Willkommen im Forum von CROPfm
cropfm.at - cropfm.bboard.de


 

  FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login 

Vorstellungskraft


Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Religion und Spiritualität
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lavalampe
Superposter
Superposter



Anmeldungsdatum: 09.01.2008
Beiträge: 168

BeitragVerfasst am: 14.08.2008, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat
Hmm.. in gewisser Hinsicht hast du Recht. Gedanken sind eigentlich nur ein Abklatsch, ein Abbild von unserem EIGENEN Weltbild. Für mich ist eine Erfindung eine Weiterentwicklung von bestehenden Gedanken.

Es ist nicht so dass ich unbedingt etwas neues erschaffen will. Ich hatte einmal ein Gedankenexperiment gemacht und mir dabei Fragen gestellt.

Andererseits bedeutet das auch, dass wir keinen freien Willen haben. Und ich gehe davon aus dass man unter freiem Willen eine, von anderen Menschen unabhängige, Wahl und Handlung von verschiedenen Möglichkeiten versteht.

Es ist halt schwierig mit Worten umzugehen, wenn ich andere Erfahrungen damit verbinde...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wHyTong
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.02.2008
Beiträge: 367

BeitragVerfasst am: 14.08.2008, 23:45    Titel: Antworten mit Zitat
ich denke dass es ALLE möglichen gedanken um uns herum gibt (äther, spirit o.ä.) in form von frequenzen und wir lediglich wandeldne radio-empfänger für diese sind... und ich bin davon überzeugt, dass wir insofern einen freien willen haben, indem wir uns für die höhe der frequenz entscheiden auf der wir schwingen und somit dementsprechende gedanken haben. wobei der gedanke, z.b. jemanden schaden zuzufügen sehr viel niedriger schwingt, als zum beispiel der gedanke, jemanden zu helfen, um des anderen wohles und nicht dem eigenen...
desweiteren bin ich der überzeugung, dass die gedanken, meinetwegen einsteins, die zu relativitästheorie führten (ob korrekt, oder nicht, interessiert jetzt nicht) wenig später von jemand anderem, der seine chakren ähnlich wie einstein "getunt" hätte (ob bewusst, oder nicht is auch jetzt egal), gedacht worden wären, hätte es nicht einstein getan.
wer sich seiner chakren bewusst ist und diese reinigt und fit hält, ist denk ich mal mindestens in der lage, sich von niedrig schwingenden gedanken, wie ängsten oder ähnlichem zu befreien.
laut den aussagen einiger (selbsternannter und von anderen so betitelten) spirituellen personen, ist es notwendig, um die kommende höhere schwingung, die um das jahr 2012 einsetzen soll (wassermannzeitalter), überhaupt mitzubekommen, einen lichtkörper zu bilden, was nichts anderes heisst, als seine chakren voll auszubilden um die sogenannte merkaba zu bilden...

ach ja, der freie wille des menschen äussert sich auch in den entscheidungen, die er zu treffen vermag.

DER WEG IST DAS ZIEL

Infos: Die Chakren des Menschen
Was ist die Mer-Ka-Ba?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Weltenbuerger Thorsten
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 18.01.2007
Beiträge: 319
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 15.08.2008, 00:01    Titel: Antworten mit Zitat
@wHyTong

Deine Erklärung deckt sich mit dem, wie ich es auch bisher empfangen habe.
Wir tauchen quasi unbewusst in die implizite Ordnung ab und schöpfen daraus die Frequenzen, die unsere Welt erschaffen.

Vielleicht ist die Akasha-Chronik eben auch 'nur' ein Raum in dieser Impliziten Ordnung.

Und ein Einschwingen oder der Gleichklang zu einem ThemenFeld ermöglicht uns Zugang in diesen (dann noch) verborgenen bzw. zugedeckten Bereich, um ihn dann quasi durch uns hindurch in diese Welt der Erscheinungen zu bringen.

schön. Danke für Deine Gedanken!!!
_________________
Der einzig wichtige Weg, den wir in unserm Leben gehen sollten,
ist der Weg von unserem Verstand zu unserem Herzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wHyTong
Forenveteran
Forenveteran


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.02.2008
Beiträge: 367

BeitragVerfasst am: 15.08.2008, 00:18    Titel: Antworten mit Zitat
jo zur akasha chronik würd ich gern noch ergänzen, dass ich der meinung bin das jeder mensch in seiner DNA einen teil dieser in sich trägt (nennen wirs mini-akasha) welcher magnetisch vorhanden ist. in dieser mini-akasha-chronik werden u.a. alle talente und alles wissen, welches wir in vorrangegangenen inkarnationen uns angeeignet haben, gespeichert. bei jeder inkarnation bekommen wir sie zurück. dies is ein (im wahrsten sinne des wortes) göttliches system, welches es jedem menschen ermöglicht, zur erleuchtung zu kommen...

edit: freut mich dass du auch so denkst thorsten, zumindest was meinen letzten post betrifft Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
deck
Superposter
Superposter


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge: 105
Wohnort: deggendorf / BY / .de

BeitragVerfasst am: 20.08.2008, 16:58    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Andererseits bedeutet das auch, dass wir keinen freien Willen haben. Und ich gehe davon aus dass man unter freiem Willen eine, von anderen Menschen unabhängige, Wahl und Handlung von verschiedenen Möglichkeiten versteht.


ist "wille" nicht zuerst etwas... "nichtgedankliches" ?!
also z.b. ich mag irgendetwas machen,
hab also ausm bauch raus intuitiv etwas zu tun.
und erst danach kann ich es formulieren,
dieses formulierte ist aber wiederum nicht die triebfeder.

die andere sache ist, wenn wille "einfach so entsteht",
also nix mit denken zu tun hat, also gegeben bzw. spontan ist,
erübrigt sich doch völlig ob es "freier wille" oder "terminiert" ist,
da es in beiden fällen das ist, was man wirklich will.
(zumindest wenn man mit sich selbst einklang ist)

und überhaupt, nur für den fall es gäbe keinen freien willen.
was würde das ändern?!

und ist die frage nach einem höheren willen nicht auch ein versuch
"irgendetwas, oder irgendwen zu finden,
der sich um das licht am ende des tunnels kümmert
"?

also, nach dem motto:
"ich bin doch so klein und ahnungslos,
wie soll ich ohne verbindung zu meinem 'höheren selbst'
auch nur irgendetwas 'richtig' machen.
aber ich doch nicht! nein ich,
könnte doch niemals mein 'höheres selbst' sein."

ich persönlich glaube schon dass,
das leben an sich freier wille ist,
spontanes spielerisches wachstum.

was ich damit sagen will (<-- will ^^ ) ist,
dass es scheisegal ist woher der wille kommt,
solange er spürbar mit dir, der natur, dem kosmos im einklang ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Willkommen im Forum von CROPfm Foren-Übersicht -> Religion und Spiritualität Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Tags
Forum, Religion, USA





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group
BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz

Boyz theme by Zarron Media 2003