Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Zeitqualität 2007


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Religion und Spiritualität
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
matrose
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 20.10.2012
Beiträge: 123
Wohnort: Utgard

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 02:45    Titel: Zahl 7 Antworten mit Zitat
( http://www.esoterikforum.at )Quelle
Ich kann dir ja mal kurz schreiben, was mein Programm so allgemein zur 7 sagt...

Eine mystische Zahl, eine Zahl mit 7 Siegeln. Dieses siebenfach verschlossene Buch, das heute ein Synonym für etwas völlig Unverständliches geworden ist, erblickte Johannes in der Bibel zusammen mit einem siebenäugigen Lamm mit 7 Hörnern. Das Alte Testament steckt
voller Siebener: 7 Lämmer gab Abraham dem Abimelech. 7 Tage trauerte das Volk Israel um Jakob, 7 Festtage des Herrn sollen gefeiert werden, 7 Tage lang sollen Brandopfer gebracht werden, 7 Völker hatten das verheißene Land inne, 7 fleckenlose Lämmer sollten die Kinder Israels opfern und 7 Tage lang ungesäuertes Brot essen. 7 Altäre errichtete Bileam und am siebten Tag opferte er 7 Kälber. 7 Priester zogen die Bundeslade vor Jericho und am siebten Tag posaunten sie.

Bei den Freimaurern ist die 7 die große Symbolzahl. Sie unterscheiden 7 symbolische Grade des Ordens, 7 Hauptpunkte des menschlichen Lebens (Geburt, Kindheit, Jugend, das ,,männliche« Alter das Alter der Erfahrung, das Greisenalter und den Tod), die 7 Haupttugenden (Mäßigkeit, Standhaftigkeit, Arbeitsamkeit, Redlichkeit, Verschwiegenheit, Vorsicht und Barmherzigkeit), die 7 Wissenschaften (Zeichenkunst, Dichtkunst, Musik, Baukunst, Geometrie, Rechenkunst und Astronomie), die 7 Hauptfehler des Menschen (Leichtsinn, Eigensinn, Furcht, Trägheit, Vermessenheit, Eigenliebe und Argwohn), die 7 Hauptlaster; die ein rechtschaffener Freimaurer verabscheuen und fliehen muß (Hochmut, Stolz, Unmäßigkeit, Neid, Falschheit, Wollust und Rachgier), und schließlich die 7 Gaben des Geistes, die sich ein rechter Freimaurer von Gott erbitten soll, nämlich Weisheit, Verstand, Rat, Stärke, Erkenntnis, Gottesfurcht und Liebe. Wir kennen die Märchen von den Siebenmeilenstiefeln, den 7 Schwaben und von Schneewittchen (wer wagt jetzt noch von Zufall zu sprechen?!) bei den 7 Zwergen hinter den 7 Bergen.

Die Pythagoreer; die ja immerhin einen Ruf als Mathematiker zu verlieren hatten, waren von dieser Zahl so verunsichert, daß sie kaum praktisch mit ihr umgingen, sondern sie nur als ,,Vehikel des menschlichen Lebens" bezeichneten und sie aus den 4 Elementen des Leibes und
den dreien des Geistes zusammengesetzt sahen. Die 7 steht nämlich, wie sie klar erkannt hatten, für Weisheit, aber nicht für die Erkenntnisse wissenschaftlichen Denkens, sondern für das in jedem niedergelegte Potential des Unbewußten. Zur 7 als okkulter Zahl wurden denn auch schleunigst die passenden Begleiter gesucht - etwa die 7 Planeten,von denen es zwar; wie
man inzwischen weiß, einige mehr gibt, aber die läßt man heute für den idealen Eindruck dieser Zahl gerne unter den Tisch fallen. Es gelten also nach wie vor nur Sonne, Mond, Merkur; Jupiter; Venus, Mars und Saturn. Die ihnen zugeordneten Metalle, natürlich ebenfalls 7, waren: Gold, Silber; Quecksilber; Zinn, Kupfer; Eisen und Blei. Man unterschied auch 7 Engel, die vor dem Angesicht Gottes stehen, 7 alchimistische Prozeduren, 7 Öffnungen des
menschlichen Hauptes und 7 Wohnungen der Unterwelt. Die 7 Säulen der Weisheit sind im jüdischen siebenarmigen Leuchter; der Menora, symbolisiert und im christlichen Glauben stehen den 7 Todsünden die 7 Sakramente gegenüber. Wohl nur die 7 Meere mußte man nicht ,,suchen" - sie stimmten einfach mit dem Ansatz überein -, aber ansonsten überrollte die 7 mit
ihrer Omnipotenz einfach alles, was nicht klar und logisch betrachtet werden konnte: 7 Leben hat die Katze, 7 Jahre Unglück bringen zerbrochene Spiegel, 7 Köpfe hat die Hydra, 7 Tage die Woche, 7 Geißlein fraß der Wolf und ein Schlagerstar trällerte einst: ,,Sieben Mal, sieben Mal, das ist meine Liebeszahl..."

