aber jetzt halt er halt die ganze Exopolitik Deutschland in den Sand gesetzt, dadurch. Das ist ein Schaden der nicht wieder gut zu machen ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
greyhunter
Forenmeister
Forenmeister


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 1124
Wohnort: mYstarum

BeitragVerfasst am: 18.10.2022, 09:29    Titel: Antworten mit Zitat
ich sehe das problem darin, dass man irgendwann mal meint, dass alle ufologen politisch so gebürstet sind. dann können wir echt einpacken und uns mit anderen themen beschäftigen. die arbeit von exopolitik ist meiner meinung nach kontraproduktiv. fleischer sollte aus dem ufo-geschäft aussteigen und nur noch politisch agieren. ufos sind ja sowieso nicht sein thema, sonst wären die beiträge besser. die vermischung bringt nichts. ich denke, die "politischen" sind dann auch froh, wenn auf dem kanal keine aliens mehr thematisiert werden - das sieht man ja auch an den kommentaren und zugriffszahlen.
_________________
Ufoscriptorium ∙ Home of Full-Spectrum-High-Strangeness
🖖👽
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
egG
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 1284
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 18.10.2022, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat
p.s.: @Lemurian: Du kannst selbstverständlich Kritik anbringen und wenn begründet kann das auch durchaus nützlich sein. Ich bitte dich aber, in Zukunft Beleidigungen etc. wie "Vollpfosten", "Idiot", "...Fresse polieren" zu unterlassen. Bitte entferne das aus deinen Postings...das ist bei sachlicher Kritik ganz und gar fehl am Platz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
master_plan
Neuling
Neuling


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.03.2022
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 18.10.2022, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Lol...das ist doch jetzt übertrieben! Lachen

Ja, das war in der Tat etwas übertrieben ausgedrückt, allerdings würde es mich nicht wundern.

@The Lemurian

Ich gebe dir in dem Punkt schon recht, durch seine Tätigkeit in beiden Feldern wird das gerne von der allgemeinen Masse vermischt. So werden in der Tat schnell alle die sich mit dem "Ufo Thema" befassen auch in eine gewisse Politische Ecke gedrängt.

Auf der anderen Seite muss ich da Tarek zustimmen und sagen das man anders denkende auch zu Wort kommen lassen sollte, eine Demokratie muss das aushalten können. Erst recht wenn sich die Person, wie in diesem Podcast, nicht zu Politik äußert.

Generell würde ich sagen ein schwieriges Thema, auch wenn ich den Unmut von einigen Nachvollziehen kann.



Nochmal kurz zum Podcast bzw. zum UFO Thema selbst:
Ich selbst bin ein großer Skeptiker von dieser ganzen Elizondo, Disclosure and AATIP Geschichte. Ich traue dem Braten einfach nicht. Ich kann nicht mal genau sagen was mich so skeptisch macht.
Vielleicht einfach die Tatsache das er mit seinem Wissen an die Öffentlichkeit treten kann ohne Repressalien fürchten zu müssen. Mir leuchtet es nicht ganz ein wie er öffentlich über (fast) alles sprechen und kommentieren kann was ja eigentlich streng geheim sein müsste. Und wenn es das nicht ist, warum? Weil es vielleicht schon aufgeklärt wurde (und irdischen Ursprungs ist)?
Vielleicht habe ich da auch irgendwo den Zusammenhang verloren und jemand möchte mich aufklären.







[/quote]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
greyhunter
Forenmeister
Forenmeister


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 1124
Wohnort: mYstarum

BeitragVerfasst am: 18.10.2022, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat
da muß man nicht viel aufklären.

ich hatte ja schon mal erwähnt, dass der vorläufer der heutigen cia, also das oss, bereits 1944 das foo-fighter phänomen untersucht hat. da gibt es auch einen interessanten wälzer mit dem titel UFOs Before Roswell: European Foo-Fighters 1940-1945!

die gleiche klientel war 1946 auch dabei als über schweden die "geisterraketen" (aufgestiegen? sind) unterwegs waren.

zu roswell haben wir über 300 zeugen.

