Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Verlorene Zivilisationen



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tech
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 09.01.2022
Beiträge: 643
Wohnort: Made in Cosmos

BeitragVerfasst am: 02.12.2022, 22:46    Titel: Verlorene Zivilisationen Antworten mit Zitat
Mounds in America with Dr. Greg Little

Greg über die Möglichkeit einer alten verlorenen Zivilisation und die Beweise dafür auf den Bahamas, direkt vor der Küste der Insel Andros in einem Gebiet, das als Bimini Road bekannt ist. Ich habe vor kurzem Gregs Buch „Mound Builders: Edgar Cayce’s Forgotten Record of Ancient America“ zu Ende gelesen und wusste, dass ich ihn dazu bringen musste, um die historische Erzählung zu diskutieren, die die Entdeckungen in dem Buch verändert. Die Details davon werden durch einige ziemlich harte Wissenschaft gestützt.

https://www.youtube.com/watch?v=t5jB0DDgDWs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tech
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 09.01.2022
Beiträge: 643
Wohnort: Made in Cosmos

BeitragVerfasst am: 02.12.2022, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat
Origins of the Gods with Dr Greg Little

• Untersucht, wie unsere Vorfahren schamanische Rituale an heiligen Stätten verwendeten, um Portale für die Kommunikation mit nichtmenschlichen Intelligenzen zu schaffen

• Teilt unterstützende Beweise aus dem spirituellen und schamanischen Glauben von mehr als 100 indianischen Stämmen

• Zeigt, wie die frühesten Formen des Schamanismus vor mehr als 400.000 Jahren an Stätten wie der Qesem-Höhle in Israel begannen

Von Göbekli Tepe in der Türkei bis zu den ägyptischen Pyramiden, von den Steinkreisen Europas bis zu den Hügelkomplexen Amerikas zeigen Andrew Collins und Gregory L. Little, wie unsere Vorfahren immer wieder dauerhafte Orte zeremonieller Aktivität errichteten, wo geomagnetisch und gravitativ waren Anomalien wurden aufgezeichnet. Sie untersuchen, wie die frühesten Formen von Animismus und Schamanismus an Orten wie der Denisova-Höhle im Altai-Gebirge in Sibirien und der Qesem-Höhle in Israel vor mehr als 400.000 Jahren begannen. Sie erklären, wie sich schamanische Rituale und veränderte Bewusstseinszustände mit den Naturkräften der Erde verbinden, um Portale für den Kontakt mit jenseitigen Reichen zu schaffen – mit anderen Worten, die Götter unserer Vorfahren waren das Ergebnis einer Interaktion zwischen menschlichem Bewusstsein und transdimensionaler Intelligenz.

Die Autoren zeigen, wie die spirituellen und schamanischen Überzeugungen von mehr als 100 indianischen Stämmen mit ihrer Theorie übereinstimmen, und sie zeigen, wie einige dieser schamanischen transdimensionalen Portale immer noch aktiv sind, indem sie anschauliche Beispiele von der Skinwalker Ranch in Utah und Bempton in Nordengland zeigen.

Letztendlich zeigen Collins und Little, wie unsere moderne Trennung von der Natur und das Fehlen eines vollständig sichtbaren Nachthimmels die Manifestationen dieser ultraterrestrischen Intelligenzen zufällig erscheinen lassen. Wenn wir unsere spirituellen Verbindungen wiederherstellen können, können wir vielleicht wieder mit den höherdimensionalen Wesen kommunizieren, die die Fortschritte unserer frühesten Vorfahren ausgelöst haben.

https://www.youtube.com/watch?v=QfdHAS8eFLc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tech
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 09.01.2022
Beiträge: 643
Wohnort: Made in Cosmos

BeitragVerfasst am: 03.12.2022, 00:24    Titel: Antworten mit Zitat
Dr. Gregory L. Little | Denisonvan Origins: The Giants, The Mounds, & The Path of Souls

Dr. Greg Little is a psychologist turned explorer and documentary maker. Greg is also co-author of the books, Edgar Cayce’s Atlantis, Mound Builders, Ancient South America, and People of the Web. Greg also has over 30 other books in print in various areas of psychology.

https://www.youtube.com/watch?v=lRJHW5jfmew
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tech
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 09.01.2022
Beiträge: 643
Wohnort: Made in Cosmos

BeitragVerfasst am: 03.12.2022, 00:45    Titel: Antworten mit Zitat
Andre The Giant shows off his massive hands in 1973

https://sendvid.com/2f0l6016

https://andrethegiant.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tech
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 09.01.2022
Beiträge: 643
Wohnort: Made in Cosmos

BeitragVerfasst am: 03.12.2022, 01:15    Titel: Antworten mit Zitat
Patagonian Giants




The myth of the Patagonian Giants, like other stories about remote, exotic places, captured the European imagination for a very long time. The first mention of this mythical race surfaced in the 1520s from the account of Antonio Pigafetta, chronicler of Ferdinand Magellan’s expedition:

But one day (without anyone expecting it) we saw a giant who was on the shore [near today’s Puerto San Julián, Argentina], quite naked, and who danced, leaped, and sang, and while he sang he threw sand and dust on his head. Our captain [Magellan] sent one of his men toward him, charging him to leap and sing like the other in order to reassure him and to show him friendship. Which he did. Immediately the man of the ship, dancing, led this giant to a small island where the captain awaited him. And when he was before us, he began to marvel and to be afraid, and he raised one finger upward, believing that we came from heaven. And he was so tall that the tallest of us only came up to his waist. Withal he was well proportioned. . . . The captain named the people of this sort Pathagoni.*