Kurzcharakteristik: ,,Siebener« sind Menschen mit starker Intuition und großer
Einbildungskraft. Sie nehmen häufig die Leben über und neben der Realität gleichzeitig wahr; wodurch sie auf andere oft zurückhaltend und introvertiert wirken. Grundsätzlich ist ein Siebener der Meinung, daß der Geist über die Materie herrscht, aber er kennt auch die Kraft der Seele und ist fasziniert von ihr. Starke Sensibilität kann ihn zum Mystizismus führen, aber
auch zu unscharfen Träumereien bis hin zur Depression. Er muß aufpassen, daß er nicht den Boden der Realität unter den Füßen verliert.

Planet: Neptun
Tag: Montag
Geschlecht: neutral
Richtung: Nordwesten
Farbe: Weiß
Edelstein: Tigerauge

_____Auch aus Steinen, die uns in den Weg gelegt werden, lässt sich etwas hübsches bauen Zitat


http://bewusst.tv/sprache-und-ihre-botschaft
Überwältigende Entdeckungen, unglaubliche Hypothesen, Überlegungen der Wissenschaftler, ungewöhnliche Geschichten, 4. und andere Dimensionen, Zeitreise -- die größten Entdeckungen der Menschheit, die über Jahrtausende gesammelt wurden -- und das Ganze befindet sich im Wort. Der ukrainische Wissenschaftler Oleksandr Ponomarev hat eine Methode entwickelt, aus der Sprache und Worten Berechnungen über Entwicklungen anzustellen.
https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&ved=0CC8QFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.amazon.de%2FDer-wahre-Prophet-Beantwortet-Schicksalsfragen%2Fdp%2F3720524302&ei=7O2TUpGNDoLlswbZ0IDQBg&usg=AFQjCNGj1_r4CIFdl-LCMhjEKc1R-z5q_Q&sig2=ulmz4QEwU_7olkWe3h3BCw Ich Verwende noch Verschiedene Andere Systeme ist aber immer Krücke z.b.verbremte Rechenschieber (fiks niks)kannte schon Columbus und älter mostzuz
_________________
~~~~~~~~~~~ ~~http://www.triaterra.de ~~~~~~~~~~ ~~:-


Zuletzt bearbeitet von matrose am 08.12.2013, 15:07, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
omshanti
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.06.2013
Beiträge: 250
Wohnort: Insel der Seligen

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 08:57    Titel: Antworten mit Zitat
.

Oh, wunderbar, das Mysterium der Sieben, das sich leicht halblüften lässt:

hier: Schöpfungsgeschichte, das Buch mit den 7 Siegeln, Ölkonzerne und Pleijaden :


********************************

Schöpfungsgeschichte

Die 7 ist deshalb in unserer Welt so beachtsam, da Gott zuerst die Götter schuf, welche die Erde schufen!

Das AT (LXX = 70 - die Septuaginta, die älteste griech. Übersetzung) beginnt mit: "Am Anfang (A A) schuf Gott Himmel und Erde", im Hebr. heisst es jedoch:

"Bereschit bara (B B!) elohim (Mehrzahl , die Götter!!!) et haschamajim we et haaretz"


Es sind die 7 Elohim (Mehrzahl von El, Gott), wovon einer der JHWH ist.

Die 7 Tage, an denen Gott (Götter) die (heutige) Erde schuf, waren die 7 Entwicklungsstufen, in denen diese als die 7 Planeten mit ihrem Geist aus der Erde heraus gingen. Das dauerte eine halbe Ewigkeit, die "7 Tage" sind nur ein Hinweis (!), dass wir sie und ihren Einfluss in unseren 7 Tagen finden *). 2 Planeten fielen nicht unter den Tisch, wie oben steht, sondern kamen später von außen hinzu, sind also nicht aus unserem Planeten hervorgegangen:

In diesen Entwicklungsstufen war die Erde eben noch nicht so fest, wie wir sie heute kennen, sondern zB "Gottes Geist, der über den Wassern schwebte (Genesis)". In dieser Entwicklung ging später auch der Mensch recht langsam aus dem Tier heraus - die sind dann mythologisch als die Halbgötter anzutreffen, Halb Mensch Halb Tier. Diesen Prozess beschreibt zB Steiner ganz wunderbar und nicht im Sinne Darwin´s!


Es sind die:
7 Geister **), 7 Himmel ***), die 7 Arme der Menorah (hebr. Leuchter mit 7 Flammen), die 7 Gemeinden Jesus

... die 7 Sterne (vgl. Planeten), die Jesus in seiner rechten Hand hielt! (OB 1,16; Recht bedeutet immer "richtig", während links lat. sinister: böse, verkehrt)

Offb. 1, 20: "Die sieben Sterne in meiner Hand und die sieben goldenen Leuchter, die du gesehen hast, haben folgende Bedeutung: Die sieben Sterne sind die Engel der sieben Gemeinden, und die sieben Leuchter sind diese Gemeinden selbst."

Diese 7 ersten Götter stiften also die verbale Verwirrung im Alten Testament, während Jesus die 7 Sterne holte (hier denke ich immer an das Dschungelcamp ^^) und diese verband, angedeutet durch den goldenen Gürtel über dem Herzen:

OB 1,13: "und mitten unter den Leuchtern einen, der war einem Menschensohn gleich, angetan mit einem langen Gewand und gegürtet um die Brust mit einem goldenen Gürtel."

Das ist die Errungenschaft von Master Jesus - er hat uns die Öffnung der Sieben Siegel möglich gemacht:


**************

Das Buch mit den Sieben Siegeln

... ist jeder selbst!!! Idee Idee Idee Idee Idee Idee Idee

Buch steht symbol. für (inneres) Wissen, 7 Siegel = 7 Chakren

Sind die 7 Chakren einmal geöffnet, öffnet sich "das Buch". Das ist dann die Offenbarung des Johannes, die Apokalypse - Entschleierung. Dies ist die "Gnade Gottes" (Bedeutung "Johannes"), die wir erfahren, was wiederum bedeutet: die Wahrheit dringt überall durch - die Sicht wird klar ("sonnenklar" - danke, .:unaRmed: Smilie ). Was damit wiederum alles einhergeht, lässt sich nicht mit Worten beschreiben, ua. weil es so viel ist ... einfach alles!

Die Öffnung der Siegel findet durch "das Lamm" statt (lat. lan = Wolle => wollen = durch die Verbindung mit dem Göttlichen Willen!!!)

Das geht halt nicht ohne Gerumpel von statten und es geht tatsächlich eine alte Welt unter, während eine neue, ganz wunderbare IN UNS entsteht! Die OB ist deshalb das letzte Buch, weil wir dann verstehen - dann braucht es keine Schrift mehr, die uns dorthin leitet, dann sind wir angelangt. Am Ende, das ... nur ein neuer Anfang ist!


***********************

Ölkonzerne, Pleijaden:

Was auch noch dazu einfällt sind die "7 Schwestern" - also die 7 Himmel, als welche die Ölkonzerne nach dem 2. WK bezeichnet wurden (ich meine: sich selbst so bezeichnet haben). Die 7 Sisters sind aber auch in der Mythologie zu finden, zB.

als die 7 Wassernymphen bei den Aborigines (http://de.wikipedia.org/wiki/Seven_Sisters_%28Traumzeit%29)
oder die 7 Nymphen (Plejaden) in der griech. Mythologie -> Siebengestirn

Das Siebengestirn der Pleijaden hat ganz sicher mit der oa, Schöpfungsgeschichte bzw. unseren Planeten zu tun, darüber habe ich aber noch nicht nachgedacht = aktuell nichts weiter zu vermerken


*)
Montag = Mond-tag
Dienstag = franz. mardi - Mars
Mittwoch = franz. mercredi - Merkur
Donnerstag = franz. Jeudi - Jupiter
Freitag = vendredi - Venus
Samstag = engl. Saturday - Saturn
Sonntag = die Sonne

**) Diese Geister haben auch ihren dualen Part als Gegenspieler, es sind die 7 Dämonen, die Jesus der Maria Magdalena austrieb.
***) In älteren Bibelübersetzungen heisst es: die Himmel (Mehrzahl), zB: "Mein Vater, der in den Himmeln ist", genauso wie das Vaterunser bei Matthäus: „Unser Vater in den Himmeln“

Und was mir gerade noch einfällt, ohne 7, aber mit Enthüllung der Illusion ist das Movie: Prestige, Meister der Magie

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matrose
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 20.10.2012
Beiträge: 123
Wohnort: Utgard

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat
Danke --- Ich find um die Jahreszeit sind die Wände der Welten dünn --zu 7 fehlt mir noch ein klingt wie üben hab drausen am Gehsteig ne Raupe gefunden -hab Sie zu meine Blumen getan-gibs nacher Vielleicht Scmetterling lol mfg more von mostzuz
_________________
~~~~~~~~~~~ ~~http://www.triaterra.de ~~~~~~~~~~ ~~:-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
omshanti
Forenveteran
Forenveteran



Anmeldungsdatum: 05.06.2013
Beiträge: 250
Wohnort: Insel der Seligen

BeitragVerfasst am: 28.11.2013, 10:31    Titel: Antworten mit Zitat
@matrose

>drausen am Gehsteig ne Raupe gefunden -hab Sie zu meine Blumen getan

Schau ich mir Dein Bildchen an, fällt dazu ein:

"Harte Schale, weicher Kern" ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matrose
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 20.10.2012
Beiträge: 123
Wohnort: Utgard

BeitragVerfasst am: 28.11.2013, 12:42    Titel: Antworten mit Zitat
omshanti hat folgendes geschrieben:
@matrose

>drausen am Gehsteig ne Raupe gefunden -hab Sie zu meine Blumen getan

Schau ich mir Dein Bildchen an, fällt dazu ein:

"Harte Schale, weicher Kern" ...
mfg more von mostzuz http://youtu.be/nH5Po_k07E0
_________________
~~~~~~~~~~~ ~~http://www.triaterra.de ~~~~~~~~~~ ~~:-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Religion und Spiritualität Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Tags
Religion





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003