die wissen doch ganz genau was hinter dem phänomen steckt. ein revival der 1940ger jahre haben wir heute, wobei SIGN ja schon damals einen exotischen verursacher vermutet hat - die dachten, dass es außerirdsiche sind. margaret thatcher meinte "You Can't Tell the People" - aus gutem grund wie ich meine.

ich denke, die rollen das thema wieder neu auf um hinter vermeintlichen ufos eigene entwicklungen zu "verstecken". ansonsten macht das alles keinen sinn.

es gibt unmengen an foia-akten von fbi, cia und nsa usw. die in den letzten jahrzehnten herausgegeben worden sind mit fällen die man nicht identifizieren konnte. und jetzt fangen sie sozusagen wieder bei adam und eva an? wirklich?

dazu muß man sich mit dem beschäftigen was über der area 51 beobachtet worden ist, was an den sensiblen militärischen hotspots des iran herumfliegt und die merkwürdigkeiten zur russischen / sowjetischen sichtungswelle von 1990 mit den schwarzen dreiecken die zuvor über belgien unterwegs waren.

richard dolan hat es fast durchblickt, dessen bücher und youtube kanal kann ich empfehlen. er ist allerdings so in ets vernarrt, dass er die irdische facette des phänomens völlig übersieht.
_________________
Ufoscriptorium ∙ Home of Full-Spectrum-High-Strangeness
🖖👽
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
The Lemurian
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 26.05.2017
Beiträge: 118
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 18.10.2022, 23:13    Titel: Antworten mit Zitat
egG hat folgendes geschrieben:
Bitte entferne das aus deinen Postings...das ist bei sachlicher Kritik ganz und gar fehl am Platz.


Ähm...nein! Was Robert abzieht ist unterste Schublade, ich kann es meinetwegen lassen obwohl es meiner Meinung nach angebracht ist weil wer sich so verhält der ist einfach das als was ich ihn bezeichnet habe.
Dieses dreckige Gelache von allen dreien zum Beispiel mal wo es darum ging in einer Folge "Das 3. Jahrtausend" sich bei den Spendern zu bedanken während in der Ukraine Menschen sterben und Massaker angerichtet ist an Unmenschlichkeit nicht zu überbieten, siehe hier:

https://youtu.be/YduOtkMjrGM?t=3812
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
greyhunter
Forenmeister
Forenmeister


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 1124
Wohnort: mYstarum

BeitragVerfasst am: 18.10.2022, 23:23    Titel: Antworten mit Zitat
@ lemurian:

was das thema an sich betrifft, hast Du ja recht und ich bin da Deiner meinung.
aber Deine terminologie passt hier nicht.
nimm es bitte einfach raus. 💙💛
wir beide sind alt und grau geworden, die jungen pferde dürfen mit uns nicht mehr durchgehen! Winken
_________________
Ufoscriptorium ∙ Home of Full-Spectrum-High-Strangeness
🖖👽
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
tech
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 09.01.2022
Beiträge: 563
Wohnort: Made in Cosmos

BeitragVerfasst am: 19.10.2022, 14:46    Titel: Antworten mit Zitat
FreeSpeech vs NeoLiberalerPaternalismus


Link
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tech
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 09.01.2022
Beiträge: 563
Wohnort: Made in Cosmos

BeitragVerfasst am: 20.10.2022, 21:04    Titel: Antworten mit Zitat
That UAP Exist: The Study of Unidentified Aerial Phenomena Through Academic Sources

https://www.uapstudy.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Über das Forum/Sendungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Apropos "Seeungeheuer" tech Über das Forum/Sendungen 2 16.09.2022, 21:27
Keine neuen Beiträge "Core Secret" - Doku zum Wi... MeisterEs Ufologie und Aliens 5 09.08.2022, 17:57
Keine neuen Beiträge Seltsam ruhig um den "Marsstolle... rainer22 Wissenschaft und Forschung 3 04.07.2022, 19:21
Keine neuen Beiträge Die "Wunder" von Kibeho greyhunter Ufologie und Aliens 6 23.06.2022, 11:13
Keine neuen Beiträge Ein "Rattenhundemann" auf d... MeisterEs Mysteriöses und Astrales 0 11.05.2022, 15:11





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003