The etymology of the word is unclear, but Patagonia came to mean “Land of the Bigfeet.” Magellan seized two of the younger males as hostages to bring back to Spain, but they got sick and died on the journey.

https://library.princeton.edu/visual_materials/maps/websites/pacific/magellan-strait/patgonian-giants.html

Ever since the first Europeans traversed the Magellan Strait in 1520, reports had been received of the tall, robust inhabitants found along its Eastern coast, known today as the Aónikenk. Estimates of their height varied, but they were usually said to be tall, sometimes enormously so. For example, here is Ferdinand Magellan's chronicler, Antonio Pigafetta: [Pinkerton, 1812, pp. 314, 316]

One day when the least we expected any thing of the kind, a man of gigantic figure presented himself before us. […] The man was of such immense stature that our heads scarcely reached to his waist.
and, later:

The captain was anxious […] to transport a race of giants to Europe: with this view he ordered the two others to be arrested […] Nine of our strongest men were scarcely able to cast them to the ground, and bind them, and still even one of them succeeded in freeing himself.

https://patlibros.org/frm/index.php?fun=myth&lan=eng

Antarctic Giants 1 – Multiple Unheard Stories

https://theserapeum.com/antarctic-giants-1-multiple-unheard-stories/

Antarctic Giants 2: Antonio Pigafetta’s Full Account, Chronicler Of Magellan’s Voyage In 1519

https://theserapeum.com/antarctic-giants-2-antonio-pigafettas-full-account-chronicler-of-magellans-voyage-in-1519

Vice-Admiral John Byron (8 November 1723 – 1 April 1786) was a British Royal Navy officer and explorer. He earned the nickname "Foul-Weather Jack" in the press because of his frequent encounters with bad weather at sea.[1] As a midshipman, he sailed in the squadron under George Anson on his voyage around the world, though Byron made it only to southern Chile, where his ship was wrecked. He returned to England with the captain of HMS Wager. He was governor of Newfoundland following Hugh Palliser, who left in 1768. He circumnavigated the world as a commodore with his own squadron in 1764–1766. He fought in battles in the Seven Years' War and the American Revolution. He rose to Vice Admiral of the White before his death in 1786.

https://en.wikipedia.org/wiki/John_Byron

Ferdinand Magellan (/məˈɡɛlən/[3] or /məˈdʒɛlən/;[4] Portuguese: Fernão de Magalhães, IPA: [fɨɾˈnɐ̃w dɨ mɐɣɐˈʎɐ̃jʃ]; Spanish: Fernando de Magallanes, IPA: [feɾˈnando ðe maɣaˈʎanes]; 4 February 1480 – 27 April 1521) was a Portuguese explorer. He is best known for having planned and led the 1519 Spanish expedition to the East Indies across the Pacific Ocean to open a maritime trade route, during which he discovered the interoceanic passage bearing thereafter his name and achieved the first European navigation from the Atlantic to Asia.

https://en.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_Magellan

Admiral Byron Meeting the Giant Inhabitants (a Mother and child) of Patagonia , South America - Very Unusual - an Original Antique Engraving

https://www.abebooks.co.uk/book-search/title/admiral-byron-meeting-giant-inhabitants/author/admiral-byron-patagonia-original-antique/

The narrative of the Honourable John Byron : (commodore in a late expedition round the world) containing an account of the great distresses suffered by himself and his companions on the coast of Patagonia, from the year 1740, till their arrival in England, 1746 : with a description of St. Jago de Chili, and the manners and customs of the inhabitants : also a relation of the loss of the Wager, man of war, one of Admiral Anson's squadron.

https://archive.org/details/narrativeofhono00byro

America magica : when Renaissance Europe thought it had conquered paradise

https://archive.org/details/americamagicawhe0000maga
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tech
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 09.01.2022
Beiträge: 643
Wohnort: Made in Cosmos

BeitragVerfasst am: 03.12.2022, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat
1903 Professor Ricalton With Two Brothers From Kashmir During Delhi Durbar




Schwarzeneggers Körpermaße waren, wie bei jedem Bodybuilder, je nach Alter und Trainingszustand unterschiedlich. In den 1970er Jahren wurden bei ihm während der Wettkampfphase folgende Werte gemessen:[15]

Größe 1,88 Meter
Gewicht 106 Kilogramm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tech
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 09.01.2022
Beiträge: 643
Wohnort: Made in Cosmos

BeitragVerfasst am: 03.12.2022, 17:23    Titel: Antworten mit Zitat
Die Mysteriöse Tasche der Götter

https://www.youtube.com/watch?v=kkErp9u6o-A

Unglaubliche STEIN-FORMATIONEN

https://www.youtube.com/watch?v=ITr58KTaHrQ

Rätselhafte STEINE Widerlegen Die Menschheitsgeschichte

https://www.youtube.com/watch?v=r_7BEz4WI-c

Die seltsam gravierten Steine ​​von Ica in Peru, Überreste einer ausgestorbenen Zivilisation?

https://www.youtube.com/watch?v=cvh0mZoTZKA

Untertitel auf DE ein­stell­bar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tech
Forenexperte
Forenexperte



Anmeldungsdatum: 09.01.2022
Beiträge: 643
Wohnort: Made in Cosmos

BeitragVerfasst am: 07.12.2022, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat
Älteste DNA zeigt Leben vor zwei Mio. Jahren

Im Norden Grönlands haben Forscherinnen und Forscher erstmals zwei Millionen Jahre altes Erbgut entdeckt. Die Rekord-DNA gibt nicht nur Aufschluss über die damaligen Lebensbedingungen in den nördlichen Breiten, sie könnte künftig auch im Kampf gegen die Klimaerwärmung helfen.

https://science.orf.at/stories/3216474
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Forschung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.






Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003